Eure Meinung zu #3.07 Eine Minute

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wieviele Punkte gibst du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
11%
5 Punkte
8
89%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11503
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #3.07 Eine Minute

Beitrag von Schnurpsischolz »

Hanks zunehmende Unbeständigkeit führt zu einer Konfrontation mit Jesse und Ärger bei der Arbeit. Skyler drängt Walter dazu, eine Vereinbarung zu treffen. Gus' Handeln hat schwerwiegende Konsequenzen.

>> Hier geht es zu Episodenbeschreibung

>> Hier geht es zur Review <<

phoenix_

Re: Eure Meinung zu #3.07 One Minute

Beitrag von phoenix_ »

Oh man,
nach der letzten Folge dachte man es kann nicht mehr besser bzw. schlimmer kommen.
Auch hatte diese Folge einfach ALLES. Tragik. Comedy. Action.

ich fands auch sehr gut, dass Hank nun mal quasi ne ganze Folge hatte.
Auch wenn die Umstände, die dazu geführt haben, dass er so im Mittelpunkt stand; Nämlich der tätliche Angriff auf Jesse, natürlich nicht so toll waren.

Endlich hat er sich Marie offenbart und mal richtig Gefühle gezeigt.
Super gespielt darüber hinaus.
Die Szene wo er Marie im Fahrstuhl trifft war dann einfach nur der Hammer. Lustig und Tragisch zugleich.

Irgendwie fand ich die Parallelen und Übergänge auch wieder sehr gelungen.
Walt sagte genau das zu Skyler ("We're no friends..."), was Jesse ihm später auch vorwarf.
- ("You only think about what's best for you, "I am nothing"") usw.
Die Beziehung der beiden hat einen merklichen Knick bekommen. Auch wenn sie nun wieder zusammen "kochen", weiß ich nicht ob das lange gut gehen kann. Ich fand auch Walts Aussage, ein bisschen komisch. Alles was er zu Jesse sagt ist, dass sein Meth genauso gut sei wie seins?
Und daraufhin überlegt er sich es anders? Oder meint ihr dass er einfach eine Zeit brauchte um den anfänglichen Trotz abzulegen und diese Entscheidung zu treffen, um eben nicht die "Bitch" zu sein, die sofort einwilligt.

Ich fand auch hier die schauspielerische Leistung von Aaron Paul herrausragend.
Die Maskenbildner haben natürlich auch ihren Teil getan - Hank hat ihn echt ziemlich übel zugerichtet.

Am Ende der Folge haben die Cousins Hank dann ziemlich in die Mangel genommen. Super Spannend. :)
Es freut mich, dass Hank wohl überlebt hat. Aber auch irgendwie schade, dass die Twins nun tot sind.
Wie geht es nun weiter? Hat Tuco noch mehr Cousins? ^^

Damit hat sich das Opening von Season 3 ja auch erledigt/geklärt oder?
(Die Cousins und einige andere Mexikaner, die zu dem Schrein pilgern).
Hätte mir halt auch vorstellen können, dass sie ihn lobpreisen (Zukunftsaussicht) - So war es aber scheinbar doch die Tötungsabsicht - also eine Rückblende.

Ich bin ein wenig beängstigt, dass meine Vorraussagen, die ich im Thread der letzten Folge getroffen habe haargenau eingetreten sind. ^^

Ich behaupte einfach mal, dass es Gus war, der Hank angerufen hat - wer sollte es sonst gewesen sein?
Ein bisschen gewundert hat mich wiederum, dass er gegenüber Walt so schnell eingewilligt hat, seinen Partner auszuwechseln. Er scheint doch einen guten Kern zu haben, auch wenn er stets eiskalt und berechnend erscheint.

Problem ist wohl, dass er wohl als "dirty south-american" auch auf die Abschussliste des Kartells zu geraten droht/ist.

aceman™

Re: Eure Meinung zu #3.07 One Minute

Beitrag von aceman™ »

Ich sag erstmal nicht als " :o ". :anbet:

Alles andere kommt in der Review...

Fortinbras

Re: Eure Meinung zu #3.07 One Minute

Beitrag von Fortinbras »

Wow...da glaubt man fast jetzt geht es Hank an den Kragen und was macht er? Er schaltet kurzerhand die Twins aus.

Geniale Episode der derzeit besten Serie.

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #3.07 One Minute

Beitrag von nazira »

Ich kann es nicht fassen...die Zwillinge sind tot angry: wiesoooooooooooooooo :boese: jetzt mag ich gar nicht mehr weiterschauen :motz:
Ich fand das ganze etwas unrealistisch. Der Zwilling holt die Axt und er sieht,dass Hank eine Waffe hat und lässt sich trotzdem so lange Zeit :wtf: er braucht sogar Anlauf um ihn mit der Axt zu töten...lächerlich.


Jesses Rede war peinlich. Was soll der Kleine denn schon tun? Ok er kann Hank verklagen usw. aber dass er immer hinter ihm stehen wird und seinen Anteil will bla bla bla das kauf ich ihm nicht ab. Nur weil er von ihm verprügelt wurde :D

Das mit Walts Angebot hat er sich schnell anders überlegt. Als er mit ihm telefoniert hat war ich mir noch sicher,dass noch jemand mit ihm im Zimmer ist. Ich glaube,er führt was im Schilde.

Witzig als Hank mit Marie im Lift zusammenbricht und als sich die Türe öffnet ganz cool schaut als ob nix wäre :D

Die Anfangsszene mit den Zwillingen war toll. Als der eine heult nachdem ihm sein Bruder sein Spielzeug kaputt gemacht hat und dann der Onkel :D

Saul war in dieser Folge der beste wie immer. "Du bist jetzt offiziell der hübsche in der Band" und "Es gibt keine Ehre zwischen Dieben...außer unter uns natürlich" und noch viel mehr Sprüche,die mir jetzt sofort nicht einfallen ^_^

Schade,dass die Zwillinge weg sind ;-(

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #3.07 Eine Minute

Beitrag von ForVanAngel »

6 Folgen und man ist auf dem Weg richtig toll zu werden, so fern da nichts schief geht bleibt Breaking Bad Spitze.


Wie gesagt, was für ein beeindruckender Beginn, wie dieser mexikanische Boss fast seinen Enkel auf Wunsch dessen Bruder ertränkte. :o Auch wenn es zeitlich seltsam erscheint waren es dann wirklich die Assassins. Und Hank steht nun auf der Todesliste, kann nicht sagen wie sehr er mir Leid tut. :ohwell: Mir war absolut klar, dass die Brüder die Weste an dem Händler testen würden, das war einfach zu offensichtlich. Zumindest eine Person die mal nicht erschossen wurde. Dennoch eine gewohnt atmosphärische Szene – wenn man weiß wie die Folge endet war es das nun wirklich wert.

Woah! Heftig wie Hank Jesse verprügelte, das hätte man sich irgendwie denken können, „who are working with?“, er hat Hank persönlich attackiert bzw. verarscht und kriegt nun Prügel – macht man natürlich nicht, nur hat „jemand“ ihm einen Riesenschock verpasst. Wer würde ihm das übel nehmen. Hat sich wirklich schlimm angehört, weil der Sound meiner Anlage so gut klang :D , was für Schläge. Jesse bewusstlos geschlagen, das war jetzt ein weiterer Tiefpunkt für den bedauernswerten Hank: Van verloren, Dealer nicht gekriegt, Verdächtigen ohne Beweise verprügelt, und auf der Todesliste. „This beating? Best thing for you.“ Meint Goodman zu Jesse – für Hank das genaue Gegenteil. Somit hat Jesse quasi vom Schicksal Prügel bekommen weil er Hank zum Van gelockt hatte (wusste es aber nicht) und Hank auch – nur Walter passiert nichts, das ist das Gemeine. Woah, was für eine Ansage von Jesse an Hank. Und im Falle will er auch noch Heisenberg verpfeifen. Wow, das war echt ne beeindruckende Szene im Krankenhauszimmer. Dann nahm Walter ein Kissen und erstickte Jesse. Äh, nein, aber es hätte so sein können. :D Hank kriegt erstmal eine Gegenklage, da Jesse clean und unschuldig ist. Das war es wohl für seine Karriere, außer er findet Beweise, dass Jesse illegale Sachen treibt. Sonst wird er entweder seinen Job verlieren und Amok laufen oder von den Zwillingen erschossen. Oder es kommt am Ende ganz anders wie wir das vermuten, Klage zurückgezogen und Zwillinge haarscharf ermordet. :D Die kurze emotionale Umarmung im Fahrstuhl mit Marie war bewegend, sie steht zum Glück an seiner Seite. Zumindest konnte sich Hank endlich ihr gegenüber öffnen und erzählte von seiner Angst. Er stellt sich und wird suspendiert. Dafür lässt Jesse die Klage fallen, jaja, der Schutzengel. ;) Davon bräuchte er gleich ein Dutzend, lange wird er wohl nicht mehr leben. Oder doch? Da hat ihn jemand vor diesen Killern gewarnt. Boah, war das spannend oder was? #8o# Total creepy wie Hank da im Auto voll Panik kriegte, . Woah, die Action war aber auch geil, wie Hank den einen Bruder erdrückte. GEILER SCHLUSS! :anbet: Und dann das, NEIN, NEIN, NEIN, NEIN, NEIN, NEIN. Fuck die Weste, aaargh (in Serien schießt aber auch nie jemand auf den Kopf ^_^ ) :<> Woah, woah, woah. Und dann das Ende. ^_^ ^_^ Um mal Walt zu zitieren: „I’m awake“. :anbet: Meine Nerven. Und who the fuck is Dean Norris? Wohl der Bruder von Chuck, was der für eine schauspielerische Leistung (nicht nur heute) an den Tag legt, wohuuuuuuuuuuu. :anbet:


Boah, ist das krass wie Skyler Walter fragte ob sie ihn mit dem RV oder Jesse in Verbindung bringen könnten! Was würde sie sagen wenn sie rausfindet, dass Walter die Sache mit dem Fake-Anruf gemacht hatte? „Hank could lose everything.“ Das ist natürlich die verzwickte Sache und das ist auch etwas was den Anruf bei Hank und die Verwandtschaft von Hank und Walter sehr spannend macht. Hätte erwartet, dass Skyler jetzt Walter zwingt Jesse die Anzeige zurückziehen zu lassen, so direkt hat sie es nicht gesagt, Walter wusste natürlich, dass er hier mehr als eine Grenze überschritten hat und schaffte es dieses Problem hinzubiegen. Hm, dann wollte er seinen ach so tollen Assistenten Gale gegen Jesse eintauschen, weil er meint das würde besser laufen. Macht er natürlich nicht nur wegen den Schuldgefühlen, Jesse ist zwar kein Chemieprofi, dafür weiß er um was es beim Geschäft geht, die gemeinsame Zeit können Walt & Jesse also besser nutzen als mit Gale. „I’m not turning down the money, I’m turning down you.“ Wenn er wüsste, dass Jane wegen Walt starb… Weiß er aber nicht. ;) Aaron Paul durfte heute emotional alles rocken, dass er jetzt nicht mal eben wieder Walt’s BFF wird passt für mich, immerhin macht Walt wie er will, erst Jesse schlecht machen, und jetzt brauchen, weil er Hank retten will. Wie war das noch als Walt sich seine Wohnung kaufte? „Everything is negotiable.“ Vorallem wenn es um 3 Millionen geht. Und schon ging es, 50/50 ist halt ne Hausnummer von 3 Millionen. Finde ich gut, dass Jesse seinem Ärger Luft machte, letztendlich hat er aber keinen Van und auch nichts zu verlieren. Herrlich war auch dieser „Universal Pain Assessment Chart“ – „worst possible pain“ für Jesse. ^_^


Fazit: Meine Fresse, was für ein überhartes und krasses Ende, ich pack’s nicht. Hammerfolge, Staffelhighlight, es geht immer weiter bergauf, schnitttechnisch ist man mittlerweile wieder bei S1 u. S2 Niveau angelangt – und es ist noch lange nicht Schluss. :D Sonst war die Folge auch sehr gelungen, Jesse und Walt und Hank hatte auch viele Szenen, er tat mir so leid, am Ende könnte er aber doch Glück im Unglück haben und aus einer für mich unmöglichen Situation lebend rauskommen. Sehr abwechslungsreiche, handlungsdichte, atmosphärische Folge, die einfach nur verdammt viel Spaß gemacht hat und mal wieder alles was ich mir so ausgemalt hatte auf den Kopf stellte – mag nicht unbedingt immer realistisch sein, macht mir als Zuseher aber sau viel Spaß. 4,5 (5) Punkte. :up:

Antworten

Zurück zu „Breaking Bad-Episodendiskussion“