Eure Meinung zu #3.06 Ich habe ein Recht darauf, den Blues..

Moderatoren: ladybird, Celinaaa

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
4
57%
5 Punkte
3
43%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #3.06 Ich habe ein Recht darauf, den Blues..

Beitrag von ladybird »

Sookie befürchtet das Schlimmste für Bill, dessen Schicksal nun in Lorenas Händen liegt. Tara führt derweil einen hoffnungslosen Plan aus, um Franklins Vorstoß abzuwehren. Tommy hat in Bon Temps Schwierigkeiten, seine Familie hinter sich zu lassen und Jasons Romanze mit Crystal hat einen Haken, ebenso wie bei Lafayette und Jesus. Nachdem Russel Eric von seinem Plan erzählt hat, stattet er Louisiana einen Besuch an, um mit der Vernichtung zu beginnen.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
Bild
If you work hard, good things will happen.

allisonbraun

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von allisonbraun »

Huhuhu, keiner da?
Schade

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23553
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von philomina »

allisonbraun hat geschrieben:Huhuhu, keiner da?
Schade
Doch klar :)

Die Serie übertrifft sich ja immer wieder hinsichtlich ihres Ekelfaktors, so dass man sich manchmal fragt, warum man sich das anschaut. Naja, irgendwie macht es ja einen wesentlichen Anteil des Unterhaltungswertes aus 8-)

Taras Biss in Franklins Hals war jedenfalls wirklich außerordentlich widerlich. Bei ihrer Attacke später dann auf ihn mit der mittelalterlichen Waffe hab ich dann doch mal lieber weggeschaut. War der Kopf denn letztlich ab? Da ich das nicht wusste, hatte ich also jederzeit mit dem Auftauchen eines breiigen Franklins gerechnet. Das anschließende Anzicken mit Sookie war dann allerdings wieder herrlich. Sonst haben die Mädels nichts zu tun, als sich mitten im Haus noch herumzustreiten :D

Eric ist nun also spontan nicht mehr Sookies Schoßhund, sondern er tut so, als sei er Russels. Mal schauen, wie er seine Rache im Alleingang bewerkstelligen will. Ich find's jedenfalls witzig, wie unheimlich groß Alexander Skarsgard zwischen all den anderen immer ist. Bei SPN machen ja alle ihre Späße über Jared Padaleckis Größe, ob das hier am Set auch so ist? :D

Wie sehr Sookie und Bill weiterhin zusammengehalten werden, geht mir allmählich auf den Keks. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass die beiden nicht das Paar der Ewigkeit sind. Alcide und Tara jedenfalls werden Sookie dann wohl aus Lorenas Fängen retten?!

Lafayette tut mir leid. Da hat er mal einen Verehrer, und dann läuft ihm dieser davon :ohwell:

Und Sams Familie verdient sich ihr Geld also mit Hundekämpfen, und Mutter und Sohn sind selber die Hunde, wenn ich das richtig verstanden habe. Auch schön...

Bleiben noch Arlene und Jessica, die diesmal sehr niedlich waren. Ach, und dann wäre da noch Jason und die ominöse Crystal, die im Wind herumschnuppert. Jason find ich ja mittlerweile wirklich niedlich, aber die Crystal-Sache gefällt mir noch nicht so.

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 3659
Registriert: 08.01.2005, 21:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von Jana »

Ui, ui. Ich stimme dir zu. Diese Folge war an manchen Stellen wirklich ziemlich grausam.

Auch wenn ich mich schon im livejournal über diese Folge ausgelassen habe, mache ich das hier trotzdem mal. :)

*fangirlmodus on* Irgendwie hat sich Alcide ja schon zu meinem Liebling entwickelt, umso trauriger war ich, dass es nur eine so kurze Szene mit ihm gab, aber ja, er ist halt noch kein regulärer Charakter...da musste ich mich mit dem kurzen Auftritt wohl oder übel begnügen. :ohwell:

Eric:
Eieiei. Irgendwie mag ich es nicht, wenn er mit Kerlen flirtet. Aber es ist wirklich unglaublich witzig, dass er so riesig ist. ^_^ Ich kapiere auch noch nicht ganz, wie er diese Rache, die er plant, ausüben will, aber ich glaube, man darf ziemlich gespannt darauf sein.

Bill:
Juhuuu, er leidet. Tzz, hat er davon. Ich habe ihn die 3. Staffel über immer mehr gehasst.

Sookie:
Man, schrecklich. Sie wird von Tara gerettet und was macht sie als erstes? Ihren Bill retten. Echt nervig. Ich amg sie ja wirklich, aber manchmal geht sie mir schrecklich auf den Keks.

Lafayete/Jesus:
Ohhh, wie süß die Beiden sind. Doof nur, dass Jesus abgehauen ist. Ich hoffe, das wird wieder. Ich mag die Beiden zusammen.

Jason:
Er hat mich diese Folge ziemlich verwirrt, weil er so auf Romeo gemacht hat. Was ist los mit ihm? Und warum ist das Mädel so mysteriös?

Tara/Franklin:
Ich war geschockt. Ich mag Franklin doch. Aber das bisschen einschlagen kann ihn ja nicht getötet haben. Trotzdem war das irgendwie fies. Ich bin gespannt, was er macht, wenn er Tara wieder in seine Finger bekommt. :wtf:

Und das Ende. Ja, ich hoffe, Alcide rettet Sookie und ist nächste Folge ganz oft zu sehen. :D *fangirlmodus off*
Bild

allisonbraun

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von allisonbraun »

Franklin ist definitiv nicht toter als er eh schon ist. Sein Kopf war zwar Brei, aber nun ja so kann man keinen Vampir töten. Wobei ja der Biss von Tara war echt würg.....aber hat dann doch irgendwie gepasst. Franklin ist so herrlich krank, ich glaub der Mann ist manisch-depressiv und er sah echt zum Todlachen aus in dem Schlafanzug.
Ich mag Eric nicht wenn er den Schosshund gibt und in der Folge war er nur richtig gut als er der Queen mal ehrlich sagt was er von ihr hält.
Russel, ja die Bösewichte sind einfach immer am Besten, ist doch einfach genial. Sein wirklich formvollendeter Antrag, samt Rose und Hinknien...Klasse. Er spielt gerne den Gentelman, wobei er eher ein Serienkiller ist, der nur seine Ziele durchsetzen will. Auch im Gespräch mit Sookie kann er sich nicht so ganz hinter der Maske verstecken.
Bill und Lorena find ich immer großartig, zusammen. Die Beiden verbindet eine Art von Hassliebe und als er ihr sagte er hätte sie gerne kennengelernt als das Licht in ihren Augen noch nicht erlöschen ist, da war sie dann völlig fertig und fast dankbar für die zwei irren Werwölfe, die die Sache mit Bill zu Ende bringen sollten, weil sie es einfach nicht kann. Klar die Frau ist krank, aber dabei kann sie einem schon wieder leid tun.
Sookie, sorry ich mochte Sookie noch nie und sie nervt eigentlich ständig....
Jessica und Arlene echt herrlich, wobei Jessica es ja gut hinbekommen hat.
Jason nun ja er verliebt sich schon wieder in die falsche Frau, der Junge lernt nicht dazu.
Sam und seine Familie, ich mag Sam, und wer solche Eltern hat braucht wohl keine Feinde mehr. Sein kleiner Bruder kann einem nur leid tun.
Bin mal gespannt auf die nächste Folge....

Chey

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von Chey »

Philomina bringt es ja immer so schön auf den Punkt, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen...

Ich schau die Serie ja erst seid einer Woche, und bin total begeistert, ich weiß gar nicht, wie True blood an mir vorbei gehen konnte???

Franklin hat es garantiert überlebt, und er wird ziemlich sauer sein, der kleine Psycho 8-)
Richtig tote Vampire hinterlassen ja eine ziemliche Sauerei...

Süß fand ich die Szene zwischen Eric und Sookie, als er sie bittet, den Mund zu halten, ihr anschließend den Mund zuhält und sich bedankt ^_^

Ich denke auch, Alcide und Tara werden Sookie incl.Bill retten...Warum betreibt Bill Ahnenforschung?? Liebt er Sookie wirklich oder will er nur wissen, was für ein Geheimnis sie verbirgt?? (Das Licht aus ihren Händen??)

Über Sam´s "Familie" will ich mal nicht zu sagen..Sein armer Bruder, was für Sch...

Ich bin seeehr gespannt auf die nächste Folge, und muss leider gut 14 Tage warten, weil ich nicht da bin...aaargh...;))

vienna65

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von vienna65 »

leider ist es mir erst jetzt möglich die folgen zu bewerten da ich jetzt erst die dritte staffel sehe :(

also, der biss von tara war ekelhaft :<> ist franklin wirklich tot? ich mein, wirklich ganz tot? :(
sam´s famile nervt mich weiterhin....da könnt ich gern darauf verzichten!

lafayett war niedlich als er von jesus angemacht wurde :D ... ich mag ihn einfach :)

jason eilt scheinbar seiner nächsten katastrophe entgegen :wtf:

ich hoffe, ich werde bald von lorene befreit :motz: die alte nervt nur mehr!!

bill war, wie immer, der ritter in der strahlenden rüstung. das treffen mit sookie war niedlich

und eric....eric war wie immer :x

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.06 I Got a Right to Sing the Blues

Beitrag von Schnupfen »

So heftig die Szenen auch waren, in denen Tara Franklin beißt und zermatscht, so spannend fand ich die Storyline doch. Und das bei Tara! Vielleicht sollte die Storyline ja wirklich dazu dienen, sich von der schwachen, jammernden Tara zu verabschieden und zu zeigen, dass all der Crap, der ihr widerfahren ist, sie so stark gemacht hat!

Natürlich mag ich auch weiterhin Lafayettes Story. Allerdings tut sich nun das Dealer-Problem auf, wie erwartet. Wie ich Jesus’ Kommentare zu den Götterfiguren einordnen soll, weiß ich noch nicht.

Dass Russell Sookie von Bills Akten-Sammlung erzählt hat, könnte noch interessant werden.
Genauso auch Russells Traum von „Übermenschen“.

Bill und Lorena hatte wieder was, eben aufgrund dieser Hassliebe.

Crystal finde ich noch zu verwirrend.

Die Hundekämpfe finde ich nicht interessant.

Russells Antrag an Sophie-Ann konnte auch noch kein Interesse bei mir wecken.

Schön allerdings, dass Jess Arlene wieder was gutes getan hat.

Fazit: Ein paar Storylines schwächeln leider. 3,5 Punkte, die ich aber dank Tara auf jeden Fall aufrunde.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „True Blood-Episodendiskussion“