Eure Meinung zu #6.05 Tod, komm vorbei und tanz mit mir

Moderatoren: philomina, ladybird

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23566
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #6.05 Tod, komm vorbei und tanz mit mir

Beitrag von philomina »

Die Leiche eines vielversprechenden jungen Tänzers wird im Beton auf einer Baustelle gefunden, nun muss das Team um Dr. Brennan herausfinden, was mit ihm passiert ist. Unterdessen führt Hannah ein Auftrag in zwielichtigere Gegenden von D.C. und ihr Leben gerät dabei in große Gefahr.

>>Zur Episodenbeschreibung

MissBrixx

Re: Eure Meinung zu #6.05 The Bones that Weren't

Beitrag von MissBrixx »

Also, der Fall hat mich persönlich nicht sonderlich interessiert, wobei ich die Straßenkünstler ganz gut fand. Und die Ballett-Trainerin fand ich seltsam.

Süß war auf jeden Fall, wie beeindruckt Bones von dem Zauberer war.
Die Szene, im Krankenhaus, wo sie Hannah und Booth mitteilt, dass ihr Leben durch ein Stückchen Knochen in bald zu Ende sein könnte, fand ich auch toll. Allerdings war es irgendwo auch ein wenig traurig, als Booth Bones dafür gedankt hat. Bones' Blick sprach Bände.

Ich freue mich, dass Booth mit Hannah , die mir übrigens sehr sympathisch ist, glücklich ist, trotzdem würde ich ihn gerne mit Bones sehen. Ich würde mich auch freuen, wenn Bones erstmal jemanden finden würde, der sie einigermaßen glücklich macht. Was ist eigentlich mit diesem einen FBI-Agenten geworden? Ich glaube, der war Booth's Boss?! Die waren doch ganz süß zusammen.

Die Szene, in der Sweets im Shakespeare-Stil reden muss, war auch nett.

Ach und das Ende war auch gut. Bones und Hannah kann ich mir als "Freundinnen" gut vorstellen. Armer Booth, jetzt muss er sich um zwei Frauen Sorgen, die gerne mal ihr Leben in Gefahr bringen.

Antworten

Zurück zu „Bones-Episodendiskussion“