Eure Meinung zu #3.08 Schurken

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
8%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
5
42%
5 Punkte
6
50%
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.08 Schurken

Beitrag von manila » 12.11.2008, 10:52

Neue Folge! :)

Hiro blickt auf dem Weg zu seinem Schicksal in die Vergangenheit zurück und erfährt so vieles über Arthur Petrellis Machenschaften bevor er "gestorben" ist. Ebenfalls in der Vergangenheit erfährt Hiro, dass Bennet einst auch mit Elle für die Company zusammengearbeitet hat. Auch Meredith war für kurze Zeit eine Agentin für die Company, an der Seite von Thompson.

Zur Episodenbeschreibung auf myFanbase
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

EvilFiek

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von EvilFiek » 12.11.2008, 11:41

Gleich am Anfang etwas, was mir doch etwas negativ aufgefallen ist. Thomson kriegt ne Stahlfaust ins Gesicht und ist nicht kaputt :(

Besonders toll fand ich, dass mehr auf Sylars Entwicklung eingegangen wurde. Vorallem, weil in dieser Storyline gleich 3 meiner Lieblingschars (HRG, Sylar, Elle) gezeigt wurden. Sehr fies, wie Elle Sylar dort eifersüchtig gemacht hat. Und dann konnte sie ihn nicht mehr aufhalten. Also war am Ende HRG daran Schuld, dass Sylar zu dem wurde, was er ist. Yay.

Wow, Papa Petrelli wollte Nathan killen. Und dann will Angela ihn ermordern, hardcore. Und der halbtote Papa Petrelli beeinflusst dann den Doc. Irgendwie krass, was für einen Familienkampf es dort gibt.

Was ich auch toll fand, waren die vielen Verknüpfungen zu Season 1 die ganze Episode hindurch. Beim brennenden Zug oder das HRG in das Taxi einsteigt usw.

Und am Ende taucht Papa Petrelli wieder auf. Kann der eigentlich alles? Mal schauen, was nun mit Hiro ist (kriegt er nun die Kräfte geklaut?), nachdem Isaac2 ja sein Ende gefunden hat.

Schlodz

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von Schlodz » 12.11.2008, 18:59

Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.

Die Rückblicke haben wirklich schön die Charakterentwicklung gezeigt und waren vor allem mal etwas ruhiger aufgebaut, was wohl vor allem daran lag, dass es "nur" 3 Handlungsstränge waren, was ja doch sehr untypisch ist, was aber mMn viel besser funktioniert wie die sonst so überladenen Folgen.

Die Storyline um Claires Mum kam mir zwar irgendwie etwas überflüssig vor, konnte dann aber doch durch den direkten bezug zum S1 Piloten wieder sehr bei mir Punkten.

Die Storys um Sylar/HRG/Elle, bzw. Nathan/Angela/Arthur waren beide wirklich interessant und vor allem ziemlich aufschlussreich. HRG hat Sylar also zu dem gemacht was er ist, Angela wollte Arthur töten, das hatte schon alles was.

Auch sehr amüsant das Villains Intro.

Muse

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von Muse » 12.11.2008, 20:50

Bin nur ich der Meinung, dass da ein Logik- Fehler da ist, weil die ganzen Rückblicke mehr als ein Jahr, wenn nicht sogar schon zwei Jahre vorher passiert sind? Oder bilde ich mir das ganze ein?

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von bubu » 13.11.2008, 09:44

Schlodz hat geschrieben:Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.
Finde ich auch, vor allem die Geschichte um Arthur Petrelli finde ich sehr interessant.

Muse hat geschrieben:Bin nur ich der Meinung, dass da ein Logik- Fehler da ist, weil die ganzen Rückblicke mehr als ein Jahr, wenn nicht sogar schon zwei Jahre vorher passiert sind? Oder bilde ich mir das ganze ein?
Wenn man davon ausgeht, dass die Zeit in der Serie mit der "realen Zeit" übereinstimmt schon, was ich allerdings nicht glaube.
Finde man kann bei Heroes schlecht beurteilen wie schnell die Zeit bei denen vergeht, weils ja auch immerwieder Sprünge in andere Zeiten etc. gibt.
EvilFiek hat geschrieben: Was ich auch toll fand, waren die vielen Verknüpfungen zu Season 1 die ganze Episode hindurch. Beim brennenden Zug oder das HRG in das Taxi einsteigt usw.
Fand ich auch nett gemacht.
EvilFiek hat geschrieben: Kann der eigentlich alles? Mal schauen, was nun mit Hiro ist (kriegt er nun die Kräfte geklaut?), nachdem Isaac2 ja sein Ende gefunden hat.
So ziemlich, er hat ja alle von Peter geklaut.
Hiros Fähigkeit hat er damit ja auch, es wäre also reine Boshaftigkeit wenn er Hiro seine Kraft abnehmen würde ;).
Zuletzt geändert von bubu am 13.11.2008, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23524
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von philomina » 13.11.2008, 10:33

Schlodz hat geschrieben:Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.
Sehe ich genauso! Waren es nicht immer die Rückblick-/Vorausblick-Folgen, die am stärksten waren?

Ansonsten habt ihr schon alles gesagt, habe leider nichts spannendes mehr hinzuzufügen :schaem:

Schlodz

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von Schlodz » 13.11.2008, 14:25

philomina hat geschrieben:
Schlodz hat geschrieben:Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.
Sehe ich genauso! Waren es nicht immer die Rückblick-/Vorausblick-Folgen, die am stärksten waren?

Naja, gerade die Zukunftsfolge in dieser Season mit der ganzen Parkman Liebesgeschiche und whatnot fand ich war dann wieder eher eine der schlechtesten der Staffel. ^^

Aber stimmt allgemein schon, das waren bisher über die Staffeln hinweg immer irgendwie Highlights.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41762
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von Annika » 13.11.2008, 16:51

Schlodz hat geschrieben:Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.
Kann ich nur zustimmen, wobei ich es immer noch sehr komisch finde, dass diese ganzen Ereignisse - vor allem Arthur Petrelli betreffend - nur ein paar Wochen vor dem eigentlichen Start der ersten Staffel geschehen sind...
was wohl vor allem daran lag, dass es "nur" 3 Handlungsstränge waren, was ja doch sehr untypisch ist, was aber mMn viel besser funktioniert wie die sonst so überladenen Folgen.
Super gemacht und mir hat auch nichts, vor allem nicht Hiro oder Mohinder, gefehlt.
Die Storyline um Claires Mum kam mir zwar irgendwie etwas überflüssig vor, konnte dann aber doch durch den direkten bezug zum S1 Piloten wieder sehr bei mir Punkten.
Wusste auch erst nicht so direkt, was ich damit anfangen sollte, aber die Zusammenhänge (zur kompletten ersten Staffel) haben dann doch einiges wieder gut gemacht und waren interessant. Dass sie letztendlich mit Schuld an dem Zugunglück trägt, was Claire dann das erste Mal aktiv mit ihren Kräften verbunden hat, war natürlich grandios. Interessant auch, dass der Typ ihr Bruder ist - lebt er noch? Ja, oder? Claire hat aber auch eine extrem große Familie :D

Einziges Problem, was ich nach wie vor noch sehe ist Arthur Petrelli bzw. seine Kraft. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie man ihn besiegen sollte, bzw. stoppen kann, da scheinbar jetzt alles an dem Haitianer hängt, da nur er ihn stoppen kann und ich nicht weiß, ob ich das unbedingt so gut heiße, da er bisher zwar immer anwesend war, aber noch nie eine so große und entscheidende Rolle gespielt hat.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von manila » 14.11.2008, 14:33

Schlodz hat geschrieben:Für mich ganz klar die stärkste Folge der Season.
DITO. Endlich mal wieder eine Folge, wo man eigentlich richtig mit zufrieden sein kann :)
Die Rückblicke haben wirklich schön die Charakterentwicklung gezeigt und waren vor allem mal etwas ruhiger aufgebaut, was wohl vor allem daran lag, dass es "nur" 3 Handlungsstränge waren, was ja doch sehr untypisch ist, was aber mMn viel besser funktioniert wie die sonst so überladenen Folgen.
Exakt und das sollte den Machern zu denken geben: die Folge hat vor allem so gut funktioniert, weil sie nicht so total überladen war und auch in Season 1 hatten wir es oft, dass Handlungsstränge eine Episode übersprungen haben, damit man sich immer auf die jeweiligen 3 oder 4 Stories konzentrieren konnte. Das sollten sie wieder machen.
Die Storyline um Claires Mum kam mir zwar irgendwie etwas überflüssig vor, konnte dann aber doch durch den direkten bezug zum S1 Piloten wieder sehr bei mir Punkten.
Der Bezug fehlt eindeutig, aber es hat Spaß gemacht. Wer weiß, vielleicht ist diese Backstory noch für die Zukunft wichtig.
Finde ich auch, vor allem die Geschichte um Arthur Petrelli finde ich sehr interessant.
Ich finde Arthur ja absolut großartig, was für ein fieser Charakter :D Toll, dass ENDLICH mal ein Bezug auf Angela genommen wurde, jetzt erklärt sich fast sogar ein bisschen das Sockenstehlen. Allerdings muss ich noch drüber nachdenken, wie das chronologisch alles hinhaut, ganz einfach ist das ja nicht.
Claire hat aber auch eine extrem große Familie :D
Ähm... JA. "Heroes" ist eigentlich ein großes Bennet/Petrelli-Familiendrama :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von bubu » 14.11.2008, 19:54

manila hat geschrieben:
Claire hat aber auch eine extrem große Familie :D
Ähm... JA. "Heroes" ist eigentlich ein großes Bennet/Petrelli-Familiendrama :D
Finde das auf heroeswiki.com irgendwie lustig:
See Also

* Claire's parents — a list of Claire's parents
:D
Bild

Shotman

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von Shotman » 17.11.2008, 21:29

heißt das nun, dass elle die mutter von gabrielles sohn wird?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.08 Villains

Beitrag von manila » 17.11.2008, 22:25

Shotman hat geschrieben:heißt das nun, dass elle die mutter von gabrielles sohn wird?
Ein voreiliger Schluss, aber möglich ist alles :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“