Eure Meinung zu #2.17 Tick, Tick, Tick...

Moderator: Pretyn

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
50%
5 Punkte
1
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11503
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #2.17 Tick, Tick, Tick...

Beitrag von Schnurpsischolz »

Beckett und Castle arbeiten mit FBI Agentin Jordan Shaw zusammen, um einen Killer dingfest zu machen, der eine Obsession zu Nikki Heat entwickelt hat. Zu spät bemerkt Becekett, dass sie selbt in die Schusslinie des Killers geraten ist.

>>Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review

#2.17
Wie ich sie hasse, dass sie die Doppelfolge jetzt doch mit einer Woche Wartepause dazwischen senden, das wäre so schön, wenn es gleich einen Tag darauf weitergehen würde. :ohwell:

Aber abgesehen davon fand ich die Episode toll, hätte von mir im Review-Maßstab definitiv 9 Punkte bekommen. Genau richtige Mischung aus Ernst und Spaß, mit einem Fall, der allen Beteiligten und damit auch dem Zuschauer wirklich unter die Haut geht. Zwar wird Beckett jetzt wohl nciht tot sein (Todesgefahr für Hauptcharaktere ist ja immer so eine leicht alberne Sache), aber Castle weiß das natürlich nicht.

Ich fand jedenfalls die Darstellung ihrer Beziehung ehct supergelungen, die Neckereien, die Eifersüchteleien von Beckett gegenüber der FBI-Lady, vorallem da sie es ja nicht unbedingt auf ihn als Mann bezog, sondern als ihr bevorzugter Mitarbeiter, und Castles Besorgnis um sie. Es war so süß, wie er bei ihr in der Wohnung aufgetaucht ist. Also ehrlich, wie sie ihm da widerstehen kann ist mir echt ein Rätsel, ich hätte da ja keine Chance. :D

Klasse auch die kleinen Seitengags, die Castle immer mal abzieht, dass er sich erstmal Becketts Glas einschenkt, die Spielereien und die kindliche Begeisterung für die FBI-Technik, und natürlich sein Verhältnis zu Esposito und Ryan. Alles in allem, sehr, sehr gute Unterhaltung.

Dana Delany kenn ich ja bisher noch gar nicht, aber ich fand sie als toughe FBI-Frau schon eine sehr gute Wahl. Und sie und Nathan sind ja mittlerweile schon mehrfach zusammen aufgetreten, das hat dann wohl schon Tradition.

EvilFiek

Re: Castle

Beitrag von EvilFiek »

Nicht nur die Folge war grandios, auch die Quoten! Castle hat es zum ersten Mal geschafft CSI: Miami in den Quoten zu schlagen. Sowohl bei Zuschauern als auch bei der ultimativ wichtigsten 14 - 49er Zielgruppe. Also da dürfte einer dritten Staffel ja mal gar nichts mehr im Wege stehen...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23566
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Castle

Beitrag von philomina »

Schnurpsischolz hat geschrieben:#2.17
Wie ich sie hasse, dass sie die Doppelfolge jetzt doch mit einer Woche Wartepause dazwischen senden, das wäre so schön, wenn es gleich einen Tag darauf weitergehen würde.
Wieso? War das erst so geplant?

Kann mich ansonsten deinen Ausführungen nur absolut anschließen. Durchweg ganz ganz tolle Folge, eine der besten bisher! Der Morgen mit den Pancakes, Esposito und Ryan, als sie Castle befragen, und das alles mit der Verfilmung, super :up:

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Re: Castle

Beitrag von evenstar »

OMFG! :o :D

Ich weiß nicht, ob ich mit Castle erschrocken sein soll (wie du schon sagst Cindy, ist die Chance, dass Kate tot ist so ungefähr bei 0%) oder grinsen wie sonst was, weil diese Episode war genialst! Absolut 9 von 9 Punkten!

Ich weiß auch nicht, was ich noch hinzufügen soll...
Es gab tolle Szenen sowohl dienstlich, wie auch privat zwischen Kate und Rick (Pancakes!)
Absolut lustige Szenen mit Ryan und Esposito (Gott, ich liebe die Beiden... Lainie aber auch)
Castle allein war auch wieder at his best (das HighTechBoard war auch einfach zu verführerisch, dass man da nicht mit rumspielt!)
Ein paar Familienszenen, die wieder den Zünder bringen.
Wir haben gelernt, dass Kate eine Catperson ist und ihre Wohnung kennengelernt (da gab es noch keine/ nur wenige Szenen, oder? Ich kannte nur die Badewanne... die ich klasse finde :D )
Ich mag die FBI-Agentin. Kannte sie vorher noch nicht, war sehr gespannt und... ja, sie ist klasse! Sie ist Beckett eine Klasse höher.. mit Kind. Schöne Chemie auch zwischen ihr und Castle. Hat ein paar schöne Eifersuchtsszenen hervorgebracht (ich mochte ja schon die Eingangsszene, wo Castle hinter Delany her wollte und Beckett ihn mit der Hand gestoppt hat :D )

Ein Kritikpunkt: Wer duscht mit hochgesteckten Haaren, wenn man die Haare eh mitduscht, huh? ;)
Schnurpsischolz hat geschrieben:Es war so süß, wie er bei ihr in der Wohnung aufgetaucht ist. Also ehrlich, wie sie ihm da widerstehen kann ist mir echt ein Rätsel, ich hätte da ja keine Chance. :D
Sie ist da echt konsequent. Respekt... oder auch nicht. So langsam muss da ja mal was passieren. JEDER sagt es, aber das ist ja ds Booth/Bones Problem.
Wobei auch wieder nicht, weil Castle und Beckett ja genau wissen, dass sie zusammen funktionieren (privat wie dienstlich) und Bones sich ja doch schwer tut das einzugestehen...

Gut, das waren jetzt genug Smilies. Sehr tolle Folge und werde jetzt reumütig auf nächste Woche warten...

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11503
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Castle

Beitrag von Schnurpsischolz »

Na da sind wir uns ja einig, was diese Folge angeht. Schön, wenn der Promotionhype, der vorher um eine Episode gemacht wurde dann auch wirklich aufgeht und die Qualität dann mithalten kann.
philomina hat geschrieben:
Schnurpsischolz hat geschrieben:#2.17
Wie ich sie hasse, dass sie die Doppelfolge jetzt doch mit einer Woche Wartepause dazwischen senden, das wäre so schön, wenn es gleich einen Tag darauf weitergehen würde.
Wieso? War das erst so geplant?
Ja, es war urpsrünglich geplant dass der zweiteiler mit Dana Delany sonntags direkt nach "Desperate Housewives" ausgestrahlt wird, und dann am Tag darauf auf dem normalen Sendeplatz weitergeht. Hätte ja von der Promotionseite aus durchaus auch Sinn gemacht. Aber so hat es ja auch wunderbar funktioniert, da die Quoten ja wirlich richtig toll waren. Haben sie sich aber auch wirklich verdient.
evenstar hat geschrieben:Sie ist da echt konsequent. Respekt... oder auch nicht. So langsam muss da ja mal was passieren. JEDER sagt es, aber das ist ja ds Booth/Bones Problem.
Wobei auch wieder nicht, weil Castle und Beckett ja genau wissen, dass sie zusammen funktionieren (privat wie dienstlich) und Bones sich ja doch schwer tut das einzugestehen...
So sehr ich die beiden liebe, aber an dem Punkt, dass sie zwangsläufig was anfangen müssen sind sie ja für mich noch gar nicht. Klar, es sollte sich jetzt nicht nich 3 bis 5 Staffel hinziehen, aber ich finde, sie haben bisher genau das richtige Maß, um es ganz langsam angehen zu lassen, damit dass dann auch noch glaubwürdig bleibt.

Wobei die Macher hinter der Kamera ja auch schon ein bischen fies sind, einer der Autoren hat in einem Interview gemeint, es kann ja durchaus sein, es wäre jetzt in dieser Nacht wirklich was zwischen den beiden passiert, da man den Zeitraum ja nun nicht gesehen hat, aber da will wohl jemand nur die Spannung erhöhen. ;)

Aber ich fand die Beziehung zwischen Castle und Beckett hier auhc wieder richtig gut dargestellt, das brauchte nicht unbedingt Dialoge dazu, sondern man hat einfahc gemerkt, das sie mittlerweile infach eine ganz besondere Verbinung haben.

Man, bin ich gespannt wie es jetzt weitergeht. Denn eigentlich muss Beckett ja jetzt schwer verletzt sein, bei der Explosion, oder sie machen es à la "Schweigen der Lämmer"? Kann ich mir ja aber auch nicht so recht vorstellen, und wie Castle damit umgehen wird, dass das jetzt passiert. Ach menno, warum muss man denn jetzt noch solange warten. :ohwell:

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Re: Castle

Beitrag von evenstar »

Schnurpsischolz hat geschrieben:a, es war urpsrünglich geplant dass der zweiteiler mit Dana Delany sonntags direkt nach "Desperate Housewives" ausgestrahlt wird, und dann am Tag darauf auf dem normalen Sendeplatz weitergeht.
Oh, davon hatte ich so gar keine Ahnung. Ist besser so ,dass ichs nicht wusste..
Schnurpsischolz hat geschrieben:Wobei die Macher hinter der Kamera ja auch schon ein bischen fies sind, einer der Autoren hat in einem Interview gemeint, es kann ja durchaus sein, es wäre jetzt in dieser Nacht wirklich was zwischen den beiden passiert, da man den Zeitraum ja nun nicht gesehen hat, aber da will wohl jemand nur die Spannung erhöhen. ;)
Gut, dass ich davon auch nichts wusste :D
Also sie MÜSSEN jetzt nicht zusammen kommen. Ich mag das hin und her. Ich glaube auch, dass es bei den Beiden auch noch klappen würde, wenn sie mal im Bett landen, aber am nächsten Morgn dann erstmal auf Abstand gehen. Das das Ganze dann als Beziehung erst vllt viel später aufgezogen wird.
Schnurpsischolz hat geschrieben:Denn eigentlich muss Beckett ja jetzt schwer verletzt sein, bei der Explosion, oder sie machen es à la "Schweigen der Lämmer"?
You lost me. Schweigen der Lämmer?

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11503
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Castle

Beitrag von Schnurpsischolz »

evenstar hat geschrieben:
Schnurpsischolz hat geschrieben:Denn eigentlich muss Beckett ja jetzt schwer verletzt sein, bei der Explosion, oder sie machen es à la "Schweigen der Lämmer"?
You lost me. Schweigen der Lämmer?
Bei "Schweigen der Lämmer" gibt es eine ganz berühmte Szene kurz vorm Ende, in der man in der einen Kameraeinstellung sieht, wie ein SWAT-Team ein Hasu stürmen will, in der anderen Kameraeinstellung sieht man das Haus des Killers von inne, und man glaubt eben, gleich stürmen die den Tatort, dann stellt sich aber heraus dass es sich um einen ganz anderen Ort handelt und stattdessen klopft Jodie Foster an die Tür des Killers. Die haben diese Schnitttechnick sicher nicht erfunden, aber da ist sie mir zum ersten mal eindrucksvoll aufgefallen. :D

Also es könnte ja sein, dass Beckett nicht bei sich zu Hause duscht, sondern irgendwo anders (bei Laynie) und Castle sieht nur ihre Wohnung explodieren, ohne dass sie da ist. Aber das glaube ich, wie gesagt nicht, wäre eben nur eine Möglichkeit, wie sie aus dem Szenario relativ unbeschadet rauskommen wird. Sie werden sie doch schließlich nicht die ganze nächste Woche ins Bett legen wollen.

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Re: Castle

Beitrag von evenstar »

Klar! War bei der falschen Hannibal Lector Story...

Glaub aber nicht, dass das der Fall ist.
Becketts Wohnung ist dazu zu.. einzigartig. Man sah ja Möbel und vor allem die Badewanne (ich google gleich mal, ob ich ein Badewannenbild finde von der Lesesession, die sie mal eingelegt hat :tounge: )

Wenn, dann würd ich sagen, dass der Killer einen Warnschuss abgegeben hat und vllt die Wohnung drunter oder drüber in die Luft gejagt hat. Ich persönlich hab nämlich nicht drauf geachtet, welche Etage das war...erste Etage. Aber es wird nie gesagt, in welcher sie wohnt, oder? Wobei schon ziemlich auffällig auch auf die erste Etage gezoomt wurde...


edit: Ich nehme das mit der falschen Wohnung zurück... Erstmal... Google mich durch Castle-Geschichte...

edit2: Ich finde keine Badewannenfotos, aber der Boden in den Castle/Beckett Szenen und in der Beckett-kurz-vor-der-Explosion ist derselbe. Schöne Holzdielen...

Ach, ich warte jetzt einfach auf nächste Woche. Lasse mich überraschen, wie sie das lösen...

Benutzeravatar
Amandil
Beiträge: 1197
Registriert: 18.11.2005, 13:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Re: Castle

Beitrag von Amandil »

Erstmal OMG!!! Saß grad erstmal ne volle Minute mit vor dem Mund geschlagener Hand da (obwohl mir eigentlich auch klar ist, dass Beckett nicht tot ist)! :D Wusste ja gar nicht, dass das ne Doppelfolge wird, wenn ich das gewusst hätte, hätt ich bis nächste Woche mit dem Schauen gewartet, ich hasse doch cliffhanger so sehr! ;)

Ich nehme an, Anna, du hast im Trainingslager darauf angespielt, dass du wissen willst, was ich davon denke, wie die das mit der Explosion erklären? Hm... gute Frage! :D Hab jetzt beim Lesen eurer Beiträge schon schön die Möglichkeiten mit durchgespielt und komm bisher auf keine wirklich überzeugende Idee...
evenstar hat geschrieben:...erste Etage. Aber es wird nie gesagt, in welcher sie wohnt, oder? Wobei schon ziemlich auffällig auch auf die erste Etage gezoomt wurde...
Hab grad nochmal den Teil geschaut, als sie mit Castle in ihrer Wohnung ist. Wenn Castle die Tür aufmacht und ihm die Leiche entgegenfällt sieht man genau, dass sie in Apartment 203 wohnt, würde mich ja glatt auf 2. Stock tippen lassen, oder ist das eher ne deutsche Angewohnheit?
Was ich auch die ganze Zeit überlege, man sieht anfangs in ihrer Wohnung im rechten Eck ein Fenster, dass direkt über dem Boden ist, nur der oberste Rundbogen, würde für mich jetzt auch eher dafür sprechen, dass die Wohnung höher liegt. Hab grad versucht zu sehen, ob das im 1. Stock auch der Fall sein könnte, aber man sieht das so schlecht, nachdem die Wohnung explodiert ist. ;)
Andererseits, wenn es das falsche Stockwerk war, wieso hat Castle das dann nicht gemerkt, er müsste doch wissen, in welchem Stock sieht wohnt. Oder liegt das jetzt nur daran, dass er einfach nur geschockt war und deswegen nicht weiter darauf geachtet hat...

Dass Beckett nicht in ihrer Wohnung war halte ich für eher unwahrscheinlich. Zum einen da die gezeigte Wohnung ihrer vom Stil her doch auf jeden Fall sehr ähnlich war und zum anderen da ihr Handy in einer Art Station stand. Nehm mal nicht an, dass sie die zu anderen mitnimmt. ;)
evenstar hat geschrieben:Ach, ich warte jetzt einfach auf nächste Woche. Lasse mich überraschen, wie sie das lösen...
Wird uns wohl einfach nichts anderes übrig bleiben, fürchte ich. ;)
Schnurpsischolz hat geschrieben:So sehr ich die beiden liebe, aber an dem Punkt, dass sie zwangsläufig was anfangen müssen sind sie ja für mich noch gar nicht. Klar, es sollte sich jetzt nicht nich 3 bis 5 Staffel hinziehen, aber ich finde, sie haben bisher genau das richtige Maß, um es ganz langsam angehen zu lassen, damit dass dann auch noch glaubwürdig bleibt.
Sehe ich genauso! Ich wär, glaub ich, sogar ein wenig entäuscht gewesen, wenn zwischen Beckett und Castle in der Nacht was gelaufen wär, es hätte einfach vom Feeling her nicht so wirklich gepasst...
Schnurpsischolz hat geschrieben:Wobei die Macher hinter der Kamera ja auch schon ein bischen fies sind, einer der Autoren hat in einem Interview gemeint, es kann ja durchaus sein, es wäre jetzt in dieser Nacht wirklich was zwischen den beiden passiert, da man den Zeitraum ja nun nicht gesehen hat, aber da will wohl jemand nur die Spannung erhöhen. ;)
Na, dann wär es aber irgendwie schon dämlich, wenn Beckett Castle am nächsten Morgen ganz verwundert anschaut, dass er noch da sei. Klar kann man sagen, er hätte sich ja früh verdrücken können, aber mir war sie etwas zu überrascht. ;)

Alles in allem kann ich mich euch nur anschließen: geniale Folge und ich möchte jetzt wissen, wie sie sich da wieder rauswieseln, jetzt gleich!!! :D


PS: Hm, was mir gerade noch aufgefallen ist, wieso aber würde Beckett die Ansage mit dem Goodbye Nikki Heat hören, wenn die Explosion nicht in ihrer Wohnung war..???
It was worth a wound - it was worth many wounds - to know the depth of loyalty and love which lay behind that cold mask.

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Re: Castle

Beitrag von evenstar »

Amandil hat geschrieben:Wusste ja gar nicht, dass das ne Doppelfolge wird, wenn ich das gewusst hätte, hätt ich bis nächste Woche mit dem Schauen gewartet, ich hasse doch cliffhanger so sehr! ;)

Ich nehme an, Anna, du hast im Trainingslager darauf angespielt, dass du wissen willst, was ich davon denke, wie die das mit der Explosion erklären? Hm... gute Frage! :D
Japp und sry, hätte dich vllt vorwarnen sollen, aber ich dachte, du wärst informiert über die Doppelfolge.
Amandil hat geschrieben:Wenn Castle die Tür aufmacht und ihm die Leiche entgegenfällt sieht man genau, dass sie in Apartment 203 wohnt, würde mich ja glatt auf 2. Stock tippen lassen, oder ist das eher ne deutsche Angewohnheit?
Ist Erdgeschoß = 1.Stock? War da nicht irgendwas mit den Amis und deren Etagenrechnung?
Amandil hat geschrieben:da ihr Handy in einer Art Station stand. Nehm mal nicht an, dass sie die zu anderen mitnimmt. ;)
Das hab ich mir auch schon gedacht. Also ich nehm sowas nie mit, wenn ich woanders bin /mal davon abgesehen, dass mein Handy sich mit dem harten Regalbodewn zufrieden geben muss)
Amandil hat geschrieben:PS: Hm, was mir gerade noch aufgefallen ist, wieso aber würde Beckett die Ansage mit dem Goodbye Nikki Heat hören, wenn die Explosion nicht in ihrer Wohnung war..???
Ihr Handy ist der Auslöser? Wobei, sie hatte das ja die ganze Zeit bei sich... Die Nummer des Handys ist der Auslöser? Geht das? Bin in Sachen Bomben bauen nicht grad ein Experte...

Benutzeravatar
Amandil
Beiträge: 1197
Registriert: 18.11.2005, 13:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Re: Castle

Beitrag von Amandil »

evenstar hat geschrieben:Japp und sry, hätte dich vllt vorwarnen sollen, aber ich dachte, du wärst informiert über die Doppelfolge.
Ich und informiert? Das wär doch mal was neues. :D Aber eigentlich is myepisodes schuld, die schreiben doch sonst auch immer 1 und 2 in Klammern bei ner Doppelfolge. ;)
evenstar hat geschrieben:Ist Erdgeschoß = 1.Stock? War da nicht irgendwas mit den Amis und deren Etagenrechnung?
Ah, das kann sein, da hab ich gar nicht dran gedacht.
evenstar hat geschrieben:Ihr Handy ist der Auslöser? Wobei, sie hatte das ja die ganze Zeit bei sich... Die Nummer des Handys ist der Auslöser? Geht das? Bin in Sachen Bomben bauen nicht grad ein Experte...
Also bin im Bombenbauen auch kein Experte :D aber ich dachte eigentlich immer, dass das dann ne bestimmte Nummer sein muss die anruft, würde ja bedeuten, es wäre mit Castles Nummer gekoppelt gewesen... Aber auf die Idee, dass es am Handy liegt, war ich noch gar nicht gekommen... meinte eigentlich nur, dass sie bevor die Bombe hochging die Stimme gehört hat, wo die herkam hab ich noch überhaupt nicht nachgedacht :D

Ich sehe schon, irgendwie haut das alles nicht so wirklich hin, hoffen wir mal, dass die Schreiber von Castle einfallsreicher sind als wir. ;)
It was worth a wound - it was worth many wounds - to know the depth of loyalty and love which lay behind that cold mask.

Antworten

Zurück zu „Castle-Episodendiskussion“