Eure Meinung zu #3.16 Gebäude 26

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
50%
4 Punkte
1
25%
5 Punkte
1
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 4

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41765
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Eure Meinung zu #3.16 Gebäude 26

Beitrag von Annika » 17.02.2009, 19:28

Nathans Pläne geraten ins Stocken, als die Homeland Security auf Befehl des Präsidenten eine Untersuchung beginnt. Sylar und Luke unternehmen eine Reise um Sylars Vater zu finden, wobei sie heimlich von Nathans Agenten verfolgt werden. Das Leben der Familie Bennet wird komplizierter, als Claire versucht einen Mann mit Fähigkeiten davor zu beschützen, von Noah gefangen genommen zu werden. Währenddessen führen Matts prophetische Bilder Hiro und Ando nach Indien. Außerdem taucht ein mysteriöser Verbündeten auf, der den Heroes helfen will.
---------

Mal nur kurz

Nathans Storyline: War teilweise fast geneigt diese Szenen vorzuspulen, da ich sie komplett uninteressant fand. Der Gastauftritt von Moira Kelly war für mich lächerlich (oder war das keine einmalige Sache?). Auf jeden Fall hat diese Storyline ja mal nichts gebracht, außer, dass sie mehr Geld bekommen und "The Hunter" zeigen konnte, dass er nicht davor zurückschreckt Opfer zu bringen - wow! Welche Erkenntnis, wenn man sich ansieht, wie seine Rolle angelegt ist :roll:

HRG/Claire: Zu Beginn dachte ich wirklich, dass wir uns wieder in Staffel 1 befinden und sich der ganze Mist einfach mal komplett wiederholt... Aber mit HRGs Auszug und der anschließenden Entführung durch Matt/Peter/Mohinder sehe ich da deutliche Besserung und freue mich dadrauf. Claire fand ich heute auch mal nicht nervig, sondern eher interessant, vor allem wegen --rebel, bei dem/der mich gerade wirklch interessiert wer dahinter steckt (mal eine sehr sehr sehr sehr wage Vermutung, die mir kurz kam: Angela).

Hiro/Ando: Langweilig wie eh und je, aber das kenne ich ja schon aus der ersten Staffel

Sylar: Fand ich auf jeden Fall interessant anzusehen und sorgte auch für den nötigen Witz (serielkiller ^_^ ). Mag diesen "Nebenhandlung" auf jeden Fall sehr gerne.

Also drei Punkte, da ich die Hälfte gut, die andere Hälfte langweilig/schlecht fand, jedoch diesmal mit deutlicher Tendenz nach oben, weswegen ich bei der myFanbase-Punktvergabe 6/9 vergeben würde.

Jared

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von Jared » 17.02.2009, 19:54

Nach dem ganz guten Volumeauftakt hatte ich schon wieder gehofft, aber schon in der nächsten Episode wurde ich enttäuscht und heute genauso...
Annika hat geschrieben:Nathans Storyline: [...] Auf jeden Fall hat diese Storyline ja mal nichts gebracht, außer, dass sie mehr Geld bekommen und "The Hunter" zeigen konnte, dass er nicht davor zurückschreckt Opfer zu bringen - wow! Welche Erkenntnis, wenn man sich ansieht, wie seine Rolle angelegt ist :roll:
Genau das hab ich mir auch gedacht, sinnloser gehts nicht. Vorallem aber auch unlogisch, ich mein, wie dumm muss Tracy eigentlich sein.. Vor den Augen von der Amy, oder wie sie hieß den Kerl umbringen, anstatt es zu lassen und ihr zu zeigen, dass sie überhaupt nicht gefährlich ist. Sie kannte sie ja sogar von früher und konnte sich wahrscheinlich denken, dass sie sich dafür einsetzt, sie zu retten. Und um ihre Dummheit nochmal etwas deutlicher zu machen, sagt sie, dass sie wusste es war nur ein Plan sie entkommen zu lassen...
HRG/Claire: [...] Aber mit HRGs Auszug und der anschließenden Entführung durch Matt/Peter/Mohinder sehe ich da deutliche Besserung und freue mich dadrauf. Claire fand ich heute auch mal nicht nervig, sondern eher interessant, vor allem wegen --rebel, bei dem/der mich gerade wirklch interessiert wer dahinter steckt (mal eine sehr sehr sehr sehr wage Vermutung, die mir kurz kam: Angela).
Ja, die Entführung fand ich auch ganz interessant, da bin ich tatsächlich ein ganz kleines bißchen gespannt wies da weiter geht, vermute mal Noah wird sich irgendwie auf die Seite von Peter und Co. schlagen, da er ja eh nicht so für diese ganze Gefangennahme war, hat er ja alles nur für Claire gemacht...
Und was die angeht, ich fand sie diese Folge wieder lächerlich. Ihre Szene im Comicstore hat schön parodiert, dass man sie einfach nicht ernstnehmen kann. Ihr Zähne zusammenbeißen und Hand aufschneiden, bescheuert.
Was Rebel angeht, hab ichs anfangs auch für ne ganz nette SL gehalten, aber irgendwie wurds nicht so toll umgesetzt. Außerdem muss, wer auch immer das ist, ja anscheinend auch wieder in die Zukunft sehen können, weil er Hiro jetzt schon zu Matt schickt, wo wir doch gerade gesehen haben, dass es ihm eigentlich gerade noch ganz gut geht, bei der Entführung von Noah. So denk ich mir das jedenfalls gerade, oder es ist einfach nur wieder ein Denkfehler.. oder es ist wirklich Angela, was mir auch zuerst in den Sinn kam, aber nicht wirklich in die Handlung passen würde.
Sylar: Fand ich auf jeden Fall interessant anzusehen und sorgte auch für den nötigen Witz (serielkiller ^_^ ). Mag diesen "Nebenhandlung" auf jeden Fall sehr gerne.
Ich mag den sentimentalen Sylar nicht so gerne, gefällt mir einfach nicht, dass er den Jungen gerettet hat. ZQ ist natürlich immer noch gut, aber Sylar ist einfach ausgelutscht, das rettet auch ZQ nicht mehr für mich.

Nach dieser Staffel wird für mich wohl defintiv Schluss sein - unlogische Entwicklungen von Charackteren und Handlung, kein Ziel in Sicht, ständig viel zu viel neue langweilige Characktere (wir bekommen ja fast jede Folge 1-2 neue..)... Ich bin nur noch auf die Fuller-Episoden gespannt, da es ja sonst nichts mehr von ihm zu sehen gibt aktuell und ich sonst alles kenne ^^

EvilFiek

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von EvilFiek » 17.02.2009, 20:42

Naja...nicht der absolute Tiefpunkt wie letzte Woche aber auch nicht viel besser. Die Sache mit HRG und Claire war wirklich grenzwertig. Die ganze Sache mit Claire hat, mal wieder, genervt. Wenigstens hat Claire endlich was gesagt und wir hatten eine nette HRG/Claire Szene am Ende. Aber dann die HRG-Entführung...da bin ich seeeehr skeptisch. Wird Matt wieder versuchen HRGs Gedanken zu lesen und HRG wird dann wieder auf Japanisch denken?

Letzte Woche schrieb ich, dass ich den Sidekick von Sylar richtig gut finde. Kommando zurück: nein, nein, nein. Sylar ist jetzt viiiiiiiel zu sentimental geworden. Es war ja ganz okay, als ich noch dachte, dass er quasi den Jungen nur mitschleppt, weil er die Adresse hat, aber nun, dass Sylar quasi Vatergefühle anfängt zu entwickeln und den Jungen rettet etc. HALLO? Das ist der Typ, der die Frau die er liebt EINFACH SO umgebracht hat...wieso macht er also bitte bei einem kleinen Jungen mit dem er nichts zu tun hat stop, nein, er rettet ihn UND schleppt ihn sogar mit?

Hiro/Ando war grenzwertig. Alleine schon wie dämlich der Überfall auf Ando war. Hiro hört, wie Ando eins mit dem TOpf übergezogen kriegt, braucht aber scheinbar 5 Stunden, um in das 4m entfernte Zimmer zu gelangen, denn sonst ist es nicht zu erklären, wie der Typ es schafft, Ando rauszuschaffen. Bis zu diesem Moment hoffte ich, dass wir womöglich jetzt einen richtigen Bruch zwischen den Beiden erleben...aber alles danach war dann wieder typisch Hiro/Ando-Dumm. Nein, nein, nein.

Das was bei Nathan passiert ist, ist schon wieder aus meinem Kopf verschwunden. War wohl noch unwichtiger als der Rest.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von manila » 17.02.2009, 22:10

Allerhöchstens durchschnittlich. Auf jeden Fall eine Besserung zur letzten Folge (was ja nicht schwer ist), aber gerade die Hiro-SL war einfach Müll.
Nathans Storyline: War teilweise fast geneigt diese Szenen vorzuspulen, da ich sie komplett uninteressant fand. Der Gastauftritt von Moira Kelly war für mich lächerlich (oder war das keine einmalige Sache?). Auf jeden Fall hat diese Storyline ja mal nichts gebracht, außer, dass sie mehr Geld bekommen und "The Hunter" zeigen konnte, dass er nicht davor zurückschreckt Opfer zu bringen - wow! Welche Erkenntnis, wenn man sich ansieht, wie seine Rolle angelegt ist :roll:
Nö, war nicht wirklich vielsagend oder gar spannend.
HRG/Claire: Zu Beginn dachte ich wirklich, dass wir uns wieder in Staffel 1 befinden und sich der ganze Mist einfach mal komplett wiederholt... Aber mit HRGs Auszug und der anschließenden Entführung durch Matt/Peter/Mohinder sehe ich da deutliche Besserung und freue mich dadrauf. Claire fand ich heute auch mal nicht nervig, sondern eher interessant, vor allem wegen --rebel, bei dem/der mich gerade wirklch interessiert wer dahinter steckt (mal eine sehr sehr sehr sehr wage Vermutung, die mir kurz kam: Angela).
Für mich fühlt es sich auf jeden Fall an wie die endlose Wiederholung des Claire/HRG-Vertrauensproblem. Das hatten wir einfasch schon zu oft! Da ist jegliche Substanz futsch. Sehr positiv fand ich allerdings, dass Sandra HRG rausgeschmissen hat, das war überfällig. Auch gut: das Ende, als HRG umfällt und von Peter, Matt und Mohinder aufgegabelt wird. Das war für mich auch vielversprechend.
Hiro/Ando: Langweilig wie eh und je, aber das kenne ich ja schon aus der ersten Staffel
Aber wirklich SO langweilig!
Sylar: Fand ich auf jeden Fall interessant anzusehen und sorgte auch für den nötigen Witz (serielkiller ^_^ ). Mag diesen "Nebenhandlung" auf jeden Fall sehr gerne.
Nach wie vor beste SL.
Sylar ist jetzt viiiiiiiel zu sentimental geworden.
Das finde ich eigentlich gar nicht mal. Hat für mich reingepasst und an die "menschliche" Seite von Sylar habe ich mich - dank ZQ - mittlerweile ganz gut gewöhnt.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Scofield

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von Scofield » 17.02.2009, 23:17

Die SL von Hiro/Ando war ja mal wieder sowas von überflüssig.
Und das "Jatha", oder wie auch immer, von Hiro wird auch langsam nervig.
Was sollte eigentlich das ganze in Indien?
Eine Frau die die überhaupt nicht kennen davor retten in eine Eihe gezwungen zu werden?Hallo?Das war Indien.Da passiert sowas täglich!
Und alles nur damit Hiro begreift, dass er keine Kräfte braucht?Who cares?

Aber eins find ich trotzdem noch komisch. Es wird zwar gesagt, dass Ando nur die Kräfte von anderen verstärkt. Aber in der Zukunft hat er doch Hiro damit getötet.
Also entwickeln sich seine Kräfte weiter, oder wie darf man das verstehn?

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41765
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von Annika » 18.02.2009, 00:34

manila hat geschrieben:
Sylar ist jetzt viiiiiiiel zu sentimental geworden.
Das finde ich eigentlich gar nicht mal. Hat für mich reingepasst und an die "menschliche" Seite von Sylar habe ich mich - dank ZQ - mittlerweile ganz gut gewöhnt.
Finde das auch nicht wirklich. Nachdem man ihn in der Zukunft mit seinem kleinen Sohn gesehen hat (die Story ist auch wieder passé, oder?), hab ich mich an den Sylar, der auch mal Gefühle zeigen kann gewöhnt. Bei Elle und Sylar von Liebe zu sprechen finde ich auch ein wenig zu weit hergeholt. Sie waren zur richtigen Zeit zusammen, haben ähnliche Schicksale geteilt uns so weiter... Für Liebe hatten sie zu wenig Zeit, sie hatten eine Romanze, mehr würde ich da aber jetzt auch nicht reininterpretieren - wobei es für Sylar und Elle natürlich auch schon was großes ist, sich auf einen anderen Menschen einzulassen.

Wie dem auch sei, eine gewisse (emotionale) Schwäche haben wir bei Sylar schon immer gesehen, die aber eben immer durch sein inneres Verlangen bzw. seine "Mordlust" getrübt wurde. Ich würde hier noch nicht mal soweit gehen und von Vatergefühlen sprechen, sondern denke, dass Sylar sich vielmehr selbst ein wenig in dem Jungen wiedererkennt.

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von eve_susan » 20.02.2009, 17:43

Ach, Menno, mir vergeht langsam echt die Lust. Kann bitte bald Fuller als rettender Engel kommen?! :D

Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen, was nicht schon gesagt wurde.

Nathan war einschläfernd, Hiro und Ando ebenfalls. Sylar war ganz ok und Claire solala. Die Vater-Tochter Szene in Claires Zimmer war schon ein Highlight der Folge, neben einigen Sylar-Szenen. Die letzte Szene hat dann mal echt Hoffnungen auf die nächste Folge gemacht. Aber nicht zu früh freuen, bisher haben sie es ja auch schön geschafft die guten Ansätze vollens zu zerstören... :D

Medienhure

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von Medienhure » 21.02.2009, 13:02

also meine Highlights in dieser Folge waren ja die ganzen Claire/HRG/Alex szenen die fand ich echt gut. Auch das mit dem Rebel fand ich ganz Interessant anzusehen wobei ich glaube das Nathan der Rebel is, aber das wird sich wohl noch zeigen *g*
Tracy ... ja ich mochte ihre Szenen chon fands aber auch etwas ... nunja unlogisch das sie dann vo den Augen ihrer alten bekannten den Kerl umbringt.

hab ma nen Interessnten Artikel über heroes gefunden, könnt euch den ja ma anschauen :

http://www.serienjunkies.de/news/heroes-wenn-20880.html

ws haltet ihr davon ? ^^

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.16 Building 26

Beitrag von manila » 21.02.2009, 21:59

Medienhure hat geschrieben:http://www.serienjunkies.de/news/heroes-wenn-20880.html

ws haltet ihr davon ? ^^
Ganz ehrlich? Nicht viel. Klar kann man unterschiedlicher Meinung sein und das ist auch in Ordnung so, aber wenn hier von "moralischer Ambivalenz" und "höchst erfrischendem Anti-Essentialismus" die Rede ist, muss man sich fragen, ob der dieselbe Serie sieht. So etwas hatte die Serie in Staffel 1 und vielleicht auch noch dank HRG in Staffel 2, aber doch nicht mehr jetzt. Genau das ist ja das Problem. Jetzt fehlt den Figuren jegliches Profil.

Die Gegenüberstelung mit Guantanamo: naja. Nicht mein erster Gedanke, aber kann man meinetwegen so sehen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“