Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dem Prequelfilm?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
5
45%
4 Punkte
2
18%
5 Punkte
4
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41887
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Annika »

"24: Redemption" markiert den Prequelfilm zur siebten Staffel und zeigt die Ereignisse zwischen 15 und 17 Uhr, in denen Jack versucht einige afrikanische Kinder rechtzeitig zur amerikanischen Botschaft zu bringen, damit diese nicht dem Schicksal von Kindersoldaten erliegen.
Was sind eure Eindrücke?

EvilFiek

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von EvilFiek »

Gesehen aber nicht wirklich begeistert. Schwächer als eine typische 24 Episode, halt nicht viel mehr als ein Appetizer. Zum einen war die Action NOCH unrealistischer als sonst bei 24, der Plot etwas arg dünn und mir fehlte das Salz in der 24-Suppe (Cliffhanger und Plottwists). Kann man sich angucken, aber die Leidenszeit bis es im Januar losgeht wird damit auch nicht einfacher.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41887
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Annika »

Ich fand es nett gemacht und eine gute Vorlage für die neue Staffel. Klar war die Spannung nicht riesig, aber dennoch fand ich es in Ordnung und es kam mir einfach vor wie zwei Stunden "24", die sich ins Ganze einfügen.

Bin auf jeden Fall einmal dankbar dafür, dass ein Prequel nicht nur aus 7 Minuten besteht, sondern eben mehr Zeit hatte. Der Grundstein wurde gelegt, die Charaktere vorgestellt, so dass wir hoffentlich direkt in die Staffel einsteigen können.

Das Setting hat mir diesmal gut gefallen, vor allem weil ich wieder Sehnsucht nach Afrika bekommen habe :D , und es mal etwas anderes war, als nur Amerika.

Jared

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Jared »

Bisher hab ich noch nie wirklich 24 geguckt, aber ein Freund von mir hat mir diesen Prequel TV-Movie schön geredet und meinte es wäre ein guter Einstieg und ich müsste nicht viel Ahnung haben, was bisher geschah. Somit habe ich es mir angeguckt und ich fands auch ganz gut. Werd mir wohl den Anfang von S7 angucken und mal sehen, ob ich dabei bleibe. Ich wollte eigentlich auch nur eben schnell eine Sache erwähnen, und zwar das hier! Lustig.. ^^

Benutzeravatar
Hero-Boy
Beiträge: 578
Registriert: 14.06.2007, 18:16
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Hero-Boy »

Lange hat's gedauert.... bin begeistert, das endlose warten hat sich ausgezahlt.

Jack ist endlich back und wie!!!

Die Afrika Story war einfach genial und super inszeniert, hatte einen Touch von Blood Diamond. Neben Kiefer, ist hier auf jeden Fall noch Robert Carlyle zu erwähnen. Der Typ war einfach genial. Zu schade, das er nicht mehr in S7 dabei sein kann...

Auch der Politik Plot war grandios. Was Peter MacNicol da allerdings zu suchen hatte, ist fraglich. Bei so wenig Screentime, hätte man ihn auch gleich weglassen können. Hingegen hat Jon Voight in seinen kleinen Auftritt, schon einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

@Jared: Starte nicht bei S7, sondern fang wie es sich gehört mit Jacks ersten Tag an. ;) Sonst machst du dir nur die Serie kaputt.
Bild

felixmaus

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von felixmaus »

Hero-Boy hat geschrieben: Neben Kiefer, ist hier auf jeden Fall noch Robert Carlyle zu erwähnen. Der Typ war einfach genial. Zu schade, das er nicht mehr in S7 dabei sein kann...
dem stimme ich vollkommen zu, ich kannte den Schauspieler vorher gar nicht, aber mein Herz hat er in dem Film im Sturm erobert. Schade schade..da habe ich mich ja schon ein bisschen geärgert.

Und die Szene am Ende, da dachte ich der Typ lässt die Kinder jetzt draussen stehen, weil er Jack ja hatte, er hat sich dann ja doch richtig entschieden!

Mir hat der Film sehr gut gefallen, die Atmosphäre von Afrika nimmt mich sowieso immer direkt gefangen, und endlich hat das warten ein Ende und Jack Bauer ist Back!

Jetzt ist durch den Film alles vorbereitet für den 7.Tag, und ich bin mächtig gespannt, werde mir dann demnächst noch mal die 6. angucken um richtig drin zu sein.

Ich fand den Film richtig Klasse, es waren 1 1/2Stunde beste Unterhaltung!

aceman™

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von aceman™ »

Nach der langen Wartezeit war ich froh, dass ich Jack endlich wieder in Action sehen konnte. Leider hätten sie sich den Film auch sparen können. Ich vermute, dass seine Aktionen in Afrika kaum Auswirkungen auf den Fortlauf von D7 haben werden.

Die schauspielerischen Leistungen waren in Ordnung. Robert Carlyle und die Kinder haben wirklich gut gespielt. Doch Kiefer Sutherland wirkte irgendwie unterfordert. Die Story war irgendwie echt dünn, der Plot in den USA war da schon etwas spannender. Jon Voigt fand ich jetzt nicht wirklich stark, den Chauffeur des Sohnes der Präsidentin schon eher, wobei man bei so wenig Screentime eigentlich keine richtigen Bewertungen machen kann.

Insgesamt befindet sich Redemption etwas über Season 6 - Niveau.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41887
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Annika »

aceman™ hat geschrieben:Nach der langen Wartezeit war ich froh, dass ich Jack endlich wieder in Action sehen konnte. Leider hätten sie sich den Film auch sparen können. Ich vermute, dass seine Aktionen in Afrika kaum Auswirkungen auf den Fortlauf von D7 haben werden.
Ich fand es halt eine nette Entschädigung für die lange Wartezeit... Die Afrika-Geschichte wird sicherlich soweit in D7 mitspielen, als das sie eine direkte Verbindung zu Jon Voights Charakter darstellt und das Hauptaugenmerk dementsprechend wahrscheinlich weniger auf Terroristen, sondern mehr auf diesen Handel gelegt wird...

Außerdem wurde somit nicht innerhalb von 2 Minuten erklärt wo Jack war und warum er plötzlich wieder in den USA ist. Hat mich ja ein wenig gestört, dass man ihn damals 2 Jahre lang in China hat versacken lassen und nie wirklich was getan hat, bis er dann mal eben schnell sein Leben opfern sollte und deswegen schwups in die USA transportiert wurde. Da gefällt mir das jetzt schon besser.
Die schauspielerischen Leistungen waren in Ordnung. Robert Carlyle und die Kinder haben wirklich gut gespielt. Doch Kiefer Sutherland wirkte irgendwie unterfordert.
Unterfordert würde ich jetzt nicht sagen, aber er war schon eher ein wenig im Hintergrund, aber das hat mich jetzt nicht so gestört, da die Dynamik ansonsten meiner Meinung nach ganz gut war.
Die Story war irgendwie echt dünn, der Plot in den USA war da schon etwas spannender.
2 Stunden in Echtzeit sind natürlich storytechnisch nicht sooooo gut aufzubauen. Reichte mir allerdings vollkommen, da ich es eben nicht als einzelnen Film, wie bei SatC oder Akte X gesehen habe, sondern nur als Prequel.

aceman™

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von aceman™ »

Okay, ich habe es als 2 Stunden im Nirgendwo irgendwann zwischen Day 6 und 7 gesehen. Ich betrachte den Film also als 2 Episoden, die zu keiner Season gehören. Schlecht fand ich ihn wirklich nicht, aber Season 7 sollte doch etwas mehr Spannung aufbauen.

Stimmung macht Redemption schon, das Highlight ist es aber nicht.

Zudem wollte man wohl schauen wie sich 24 als Film macht. Schließlich war auch schon einmal ein Film in der Planung. Die Quoten waren in Ordnung was die Gesamtzuschauerzahl betrifft, jedoch nicht so gut in der Zielgruppe. 24 sollte eine Serie bleiben...

Benutzeravatar
Hero-Boy
Beiträge: 578
Registriert: 14.06.2007, 18:16
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Hero-Boy »

aceman™ hat geschrieben:Ich betrachte den Film also als 2 Episoden, die zu keiner Season gehören.
Das ist aber falsch! Man sollte ihn schon zu S7 zählen. Viele S7 Charaktere werden hier erstmals eingeführt und auch bestimmte Storylines sollte man kennen, weil sie in der neuen Season weitergeführt werden.
aceman™ hat geschrieben: Schlecht fand ich ihn wirklich nicht, aber Season 7 sollte doch etwas mehr Spannung aufbauen.
Mir hat Redemption zwar schon sehr gefallen, aber als ich die ersten 17 Minuten von Day 7 gesehen habe, war ich einfach nur platt vor Begeisterung. Wird vermutlich das beste Seasonbeginning, also keine Angst. ;)
Bild

aceman™

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von aceman™ »

Ich bremse deine Euphorie nur ungern, aber sogar Day 6 war am Anfang klasse. Ab 6.05 ging es aber nur noch bergab.

Okay, ich habe die ersten 18 Minuten auch noch nicht gesehen. Ich werde auf jeden Fall damit warten, bis ich die kompletten ersten beiden Episoden sehen kann.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10216
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Rightniceboy »

Weiß nicht genau wo ich die Info rein schreiben soll. :schaem:

Termin: 23.10.09

DVD 24 - Redemption

Bild
Quelle: dvd-forum.at

Das Cover sieht klasse aus. :up:

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10216
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Rightniceboy »

So hab mir gestern abend den Prequelfilm zur 7. Staffel angesehen und muss sagen ich wurde gut unterhalten. Jack war wieder auf der Flucht vor der bösen Regierung. Ich fand Jack war wieder in Top form wie er die Soldaten im alleingang kalt gemacht hat war schon interessant. Schade das sein Freund gestorben ist, fand ich ich irgendwie blöd das er durch eine Trettmine getötet wurde.
(Dazu mehr im anderen Thread).

Dann zu der neuen Präsidentin die gefällt mir auch gut, die weiß was sie will, und keiner darf ihr wiedersprechen. Ich glaub Nora Daniels war erleichtert das er die Last an sie übergeben konnte. ;) Traurig das man nicht mehr Lennox gesehen hat. :ohwell:

Dann zu diesem Drogensüchtigen wenn man beweise hat, dann nimmt man die mit und lässt sie nicht in seiner Wohnung liegen. Er hätte sie mit nehmen müssen, um es seinem Freund zu zeigen. :roll: Oder wo die beiden Killer in seiner Wohnung waren, meinte er zu den beiden sie haben jetzt das was sie wollten, dann können sie ja gehen. :roll: Naja den Kerl werde ich nicht vermissen der war eh blöd wie ein Stück Brot.

Wie auch immer der Film bekommt

5 Punkte :up:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.00 Redemption

Beitrag von Schnupfen »

Fands anfangs schwer reinzukommen. Die Infos über Jack und das letzte Jahr waren natürlich interessant. Doch Mitfiebern oder -fühlen war für mich in der Afrika-Storyline nicht möglich. Jack ist doch eh überlegen... Da war es echt schon lustig zu sehen, dass die Soldaten keinen Plan hatten, mit wem sie es da zu tun hatten.

Die US-Storyline wurde erst beim Treffen von Noah und Madame President interessant. Finds aber schön, nun ne Frau zu haben. Der nächste 24-Präsident wird nun vermutlich schwul, oder wie? ;-)
Ihr Sohn, dessen Freundin und Chris waren mir leider irgendwie egal.

3 Punkte. Leider nicht wirklich ne Existenzberechtigung…
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „24-Episodendiskussion“