Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
8%
3 Punkte
1
8%
4 Punkte
4
33%
5 Punkte
6
50%
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Benutzeravatar
*Pancakes
Beiträge: 582
Registriert: 27.08.2007, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von *Pancakes » 27.09.2009, 14:00

Elena bittet Stefan sie auf die Founder's Party zu begleiten, zu der auch Caroline und Damon gehen. Caroline erfährt von Damon eine sehr interessante Geschichte über Stefan, von der auch schon bald Bonnie und Elena wissen. Zach gerät mit Damon aneinander und stellt Stefan zur Rede, warum er nichts gegen seinen Bruder unternimmt. Vicki ist enttäuscht von Tyler, weil er ihre Beziehung verheimlicht.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review

--------------

Was ich mich auch gerade frage ist:
Stefan lebt ja bei seinem Neffen, ist das dann der Sohn von Damon? Oder haben die beiden noch andere Geschwister? Korregiert mich bitte, wenn ich hier einen Logikfehler habe ;) :D
Zuletzt geändert von nazira am 16.10.2010, 13:48, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Beitrag aktualisiert
Bild
They say no one is older than a high school senior. But no one younger than a college freshman.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von Eisregen » 02.10.2009, 14:55

*Pancakes hat geschrieben:Was ich mich auch gerade frage ist:
Stefan lebt ja bei seinem Neffen, ist das dann der Sohn von Damon? Oder haben die beiden noch andere Geschwister? Korregiert mich bitte, wenn ich hier einen Logikfehler habe ;) :D
Damon könnte dann höchstens der Ur-urgroßvater sein denn der "Neffe" ist ja kein Vampir und Damon und Stefan lebten im Jahr 1864 ja schon.

Folge 104

Die Folge hat sich zu Anfang ein wenig gezogen, aber das Ende war dafür umso besser. War irgendwie keine Überraschung, dass Stefan Damons Freundin das "Gift" (hab grad keine Ahnung was genau das war) unterschiebt und Damon somit den Effekt abkriegt wenn er von ihr trinkt.
Er ist nun also eingesperrt und wird sich ohne fremde Hilfe vermutlich nicht befreien können. Den Stein hat er auch verloren, was immer es mit dem auch auf sich hat.

Die gehobene Gesellschaft weiß also von der Existenz der Vampire und hat anscheinend einige vererbte Gegenstände um sich vor ihnen zu schützen oder sie zu vernichten. Die werden sich jetzt alle zusammentun und die beiden Brüder jagen.

Ich könnte mir vorstellen, dass Stefan Damon wieder aus seiner Zelle rauslässt damit sie sich zu zweit besser gegen die Leute wehren können. Kann natürlich auch sein, dass Stefan lieber stirbt als mit Damon auf einer Seite zu stehen.

Der größte Schwachpunkt der Serie ist für mich immer noch Elena. Ausser gut auszusehen kommt bei ihr echt nichts rüber. Sie ist als Schauspielerin mit der Hauptrolle imo völlig überfordert und hat null Ausstrahlung. Die Serie könnte weitaus besser sein, wenn ihre Rolle besser besetzt wäre.

Ach und Jeremy kam mir etwas zu kurz in der Folge, immerhin hat er nun die Uhr die eine wichtige Rolle zu haben scheint.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23524
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von philomina » 02.10.2009, 15:12

Hach ja, für mich kann die Serie genau so weitergehen :D
Schon die erste Szene zwischen den Brüdern fand ich wunderbar, Stefan und Damon sind so gegensätzlich bzw. Paul und Ian spielen so gegensätzlich, dass ich schon alleine meine helle Freude daran habe, ihre Mimik zu beobachten. Damons bösen Witz mag ich auch immer mehr, schön, dass er selber gleich mal von Anne Rice spricht, denn seine Figur macht ja durchaus einige Anleihen bei Lestat de Lioncourt. Und die Seitenhiebe auf "Twilight" waren natürlich zu erwarten, dass Damon aber eher Bella aufs Korn nimmt, dagegen hab ich gar nichts 8-)

By the way, Caroline wusste dann also, dass sie mit einem Vampir zusammen ist, gell? Fand ich recht überraschend die Szene, da sie es so locker nimmt, was aber wohl durch Damons "Glamourn" zu erklären ist. Oder hab ich da was missverstanden?
Eisregen hat geschrieben:Damon könnte dann höchstens der Ur-urgroßvater sein denn der "Neffe" ist ja kein Vampir und Damon und Stefan lebten im Jahr 1864 ja schon.
Denke auch, die Anrede "Uncle" soll hier nur zeigen, dass Zach (so heißt er doch?) ein Nachfahre der Brüder ist, ein ziemlich entfernte Neffe dann wohl.
War irgendwie keine Überraschung, dass Stefan Damons Freundin das "Gift" (hab grad keine Ahnung was genau das war) unterschiebt und Damon somit den Effekt abkriegt wenn er von ihr trinkt.
Das war Verbene / Verveine / Eisenkraut.
Die gehobene Gesellschaft weiß also von der Existenz der Vampire und hat anscheinend einige vererbte Gegenstände um sich vor ihnen zu schützen oder sie zu vernichten. Die werden sich jetzt alle zusammentun und die beiden Brüder jagen.
Meinst du, das geht jetzt schon los? Noch haben sie die beiden Brüder ja nicht so richtig entlarvt.
Ich könnte mir vorstellen, dass Stefan Damon wieder aus seiner Zelle rauslässt damit sie sich zu zweit besser gegen die Leute wehren können. Kann natürlich auch sein, dass Stefan lieber stirbt als mit Damon auf einer Seite zu stehen.
Kann mir (für die Serie) beides nicht vorstellen, daher bin ich umso gespannter, wie Damon da wieder rauskommt.


Was mir auch gefällt, ist die Entwicklung bei Bonnie. Sie entdeckt mehr und mehr ihre Fähigkeiten, und ich bin gespannt, wie sie eingesetzt werden.


Carolines Mutter ist übrigens die Mutter aus "Kyle XY", schön, sie hier wiederzusehen :)

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von Eisregen » 02.10.2009, 15:28

philomina hat geschrieben: By the way, Caroline wusste dann also, dass sie mit einem Vampir zusammen ist, gell? Fand ich recht überraschend die Szene, da sie es so locker nimmt, was aber wohl durch Damons "Glamourn" zu erklären ist. Oder hab ich da was missverstanden?
ja denke die weiß das schon sie sieht ja die Bissmarken selbst und gibt sich alle Mühe sie zu vor den anderen zu verbergen. Und er hat ihr Unterbewußtsein natürlich total unter Kontrolle. Zumindest bis zu dem Verveine Vorfall ... nun denke ich hat er keinen Einfluß mehr auf sie und ihr ist zum ersten mal richtig bewusst geworden was passiert ist ... deshalb auch die Panikattacke.
Meinst du, das geht jetzt schon los? Noch haben sie die beiden Brüder ja nicht so richtig entlarvt.
Hmm kann man natürlich nicht wissen ob sie gleich auf Angriff gehen oder erstmal abwarten. Aber wenn die Leute nicht allzu dumm sind müssten sie doch wissen, dass die Brüder dahinterstecken. Die haben immer noch die selben Namen und es dürften bestimmt auch Fotos aus der Zeit noch existieren. Kann natürlich auch sein, dass ausser Damon und Stefan noch viel mehr Vampire existiert haben und die Einheimischen niemals richtig dahintergekommen sind wer denn nun wirklich einer ist und wer nicht.
Kann mir (für die Serie) beides nicht vorstellen, daher bin ich umso gespannter, wie Damon da wieder rauskommt.
Ja, ich hab eigentlich auch keine rechte Idee wie das weitergehen könnte, da ich auch die Bücher nicht kenne. Theoretisch kann alles passieren ...
Was mir auch gefällt, ist die Entwicklung bei Bonnie. Sie entdeckt mehr und mehr ihre Fähigkeiten, und ich bin gespannt, wie sie eingesetzt werden.
Das find ich auch sehr interessant, mal sehen was sich in dem Ort noch für supernaturale Leute tummeln.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23524
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von philomina » 02.10.2009, 15:47

Eisregen hat geschrieben:Zumindest bis zu dem Verveine Vorfall ... nun denke ich hat er keinen Einfluß mehr auf sie und ihr ist zum ersten mal richtig bewusst geworden was passiert ist ... deshalb auch die Panikattacke.
Da hat Stefan ja sehr riskant gehandelt, denn dadurch konnte sie ja auch hinterher nicht mehr zum Vergessen gebracht werden.
Hmm kann man natürlich nicht wissen ob sie gleich auf Angriff gehen oder erstmal abwarten. Aber wenn die Leute nicht allzu dumm sind müssten sie doch wissen, dass die Brüder dahinterstecken. Die haben immer noch die selben Namen und es dürften bestimmt auch Fotos aus der Zeit noch existieren. Kann natürlich auch sein, dass ausser Damon und Stefan noch viel mehr Vampire existiert haben und die Einheimischen niemals richtig dahintergekommen sind wer denn nun wirklich einer ist und wer nicht.
Ach, du meinst, die beiden waren damals die stadtbekannten Vampire? Damon erzählte ja, bei dem Anschlag auf / dem Feuer in der Kirche starb Katherine. Das war ca. 1864, und Stefan meinte ja, sie seien seit 150 Jahren Vampire, d.h. sie könnten kurz vor oder nach dem Feuer Vampire geworden sein. Ihre Familie hatte keinen Eintritt bei gesellschaftlichen Anlässen.
supernaturale Leute
:D

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von Kevin » 03.10.2009, 15:35

#1.04

Wieder eine tolle Folge. Sehr gefallen haben mir Jeremy und Vicki, auch wenn die beiden nicht allzu oft in der Folge zusehen waren. Fands etwas überraschend das sie jetzt schon zusammen gekommen sind, aber vielleicht geht Vicki ja doch wieder zu Tyler zurück. :roll: Bin gespannt wie es nun mit Damon und Caroline weiter geht. Denn Caroline weiß ja nun das Damon ein Vampir ist und steht nicht mehr unter seinem Bann oder? Vielleicht erfahren ja durch sie alle das Damon und Stefan die Vampire sind, denn Carolines Mutter ist ja der Sheriff. Bonnies Storyline fand ich auch sehr interessant. Bin gespannt wie ihre Fähigkeiten in der Serie eingesetzt werden.

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: The Vampire Diaries

Beitrag von Mrs. Darcy » 05.10.2009, 16:52

1x04

Die Eltern werden aus anderen bekannten Teenie-Serien (meist da auch schon ein Elternteil) einkauft. :D
Mrs. Lookwood dürfte dem ein oder anderen Seriensüchtigen schon in "Point Pleasant" aufgefallen sein und auch der Sheriff kam mir irgendwie bekannt vor. ;)

Die Folge fand ich klasse. Die Serie scheint genau nach meinem Geschmack zu werden und setzt auf das richtige Pferd was meine eigenen Vorlieben angeht. :D
Kaum jemand kann sich wirklich vorstellen, wie schrecklich ich das 1. Buch zu der Reihe fand, deswegen bin ich hoffnungsvoll und dankbar, dass die Serie sich nach meinem Kenntnisstand so weit weg von der Buchreihe entwickelt.

Tatsächlich habe ich das Gefühl, die Serie ist eine Mischung aus Roswell und Buffy. Die Elterntruppe rund um den Bürgermeister und den Sheriff scheinen eine Art "Rat der Wächter" nicht unähnlich zu sein. :D

Ich bin sehr dankbar dafür, dass anscheinend nicht alle so naiv und blind sind und inzwischen sehr wohl mitbekommen haben, was in ihrer Kleinstadt los ist.
Mir gefällt es ganz gut, wie sich die einzelnen Plots entwickeln. Caroline hat mir wirklich leid getan, als Elaina sie gefunden hat. Ich bin ja schon mal gespannt, ob sie ihr die Wahrheit sagt?

Jeremy ist sowieso mein Lieblingscharakter in der Serie. Obwohl ich die typischen Dreieckgeschichten inzwischen meistens nur noch nervig finde, gefällt mir die rund um Vicky ganz gut. Tyler macht sich also schon was aus ihr, kommt aber aus konserativen guten Hause mit einer sehr unsympathisch versnobten Mutter. Ich fand das ja schon hart, was sie zu ihrem Sohn über Vicky gesagt hat. Und obwohl Tyler nicht viel Rückgrat bewiesen hatte war er mir das erstmal nicht hoffnungslos unsympathisch. Bei der Mutter muss man ja Mitleid bekommen. ;)

Jenna wird also auch mehr in die Storyline eingebunden. Ich hatte gleich das Gefühl, dass da etwas faul ist, als ihre Ex so hartnäckig geblieben war. :roll:

Elaina und Stefan sind einfach nur süß zusammen. Ich hoffe, wir kriegen da noch viel hübsche Szenen.

Inzwischen bin ich auch sehr neugierig, was damals in Salem mit den Brüdern passiert ist.
Buchspoiler 1 Band:
Spoiler
Im Buch war es ja so, dass die Brüder in Italien als Adlige aufgewachsen sind und Katherine war ein Vampir, die beide Brüder geliebt hatte und sich nicht entscheiden konnte, auch dann nicht, als die beiden sich bis zum Tod duellieren wollten...sie hatte sowohl Stefan als auch Damon heimlich verwandelt :roll:
Ich vermute jetzt mal durch die ganze Antike-Gegenstände-Uhr-Sache, dass Elainas und Jermey´s Eltern ebenfalls diesem Rat angehört haben. Ich wäre nicht mal überrascht, wenn der Autounfall gar kein Unfall war.

Hat jemand eine Idee, was es mit dem Stein auf sich hatte, den Damon sich "wiedergeholt" hatte?

Freu mich schon wirklich sehr auf die nächste Folge.
Zuletzt geändert von Mrs. Darcy am 06.10.2009, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
I´m a lucky woman!

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.04 Family Ties

Beitrag von Pretyn » 13.01.2010, 01:50

Yes! Das Durchhalten hat sich gelohnt! Nach 3 eher so mittelmäßigen Folgen endlich eine Folge, die ich wirklich super fand.
Ich frag mich so ein bisschen, was es mit diesem Eisenkraut auf sich hat. Offenbar scheint es ja Stefan nicht zu schaden, oder seh ich das falsch?
Fand ich sehr genial, dass er es so arangiert hat, dass das Zeug dann in Carolines Blut war. Ich dachte mir ja schon, dass er sie da irgendwie mit ins Spiel bringt, aber für so clever hab ich Stefan bis jetzt nicht gehalten. ;)
Sicherlich kommt Damon aus dem Verlies wieder raus, aber das ist schon irgendwie was, auf das ich mich freue. Hihi.

Ich frag mich auch, was es mit der Taschenuhr auf sich hat. Und ob Jeremy weiß, was es ist. Vielleicht sind alle aus Elenas Familie Vampire-Hunter gewesen. ^_^

Und einen gut gemeinten Seitenhieb auf "Twilight" gab es auch. Fand ich amüsant.
Bild
~*~

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41756
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.04 Family Ties

Beitrag von Annika » 13.01.2010, 15:54

Pretyn hat geschrieben:Ich frag mich so ein bisschen, was es mit diesem Eisenkraut auf sich hat. Offenbar scheint es ja Stefan nicht zu schaden, oder seh ich das falsch?
Doch, doch! Es schadet allen Vampiren. Bzw. schadet ist ein wenig zu weit gegriffen. Sofern es nur im Besitz von jemanden ist, wirkt es schützend - also hier: Die Vampire können den Menschen dann nicht beeinflussen.

Gefährlich wird es dann, sobald die Vampire es selbst einnehmen und da ist es egal, ob dies Stefan, Damon oder sonst ein Vampir tut.
Ich frag mich auch, was es mit der Taschenuhr auf sich hat. Und ob Jeremy weiß, was es ist. Vielleicht sind alle aus Elenas Familie Vampire-Hunter gewesen. ^_^
Sie scheinen ja auf jeden Fall auch irgendwie zum Inneren Kreis gehört zu haben bzw. waren auf jeden Fall bei den Gründern dabei. Jeremy und Elena wissen sicherlich nichts davon, genausowenig wie die ganzen anderen Teenager, deren Eltern da drin stecken.
Und einen gut gemeinten Seitenhieb auf "Twilight" gab es auch. Fand ich amüsant.
Jeps! Vor allem das "They got it all wrong in this book" - aber genauso gut fand ich Carolines Kommentar, dass man das erste Buch gelesen haben muss, was ja auch immer in Fankreisen gesagt wird, dass das erste einfach das Beste ist :) Und natürlich Damons Kommentar über Anne Rice

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von **Glory** » 10.02.2010, 22:27

Also das erste drittel dümpelte die Folge so in meinen Augen dahin. War nicht besonders spannend. Und spätestens als Stefan, der Blondine was zu trinken gab, war mir klar dass da das kraut drin ist. Hmm... nicht sehr einfallsreich von den Autoren, wobei die Idee ja schon cool war...!
Lustig war die Anspielung auf Twilight *lol* und schön fand ich auch dass man den bösen Damon oft sah. Wobei der ja jetzt eingesperrt ist. Mal sehen.

Was dieser "Rat der Wächter" (<= kleine Buffy-Anspielung meinerseits) da macht find ich allerdings sehr interessant. Zumindest weiß man jetzt dass die Bewohner doch net sooo deppert sind und glauben dass es ein Tier ist.

Mehr erwähnenswertes gabs glaub ich nicht. Mir ist besonders in dieser Folge die Ähnlichkeit von Stefan und Edward aufgefallen. Die Hauptdarstellerin und ihren Charakter find ich nicht wirklich prickelnd, dafür mag ich Bonnie, die Hexe.

So, dass wars... kann wirklich noch spannend werden. Vorallem weiß man ja auch nicht was mit diesem Stein ist, den jetzt das Blödchen hat. Uhhh, ich bin sehr gespannt.
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

mausele30

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von mausele30 » 11.02.2010, 09:01

Ach Mensch, hab nur die letzten paar Minuten gesehen ... bin eingeschlafen :( :( *schluchz*.

Fragen über Fragen, und das wo ich nur 15 min. gesehen hab.
- was hat es mit dem Kristall auf sich?
- wieso ist die Uhr so wichtig? und wieso hat Elenas Mutter diese Uhr gehabt?
- die Existenz der Vampire ist also bekannt! ... super Satz zum Schluss "sie sind wieder da"
- wie lang kann Stefan sein Geheimnis vor Elena noch bewahren?

Die Vorschau auf nächste Woche war sehr vielversprechend. Muss mir wohl den Wecker stellen zur Sendezeit ... :roll:

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41756
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von Annika » 11.02.2010, 11:09

mausele30 hat geschrieben:Ach Mensch, hab nur die letzten paar Minuten gesehen ... bin eingeschlafen :( :( *schluchz*.
Keine Ahnung wie lange die Episode noch verfügbar sein wird, aber ProSieben bietet sie derzeit noch kostenlos online an :)

mausele30

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von mausele30 » 11.02.2010, 14:54

Annika hat geschrieben:Keine Ahnung wie lange die Episode noch verfügbar sein wird, aber ProSieben bietet sie derzeit noch kostenlos online an :)
waaahhh - ich dank dir für Tip!
*gleichmalschaungeh* :D

Benutzeravatar
Nagaya
Beiträge: 288
Registriert: 14.06.2009, 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von Nagaya » 11.02.2010, 17:56

Die Folge hat mir auch endlich mal richtig gut gefallen...
Doof fand ich, dass Pro7 mal wieder alles in dem "Vorguck" verraten hat, wie es mit Damon weitergeht...
Spoiler
(Er zwingt Caroline dazu die Tuer zu öffnen via Gedankenkontrolle)...
Da ich grade das erste Buch gelesen habe muss ich zugeben, dass die beiden Sachen null miteinander zu tun haben... da stimmt ja fast gar nix... aber egal, so bleibt eben beides spannend.

Ich hoffe, dass es weiterhin so interessant bleibt ^^
Zuletzt geändert von philomina am 11.02.2010, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoilertag eingefügt!
~ hello darkdays, goodbye light ~

junkie

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von junkie » 12.02.2010, 00:59

Wow, das war wirklich eine super Folge.
Elena scheint ja allmählich wirklich sehr misstrauisch zu werden, mal schauen wie lange es noch dauert, bis sie es rausfindet.

Dass Caroline wusste, dass Damon ein Vampir ist, hat mich ziemlich gewundert. Wurde das in der vorigen Folge schon erwähnt? Vielleicht ist es mir entgangen.

Die ganze Story um Bonnie wird auch immer spannender, die Nebencharaktere geben langsam alle immer mehr her, als am Anfang, was ich echt toll finde.

Mein Lieblingscharakter ist zurzeit auf jeden Fall Damon, dich gefolgt von Stefan und Elena. Ich finde einfach Damon ist wahnsinnig faszinierend. Bin sehr gespannt, was über ihn noch alles so rauskommt, seine ganze Geschichte und wie Stefan und Katherine darin verwickelt sind.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17893
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von Schnupfen » 13.02.2010, 10:56

Vermutlich besser als die ersten zwei, aber sehr viel lahmer als die letzte Epi.
Das Eisenkraut für Damon, shirtless Brüder, die Erwachsenen, die von Vampiren wissen (und sich gegen sie wappnen?), und Elena, die endlich was wittert, sind wohl die einzigen positiven Punkte der Folge. Ansonsten gelten weiterhin die Kritikpunkte der ersten zwei Folgen, die sich auch auf die Versuche, durch Elternfiguren Tiefgang zu verschaffen, auswirkten.

2,5 Punkte.


Mrs. Darcy hat geschrieben:ch vermute jetzt mal durch die ganze Antike-Gegenstände-Uhr-Sache, dass Elainas und Jermey´s Eltern ebenfalls diesem Rat angehört haben. Ich wäre nicht mal überrascht, wenn der Autounfall gar kein Unfall war.
Hab ich schon nach Folge 1 gedacht....
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

felixmaus

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von felixmaus » 14.02.2010, 12:49

Die Folge war ganz nett, plätscherte so ein bisschen dahin,die letzten Minuten fand ich dann sogar richtig spannend,fand sie aber als beste der ersten 4 Episoden,auch wenn ich ein bisschen Probleme mit der Beziehung von Elena und Stefan habe, ich sehe da null Chemie,sorry.
Das interessanteste ist für mich im Moment , die Beziehung der beiden Brüder zueinander.

Aber was mich wirklich stört, und was ich schreiben wollte..ist die Szene als Stefan von sich selbst behauptet, er wäre ein Teenager. Ich bin mir richtig veräppelt vorgekommen.
Ich finde es nicht schlimm, wenn Schauspieler älter sind, als die Rollen die sie spielen, ist ja fast immer so ...aber dann versucht man das doch, nicht noch so offensichtlich zu machen, in dem man einen Charakter so einen Satz sagen lässt, den Charakter noch mit Unterhemd da sitzen lässt, damit auch wirklich jeder sieht, das der Schauspieler älter ist, als seine Rolle...schlecht geschrieben für mich, die Szene..
Werde aber weiter gucken, habe vor Urzeiten die Bücher gelesen( Bücher wäre zuviel gesagt, ich habe sie noch als Cora-Mysterie-Hefte gelesen) und bin gespannt, wie sie die Serie umsetzen.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von Eisregen » 14.02.2010, 13:14

felixmaus hat geschrieben: Aber was mich wirklich stört, und was ich schreiben wollte..ist die Szene als Stefan von sich selbst behauptet, er wäre ein Teenager. Ich bin mir richtig veräppelt vorgekommen.
Teenager ist man immerhin bis 19 und da sind die meisten Jungs schon voll entwickelt. Kuck dir Taylor Lautner an, der wirkt fast genauso alt wie Paul Wesley und ist erst 17. (Zumindest zum Zeitpunkt des New Moon Films)

Pucki1973

Re: Eure Meinung zu #1.04 Das Gründerfest

Beitrag von Pucki1973 » 25.02.2010, 23:55

Ich glaube das Caroline bereits nachdem 1 Biss wußte mit wem sie zusammen ist;-)

Sie schmiss Damon am Morgen danach das Kopfkissen zu :wtf: und gefragt hatte Sie Damon ja auch, nachdem Sie Ihn zum Gründerfest eingeladen hatte ;-) mit ein wenig Unterstützung...Ihrer Gedanken :)

Fand Damon wiedermal genial, die Wortgefechte mit seinen Bruder gefallen mir sehr
"Bin keine Tussi die darauf reinfällt" in Bezug auf den Whiskey :D herrlich.

Glaube auch nicht mehr an einen normalen Autounfall der Eltern....Diese gehörten ja zudem Rat, Jägern...wird noch einiges ans Licht kommen :roll:

Antworten

Zurück zu „Vampire Diaries-Episodendiskussion“