Eure Meinung zu 4.16 "Ein Trauerfall"

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Sandra

Eure Meinung zu 4.16 "Ein Trauerfall"

Beitrag von Sandra » 29.10.2004, 15:33

Postet hier Eure Meinung zur heutigen Episode. :)

craving

Beitrag von craving » 29.10.2004, 17:14

okay ich mach mal den anfang: alles in allem eine sehr mittelmäßige bis schlechte folge
gut es war zwar ganz lustig zu sehen, wie emily im bademantel da sitzt, raucht, trinkt und schundromane liest, aber so richtig hat das der folge auch nichts gebracht
klar ist es traurig, dass die gute trix von uns gegangen ist, aber so einen wirbel, sprich eine ganze folge, hätte es auch nicht einnehmen brauchen
richard traurt ja auch ganz schön...mh aber ich fand es lustig als sich rory um ihn gekümmert hat. der achso tolle jason war heute auch mehr mittel zum zweck,als das er wirklich eine tragende rolle gespielt hätte. nun der brief...eine frechheit, sowas zu schreiben. die arme, arme emily.
jaaaaa, und da wären noch luke und nicole. klar man musste mal wieder erwähnen, dass es nichts so richig läuft, aber richtig reingepasst hat es auch nicht!
ich hoffe, dass es wieder aufwärts geht mit den gilmore girls!

Isabel

Beitrag von Isabel » 29.10.2004, 17:30

Ich fand die Folge auch nur mittelmäßig. Die ganze Trauer hätte wirklich nicht die ganze Folge einnehmen dürfen. Lorelai war praktisch nur mit dem Tod von ihrer Großmutter beschäftigt und das mit Rory und das sie ein bisschen Ärger bei der Zeitung hat, war auch nicht wirklich spannend. Luke und Nicole fand ich eigentlich ganz gut, den Streit und wie alle geguckt haben :D
Das Trix gestorben ist, ist ja auch nicht weiter wichtig für die Serie. Immerhin hat sie Emily schon 2 oder 3 mal traktiert und mehr hat sie ja auch nicht getan und wenn sich das immer mal wieder wiederholt hätte, wärs langweilig geworden.
Der Brief war wirklich ganz schön fies
:down:

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41688
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 29.10.2004, 17:40

Also ich fand die Episode gar nicht mal so schlecht :wtf:

Ehrlich! Es hat doch viel vorbereitet:

a) Richard und Emily haben sich in letzter Zeit immer mehr auseinander gelebt. Er ist nicht zu der Beerdigung von Sweety (man ist das komisch, da ich bei diesem Namen immer an unsere Sweety denke ;) ) gegangen. Und auch so gab es immer mehr Streitpunkte zwischen den beiden. Dann hat sie auch noch erfahren, dass Trix sie ihr ganzes Leben nicht für ihren Sohn wollte. Es waren also keine einfachen Sticheleien, sondern echt was ganz tiefes!!!! Und dann gab es doch noch einen Hoffnungsschimmer für die beiden, da sie keine Urne im Wohnzimmer haben werden. Aber da geht noch was zwischen den beiden... es zeigt sich nur, dass es auch noch Hoffnung gibt.

b) Nicole und Like = eventuelle Trennung (mehr brauch ich nicht sagen)

c) Jason und Lorelai: Ich find es schon komisch, dass er nicht zur Beerdigung gekommen ist, dabei war es ihre Großmutter. Bedeutet für mich, da es einfach nicht so vertraut ist und sein wird

d) Lorelai und Emily verstehen sich immer besser und sie haben einige Gemeinsamkeiten...

So musste das alles ein wenig abkürzen, da mein Essen da ist!

jenw

Beitrag von jenw » 29.10.2004, 17:57

Also die heutige Folge war meiner Meinung nach nicht nur mittelmäßig, sonder sogar ziemlich schlecht. Besonders Richard`s Verhalten wirkte total künstlich aufgesetzt und passte überhaupt nicht in seine Rolle. Trauer hin oder her. Diese übertriebene Reaktion wirkte einfach total unecht und wurde meiner Meinung nach auch schauspielerisch schlecht rübergebracht. Die Trauer-Story wirkte irgendwie affektiert inzeniert.
Das war ganz schlechtes Talk-Show Niveau. Einziger Lichtblick waren Luke und Nicole, obwohl ihre story eigentlich nicht gut in die Folge integriert wurde. Hoffentlich war diese Folge ein einmaliger Ausrutscher. Weil ich eignetlich ein Großer Fan von GG bin.

koelnerhaeschen

Beitrag von koelnerhaeschen » 29.10.2004, 19:04

schöne jedoch traurige folge
aber hey jeder muss mal strerben, leider
die reaktionen von emily waren ja hammer, aber verständlich :)
im bademantel, aber da sieht man wie sehr emily richard liebt.sie ist immer für ihn da :)

tja das mit dem system war cool, zuerst emily und dann lorelei :D

der streitmit luke und nicole wasr cool, jetzt fängts an :D

the 6th sense

Beitrag von the 6th sense » 29.10.2004, 19:28

ich hab mich heute wirklich bei dem gedanken erwischt, dass es langsam zu viel der trauer ist. ich weiß auch nicht, die letzten 3 folgen war ja andauernd tiefstimmung. während ich die erste noch irgendwie schön traurig fand und mal eine gute abwechslung, war die zweite schon etwas öde und die heute echt übertrieben. es gab ja schon mal ne "todesfolge" von lukes verwandten, die hat mir viel besser gefallen.
na ja, ich war echt froh, als ich hörte, dass morgen party angesagt ist, weil das endlich mal wieder fröhlicher wird und bei gg auch im vordergrund stehen sollte... :up:

Sandra

Beitrag von Sandra » 29.10.2004, 19:43

the 6th sense hat geschrieben: na ja, ich war echt froh, als ich hörte, dass morgen party angesagt ist, weil das endlich mal wieder fröhlicher wird und bei gg auch im vordergrund stehen sollte... :up:
Montag, nicht morgen. ;)

craving

Beitrag von craving » 29.10.2004, 21:42

@ sandra: dienstag nicht montag!!!

Sandra

Beitrag von Sandra » 29.10.2004, 22:10

Verdammt, wenn man im hohen Norden wohnt, bekommt man nicht viel mit von den katholischen Feiertagen. ;)

craving

Beitrag von craving » 29.10.2004, 22:12

hihi...ist ja nicht so schlimm *g* dafür gibts ja hier gnug bayern ;) die sagen des einem dann schon

Isabel

Beitrag von Isabel » 30.10.2004, 01:16

Also die heutige Folge war meiner Meinung nach nicht nur mittelmäßig, sonder sogar ziemlich schlecht. Besonders Richard`s Verhalten wirkte total künstlich aufgesetzt und passte überhaupt nicht in seine Rolle. Trauer hin oder her.
ich fand Richards verhalten hat gut gepasst, denn es war immerhin seine Mutter. Ist doch klar, dass sowas nicht an einem vorbeigeht.

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 30.10.2004, 02:27

Ich fand die Folge auch nicht so besonders. Ich frag mich warum sie die Großmutter so von jetzt auf gleich haben sterben lassen, sie hätte noch viel Zündstoff liefern können. Aber ich bin froh, dass sie nicht mehr vorkommt, fand sie eigentlich nur nervig.
Kann es sein, dass die Schauspielerin die die Großmutter gespielt hat, in dieser Folge die Rolle der Großtante (oder was die war) übernommen hat? Beide hatten auf jeden Fall die gleiche Synchronstimme (war anfangs ziemlich irritierend, finde ich) und sehr ähnlich sah sie ihr auch.

Sandra

Beitrag von Sandra » 30.10.2004, 11:13

@Jan: Du hast Recht, sowohl Trix als auch ihre Nichte Marilyn werden von der Schauspielerin Marion Ross gespielt. Gut aufgepasst, mir wäre das nicht aufgefallen. :up:

Hier mal zum Vergleich zwei Bilder:

Marilyn:

Bild

Trix:

Bild

craving

Beitrag von craving » 30.10.2004, 11:19

doch mir ist das auch gleich aufgefalln..hab mich erst aber gewundert, dass trix doch noch lebt :roll: :schaem:

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41688
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 30.10.2004, 12:51

:o Mir ist das gar nicht aufgefallen!!!!

Aber gut gemacht!!!!

Marija

Beitrag von Marija » 30.10.2004, 15:19

mir ist das aber auch direkt aufgefallen. zumal sie die gleiche stimme und die selbe ete-pete-art zu sprechen hatte! :D

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 31.10.2004, 02:44

heh, ich wäre wahrscheinlich auch nicht drauf gekommen, wenn es sowas vorher nicht auch schon gegeben hätte. Die Schauspielerin, die am Anfang der Serie die Harfe gespielt hat (und eigentlich die Rolle von Sookie übernehmen sollte) kam später auch noch mal vor und spielte die Schneiderin (oder Modedesignerin) von Emily. :D Das fiel mir wiederum auch nur auf, weil ich sie aus MAD TV kannte.

AJ

Beitrag von AJ » 31.10.2004, 08:57

wow! @ jan

das ist mir ebenfalls nicht aufgefallen. bei gleichen synchronstimmen höre ich eh nicht mehr hin, weil das zu oft im deutschen fernsehen vorkommt. aber erkannt hätte ich sie auf jeden fall nicht ohne die gegenüberstellung oben! ich bin geplättet :D haben die am set zu wenig darsteller oder war das ein easteregg...

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra » 01.11.2004, 13:39

craving hat geschrieben:hihi...ist ja nicht so schlimm *g* dafür gibts ja hier gnug bayern ;) die sagen des einem dann schon
Ihr habt da unten ja ein Leben... Wir hier oben im hohen Norden müssen schuften :(

Naja egal. :D :D

Also ich war von dieser Folge nicht so begeistert. Das war eine recht untypische GG Folge. Emilys Reaktion nachdem sie den Brief gefunden hat fand ich persönlich etwas übertrieben. So etwas passt einfach nicht zu Emily.

Jedoch kann man schon feststellen, dass diese Folge zeigt wie es weitergehen wird...

Gerade zwischen Luke und Nicole und auch Emily und Richard.

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“