Chuck vs. The Music

Unterhaltet euch hier mit anderen Fans über Chuck Bartowskis verrücktes Leben als Intersect!

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Chuck vs. The Music

Beitrag von Lin@ »

Nachdem ich durch Chuck gestern mal wieder eine Band für mich entdeckt habe, die mir bislang unerklärlicherweise entgangen war (i.e. Spoon) und das bei der Serie quasi permanent geschieht, wollte ich mal fragen, was denn eure musikalischen Favoriten so sind? Welche Bands/Songs habt ihr erst durch "Chuck" kennen (und lieben?) gelernt? Welche Szenen sind euch aufgrund der tollen musikalischen Untermalung besonders in Erinnerung geblieben?

Einen offiziellen Soundtrack gibt's ja leider (noch?) nicht, einen inoffiziellen dagegen schon. Wie findet ihr die Auswahl?

@Cindy: Die Tracklist von deiner eigenen Zusamenstellung würde mich ja auch brennend interessieren... :)
Bild

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von philomina »

Bei mir waren es die Editors, die ich zwar nicht durch Chuck kennen- dafür aber liebengelernt habe, weil ich vorher dachte, die Editors wären nur ein Abklatsch von Interpol. Da gab es doch die Szene, wo Sarah und Chuck im Schlafzimmer sind und Chuck den ersten Song vom Arcade Fire-Album anmachen will, was aber kommt ist "The Weight of The World" - Editors :)

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von manila »

Das bislang beste, was "Chuck" für mich (außer der Serie an sich) bewirkt hat, waren primär eigentlich nicht neue Bands, sondern dass ich "Flight of the Conchords" über die Musik entdeckt hatte :D Ich fand "Foux du Fafa" in #2.01 einfach witzig, googelte es und tada! stieß auf FotC.

Neue Bands: Ich entdeckte für mich Bon Iver (#2.03, später nochmal in #2.21). Liebe seine Musik mittlerweile.
Lin@ hat geschrieben:Einen offiziellen Soundtrack gibt's ja leider (noch?) nicht, einen inoffiziellen dagegen schon. Wie findet ihr die Auswahl?
Bis auf Britney eigentlich ganz gut ;)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

arwent
Beiträge: 34
Registriert: 29.10.2008, 20:54
Geschlecht: männlich

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von arwent »

Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll.
Chuck hat einen tollen Soundtrack. (Wie damals "The O.C."; was für ein Zufall das es die selben Serienmacher sind. ;) )
Viele gute Songs von bekannten und bisher unbekannten Bands werden während den Folgen gespielt. Einige wurden schon genannt, aber es gibt noch viele, viele mehr.
Ich würde mal 2 Bands hervorheben. Beide waren schon jeweils mit 2 Songs in der Serie vertreten:
Band of Horses – The general specific (#1.03)
Band of Horses – No one’s gonna love you (#1.10)
Blitzen Trapper – Furr (#2.10)
Blitzen Trapper – God & suicide (#2.16)

Niko

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von Niko »

arwent hat geschrieben:Chuck hat einen tollen Soundtrack. (Wie damals "The O.C."; was für ein Zufall das es die selben Serienmacher sind. ;) )
Nicht zu vergessen "Dice" und die dazugehörige Veräppelung von Josh Schwartz & Co. der OC-Silvesterfolge. Ich liebe diese Szene einfach, vor allem weil Morgan und Chuck so sweet sind. :x

Meine Lieblinge sind aber Daddy's Gone aus #2.19 und Signs von Bloc Party, das in #2.16 gespielt wird. Beides absolute Gänsehautmomente, die ich jetzt auch noch hab, wenn ich nur dran denke.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von Lin@ »

manila hat geschrieben:Ich entdeckte für mich Bon Iver (#2.03, später nochmal in #2.21).
#2.18 nicht zu vergessen. ;)
Find's ja ganz großartig, dass Bon Iver da quasi als eine Art Leitmotiv für die mit wichtigsten Szenen zwischen Sarah und Chuck verwendet wurde. :anbet:
Liebe seine Musik mittlerweile.
Hach, da hüpft mein Bon Iver-Fanherz vor Freude. :D :up:
arwent hat geschrieben:Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll.
Geht mir genauso. :D
Chuck hat einen tollen Soundtrack. (Wie damals "The O.C."; was für ein Zufall das es die selben Serienmacher sind. ;) )
Josh Schwartz war bei "The OC" offenbar so begeistert von Alexandra Patsavas, dass er sie gleich auch als Music Supervisor für "Chuck" (und "Gossip Girl", for that matter) haben wollte. Guuute Wahl. :up:
Band of Horses – The general specific (#1.03)
Band of Horses – No one’s gonna love you (#1.10)
Blitzen Trapper – Furr (#2.10)
Blitzen Trapper – God & suicide (#2.16)
Niko hat geschrieben:Meine Lieblinge sind aber Daddy's Gone aus #2.19 und Signs von Bloc Party, das in #2.16 gespielt wird. Beides absolute Gänsehautmomente
Mochte ich auch alle recht gerne, allerdings eher in Verbindung mit den Bildern, weniger losgelöst davon.

Meine sonstigen Song(moment)-Faves:
(!)Foreign Born - Into Your Dream (#1.01 Tanz-/Kampfszene)
The Shins - A Comet Appears (#1.01 Strandsszene)
The New Pornographers - Challengers (#1.02 Bryce' Beerdigung)
Finley Quaye - Dice (#1.06 Halloween-Party)
(!!)Eels - The Fresh Feeling (#1.08 Trennung von Sarah)
Phantom Planet - Dropped (#2.01)
Johnny Nash - I Can See Clearly Now (#2.13)
Love Grenades - Tigers in the Fire (#2.15)
(!!!)Slow Club - Christmas TV (#2.22)
Sam Sparro - Black & Gold (#3.01)
Sam Isaac - Bears (#3.04)

Und dann gab's natürlich auch einen Haufen Songs, die ich schon länger kannte (von Iggy Pop, The National, Bon Iver, Okkervil River etc. pp.) und total froh war, sie bei "Chuck" zu hören, darunter eben auch "Cobrastyle" von den Teddybears, wo ich's auch total klasse finde wie sie das immer wieder in unterschiedlichen Variationen (der Score klingt zumindest sehr ähnlich) bei allen möglichen Action-Szenen bringen.

Und last, but not least, die tollsten Bands, die ich durch "Chuck" (wieder)entdeckt habe:
Spoon (#1.02, #1.03, #3.04)
The Accidental (#2.06, #2.08)
Local Natives (#2.15)
Frightened Rabbit (#2.02, #2.07, #3.01)
Übrigens lustig, wie bei letzteren die Lyrics zu "Keep Yourself Warm" zensiert wurden:
"It takes more than loving someone to keep yourself warm"
Würde mich ja echt interessieren, ob das extra für die Serie geschah, oder ob das böse f-Wort schon für's Radio rausgeschnitten wurde...
Bild

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von Schnurpsischolz »

Da ich gerade meinen persönlichen Chuck-Soundtrack um die neuesten Titel aus S3 ergänzt habe wird es endlich mal Zeit hier zu posten:
Lin@ hat geschrieben:@Cindy: Die Tracklist von deiner eigenen Zusamenstellung würde mich ja auch brennend interessieren... :)
Spoiler
1. Short Skirt/Long Jacket – Cake
2. The Shins – A Comet Appears
3. Challengers – The New Pornographers
4. Editors - The Weight of the World
5. Phantom Planet - Dropped
6. Frigthened Rabbit - The Twist
7. Eels - Fresh Feeling
8. Bon Iver - Skinny Love
9. Frightened Rabbit - Keep Yourself Warm
10. Bloc Party - Signs
11. Bon Iver - Blood Bank
12. Glasvegas - Daddy's Gone
13. Bon Iver - Creature Fear
14. Bon Iver - Team
15. Gramercy Arms - Looking at the Sun
16. Styx - Mr. Roboto


*Neu*:
17. Sam Isaac - Bears
18. Sam Sparro - Black & Gold
19. Imogen Heap - Wait it out
20. Frightened Rabbit - My Backwards Walk
Wobei hier (immer noch) die Songs fehlen die ich schon irgendwo in den weiten meiner Playlists habe und noch nicht eingefügt sind, also z.B. auch das göttliche "Just Dropped in", worüber ich mich in der Premiere der 3. Staffel so dermaßen gefreut habe, weil das einfach der Soundtrack-Song zu einem der besten Momente meines Lebens ist. :) Und dann noch sowas wie Prodigy "Smack My Bitch Up" und die diversen Iggy Pop Songs, überhaupt wie für mich auch die Musikmomente die nicht unbedingt wegen des Songs dazugehören sondern wegen des pointierten Einsatzes.
manila hat geschrieben:Bis auf Britney eigentlich ganz gut ;)
Wobei das ja wieder genau so ein Moment war, da hat "Toxic" einfach nur genial gepasst.
Lin@ hat geschrieben:
manila hat geschrieben:Ich entdeckte für mich Bon Iver (#2.03, später nochmal in #2.21).
#2.18 nicht zu vergessen. ;)
Find's ja ganz großartig, dass Bon Iver da quasi als eine Art Leitmotiv für die mit wichtigsten Szenen zwischen Sarah und Chuck verwendet wurde. :anbet:
Bin ich ja erst durch Dich drauf aufmerksam geworden, aber mittlerweile muss ich bei diesen 3 bzw. 4 Bon-Iver-Songs unweigerlich immer ganz starkt an Chuck&Sarah denken, wobei alle drei Szenen auch solche Gänsehautszenen sind. :anbet: Wobei ich mit ihm einzeln, ohne die Verbindung zur Serie nicht ganz so viel anfangen kann. Ich mag es, aber ob ich ohne Chuck dort hängen geblieben wäre?

Chuck hat einen tollen Soundtrack. (Wie damals "The O.C."; was für ein Zufall das es die selben Serienmacher sind. ;) )
Josh Schwartz war bei "The OC" offenbar so begeistert von Alexandra Patsavas, dass er sie gleich auch als Music Supervisor für "Chuck" (und "Gossip Girl", for that matter) haben wollte. Guuute Wahl. :up:
Wobei die Frau ja fast überall bei guter Musikauswahl ihre Finger im Spiel hat, vorallem auch bei ganz unterschiedlichen Stilen und Genres. Richtig beeindruckt war ich ja erst, als ich gelsen habe dass sie auch bei MM involviert ist. Und da finde ich es ja fast noch besser, weil die Musik da wesentlcih mehr im Hintergrund bleibt und nicht so oft eingesetzt wird, aber wenn dann ist es immer so treffend. Da bildet die Musik einfach noch eine zusätzliche Handlungs- bzw- Erzählebene.
Niko hat geschrieben:Meine Lieblinge sind aber Daddy's Gone aus #2.19 und Signs von Bloc Party, das in #2.16 gespielt wird. Beides absolute Gänsehautmomente
Mochte ich auch alle recht gerne, allerdings eher in Verbindung mit den Bildern, weniger losgelöst davon.
"Daddys Gone" ist für mich so ein klarer Fall, dass ich das Lied ausschließlich wegen der Szene mag. So finde ich es eigentlich eher mäh, aber die Szene war sooooo stark und hat mich damals so arg getroffen, der Song hat sich dann einfach in mein emotionales Gedächtnis eingebrannt udn bringt mich jedesmal wenn ich ihn im Radio höre fast zum heulen. :schaem: Hab ich schon erwähnt dass Chuck echt die Serie ist die mich emotional am meisten berührt? ;)

Meine sonstigen Song(moment)-Faves:
Davon gehören zu meinen absoluten Faves:
The Shins - A Comet Appears (#1.01 Strandsszene)
The New Pornographers - Challengers (#1.02 Bryce' Beerdigung)
Finley Quaye - Dice (#1.06 Halloween-Party)
(!!)Eels - The Fresh Feeling (#1.08 Trennung von Sarah)
Phantom Planet - Dropped (#2.01
)

Frightened Rabbit (#2.02, #2.07, #3.01)
Übrigens lustig, wie bei letzteren die Lyrics zu "Keep Yourself Warm" zensiert wurden:
"It takes more than loving someone to keep yourself warm"
Würde mich ja echt interessieren, ob das extra für die Serie geschah, oder ob das böse f-Wort schon für's Radio rausgeschnitten wurde...
Die habe ich ja durch Chuck erst entdeckt und sind auf jeden Fall die, die mich davon gerade total ansprechen. Aber sehr geil, dass man die Stelle zensiert hat. ^_^ Raubt dem ganzen Song auch gleich mal so gar nicht die Hauptaussage. ;)

Und "My Backwards Walk" ist bisher mein Song(moment) der 3. Staffel.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von manila »

Und weil ich's in der aktuellen Folge so passend fand: The Temper Trap - Down River
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

DeWalli

Re: Chuck vs. The Music

Beitrag von DeWalli »

Den Song hab ich mir mitlerweile auch schon paar mal angehört.
Gefällt mir sehr gut.

Antworten

Zurück zu „Chuck“