Eure Meinung zu #5.22 Schwanenlied

Moderator: philomina

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
2
5%
2 Punkte
1
3%
3 Punkte
2
5%
4 Punkte
6
16%
5 Punkte
27
71%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10220
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Eure Meinung zu #5.22 Schwanenlied

Beitrag von Rightniceboy »

Es ist endlich soweit, dass große Staffelfinale steht bei Supernatural an. Und natürlich sollte für dieses besondere Ereignis ein Thread nicht fehlen. :)

Heute beginnt die Apokalypse.

Es kommt zum Showdown zwischen Gut und Böse. Die Apokalypse rückt näher und Sam und Dean begreifen das sie nicht mehr viele Möglichkeiten haben und treffen eine herzzerreißende Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird. Ein geliebter Charakter kommt ums Leben.

>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review
Zuletzt geändert von Pretyn am 18.02.2012, 16:46, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Umfrage eingefügt
aceman™

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von aceman™ »

Ich hatte mir das Staffelfinale irgendwie anders und größer vorgestellt. Aber letzten Endes war es doch gut, wie es war. Wäre die letzte Szene nicht gewesen, hätte die Folge ein gutes Serienfinale abgegeben.

Und so weiß ich nicht, ob ich wie eigentlich geplant, die Serie hiermit für mich beenden zu lassen, oder doch weiter zu schauen.
phoenix_

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von phoenix_ »

Einfach nur wow.

Ich bin einfach nur voll überzeugt. Musik, Acting, Story. Awesome.
Besonders gefallen hat, dass sie Chuck in die Story als Erzähler im Off, bzw Einblendungen, wie er die Story schreibt und kommentiert, was so schwer an einem Ende sei, mit eingebunden haben.
Oder sich selbst lobt, sachen löscht etc.
Es ist quasi meiner Interpretation nach ein Tribut an die Writer selbst.
Ist eigentlich noch jemand aufgefallen, dass Chuck sich am "Ende" ganz schick gemacht hat und nicht wie davor im Bademantel rumläuft? ^^
Fand ich auch toll. Meine Interpretation für ihn ist, dass er als Prophet nun in den Himmel kommt, da seine Rolle mit dem Kapitel von Sam und Dean nun beendet ist.
Gab es noch jemanden, der unweigerlich an die Kapitel der Bibel denken musste?
Ich hatte das zuvor eigentlich nie in einem so großen Kontext gesehen.

So ganz nebenbei haben sie mit dem Ende des Kapitels den Bogen hinbekommen, dass Sam in Detroit "Ja" sagt, wie es schon prophezeit wurde und dass sich alles quasi bewahrheitet hat.

---

Ich war geschockt, als Lucifer beim Showdown mal eben Cas und Bobby gekillt hat.
Irgendwie gehören sie halt doch zum Inventar. Besonders Cas hat sich durch seine witzigen Einlagen in mein Herz gespielt. :) Daher war es gut, dass Gott sie zurückgebracht hat.

Irgendwie ist so unglaublich viel passiert diese Episode; wie sich das für ein Staffel? Serienfinale? gehört.
Und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden.

Es hatte sich ja abgezeichnet, dass es das Happy End für Sam und Dean eben nicht geben wird.
Hatten ja hier auch einige gemutmaßt und ich hatte mich in diesen Überlegungen angeschlossen.
Das, was in 5.22 passiert, ist "The most happy ending we get" würde ich denken...
Dean kriegt sein "normales" Leben - und Sam, ja, er trifft seine eigene Entscheidung für Dean, weil ihm wahrscheinlich klar war, dass er aus der ganzen Sache nicht einfach so rauskommt.

Dass Dean am Ende Liz aufsucht mit ihr sein normales Leben beginnt und Sam auftaucht, lässt natürlich Spielraum für Interpretationen.
Ist es der böse Sam? oder Sam selbst?
Gibt es eine Staffel 6? Wie könnte man Staffel 5 noch steigern, ohne komplett unlogisch zu erscheinen?

Ich würde mir eigentlich wünschen, dass Staffel 5 das Serienfinale bleibt und das Ende mit dem wiederkehrenden Sam der Interpretation des Betrachters überlassen wird.
Und wie Chuck so schön sagte:

"No doubt endings are hard. But then again; Nothing ever really ends...does it?"

- THE END -

Das Zitat könnte natürlich auch dafür sprechen, dass es weitergeht. Ich lasse mich überraschen.
Wie gesagt fällt es mir schwer die Story weiterzuspinnen...
Sam kehrt zurück als Bösewicht? Tötet Liz und den Sohn und zwingt Dean gegen ihn zu kämpfen, da ansonsten niemand mehr da ist, der gegen ihn kämpfen könnte, da er Michael der Wahrscheinlichkeit nach in der Hölle besiegt haben mag.
Oder Sam ist ein Guter? Und kommt zu Dean, dass er ihm helfen müsste, da Lucifer mal wieder entwischt ist?

Ganz ehrlich hört sich das für mich nach keinem prickelnden Stoff für 22 Folgen an.
man darf gespannt sein.
Schlodz

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Schlodz »

Mich hat ja der großteil der Staffel eh schon enttäuscht, aber mit dem Staffelfinale kann ich Supernatural jetzt wirklich ohne schlechtes Gewissen zu meinen abgesetzten Serien zählen.

Am lächerlichsten fand ich Chuck als Erzähler aus dem Off. Ist ja schön und gut, wenn es den Autoren schwer gefallen ist, das Finale zu schreiben, aber das interessiert mich als Zuschauer doch relativ wenig.
Da würde ich lieber ein mit Spannung geladenes Finale oder ein wenig Action sehen, aber das hat man uns ja alles vorenthalten und den ganzen großen Handlungsbogen, in dem es ja doch im Prinzip um die Apokalypse ging, so unspektakulär wie möglich abgeschlossen. Nene, das war so gar nichts.
Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Pretyn »

aceman™ hat geschrieben:Wäre die letzte Szene nicht gewesen, hätte die Folge ein gutes Serienfinale abgegeben.
Ich hätte es wohl auch da enden lassen, so als Serienfinale. Aber da die Serie jetzt um eine Season verlängert haben, haben sie wohl noch fix diese Szene mit hinten dran geklebt. Ich bin fast gewillt "Manno!" zu sagen. ^^
phoenix_ hat geschrieben:Ganz ehrlich hört sich das für mich nach keinem prickelnden Stoff für 22 Folgen an.
True. :ohwell:
Ich bin auch mal gespannt, was sie da nun draus machen...

Die Erzählung von Chuck aus dem Off fand ich ziemlich gut sogar. Sonst hätte man das ganze mit dem Impala ja gar nicht bewerkstelligen können und dann hätte die Episode auch nicht enden können, wie sie geendet ist.
Und bin ich die einzige, die jetzt denkt, dass Chuck Gott ist, weil er am Ende auf mysteriöse Weise verschwunden ist? Ich saß nur so da und dachte mir "Waaaaas???".

Und ich freu mich, dass Cas sein Mojo wieder hat. Danke! Und ich fand es auch irgendwie witzig, dass er am Ende der Folge wieder so unnahbar war wie zum Beginn von Staffel 4. ^_^
Sehr loben muss ich auch Jared, er hat sich in seiner Darstellung als Lucifer selbst übertroffen. Das war ganz toll.

Was ist jetzt eig aus Bobbys Vertrag mit Crowley geworden?
Bild
~*~
indecase

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von indecase »

Erst einmal die eher unwichtigen Sachen, die ich aber loswerden möchte :D

-Ich find ja die fältchen von jared padalecki in den ersten minuten ja total knuffig.
-Mal wieder eine Oscarreife leistung von jensen ackles, wie er den "leidenden" Dean spielt, einfach nur großartig.
-Ich finde dieses Rückblenden-mit carry on my wayward son-im hintergund-Intro ja immer wieder ganz ganz toll.

Alles in einem fand ich diese Epi ganz gut und auch ein passendes Serienfinale(ja ok lassen wir die alles letzte Scene mal weg).Dean ist jetzt also bei Lisa und versucht ein normales Leben zu führen.Für mich passt es aber einfach nicht.Ich kann mir einen Dean nicht ohne Sam nicht vorstellen, oder gar einen Dean mit einem normalen Leben.Ich find diese vorstellung absurd dass Sam weg ist und Dean das so einfach akzeptiert.

Ich weiß noch garnicht ob ich staffel 6 weitergucken soll.Viel Stoff gibt es ja nicht mehr und ich wüsste auch nicht wie die Autoren Sam zurückholen wollen bzw wie er zurückkam in der letzten szene (wenn es überhaupt der echte Sam war).

Trauriges Staffelfinale mit den ganzen Flashbacks der beiden Brüder, das zerriss mit ja fast das herz, was auch an den guten schauspielern liegt.Die sache mit dem Impala hat auch ganz gut gepasst.Aber warum ist Chuck einfach so verschwunden? Sehr mysteriös alles.
Kann es sein dass Dean den totalen Hass zu Gott entwickelt hat ?

Naja ich lass mich überraschen was noch so kommt.
Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von jesaku »

Die Hintergrund Story über den Impala fand ich super, auch das mit den Rückblicken. Meine Mama wird sich freuen wenn ich ihr das erzähle, denn sie ist weder ein Sam noch ein Dean girl sondern ein Impala girl.
Ich hatte mich die ganze Zeit über gefragt warum gerade Detroit, macht jetzt aber mehr Sinn, wenn man bedenkt das da der Hauptsitz von General Motors ist, was ja quasi die Mama vom Impala ist.
Auch wenn der Hauptakt im Endeffekt ja doch wo anders stattgefunden hat.

Der schlafende Cas war einfach zu niedlich.

Und wie Bobby Sam umarmt hat, das hat mir eine Träne entlockt. Die Szene danach mit cas hat mich wieder aufgeheitert.

Der Spruch von Dean zu den Dämonen: Is your father home?
war klasse.
Aber Luzifer mit seinem: stop with this telenovela
war besser.

Das mit der Wand fand ich gut gemacht. Was mich überrascht hat, war, dass das fiepgeräusch das ja mit den Engeln einher kommt so viel leiser und das Licht nicht so strahlend war wie bei Michael. Und warum bitte kann Luzifer Filmanspielungen verstehen und anbringen und Castiel versteht immer nur Bahnhof?

Als Dean bei Chuck angerufen hat und der dachte da würde dieses Mädchen aus der Anzeige anrufen, das war typisch Chuck

Was ich nicht so recht verstanden habe, ist warum Cas denkt, dass Michael Sam/Luzifer töten wird. Immerhin hatte der ja nicht seine perfekte Vessel. Im endeffekt wurde diese Frage ja nicht beantwortet.

Das Gespräch zwischen den beiden Engeln hat ja nun nicht sonderlich neue Erkenntnisse gebracht. Fand die Szene aber sehr gut gespielt von den beiden.

Michael und Luzifer mussten echt gedacht haben, dass Dean total bekloppt ist, so wie die zwei geguckt haben als er auf dem Friedhof aufgetaucht ist. War übrigens einer meiner Lieblingsszenen der Folge.

Assbutt? Cas war so genial. Hat da mal eben nen Molotowcocktail auf einen seiner Brüder geworfen. Das hat mich total überrascht. Auch das was danach passiert ist war einfach super. Ein Fingerschnippser und weg war Castiel. Und was Luzifer gesagt hat, hat ihn mir irgendwie sympathisch gemacht, auch wenn er Cas weg gepustet hat.

Und das war so schön als Dean gesagt hat, dass er Sam nicht alleine lassen wird und er ihn so wieder zurück gebracht hat. Ich denke Kripke hat sich ein extra Sternchen für den besten Chickflick Moment verdient.

Auch toll die Variante, dass jetzt beide Engel zusammen in der Hölle oder wo auch immer sind.

Die Maskenbildner haben Dean richtig gut hingekriegt. Sah ziemlich echt aus, so zermatscht und alles. Aber Cas ist ja nun wieder ein Vollwertiger Engel und hat Dean und Bobby wieder hingekriegt und scheint auch noch befördert worden zu sein.

Mir hat die Musikuntermalung in dieser Folge gut gefallen.

Was Chuck geschrieben hat, dass man nie ein Ende finden wird mit dem alle zufrieden sind, da kann ich nur unterschreiben, besonders bei dieser Art von Serie, wo ein Happy End das man sich wünscht so gar nicht rein passt.

Und am Ende hat Sam ja doch endlich die Chance gehabt Dean das zugeben, was er für Dean immer wollte, auch wenn es mit Lisa ist und er wahrscheinlich ein paar Wochen Depressionen schieben wird. Cas hat recht, Dean hat im Groben das bekommen was er wollte, auch wenn es an den Details natürlich hapert.

Die letzte Szene ist natürlich genial als Überleitung für die Nächste Staffel. Stellt sich natürlich die Frage, ob das jetzt Sam ist oder irgendwas anderes, wegen der Straßenlaterne. Aber ich rechne mal damit, dass es Sam ist, denn für ihn muss ja bei der Sache auch was rausspringen. Vielleicht ist er wegen dem ganzen Dämonenblut jetzt nur nicht mehr ähm, menschlich. Was meint ihr?

Hoffen wir mal, dass sich Emo-Dean in S5 genug ausgetobt hat und in S6 auch mal wieder ne andere Seite an sich zeigen kann.

So, nun zu dem was schon geschrieben wurde:

@Schlodz: Kann dir da im Gewissen Maße zustimmen. Im großen und ganzen betrachtet, war S5 definitiv die schwächste Staffel von allen und das Ende wirklich mehr oder weniger unspektakulär. Aber da ich nach 5x10 meine Erwartungen eh herunter geschraubt hab, kann ich damit ganz gut leben.
Sam kehrt zurück als Bösewicht? Tötet Liz und den Sohn und zwingt Dean gegen ihn zu kämpfen, da ansonsten niemand mehr da ist, der gegen ihn kämpfen könnte, da er Michael der Wahrscheinlichkeit nach in der Hölle besiegt haben mag.
Oder Sam ist ein Guter? Und kommt zu Dean, dass er ihm helfen müsste, da Lucifer mal wieder entwischt ist?
Luzifer und Michael sind denke ich vom Tisch. Aber ich denke nicht, dass Sam jetzt gleich weiter schlachtet und Lisa und Ben umbringt, aber ich denke mal, dass Dean und sie nicht lange was von einander haben werden, denn sie als ständige Begleiterin, dass würde das Grundkonzept der Serie total über den Haufen werfen.
Ich hätte es wohl auch da enden lassen, so als Serienfinale. Aber da die Serie jetzt um eine Season verlängert haben, haben sie wohl noch fix diese Szene mit hinten dran geklebt
Fürs Serienende hätte man doch bloß Chucks letzte Aussage und Sams Auftreten am Ende weg lassen müssen, von daher finde ich auch, dass man das als Überleitung so noch dazu gemacht hat
Und bin ich die einzige, die jetzt denkt, dass Chuck Gott ist
Ne, ich denke das auch, auch wenn mir diese Wendung nicht wirklich gefallen würde, aber ich denke mal, dass das absichtlich so gemacht wurde und sich da jetzt jeder seinen Teil denken kann
Ich frag mich da auch noch, wie es weiter gehen soll...
Irgenwo habe ich mal gelesen, dass S6 wieder so ähnlich sein soll wie S1 und S2. Und ich würde mich totlachen, wenn S6 so beginnt wie S1 nur das diesmal Sam bei Dean auftaucht und Lisa und Ben im Gegensatz zu Jess nicht an der decke verschmurgeln.
ich wüsste auch nicht wie die Autoren Sam zurückholen wollen bzw wie er zurückkam in der letzten szene (wenn es überhaupt der echte Sam war).
Wie gesagt, irgendwas muss für Sam bei der ganzen Sache doch auch rausgesprungen sein. Ich denke mal so wie Gott Cas zurück gebracht hat, hat er auch Sam wieder raus geholt, nur hat er ihn wahrscheinlich nicht von dem Dämonenblut befreit
Bild
phoenix_

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von phoenix_ »

Pretyn hat geschrieben: Ich hätte es wohl auch da enden lassen, so als Serienfinale. Aber da die Serie jetzt um eine Season verlängert haben, haben sie wohl noch fix diese Szene mit hinten dran geklebt. Ich bin fast gewillt "Manno!" zu sagen. ^^
Ist das definitiv, dass es ne 6. Staffel geben wird? Hab mich da weder informiert noch verspoilern lassen wollen. Und ja nach dem Finale geht es mir irgendwie ähnlich.
Pretyn hat geschrieben: Und bin ich die einzige, die jetzt denkt, dass Chuck Gott ist, weil er am Ende auf mysteriöse Weise verschwunden ist? Ich saß nur so da und dachte mir "Waaaaas???".
Nein, ich denke nicht, dass Chuck Gott ist. Ich denke schon, dass er "nur" ein Prophet ist, der in der Lage war mit Gott und Engeln zu sprechen.
Wenn er in personae in der Serie vorkam, sah er immer heruntergekommen aus; Bademantel etc.
Daher war meine Interpretation, dass er quasi als Belohnung für seine Dienste, in den Himmel gesendet wurde, da seine Aufgabe als Prophet / Geschichtenerzähler erfüllt war.
Wobei die Annahme, dass er Gott selbst sei, natürlich auch möglich wäre.
indecase hat geschrieben: Ich find diese vorstellung absurd dass Sam weg ist und Dean das so einfach akzeptiert.
Ich denke nicht, dass er es wirklich akzeptiert. Chuck sagt ja auch, dass Dean eigentlich sterben möchte.
Aber dieses normale Leben zu führen/führen zu wollen, ist vielleicht sein Tribut an Sam, der daran ja gescheitert ist. Zudem hat er es Sam ja auch versprochen - und ich denke es ist ihm damit ernst, weil er einfach keine Wahl hat.
jesaku hat geschrieben: Und warum bitte kann Luzifer Filmanspielungen verstehen und anbringen und Castiel versteht immer nur Bahnhof?
Vielleicht / Nein ganz sicher gibt es in der Hölle auch TV mit Telenovelas? :D
Ich würde es einfach damit erklären, dass Luzifer einfach einen viel stärkeren Bezug der Erde und den Menschen hat. Schließlich war er nachdem er "gefallen" (aus dem Himmel verbannt) wurde ja schon auf der Erde. Und nachdem er dann in der Hölle war und den Plan hatte mal wieder an der Oberfläche vorbeizuschauen, liegt es nahe, dass man sich informiert, was oben so abgeht.
Die Engel scheinen / schienen, wie man in der Staffel immer wieder gesehen hat, relativ wenig übrig zu haben für die Menschen. Cas ist ja auch erst auf die Anweisung von Gott erschienen. Kommt also wohl nicht so oft vor. :)
jesaku hat geschrieben: Auch toll die Variante, dass jetzt beide Engel zusammen in der Hölle oder wo auch immer sind.
Das fand ich ein bisschen komisch. Aber wahrscheinlich fiel ihnen kein besseres Ende für Adam / Michael ein. Hätte ich mir lustig vorgestellt. Sam springt in das Loch - Adam bleibt oben;
*Schaut auf die Uhr* "Ich warte dann mal hier..." :D
Insofern wars schon irgendwie passend.
jesaku hat geschrieben: Irgenwo habe ich mal gelesen, dass S6 wieder so ähnlich sein soll wie S1 und S2. Und ich würde mich totlachen, wenn S6 so beginnt wie S1 nur das diesmal Sam bei Dean auftaucht und Lisa und Ben im Gegensatz zu Jess nicht an der decke verschmurgeln.
Das geisterte mir auch durch den Kopf. Aber das wäre halt irgendwie... langweilig? :>
Zuletzt geändert von phoenix_ am 14.05.2010, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von jesaku »

Vielleicht / Nein ganz sicher gibt es in der Hölle auch TV mit Telenovelas?
Darum ist es wahrscheinlich die Hölle ^_^
Das geisterte mir auch durch den Kopf. Aber das wäre halt irgendwie... langweilig?
Kommt drauf an wie es danach weiter geht.
Aber es ist immer noch besser als wie das, was jemand in einem anderen Forum geschrieben hat. Denn die wollte für s6 Folgen haben, die zwischen den s1 bis 3 spielen. Ich meine wie soll man das als Fan genießen können, wenn man ehe weiß, dass es danach nur bergab geht?
Bild
Teilzeitmonster

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Teilzeitmonster »

Oh mein Chuck, oh mein Chuck...
Und bin ich die einzige, die jetzt denkt, dass Chuck Gott ist, weil er am Ende auf mysteriöse Weise verschwunden ist? Ich saß nur so da und dachte mir "Waaaaas???".
Ja ich auch...und ich glaube, dass er tatsächlich Gott ist oder zumindest seine Vessel...würde passen. In Staffel vier war er ja noch sehr...ungepflegt und jetzt in dem Hemd...da wurde wohl jemand erleuchtet, oder er war schon die ganze Zeit Gott und hat sich nur nie zu erkennen gegeben. Wie auch immer, jedenfalls absolut episch die Fans mit so etwas in die Pause zu schicken.

Aber nun zur Folge...ich habe es völlig anders erwartet und war positiv überrascht. Ich hatte mit viel Action und Blut (gut...Blut war viel da, aber ich ging von noch mehr aus) gerechnet, nicht...damit...und es war absolut großartig! Ich muss sagen, nicht nur Jensen Ackles konnte zeigen, was er drauf hat, auch Jared hat mir schauspieltechnisch richtig gut gefallen und endlich war "Evil Sammy" wieder da :D
Meine Lieblingszitate waren:
Sam/Lucifer: "Castiel, did you just molotow my brother...with holy fire?" ich hab so gelacht und mich einfach so erschreckt als er mit den Fingern geschnippst hat und Cas Kopf einfach explodiert ist, absolut krass
Chucks gesamter Monolog war einfach klasse und wie er immer wissend gelächelt hat, fand ich sehr hübsch, hat mir immer irgendwie hoffung gemacht...
Tatsächlich wollte ich Supernatural nach dem "Serienfinale" beenden, aber jetzt...ich muss sagen ich kann den September schon kaum erwarten. Oh und die Autoren sind einfach Götter, das muss mal gesagt werden, wer sich so etwas kontinuierliches und überraschendes ausdenken kann, kann nichts anderes sein.
phat

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von phat »

hm mittlerweile sollten wir die Staffelfinal-Folgen von Supernatural gewohnt sein.
DIe Autoren halten alles klein und bescheiden (bezgl. Action), und lassen eher Emotionen die Handlung spielen.

Am meisten hat mich ja wirklich der Splatter-Plötzlich-Tod von Cas geschockt.. Wirklich ^^ Ich saß nur da und.. Äh.. Was bitte war das?

Ich fand die Rückblenden glaub ich am genialsten.. War so was Rundes und da hat man schon gemerkt, dass Kripke eigentlich nur 5 Staffeln geplant hat. Aber ganz ehrlich... Ich bin froh, dass Supernatural noch eine 6. Staffel bekommt.

Jensen meinte ja, dass die 6. Staffel ein bisschen wie "Back To The Roads" wird.. Bin gespannt.

Naja, wie gesagt das Finale war gut und würdig. Wenn ich die Staffelfinalen vergleiche, sieht meine Reihenfolge so aus:

Rangliste:
1. S3
2. S5
3. S1
4. S2
5. S4

wie sieht eure aus :D
MissBrixx

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von MissBrixx »

Das Finale war anders als alle anderen vorherigen zuvor und doch wieder gleich! Gleich, weil wieder einmal ein Winchester-Bruder das Zeitliche segnen musste - anders, weil Gott seine Finger mit im Spiel hatte - in jedem Fall doch super!

Für mich begann es schon herrlich mit dem Intro, endlich lief wieder das inoffzielle Introlied 'Carry on my Wayward Son' von Kansas. Das hat mich sofort an frühere Zeiten erinnert.

Und dann die kleinen Details über das Metallicar, den tollen Chevrolet Impala '67, hatte ich so nicht erwartet. Da das Auto schon fast ein vierter Winchester-Bruder ist, fand ich es toll, dass ihm endlich mal Tribut gezollt wurde. Die vielen Erinnerungen von Klein Dean und Klein Sammy fand ich toll.

Und endlich haben wir Chuck mal wieder gesehen - der guten alte Geschichtenerzähler oder auch Prophet. Witzigerweise war ich während der Szenen zwischen Sam, Dean usw. immer total gespannt und wenn Chuck seine Geschichte erzählte, entspannte mich das. Was wohl aus ihm geworden ist? Ob er am Ende wirklich Gott war? Ich habe keine Ahnung!

Es gab in der Folge viele Szenen, wo ich gerührt war. z.B. Sam verabschiedet sich von Bobby, Dean weint, Dean versucht Sam in Sam/Lucifer zu finden, Sam findet wieder zu sich, die vielen kleinen Erinnerungen, die Sam und Dean gemeinsam im Impala verlebt haben, Sam/Lucifer verabschiedet sich von Dean und stürzt ins Loch, Dean verliert Sam, Dean verabschiedet sich von Bobby, Dean ist wieder bei Lisa und weint sich dort aus.

Geschockt war ich, als Sam/Lucifer mal eben so Castiel zerplatzen lässt und Bobby den Hals umdreht. Um so glücklicher war ich, dass Gott Castiel zurückholte und er dann anschließend Bobby das Leben wiedergab.
Oh, bitte sagt mir nicht, dass Castiel wieder ein Soldier von Gott ist?

Schade wiederrum fand ich es, als Chuck aus dem Off erzählt, dass Bobby und Dean sich eine lange Zeit nicht mehr sehen werden. Ich mag Bobby einfach!

Dean ist also wieder bei Lisa und Ben. Dean könnte somit sein eigenes Familienleben aufbauen, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Wenn z.B. Sam nicht gleich wiederaufgetaucht wäre oder wenn wir nicht wüssten, dass es eine 6. Staffel geben wird oder wenn Chuck nicht gesagt hätte: "No doubt endings are hard. But then again; Nothing ever really ends...does it?"
Ich frage mich übrigens, ob das wirklich Sam ist und wer ihn wiedergebracht hat. Und was ist eigentlich aus dem Deal zwischen Crowley und Bobby geworden?

In jedem Fall freue ich mich auf die 6. Staffel, bin gespannt wie es weitergeht und hoffe, dass wir wieder mehr Boys-on-the-road-Szenen bekommen. Diese habe ich während der Apocalypse zeitweise schmerzlich vermisst.

Am Ende bleibt mir nur noch eins zu sagen, danke an Eric Kripke, die Kripocalypse war, wenn auch mit manchen Holpersteinen, ein Erfolg!
Wie Jensen einst in den Bloopers sagte: "Damn you Eric Kripke!" ;) Ich finde, er hat seinen Job von Anfang an, also ab Staffel 1, super gemacht! :up:
Zuletzt geändert von MissBrixx am 14.05.2010, 23:12, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von jesaku »

wie sieht eure aus
meins sieht so aus:

1. S3
2. S2
3. S5
4. S4
5. S1
Bild
extraordinary.

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von extraordinary. »

Ich bin mindestens genauso wow wie alle anderen.

Und werde jetzt nicht allzu sehr ins Detail gehen, da ich ein Review für die Episode plane, aber im Grossen und Ganzen muss ich den meisten zustimmen: Das wäre ein bombastisches Serienfinale geworden.

Ich hoffe nur, dass die Produzenten mächtig ins Zeug legen und nun eine Staffel schreiben, die uns genauso faszinieren kann. Ich denke gerade an Charmed. Damals fanden die meisten Fans auch das Finale der siebten Staffel perfekt. Alles wurde erzählt und das Niveau der Serie erreichte ihr maximum - ausserdem bliben kleine Fragen offen. Staffel acht war dann ja im grossen und ganzen trash und das Finale oberkitschig (das habe ich aber verziehen, denn als Ganzes war die Serie toll). Ich hoffe jetzt einfach, dasselbe passiert nicht auch mit den Winchesters.

Ich bin aber mal optimistisch gestimmt! :up:

Meine Ranking-List:

1. Staffel 3
2. Staffel 5
3. Staffel 4
4. Staffel 2
5. Staffel 1

Ab Staffel drei waren eigentlich alle Episoden brilliant. Vorher hielt ich die Serie einfach nur für unterhaltend. Nicht mehr, und nicht weniger.
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23569
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von philomina »

extraordinary. hat geschrieben:Und werde jetzt nicht allzu sehr ins Detail gehen, da ich ein Review für die Episode plane
Das hört man doch schonmal gern :D
Cori

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Cori »

Da ich leider erst eben die Folge sehen konnte bin ich noch total durch den Wind.. versuch aber mal meine Gedanken zu ordnen. Wie den meisten hier hat mir das Finale sehr gut gefallen und ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich auf September freue ;) Einfach eine emotionale Folge die, auch wenn es nicht soo viel Action gab einfach toll war. Schauspielerisch mal wieder erste Sahne. Hut ab was Jared da mal wieder geleistet hat! Man hat ihm die Rolle als Luzi einfach abgenommen und die Szene vor dem Spiegel war einfach nur WOW. Aber auch Jensen war mal wieder super.. Als er dazu Brei geschlagen zusehen musste wie Sam in das Loch stürzt.. Aber bitte Chuck = Gott ??? No Way... Darüber will ich gar nicht nachdenken.
Das Ende war irgendwie nicht so schlimm wie erwartet aber für mich doch ein Cliffhänger.. Was hat das mit Sam nur zu bedeuten.. ?? Ich bin aber auch eher der Meinung es war Sam mit zuviel Dämonenblut in sich.. Luzi ist Geschichte.. Ich bin mehr als gespannt auf die neue Staffel und was da noch kommen mag.
MissBrixx
Am Ende bleibt mir nur noch eins zu sagen, danke an Eric Kripke, die Kripocalypse war, wenn auch mit manchen Holpersteinen, ein Erfolg! Wie Jensen einst in den Bloopers sagte: "Damn you Eric Kripke!" ;) Ich finde, er hat seinen Job von Anfang an, also ab Staffel 1, super gemacht!
Das kann ich voll und zu 100% unterschreiben. Eric das war :up: :up:

So schaut mein Ranking aus

1. Staffel 3
2. Staffel 5
3. Staffel 2
4. Staffel 1
5. Staffel 4

Wobei ich sagen muss das Ende von Staffel 2 war extrem genial. Der letzte Satz von Dean zu Sam:
"Wir haben Arbeit... " Ich fands genial denn genau so wird es immer sein.. Hat mich ein wenig an das Serienende von Angel erinnert. Auf in den Kampf und ausblenden..Ich mein, die Dämonen usw. werden immer da sein und müssen gejagt werden.. das wird sich nie ändern.
So ein ähnliches Ende wünsche ich mir für die Serie. Die Jungs Seite an Seite im Kampf !
Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von jesaku »

Mir ist gerade ein Licht aufgegangen. Denn zum ersten mal macht unser geliebter Staffelfinalssong von Kansas Sinn. Dean ist weiter gegangen und hört hoffentlich auch bald auf zu heulen.
Bild
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10220
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Rightniceboy »

Wow was für eine super Folge! Die Vorgeschichte vom Impala war schon sehr interessant und wurde sehr gut in die Folge eingebaut. Chuck hat das alles sehr detailreich erzählt. Nur wer ist jetzt in der Folge gestorben? Bobby und Cas waren es nicht! Wenn das auch so aussehen sollte. Schon krass wie der arme Cas explodiert ist Bow. :wtf: Ich war im ersten Augenblick traurig, weil er mir immer sympathisch war. Aber zum Glück kam er wieder zurück, mit seinen Engelskräften. Naja das muss auch so sein, was wäre Cas ohne seine übernatürliche Kraft? ;) Ich denke mal: Das Gott ihn die Kräfte zurück gegeben hat, weil Michael mit Luzifer im Käfig ist, und Cas ist jetzt Michaels Nachfolger! Normalerweise müsste Cas jetzt kein normaler Engel mehr sein, sondern ein Erzengel! :) Aber Cas hat auch in der Folge wieder sich von seiner witzigen Seite gezeigt. :)
Sam: Pass auf die Jungs auf Okay?

Cas: Das ist nicht möglich.

Sam: Dann munter mich auf.

Cas: Ich schätze, ich hätte lügen sollen. Sicher. Es wird ihnen gut gehen. ^_^

Sam: Nur.... hör auf zu reden. :D
Oder:
Cas, are you God?"
"That's a nice compliment, but no."


Zum Impala nochmal zurück, zum Ende waren die ganzen Erinnerungen die sie vom Imapla hatten stärker als alles andere. Das mit dem Spielzeug wurde sehr gut in Szene gesetzt. Ich fand die Szene auf dem Friedhof total cool wo Dean mit dem Impala kam. :up: (Geiles Lied) Ich hätte aber gern gesehen, wie Luzifer und Michael gekämpft hätten, dass hätte der Folge ein bisschen mehr Action verliehen. Das Aufeinandertreffen der beiden war ein wenig enttäuschend. :( Aber toll das wir auch mal eine andere Seite von den Brüdern gesehen haben. Wusste gar nicht, dass sie sich gemeinsam die Sterne angeschaut haben. :D

Das Ende der Staffel war für mich wirklich überraschend das plötzlich Sam vor Lisas Haus steht. Da hab ich nichts mehr kapiert. :wtf: Ich kann mir nur denken das der Geist von Luzifer und das der Geist von Michael im Käfig sind, und das der Käfig nur für Engel sprich für deren Geist geeignet ist. Und nicht für das Gefäß was sie in Besitz genommen haben. Deswegen wurde Sam wieder frei gelassen. Aber dann müsste Adam aber auch wieder raus gekommen sein......Hm sehr mysteriös ;) Vielleicht hätten man das mit Sam auch so machen können, dass er erst nach 6 Monaten vor Lisas Haus steht, aber die Variante die jetzt gewählt wurde, war auch nicht schlecht. Weil man jetzt ungeduldig auf den Beginn der 6. Staffel wartet. :) Allgemein fand ich so wie die Geschichte in der Folge erzählt wurden ist, sehr gut und man hätte das als Ende für die Serie nehmen sollen, dass wäre ein perfektes Ende für Supernatural gewesen. Weil Dean ist glücklich bei Lisa, Bobby kann wieder laufen, Cas ist von Gott zum Erzengel befördert wurden, und Sam ist im Exil. Ende!!!!!! Was will man mehr? Bin jetzt nur mal gespannt wie die Autoren das mit Sam in Staffel 6 einbauen? Ist er vielleicht böse? Die Laterne die ausgegagen ist, sollte uns warscheinlich schon einen kleinen Hinweis darauf geben. ;) Evil Sam Yeah. Oder ist Sam jetzt selbst ein Engel? Was ich mir persönlich für Staffel 6 wünschen würde, wäre wenn Dean und Cas jagt auf Sam machen. Dann würde es sicher ein paar witzige Gespräche zwischen Dean und Cas geben. :) Oder wir sehen in Staffel 6 endlich Gott. Vielleicht war sogar Chuck schon Gott? ;) Aber das wäre ein Ding in Staffel 6 wenn Dean Gott jagen würde. :o

Aber was eher passieren wird ist, dass wir sehen wie Dean mit Lisa im Bett liegt. :D Ja ich weiß Mädels ich denk nur an das eine. ;) Ist aber denkbar, oder meint ihr, dass Dean auf Lisas Couch pennt??? Von Lisa würde ich mich auch trösten lassen. Aber scheiße, wenn die Autoren Lisa und ihren Sohn in Staffel 6 sterben lassen würden. Und der Mörder wäre dann logischerweise Sam. Ich hoffe aber nicht das es so weit kommen wird. :down:

Nur schade das wir nichts von Crowley gesehen haben, der hätte auch gut in die Folge gepasst.


Die Serie bleibt unübertroffen, dass hat das Ende wieder bewiesen. 5 Punkte

Ein Hoch auf Eric Kripke! Er sollte für seine Leistung seine eigene Statue bekommen. :D
Zuletzt geändert von Rightniceboy am 16.05.2010, 19:42, insgesamt 3-mal geändert.
Anni<3

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von Anni<3 »

Das Staffelfinale an sich fand ich ganz gut gemahct...die Sache mit Chuck als Voiceover und das ein Ende immer hart ist fand ich super gemacht und vorallem die Geschichte rund um den Impala. Die Szene zwischen Sam und Dean, kurz bevor Sam in das Loch springt fand ich wirklich gut und auch Cas und Bobby harmonierten mit den Jungs zusammen
Wo Cas aufeinmal explodiert ist fand ich wikrlich heftig und das Blut, dass war schon etwas... :wtf: naja okay^^
Die Endszenen...hmm ich bin mir ehrlich gesagt nicht so ganz sicher was ich davon halten soll...ich finde es ist nicht wikrlich Deans Art jetzt einfach ein normales Leben mit Lisa und Ben zu führen, auch wenn ich glücklich bin, dass man die beiden wieder in die Serie einbaut. Ich meien klar er hat das Sam zwar versprochen aber trotzdem finde ich das noch etwas seltsam...

Von den Szenen zwischen Micheal und Luzifer bin ich doch etwas enttäuscht...dass sie Adam wiedergeholt haben und Micheal in ihn gestekct haben lass ich mir noch gefallen, aber wie er sich dann als Micheal präsentiert hat fand ich beschuert...und auch ehrlich gesgat langweilig ich hab gehofft, dass sie sich wneigtesn noch prügeln oder so...sie hätten ja nicht gleoch den ganzen Planeten verwüsten sollen, aber man hätte meiner Meinung nach daraus mehr machen könne...Vorallem weil man eine ganze Season darauf hingearbeitet hat und deswegen Panik geschoben hat undsowas....

Ich denke schon das ich S6 (gibt es die denn jetzt definitiv) schauen werde, auch wenn ich nicht so recht weiß was die Story dahinter sein soll...und wenn das wirklich wie S1 oder 2 sein soll also mehr Monster of the week...hmm dann wäre es wahrscheinlich besser es mit der S5 zu belassen, weil man sonst den super Schnitt der Serie versauen würde....
computerdoofchen

Re: Eure Meinung zu #5.22 Swan Song

Beitrag von computerdoofchen »

WOW super staffelfinale!!! und das beste an dieser folge?? es war NUR ein staffelfinale *gg* juchuuu es geht weiter...

Ihr habt ja schon alles geschrieben, da gibt es nicht mehr hinzuzufügen... der explodierende cas und der blutbespritzte geschockte bobby, was für eine schockszene.... dean der wiedereinmal einen besessenen fragt ob der mensch noch da ist (hat mich stark an S1 und dem YED erinnert)... natürlich der impala, was für eine homage *gg* schön auch dieses kleine detail, dass dean den soldaten und die legosteine beim neuaufbau wieder rein gemacht hat.... chucks erzählungen in den offs und den einblendungen, super... chucks misteriöses gepflegter werden und verschwinden, tolle idee....

ich freu mich schon auf den september... die erste szene:

dean und lisa feuern ben bei einem baseball/basketball/fussball-spiel an, gehen ein eis essen, dann nach hause. sie liegen im bett, dean wacht von einem leisen geräusch auf, schleicht nach unten und überrumpelt einen "einbrecher", sam fragt nach einem bier, lisa taucht auf, sam sagt er würde die schlümpfe mögen und sagt dann "bobby ist von einer jagt nicht zurückgekommen!"... *prust* mir ist fast egal ob erklärt wird warum, weshalb oder wieso sam wieder da ist, aber die szene wäre klasse.... und ich persönlich hätte auch nichts dagegen, wenn lisa ein teil der serie bleiben würde, immerhin hätte dean so einen ort, wo er "ausruhen" könnte, batman hatte seine bathöhle, dean hat dann seine lisa, das wäre doch nicht das verkehrteste...

ein bisschen mehr "back to the roads" muss ja nciht unbedingt schlecht sein, warum muss die welt gleich ein zweites mal untergehen? "steigerung" muss ja nicht zwangsläufig heissen, dass beim nächstenmal gleich das universum untergeht... spannend wird es auf jeden fall zu sehen, ob und wie die jungs wieder zueinander finden, denn verändert haben sich beide grundlegend und das liegt nicht nur am dämonenblut und an deans depressionen...

es bleibt abzuwarten wie es weiter gehen wird... aber als unverbesserlicher optimist, hoffe ich auf sams unversehrte rückkehr und deans heilung.... (und ein klitzekleines bisschen auf castiels degradierung *gg* wer will so einen coolen engel schon auf einer wolke sitzen haben, der gehört einfach auf die erde *gg*)...

Ich wünsch euch allen einen schönen sommer, denjenigen die nicht weiter supernatural gucken wollen, wünsche ich viel glück bei der suche nach einer anderen serie und allen die weiter schauen, wünsche ich dass sich der sommer nicht ewig hinzieht und der september schnell kommen möge *gg*
Antworten

Zurück zu „Supernatural-Episodendiskussion“