Eure Meinung zu #3.01 Wish You Were Here

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
33%
5 Punkte
2
67%
 
Abstimmungen insgesamt: 3

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #3.01 Wish You Were Here

Beitrag von ladybird » 21.09.2009, 10:41

Hank versucht alleine seine Tochter Becca zu erziehen, doch diese stellt seine Autorität in Frage. Beccas neue beste Freundin Chelsea mit ihrem Hang zu Drogen, Sex und Ärgernissen ist da nicht besonders hilfreich. Chelseas Mutter Felicia, eine Professorin an der Universität, lädt Hank aber zum Essen ein. Charlie zieht wieder bei Marcy ein, damit sie die Details ihrer Scheidung klären können. Zudem findet er einen neuen Job.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review von Emil
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 16923
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.01 Wish You Were Here

Beitrag von emil » 23.09.2009, 09:31

Also ich finde, dass dies gleich mal ein richtig gelungener Einsteig in die neue Staffel war. Bissige Dialoge, herrlische Szenen (Hank - Stacy), interessante neue Charaktere und insgesamt schöne Richtungen, die alle in eine sinnvolle Richtung gehen und charaktergetreu sind. Es gibt also absolut nichts zu meckern, sondern nur viel zu lachen und zu erwarten. Ich bin sehr zufreiden und eigentlich schon wieder traurig, dass es keine 24 Episoden sein werden. Von der Serie kann ich einfach nicht genug bekommen.

Einziges Manko: Lew wurde gar nicht mehr erwähnt. Es hätte mich gefreut, wenn man etwas über das Buch von Hank erfahren hätte. Aber das kommt ja vielleicht noch.
I think my cat's been reading my diary.

theguy

Fehler

Beitrag von theguy » 23.09.2009, 13:50

Kein Review zur Folge sonderm nur eine kleine Anmerkung/Frage: Laut der Episodenbeschreibung müsste das mfb-Team in die Zukunft sehen können :D . Da steht nämlich, dass die Episode am 27.9 das erste Mal ausgestrahlt wird. Heute ist aber der 23.9. Wie könnt ihr sie da schon gesehen haben? :D

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.01 Wish You Were Here

Beitrag von Schnupfen » 26.08.2011, 14:11

Sehr geil: Hank macht auf sich selbst erfüllende Prophezeiung beim Dinner mit Chelseas Mutter, dem Fahrrad fahrenden Vater, dem nun nicht mehr antialkoholischen Prof und der unbedingt was ernsthaftes wollenden Schnecke. Tolle Szenen. Sehr unterhaltsam. Und bringt so Hanks S3-Story ins Laufen: Gastdozent. Mal schauen, wie das wird.

Mit Karen führt er ne offene Beziehung, was wohl wegen der Entfernung auch sinnvoll für die zwei ist. Wirklich wollen tun sie’s aber beide nicht, was süß anzusehen ist. Nebenbei lässt es sie erwachsen werden, was wohl auch dran ist und S2 konsequent fortsetzt. Und sobald sie Angst bekommen, dass sie sich auseinander leben, drehen sie sich ihrem Mittelpunkt zu: Becca.

Die hat nun ne Freundin und kifft. Aha. Mal schauen, was die Season da so bringt für Becca (und Hank).

Mia ist wohl auf Tour und somit nicht mehr Hauptcast. Schade. Aber sie wird sicher als Gast wiederkommen.

Charlie hat wieder nen Job als Agent und nen bossy Boss. Dank Kathleen Turner recht unterhaltsam, aber weil’s um Charlie geht für mich einfach nicht der spannendste Teil der Folge. Dafür konnte Marcy mit fast jedem Satz für Lacher sorgen. Auch wenn die letzte (vorhersehbare) Szene in die Richtung geht, bin ich aktuell immer noch gegen ne Reunion der zwei…

4 Punkte.


emil hat geschrieben:insgesamt schöne Richtungen, die alle in eine sinnvolle Richtung gehen
:x
Hanks neues Buch findet überhaupt keinen Verlag. Leider ist nicht geklärt, um welches Buch es sich handelt, wobei eher ausgeschlossen ist, dass es seine Biographie von Lew Ashby ist. Die sollte eigentlich sehr gut gelaufen sein. Es ist aber schade, dass darüber so gar kein Wort verloren wurde.
Als das Buch zuerst erwähnt wurde, gign ich davon aus, dass das Lew-Buch gemeint war. Doch dann wurde explizit das "Ashby-Buch" genannt, was ja eigentlich heißt, dass das vorher erwähnte Buch nicht jenes ist... Oder doch? Hat Hank so schenll noch eins geschrieben? Hm. Bin irritiert...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Californication-Episodendiskussion“