Eure Meinung zu #2.04 Team Rebounded

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
67%
4 Punkte
1
33%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Eure Meinung zu #2.04 Team Rebounded

Beitrag von Mrs. Darcy »

Lux' beste Freundin Tasha kehrt nach Portland zurück und kommt bei einer Frau unter, mit der Lux eine gemeinsame Vergangenheit hat. Derweil entdeckt Baze, dass Math ein Auge auf Paige geworfen hat und Ryan und Cate finden heraus, dass sie sich in einigen Grundsatzfragen in ihrer Ehe nicht einig sind.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
Bild
I´m a lucky woman!

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #2.04 Team Rebounded

Beitrag von Schnurpsischolz »

Jedesmal in einer Folge denke ich, "OK, das wars jetzt mit mir und LuX" aber dann reißen sie das Ruder doch wieder rum, auch wenn es immer noch genügen :roll: - Momente gibt.

Kommen wir erstmal zu den negativen Sachen, die mich auch diese Woche wieder mal gestört haben:
_Lux und Tasha besprühen die Wände, um rausgeworfen zu werden... sorry, das geht nun mal gar nicht, Lux hätte wissen müssen, das Cate sturzbetrunken war und das man nicht gleich sofort loslegen muss
_Paige ist einfach nur ein "pain in the ass" und nervt einfach enorm
_Cate gaukelt nun also mit dem Schwangerschaftswunsch Ryan etwas vor :wtf: bitte nicht, lasst sie das bitte nur kurz getan haben und entweder mit ihm reden, ob sie es noch eine Weile aufschieben, oder eben dann voll zu der Sache stehen
_Lux Misery-Verschnitt :wtf: , die Szene habe ich echt nicht verstanden, was die uns sagen sollte

Aber abgesehen davon fand ich die Folge wirklich stark, es gab unheimlich viele emotionale Szenen die mir ausgesprochen gut gefallen haben und wo die Beweggründe der Leute auch wirklich nachvollziehbar waren

Cate hat sich in der Zwischenzeit enorm gemausert, seit sie nicht mehr direkt mit Ryan vor dem Mikro sitzt funktioniert die Dynamik für mich viel, viel besser. Es war wirklich eine gute Idee, sie zur Produzentin zu machen, so hat man die beiden immer noch gemeinsam im Sender, ohne diese albernen "On the Air"-Schlagabtäusche. Und wie sie sich in dieser Episode enwtickelt hat, über die Freundschaft zu Kelly, ihre Bedenken bezüglich weiterer Kinder und ihr Streit mit Ryan fand ich wirklich gut und nachvollziehbar. Auch Ryan konnte ich gut verstehen, einziger Kritikpunkt hierbei: redet man über die Frage Kinder ja oder nein nicht vielleicht mal lieber vor der Hochzeit? ;) Es war also für meine Begriffe zwar mal wieder künstliches Drama, dass dann aber gut gelöst wurde(auch wenn man natürlich nicht gleich sofort Babys machen müsste, aber gut).

Ryans Profil schärft sich für meine Begriffe eigentlich auch sehr angenehm, er ist nicht mehr so überperfekt wie in S1, wird aber nicht gleich völlig out-of-charakter geführt. Baze war jetzt in dieser Epi eher passiver Beobachter, hat aber eben versucht es allen irgendwie recht zu machen. Die Situation mit Math war eh verkorkst, was aber mMn allein auf Paiges Mist gewachsen ist und als Trainer war er OK.

Wie ich den Brief am Ende für Lux von ihrer ehemaligen Pfelgemutter einordnen soll, weiß ich noch nicht so recht, mal sehen ob da noch was kommt.

Und was mich an den CW-Serien echt enorm stört (zumindest ist es bei den 2en die ich schaue so), dass man beim "previously at" immer wieder beim Urschleim anfängt. :roll:

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #2.04 Team Rebounded

Beitrag von ForVanAngel »

Im Prinzip bin ich schon 3x so lange dabei wie ich es wäre, wenn der Cast nicht so gut wäre. Da ich ihn mag und Shiri Appleby zuletzt so klasse war (also in S2) bleibe ich noch dran… Noch ist Platz frei.


Dass man Cate keinen neuen Job gegeben hat sondern sie lediglich als Produzenten von Ryan + Kelly fungieren lässt ist auch so eine Sache, da wäre mehr drinnen gewesen. Führt nur zu einem offensichtlichen Zickenkrieg zw. den beiden Damen, die eine will Kelly absichtlich mit blöden Themen ärgern, die andere blockt ab und redet von ihrem Buch. Gähn. Und viel Augenrollen meinerseits – hier mal nichts zu holen. Immerhin versucht es Cate, sie lägt Kelly auf einen Drink ein, sich kennen lernen kann echt nicht schaden. Ich hoffe dieses freundschaftliche Anstoßen war ernst gemeint und nicht nur ein teuflischer Plan von Cate. Ich glaube ja sie führt was ganz Böses im Schilde, ihr schelmisches Grinsen deutete das an. Der Radiotalk an sich ist laaaaangweilig, Sex und Liebe und Bla Bla Bla – das hören sich ernsthaft Leute an? Ist ja furchtbarer als die durchschnittliche Radioplaylist. Als Kelly dann Cate’s Probleme mit Ryan im Radio platt trat war es aus, furchtbar, es wird und wird nicht besser, jetzt plaudert sie aus, dass Cate keine weiteren Kinder neben Lux will – Ryan hingegen schon, der angefressen schaut. Das kann es nicht sein, kein Inhalt und dann so was bringen. :roll:

Dass Lux ernsthaft Basektball spielt passt so überhaupt nicht. Paige ist immer noch da, ach ja, sie zog bei Baze ein. Wieso Baze Basketballtrainer wurde weiß ich nicht mehr, aber ist auch nicht wichtig. Tosha kann mit einem Basketball als einziges Mädel in den Korb treffen – somit ist sie auch dabei. Die Vorstellung, dass sich Paige und Matthew küssen oder gar mehr machen ist hochgruselig. Paige will zum Glück gar nicht. Noch furchtbarer als alles im Zusammenhang mit Paige war der Streit zw. Nate u. Matthew. Baze’s Motivationsrede war nicht schlecht, aber zu klischeetriefend. Und am Ende feiert man 3 Punkte als hätte man das Spiel gewonnen. Nett.

„This tutoring thing is not gonna help.“ So sieht es aus, ich war letzte Folge schon am Lachen wie schlecht die beiden wieder zusammengewürfelt wurden – gefällt mir absolute nicht, weil total platt aufgezogen – wie zu viele von Lux’ Geschichten. Einzig Tosha’s Rückkehr gefällt mir – sie scheint länger zu bleiben. Da hat Cate einen guten Dreh gemacht, wobei Tosha bei einer gruseligen Dame wohnt – warum Lux solche Panik bekam? Einfach wegen dem gruseligen Zuhause. Dass sie Cate zum 2. Mal bittet Tosha aufzunehmen und diese mittlerweile ja sagt wenn Tosha rausgeworfen wird war verständlich, allerdings inakzeptabel, wie Lux sofort(!) zu ihrer besten Freundin stürmt, ihr das erzählt und für ihren Rauswurf sorgen will – also das ist schon dreist. :roll: Ryan ist darüber ebenfalls sauer – völlig zu Recht – er wurde nicht gefragt, muss jetzt aber ein 2. Kind aufnehmen. Bäh, das meint ihr doch nicht ernst, diese Fortführung der Storyline könnte aus GZSZ stammen. Zum Glück hatten sie sich wenig später wieder lieb, Cate’s Angst wegen der frühen Schwangerschaft machte Sinn, hat mir als Grund gepasst. Am Ende ist dann doch alles gut, Tosha zieht in die Nähe, passt für mich.


Fazit: „It was a disaster.“ Wieder so eine Folge wo der Cast gut war, die Stimmung nicht schlecht, aber leider der Inhalt einfach weder etwas Neues noch Spaß brachte. Cate, Ryan u. Kelly war belanglos, somit war nur noch Tosha da, deren Rückkehr einerseits gut ist, aber dann diese doofe Aktion um Cate’s Gutmütigkeit auszunutzen kam, was sich dann auch noch mit dem Babystreit traf. Insgesamt einfach zu wenig, zu harmlos, immer die gleichen Themen, man dreht sich im Kreis. Von Matthew u. Paige will ich gar nicht anfangen. Somit werde ich nächste Woche nur einschalten wenn es sich vom Platz her ausgeht – oder vielleicht auch gar nicht mehr. 3 Punkte.


-----------------------

Schnurpsischolz hat geschrieben:Jedesmal in einer Folge denke ich, "OK, das wars jetzt mit mir und LuX" aber dann reißen sie das Ruder doch wieder rum, auch wenn es immer noch genügen :roll: - Momente gibt.
Das war in Staffel 1 der Fall - diesen Bonus haben sie nicht mehr. Bei mir war es das jetzt wohl.
Schnurpsischolz hat geschrieben:Kommen wir erstmal zu den negativen Sachen, die mich auch diese Woche wieder mal gestört haben:
Unterschreibe ich so, auch Kelly darf man da reinnehmen.
Schnurpsischolz hat geschrieben:Aber abgesehen davon fand ich die Folge wirklich stark, es gab unheimlich viele emotionale Szenen die mir ausgesprochen gut gefallen haben und wo die Beweggründe der Leute auch wirklich nachvollziehbar waren
Dann haben wir trotz Übereinstimmung bei den negativen Punkten gegensätzliche Meinungen, es war nett, aber nicht gut genug um alles Augenrollen ausgleichen zu können, weil immer wieder solche Sachen folgten, zu wenig Inhalt für 40 Minuten. Dann noch viel Spaß mit LUX. ;)

Antworten

Zurück zu „Life Unexpected-Episodendiskussion“