Eure Meinung zu #2.10 Das Opfer

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
7%
4 Punkte
11
39%
5 Punkte
15
54%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #2.10 Das Opfer

Beitrag von nazira »

Elena beschließt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und kann Rose überzeugen, ihr zu helfen. Als die Ereignisse jedoch eine unerwartet Wendung nehmen, ruft Rose Damon zu Hilfe. Jeremys waghalsiger Plan Bonnie zu helfen, den Mondstein zurückzubekommen, bringt ihn in Lebensgefahr und zwingt Stefan sich selbst in Gefahr zu begeben. Bonnie und Luka kommen sich näher. Tyler zeigt Caroline den alten Keller des Lockwood-Anwesens, wo sie eine Entdeckung macht, die beide verängstigt.


>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zu den Reviews
Zuletzt geändert von ladybird am 04.04.2011, 08:08, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Link zu den Reviews eingefügt

Rehlein87

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Rehlein87 »

Das warte für diese folge hat sich eindeutig gelohnt.
Nur traurig fand ich das Bonnie sich und Jeremy keine Chance lässt und da noch dieser kurze magische Moment zwischen ihnen wo Jeremy sie fast geküsst hätte man schade. :cry:
Auch die Szene zwischen Stephan und Damon am ende war richtig schön und zugleich traurig.
Ich wünsche mir so sehr das Stephan und Elena wieder zueinander finde wie auch das Bonnie mit Jeremy zusammen kommt, auch wenn Luka nett erscheint denke ich der ist nicht gut genug für sie.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Eisregen »

Wieder viel passiert in der Folge, obwohl ich durch die Pause leider ein wenig aus dem VD feeling raus war.

Elena verhält sich absolut dämlich durch ihren Alleingang. Vor allem hats ja null gebracht denn sie wusste doch, dass die Brüder zeitgleich eh in die Gruft gehen um den Stein zu holen ... wie und was wollte sie denn bitte mit ihrer Aktion verhindern?

Eine Überraschung dann sicherlich, dass Elijah Elena schützen will?! Kann nur damit zu tun haben, dass er den Fluch nicht auflösen will und er sich gegen Klaus stellt. Roses Abgang als Elijah auftaucht war aber priceless ^_^ ich hab noch nie jemand so schnell rennen sehen. Ob die nochmal auftaucht? Sie scheint ja ein richtig feiges Huhn zu sein, obwohl man es ihr natürlich auch nicht verübeln kann dass sie nicht ihr Leben aufs Spiel setzt um Elena zu retten.

Jeremys Plan war im Ansatz gar nicht schlecht, wenn Katherine den Stein bei sich gehabt hätte. Er hätte für den Notfall noch Pulver übrig lassen sollen. So ging es natürlich voll in die Hose und Stefan sitzt nun mit Katherine in der Gruft fest. Immerhin haben sie nun den Mondstein, denn Bonnie war ganz klar nicht in der Lage den Spell zu brechen da sie einfach zu schwach ist.

Ob Stefan und Katherine sich nun wieder näher kommen? Ich hatte für mich persönlich immer schon als perfektes Serienende vor Augen, dass Stefan bei Katherine bleibt und Damon Elena kriegt.

Bonnie weist Jeremy ab? Ist sie in Luca verliebt oder was war der Grund? Da ich die beiden eh nicht als Paar sehen will war ich erleichtert, für Jeremy tuts mir aber leid.

Zum Schluß noch ein Highlight dieser Folge, Tyler und Caroline. Omg das Mason Video!! 5h brutalste Verwandlung, Tyler tut mir wirklich leid und ich hoffe er steht seinen ersten Vollmond irgendwie durch. Das Matt nun plötzlich vor Carolines Tür auftaucht hat mir irgendwie gar nicht gepasst.

Anni<3

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Anni<3 »

The Vampire Diaries is back :)

Die Folge hat mir wirklich gut gefallen.

Ich war doch unglaublich überrascht, dass Elijah Elena schützen will. :wtf: :wtf:
Wieso sollte er nicht wollen, dass der Fluch gebrochen wird?

Damon und Elena waren göttlich zusammen=) Ich liebe es ja ungemein wenn die beiden sich anzicken.

Kathrine und Stefan in dem Grab...Was daraus noch wird? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die beiden sich unbedingt wieder annähern, wobei ich schon denke, dass Kathrine nicht gnz unrecht hat, mit der Aussage das es ein Fehler ist die beiden allein zu lassen.
Ich versteh das Problem nicht ganz so, klar müssen sie wen finden der Stark genug ist um das Tomb zu öffnen, aber so lange könte man ihm doch Blut geben, klar man würde riskieren das auch Kathrine wieder stärker wird, aber das ist doch verleichsweise nicht das größte Problem :?:

Tyler und Caroline haben mir gut gefallen.Die Verwandlung von Mason war ja doch ganz schön hefitg :wtf: Da würdfe ich mich auch erst mal betrinken.
Ob Stefan und Katherine sich nun wieder näher kommen? Ich hatte für mich persönlich immer schon als perfektes Serienende vor Augen, dass Stefan bei Katherine bleibt und Damon Elena kriegt.
Wie gesgat, bezweifle ich ganz stark, dass die beiden sich auf diese Weise wieder annähern. Ok vielleicht schweist zusammen verhungern zusammen?! Aber ich glaube nicht das da auf Stephans Seite noch wirklich viele Gefühle da sind.

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Freckles* »

Ich bin mal wieder begeistert. Die Pause hat sich zwar nicht gelohnt, aber die Folge war schon echt gut.
Zu allererst kann ich verstehen, warum sich Elena ausliefern will. Ich hätte auch keine Lust immer in Angst um meine Familie und Freunde leben zu müssen. Sie hätte sich aber vorher im klaren sein müssen, dass sie das so nicht durchbekommt. Als ob Damon und Stefan zulassen, dass sie sich opfert. Die Idee war schon mega dämlich. Und dadurch hat sie Damon ja auch davon abgehalten Stefan in der Gruft zu helfen. Auch wenn die Szenen zwischen Damon und Elena wirklich mit Spannung geladen waren. Sie hat die ganze Misere quasi mitverschuldet. Gut, Jeremys Einzelaktion zeugt auch nicht wirklich von Intelligenz. Klar, wenn Katherine so doof gewesen wäre und den Mondstein immer mit sich herumträgt, dann hätte sein Plan klappen können. Aber wirklich?!? Es musste ja irgendwas passieren, um die Staffel jetzt weiterhin spannend zu halten. Jeremys Absicht war wirklich nobel. Auch wenn für ihn nichts dabei rum kommt, weil Bonnie ihn aus einem mir nicht erklärlichen Grund ja nicht haben will.Ich habe das Gefühl, als ob die Gilberts heute als ein wenig dämlich dargestellt wurden.
Bonnie und Luca haben sich irgendwie verbündet. Und dass sie es auch gleich noch ausnutzt, damit hab ich ja nicht gerechnet. Schade, dass sie auch zusammen nicht sark genug waren und den Fluch wenigstens für kurze Zeit aufheben zu können. Naja, irgendwie werden sie Stefan da schon raus bekommen. Wäre ja sonst langweilig.

Tyler und Caroline waren super mega süß zusammen und ich könnte mir definitiv vorstellen, dass da zwischen den beiden noch was laufen wird. Sie und Matt waren eigentlich mein Traumpaar in der ersten Staffel, aber da sie nun ein Vampir ist und Matt davon nichts erfahren soll und er auch so ein weing komisch war in letzter Zeit, hat sich das geändert. Wobei ich auch nicht weiß, warum ausgerechnet er als einziger keine Ahnung hat, was da bei seinen Freunden vorgeht. Ich denke aber, dass Tyler am Anfang vielleicht noch ein wenig Gewissensbisse wegen Matt haben wird. Zumindest hoffe ich nicht, dass das einfach so passiert und keiner mehr an seine Gefühle denkt.
Eisregen hat geschrieben:Zum Schluß noch ein Highlight dieser Folge, Tyler und Caroline. Omg das Mason Video!! 5h brutalste Verwandlung, Tyler tut mir wirklich leid und ich hoffe er steht seinen ersten Vollmond irgendwie durch. Das Matt nun plötzlich vor Carolines Tür auftaucht hat mir irgendwie gar nicht gepasst.
Das Video war echt richtig übel und ich kann verstehen, warum Tyler da keine Lust darauf hat. Vorher zu wissen, was da mit einem passiert und aber auch nichts dagegen machen können ist echt hart. Schön, dass Caroline so für ihn da ist, weil sie alleine war, als sie sich verwandelt hat.

Ich fand die Interaktionen der Charaktäre untereinander heute echt wieder klasse umgesetzt. Auch wenn sich Rose im Endeffekt doch als Feigling herausstellt und abgehauen ist, war es schön zu sehen, dass nicht nur die bekannten Paarungen funktionieren. Und dass Bonnie mittlerweile wirklich helfen will den Mondstein zu holen und den Fluch zu brechen, lässt sie wieder ein wenig in der Gunst steigen.

Ich bin gespannt, wie Katherine und Stefan sich da drin benehmen werden und ob Damon Elena deswegen näher kommt. Mit der Paarkonstellation könnte ich ja wirklich leben. Und ich habe festgestellt, dass es definitiv zu wenige weibliche Darstellerinnen gibt, irgendwer ist immer außen vor von den Jungs.

Anni<3

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Anni<3 »

Ich bin gespannt, wie Katherine und Stefan sich da drin benehmen werden und ob Damon Elena deswegen näher kommt. Mit der Paarkonstellation könnte ich ja wirklich leben.
Spoiler
Zum ersten kann ich eindeutig sagen, dass sie sich definitv nicht gerade gut benhemen ^_^
Auf eine gewisse Weise werden sich Elena und Damon bestimmt nahe kommen. Ich mein er ist für sie verantwrotlich und wenn sie viel Zeit zu zweit verbringen... Wer weiß?!

junkie

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von junkie »

Eine wahnsinnig spannende Folge.
Caroline und Tyler würde ich ja zusammen auch gut finden, aber Matt tut mir schon sehr leid. Michael Trevino war wirklich gut in dieser Folge, vor allem als er mit Caroline das Video angesehen hat. Die Verwandlung in einen Werwolf muss wirklich brutal sein!
Köstlich war, wie Elena Rose im Bademantel gesehen hat. ^_^
Rose mag ich sehr gerne, ich hoffe sie bleibt noch ein wenig. Genial, was Slaters Freundin über Kristen Stewart sagt, als sie an seinem Computer sitzt. ^_^
Mit diesem Luca kann ich mich gar nicht anfreunden, obwohl ich nicht wirklich einordnen kann, ob er nun gut oder böse ist, ob er Bonnie nur ausnutzt oder nicht.
Es war so schade, dass Bonnie und Jeremy sich nicht geküsst haben. Das wäre der richtige Moment gewesen. Dass Stefan von nun an mit Katherine in der Gruft feststeckt hätte ich nun wirklich nicht erwartet. Und als Elijah sagte, Elena müsse geschützt werden, stand mir auch erstmal der Mund offen. Ich liebe sie einfach, diese VD Überraschungen.

Achja ich dachte, das wäre die letzte vor der Pause, aber im Trailer sagten sie NEXT THURSDAY.

Apropo Trailer
Spoiler
WTF!!!???

Lauren_

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Lauren_ »

Ich bin begeistert! :anbet: :anbet: :anbet: - Man wird doch IMMER wieder überrascht!

Elijah will Elena schützen?! - Wer hätte das gedacht? Und warum?
Sein kleiner "Eingriff" machte wohl ziemlich deutlich, dass er gegen Klaus arbeitet. - Aber in wessen Interesse? Und wenn in seinem eigenen - WARUM?

Ich kann Elenas Motivation gut nachvollziehen - es ist doch klar, dass sie nicht möchte, dass ihre restliche Familie und ihr Freundeskreis abgeschlachtet werden... Verständlich.
Der Plan war zwar nicht gut - aber wäre Slater noch am Leben gewesen, hätte durchaus etwas dabei herauskommen können. Elena ist halt nicht wie Bella in Twilight und sitzt nur auf ihrem Hintern und wartet, bis sie gerettet wird. Dafür liebe ich tvd! :D

Abgesehen davon haben mir Caroline und Tyler echt gut gefallen! :) - Aber am Ende als Matt dazu kam, dachte ich mir nur "o weh!!"... :(
Ich habe das bisher noch nicht mitbekommen, dass Dreiecksgeschichten so überzeugend umgesetzt wurden... Das ist ja glatt wie aus dem Leben gegrifen. :D

Stefan und Damon gefallen mir in dieser Staffel einfach immer gut zusammen. :)

Und Damon und Elena... Es gefällt mir sehr gut, wie er sie beschützt und sich für sie einsetzt - amüsant auch immer wieder, dass Elena es ihm nicht dankt. ^_^
Hoffe schon, dass da mehr draus wird - auch wenn ich seit dieser Staffel eigentlich pro Elena und Stefan bin.

Das mit Bonnie und Jeremy finde ich überraschenderweise ganz gut umgesetzt. Natürlich wäre der Augenblick jetzt "günstig" gewesen und sie hätten sich küssen können... Aber so finde ich es viel überzeugender. Ich habe ein bisschen die Hoffnung, dass da etwas längerfristiges draus werden könnte - das mit Anna damals ging ja ziemlich schnell, und genauso schnell war sie dann auch wieder weg... :ohwell:

Yayoi

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Yayoi »

Also ich muss sagen, ich kann das verhalten unserer Protagonisten eigentlich völlig nachvollziehen. Jede Partei hatte einen Plan und funktioniert hat beides nicht.
Das Elena sich selbst opfern möchte ist natürlich etwas sehr selbstlos, aber auch nachvollziehbar. Lieber sie stirbt, als alle Menschen die sie liebt. Scheinbar kann man solche Entscheidungen treffen. Sie wird ja als das Gegenteil von Katherine gezeigt und ihre Entscheidung passt dazu. Ich kann auch nachvollziehen, dass es voll nervt, dass ihre (Vampir-)Freunde ihr ständig Entscheidungen abnehmen, sie sozusagen unmündig machen und ihre Meinung auch gar nicht ernst nehmen geschweige denn akzeptieren.
Jeremy's Entscheidung kann ich auch nachvollziehen, er will weder das Bonnie was passiert noch Elena, deswegen macht er erstmal bei diesem Plan mit den Stein zu holen. Das Katherine leider nicht ganz so lange ausser Gefecht war wie gedacht, lief halt bisschen blöd (ich fand seine Idee aber noch eine der besseren. Immerhin kann er erstmal nicht gleich sterben und vorallem wieder raus!).
Partei Salvatore's Plan den Stein zu holen war total blöd meiner Meinung nach. Klar, sie wollten Elena retten und den Stein entzaubern. Gute Idee, schlechte Ausführung. Gott sei Dank hat Rose angerufen, sonst hätten sie vermutlich zu dritt Scharade spielen können in der Gruft. Sich da so auf Bonnie zu verlassen fand ich echt bisschen viel. Nun sitzt Stefan fest und keiner weiss wie er wieder raus kommt. Das wäre sicher auch passiert, wenn Jeremy nicht reingegangen wäre. Da bin ich echt sehr gespannt, wie das die Autoren lösen werden.
Elijah gefällt mir sehr gut. Er hat ja einen Ring, also sicherlich kein gesteigertes Interesse daran, den Fluch zu brechen. Hätte man auch drauf kommen können, er hat schliesslich nie gesagt, dass er Elena ausliefern will. War für trotzdem sehr überraschend. Aber wer weiss, was noch dahinter steckt. Vielleicht hat er ja nen Werwolf-Kumpel ^_^ . Bin sehr gespannt.
Rose ist vermutlich auf nimmer Wiedersehen weg... haha...
Damon und Elena waren natürlich wieder klöstlich. Ian hat immer so nen animalischen Blick, wenn er mit Nina solche Szenen hat. Die lachen sich bestimmt kaputt nach der Klappe. Ich tus auf jeden Fall :D .

Spannend ist nun, was machen Kat und Stef in der Gruft?? Und wieso gibt es quasi 2 Parteien für den Doppelgänger. Ist es wirklich nur wegen dem Sonnenlicht-Ding?? Ich freu mich aber, dass Stefan und Damon nun eine ziemlich starke Hilfe haben (hoffe ich zumindest). Hatte Lukas Vater Elijah eigentlich wiederbelebt nach Damons pfählen? Oder kam mir das nur so vor, bei dem Dialog zwischen ihm und Lukas Vater (wie hiess der nochmal??)?

Caroline und Tyler hat mich in der Folge irgendwie überhaupt nicht interessiert, obwohl ich die Verzweiflung vor dem was wohl für Tyler kommen wird super gespielt von Michael Trevino fand, als die beiden das Video angesehen haben. Mal sehen, ob ich in die Storyline noch reinkomme, wenn es konkreter wird.

Soweit...ich bin gespannt auf nächte Woche :)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von philomina »

Beim Nachlesen hab ich nicht gesehen, dass jemand schon den tollen Moment in der Küche erwähnt hat. "Is that before or after he kills everyone I care about including you two?!" - close up Elenas Blick zu Damon - Damons Blick zu Elena :D

Und dann die beiden (körperlichen) Auseinandersetzungen zwischen Damon und Elena! Bei der ersten frage ich mich ja wirklich, ob Ian nicht mal die Augen aus dem Kopf springen, wenn er weiter solche Blickattacken fährt :D Bei der zweiten fand ich's irgendwie erstaunlich, wie Stefan sich das aus der Ferne anhört und sich so zurückhält. Das wirkte für mich ein wenig, als würde er sich denken "Ach, lass das alte Ehepaar sich mal ganz alleine streiten!"
Eisregen hat geschrieben:Ob Stefan und Katherine sich nun wieder näher kommen? Ich hatte für mich persönlich immer schon als perfektes Serienende vor Augen, dass Stefan bei Katherine bleibt und Damon Elena kriegt.
Damit könnte ich auch ganz enorm gut leben. Hauptsache Nina Dobrev. Die gefällt mir mittlerweile einfach ungemein gut, und ihre Chemie ist mit Paul und Ian einmalig.
Bonnie weist Jeremy ab? Ist sie in Luca verliebt oder was war der Grund? Da ich die beiden eh nicht als Paar sehen will war ich erleichtert, für Jeremy tuts mir aber leid.
WORD. Jeremy war zum Anbeißen in der Szene, und Bonnie hätte ihm schon sagen können, warum sie ihn abweist.
Zum Schluß noch ein Highlight dieser Folge, Tyler und Caroline. Omg das Mason Video!! 5h brutalste Verwandlung, Tyler tut mir wirklich leid und ich hoffe er steht seinen ersten Vollmond irgendwie durch.
Wahnsinn, was Mason da durchgemacht hat, und dass Tyler das auch noch ansehen musste... klar, dass ihn da die Angst packt. Die Szenen mit ihm und Bonnie waren superschön!


Für Alaric hoffe ich weiterhin auf eine gute Storyline. Freut mich ja für ihn und Jenna, dass sie so happy sind, aber als Witzfigur möchte ich ihn eigentlich echt nicht sehen.

Lauren_ hat geschrieben:Elijah will Elena schützen?! - Wer hätte das gedacht? Und warum?
Sein kleiner "Eingriff" machte wohl ziemlich deutlich, dass er gegen Klaus arbeitet. - Aber in wessen Interesse? Und wenn in seinem eigenen - WARUM?
Schätze mal, er will der Älteste / der einzige Ursprüngliche / Mächtige sein?! So wäre es zumindest eine recht einfache Erklärung. Wahrscheinlich wird es aber eine andere, überraschende geben :D

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von nazira »

Wow das wird ja spannend! Stefan ist mit Katherine in der Gruft eingesperrt ;) bin gespannt wie sie ihn da rausholen. Bonnie hat nicht genug Kraft dafür. Übrigens was hat sie sich dabei gedacht? Sie hat genauso Lukas Leben gefährdet. Er ist auch so umgefallen und hat aus der Nase geblutet.

Jeremys Aktion war ganz schön stark wie er Katherine pfeilt und dann die Asche auf sie sprüht. Das war schon krass,aber leider hat es nicht geklpappt und sie ist so schnell wieder aufgewacht.

Mich wunderts,dass noch keiner von euch erwähnt hat,dass Elena quasi zwei Mal zugegeben hat,dass ihr Damon genauso viel wie Stefan und ihre Familie bedeutet. :)

Matt tat mir in dieser Folge leid. Der arme Kerl gibt sich die Schuld für den Tod des Mädchens. Caroline und Tyler sollten ihm die Wahrheit sagen. Carolines Lächeln nachdem er ihr sagt,dass er sie vermisst,deutet für mich hin,dass sie sich mit ihm versöhnen will. Doch als Tyler rauskommt,schaute Matt sehr überrascht,also wird es vielleicht doch nichts mit den beiden. Möglicherweise wird Matt jetzt denken,dass zwischen Tyler und Caroline was läuft. Jedenfalls tut es mir leid für ihn,dass er so im Unklaren ist und sich so schuldig fühlt,wenn ihn nun wirklich überhaupt keine Schuld trifft.

Elijah will Elena schützen? Was hat das nun zu bedeuten? Was ich nicht verstehe,wozu er einen Zauber brauchte,um Elena zu finden. Er weiß ja wo sie wohnt,daher hätte sich der andere Typ den kleinen Einbruch in Elenas Haus sparen können.

Lauren_

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Lauren_ »

nazira hat geschrieben:Wow das wird ja spannend! Stefan ist mit Katherine in der Gruft eingesperrt ;) bin gespannt wie sie ihn da rausholen. Bonnie hat nicht genug Kraft dafür. Übrigens was hat sie sich dabei gedacht? Sie hat genauso Lukas Leben gefährdet. Er ist auch so umgefallen und hat aus der Nase geblutet.
Ich glaube, dass Bonnie sich nicht viel dabei gedacht hat, weil sie gar nicht wusste, was das Channelling überhaupt bewirken oder auslösen kann. ;) Dass Luka noch weiter betroffen sein würde, war ihr bestimmt nicht bewusst.
Mich wunderts,dass noch keiner von euch erwähnt hat,dass Elena quasi zwei Mal zugegeben hat,dass ihr Damon genauso viel wie Stefan und ihre Familie bedeutet. :)
Das ist mir auch aufgefallen! :) - Damon ja auch. :D
Matt tat mir in dieser Folge leid.
Mir auch, dass er sich jetzt auch noch die Schuld an Sarahs Tod gibt, müsste wirklich nicht sein - der Arme hat es eh nicht besonders leicht! :ohwell:
Ich denke schon, dass Caroline wieder mit ihm zusammensein möchte - das wollte sie ja immer, diesen Konflikt hatte sie ja nur provoziert, um Matt vor sich zu schützen.
nazira hat geschrieben:Elijah will Elena schützen? Was hat das nun zu bedeuten? Was ich nicht verstehe,wozu er einen Zauber brauchte,um Elena zu finden. Er weiß ja wo sie wohnt,daher hätte sich der andere Typ den kleinen Einbruch in Elenas Haus sparen können.
DAS habe ich mich allerdings auch gefragt, das fand ich auch sehr komisch! Schließlich war es ja nicht so, als ob Elena sich groß versteckt gehalten hätte...

summer345

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von summer345 »

OH MEIN GOTT

hab die folge grade gesehen. Gott war die gut,

und aaaah wie geil elena hat zugegeben das sie damon liebt. :D
irgendwie ;)

Damons Blick war göttlich als sie das in der küche gesagt hat :anbet:

Die FOlge war echt perfekt. Stefan und Damon halten endlich zusammen. Ich fand es so wow als Damon dann am Ende gesagt hat " I promise"
Er macht keinen hehl mehr daraus das er elena genauso liebt wie stefan.
Und als er Elean beschützt halt als damon zu ihr und rose kamen... wie er sie angeguckt hat *gänsehaut*

boah sorry aber das jer jetzt bonnie liebt finde ich so dämlich :wtf:

und oha okay stefan ist jetzt mit kathereine in der gruft. * und wenn sie nicht gestorben sind starren sie sich immer noch an*
Irgendwie finde ich es okay so. Stefan hat sich mal wieder geopftert.. mal was ganz "neues"
Und Damon ist jetzt an der Reihe sich um Elena zu kümmern. Also gibt es erstmal schön viele Elena und Damon Szenen :-D
Irgendwie kann ich Elena ja verstehen, das sie sich opfern will. Was bringt es ihr schließlich am Leben zu bleiben wenn alle Menschen oder auch Nicht Menschen umgebracht werden die sie liebt??!!

und aaaaah was soll der mist mit taylor?? mein gott entweder soll er halt verwandelt werden oder sich umbringen bevor der erste vollmond kommt. und aaah war ja mal wieder ne klassiche szene: matt will sich wieder mit ihr vertragen sag ich mal und bäm dann kommt taylor und matt denkt die beiden haben was am laufen. Und alle gucken sich an und keiner sagt was. boah so was von typisch :wtf:

Also 5 Punkte Folge, weil Damon soo toll dominant und sexy in der Folge war und alles tut um seine geliebte Elena zu beschützen :D

Pawel

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Pawel »

nazira hat geschrieben:Stefan ist mit Katherine in der Gruft eingesperrt ;) bin gespannt wie sie ihn da rausholen. Bonnie hat nicht genug Kraft dafür. Übrigens was hat sie sich dabei gedacht? Sie hat genauso Lukas Leben gefährdet.
Ich vermute mal, dass sie es zusammen mit Luka schaffen könnte.
Bonnie ist einfach zu unerfahren in diesen Sachen! Wenn Luka die Leitung übernimmt, sollten sie in der Lage sein den Zauber zu brechen, bzw. lange genug aufzuheben ...

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von nazira »

Pawel hat geschrieben:
nazira hat geschrieben:Stefan ist mit Katherine in der Gruft eingesperrt ;) bin gespannt wie sie ihn da rausholen. Bonnie hat nicht genug Kraft dafür. Übrigens was hat sie sich dabei gedacht? Sie hat genauso Lukas Leben gefährdet.
Ich vermute mal, dass sie es zusammen mit Luka schaffen könnte.
Bonnie ist einfach zu unerfahren in diesen Sachen! Wenn Luka die Leitung übernimmt, sollten sie in der Lage sein den Zauber zu brechen, bzw. lange genug aufzuheben ...
Aber mit ihrer Großmutter hat sie es auch nicht so lange geschafft,obwohl ihre Oma lange Erfahrung als Hexe hatte.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41869
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Annika »

nazira hat geschrieben:
Pawel hat geschrieben:
nazira hat geschrieben:Stefan ist mit Katherine in der Gruft eingesperrt ;) bin gespannt wie sie ihn da rausholen. Bonnie hat nicht genug Kraft dafür. Übrigens was hat sie sich dabei gedacht? Sie hat genauso Lukas Leben gefährdet.
Ich vermute mal, dass sie es zusammen mit Luka schaffen könnte.
Bonnie ist einfach zu unerfahren in diesen Sachen! Wenn Luka die Leitung übernimmt, sollten sie in der Lage sein den Zauber zu brechen, bzw. lange genug aufzuheben ...
Aber mit ihrer Großmutter hat sie es auch nicht so lange geschafft,obwohl ihre Oma lange Erfahrung als Hexe hatte.
Aber Sheila schien ja auch jahrelang allein praktiziert zu haben und Luka scheint ja wirklich Erfahrungen in den letzten Jahren gesammelt zu haben - vor allem was das kanalisieren von Kräften betrifft. Mal davon ab, dass Bonnie einfach viel zu unerfahren zu dem Zeitpunkt gewesen ist. Außerdem ist Sheila ja auch schon sehr alt gewesen, sodass ihre Kräfte da vielleicht auch nicht mehr so stark gewesen sind. Ich gehe auch davon aus, dass Bonnies Zusammenarbeit mit Luka (oder jemand anderem) der Schlüssel sein wird.

Sophie

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Sophie »

Annika hat geschrieben:Aber Sheila schien ja auch jahrelang allein praktiziert zu haben und Luka scheint ja wirklich Erfahrungen in den letzten Jahren gesammelt zu haben - vor allem was das kanalisieren von Kräften betrifft. Mal davon ab, dass Bonnie einfach viel zu unerfahren zu dem Zeitpunkt gewesen ist. Außerdem ist Sheila ja auch schon sehr alt gewesen, sodass ihre Kräfte da vielleicht auch nicht mehr so stark gewesen sind. Ich gehe auch davon aus, dass Bonnies Zusammenarbeit mit Luka (oder jemand anderem) der Schlüssel sein wird.
Ich kann mir auch vorstellen, dass es vielleicht zu einer Zusammenarbeit zwischen Bonnie, Luka und dessen Vater kommt. Denn schließlich soll Elena beschützt werden, und das ist nur möglich, wenn Stefan und Damon frei sind.

Anni<3

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Anni<3 »

Ich kann mir auch vorstellen, dass es vielleicht zu einer Zusammenarbeit zwischen Bonnie, Luka und dessen Vater kommt. Denn schließlich soll Elena beschützt werden, und das ist nur möglich, wenn Stefan und Damon frei sind.
So etwas in der Art hab ich mir auch schon überlegt. Wobei ich mir ja nich sicher bin, ob es allein reicht nur den Mondstein zu deaktivieren. Ich könnte mir auch gut vorstellen, das Klaus auch ohne den Mondstein und Elenas Opferung sie töten würde. Und gegen Klaus scheinen Damon und Stephan ja nicht gerade viel ausrichten zu können.

Andererseits, wenn sie Elijah auf ihrer Seite haben :?: Oder er verfolgt seine ganz eigenen PLäne mit Elena. Weil ich auf keinen Grund komme, wieso er sie beschützen wollen würde

Pawel

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Pawel »

jup ... definitiv eigene Pläne.
Wenn er nur die Auflösung des Fluches verhindern wollte, dann hätte er Elena einfach getötet!

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Eure Meinung zu #2.10 The Sacrifice

Beitrag von Mrs. Darcy »

Mir hat die Folge im Gesamtbild nicht so besonders gefallen. Ein paar Einzelne Szenen fand ich großartig, aber der Rest war so mittelmäßig.

Mal zu den Positiven Sachen:
Jeremy und Bonny, man lassen die zwei mein Wohnzimmer knistern. Ich schwöre, die Lichter an meinem Weihnachtsbaum haben mehrfach geblinkt. :D Also wenn ich nur 10 Jahre jünger wäre... :D
Als der junge Gilbert sich ala Indiana Jones mit Katherine angelegt hat...genauso mutig wie dämlich, aber hot. :D
Finde ich sehr erstaunlich, dass die beiden zusammen so gut funktionieren, wo für mich die Storyline doch sehr aprupt kam und quasi aus dem nichts in wenigen Folgen aufgebaut wurde. Ich fand es ind er Folge ziemlich traurig, wie Bonny ihn abgewiesen hat. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die 2 zusammen kommen.

Stefan & Damon:
Sind zur Zeit zusammen in Höchstform und ich liebe die Dynamik von ihnen. Sie haben mir zusammen noch zu keinem Zeitpunkt so sehr gefallen wie jetzt. Die Schlussszene, als Stefan bei Kathrine in der Höhle bleiben muss und den Dialog, den die 2 hatten fand ich sehr stark. War ja eigentlich viel interessanter, was die beiden nicht gesagt haben. :D

Kommen wir mal zu dem Punkt der mich tierisch nervt.
Elaina hat es sich mit mir wirklich verdorben. Mich hat ja Bella in Twilight schon so tierisch genervt mit ihrer Hardcore-Suizid Einstellung. Ich muss mich opfern, damit alle anderen sicher sind bla bla bla und den selben Fehler hat sie immer wieder und wieder gemacht und jetzt fängt Elaina auch damit an.
Sorry, aber diese Suizid Einstellung hat für mich absolut nichts helfenhaftes sondern ist einfach nur feige. Sich den einfachsten Weg rauszusuchen und sich für alle, die einem wichtig sind kampflos opfern ist für mich keine gute oder erstrebenswerte Eigenschaft sondern einfach nur dämlich. Zumal wie hier ja schon einige erwähnt haben, dass auch nie wirklich gut geht. Elaina kennt gerade mal Bruchteile vom großen Plan, wer sagt ihr denn, dass ihr Selbstmord nicht doch umsonst ist. :roll: Wenn man da mal über den Tellerrand hinausguckt, glaubt Elaina denn wirklich, dass danach irgendjemand mit ihrem "Opfer" leben könnte? Damon? Stefan? Hat sie auch nur mal eine Sekunde an ihren armen Bruder gedacht, der erst seine Eltern verloren hat und seine erste Liebe ist noch nicht mal richtig kalt unter der Erde? Und dann liefert sich seine Schwester für ihn aus. :motz:

Damon seine Wut konnte ich sehr gut nachvollziehen. Hätte er ihr mal besser eine Ohrfeige geben, vielleicht wäre sie dann mal wieder zu sich gekommen. ;) Ich denke, Damon war zu Tode erschrocken über den dämlich Plan von Elaina und es ist ja nicht so, als dass sie nicht schon genug Sorgen hätten, jetzt muss er Elaina auch noch babysitten.
Bild
I´m a lucky woman!

Antworten

Zurück zu „Vampire Diaries-Episodendiskussion“