Eure Meinung zu #3.11 Wechselspiel

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
25%
4 Punkte
3
38%
5 Punkte
3
38%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Eure Meinung zu #3.11 Wechselspiel

Beitrag von Freckles* »

Das Fringe-Team versucht zusammen mit Massive Dynamic herauszufinden, was genau es mit Walternates apokalyptischer Vernichtungswaffe auf sich hat. Zudem sorgt sich Walter um den Zustand seines Sohnes und wendet sich an Nina, damit er endlich erfährt, was genau Peter mit der Waffe zu tun hat. Derweil sorgt das Autauchen einer Leiche für Verwirrung.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review

Manu22

Re: Eure Meinung zu #3.11 Reciprocity

Beitrag von Manu22 »

Meine Meinung zu der Episode ist relativ zwiegespalten. Ich fand die Story um den Shapeshifter-Killer natürlich super spannend und war vollkommen überrascht, dass Peter derjenige ist. Hatte auch erst an Brandon geglaubt (übrigens war seine Reaktiion, als sein Labor gestürmt wurde, ja HERRLICH: "Can I swallow?" :D). Das Peter von der Waffe aber offenbar "weaponized" wurde und jetzt deutlich aggressiver agiert gefällt mir überhaupt nicht. Wird sehr wahrscheinlich wieder zu einigen Walter/Peter-Konflikten kommen, und darauf hab ich momentan jetzt gar keine Lust. Wenn Peter aber schon seit dem Staffelfinale "weaponized" wurde, erklärt das wenigstens, wieso er die gesamte Staffel schon wie ein Besessener versucht, dem Geheimnis um die Waffe auf den Grund zu gehen.

Ansonsten fand ich es gut, dass man die Waffe mal wieder thematisiert hat, auch wenn ich überrascht war, dass MD mit der Konstruktion der Waffe so weit fortgeschritten waren. Ist zwischen #3.06 und dieser Folge wirklich so viel zeit vergangen? Schließlich waren die Teile der Waffe doch weltweit zerstreut, oder nicht? Der Anfang in der Militärbasis hat mich übrigens sehr stark an "Akte X" erinnert.

Wieder einmal top waren die Szenen zwischen Olivia und Peter. Erneut sehr dezent gehalten, ohne größeren Kitschfaktor und ich hoffe, dass Olivia langsam einsieht, dass sich Peter praktisch nur in Bolivia verliebt zu haben scheint, da sie wie Olivia selbst ist. Obwohl das ja nun auch wieder nicht ganz stimmt, denn Bolivia hatte schon einige andere Charakterzüge. Aber Hauptsache, Olivia kommt mit der Situation langsam aber sicher klar.

Weitere Kleinigkeiten, die ich toll fand: Viel, viel Nina ; Walters Führungsposition bei MD wurde endlich mal wieder aufgegriffen (bisher wurde seine Erbschaft ja nie wirklich thematisiert) ; sehr cool, dass die Bücher "The First People" erwähnt wurden und offenbar auch schon William Bell danach gesucht hat. Ich freue mich schon, wenn das Geheimnis über die Bücher aufgedeckt wird.

Insgesamt fand ich diese Folge somit sehr spannend und sie bot wieder einmal einige tolle Szenen zwischen den Charakteren, aber die Entwicklung um Peter gefällt mir leider überhaupt nicht und ich hoffe inständig, dass die Serie es nicht übertreibt und Peter im weiteren Verlauf der Staffel so besessen von der Maschine wird, dass die gesamte Gruppe darunter leidet und er eventuell einen Alleingang startet.

Ich gebe 4 Punkte :)

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.11 Reciprocity

Beitrag von manila »

Manu22 hat geschrieben:Ich fand die Story um den Shapeshifter-Killer natürlich super spannend und war vollkommen überrascht, dass Peter derjenige ist.
Ich auch nicht, dabei war es ja eigentlich von Anfang an SO klar (er kommt spät abends heim, schwarze Handschuhe, etc.). Ich dachte nur irgendwie ständig, dass Peter irgendwas anderes im Schilde führt, aber an das Offensichtliche, nämlich dass er der Killer ist, hab ich irgendwie nicht gedacht 8-)
Das Peter von der Waffe aber offenbar "weaponized" wurde und jetzt deutlich aggressiver agiert gefällt mir überhaupt nicht. Wird sehr wahrscheinlich wieder zu einigen Walter/Peter-Konflikten kommen, und darauf hab ich momentan jetzt gar keine Lust.
Mal sehen... ich bin auch noch skeptisch, aber man kann das ja auch irgendwie positiv drehen.
Wenn Peter aber schon seit dem Staffelfinale "weaponized" wurde, erklärt das wenigstens, wieso er die gesamte Staffel schon wie ein Besessener versucht, dem Geheimnis um die Waffe auf den Grund zu gehen.
Das find ich schon verständlich, schließlich ist er ja Teil dieser "Prophezeiung" rund um die Waffe.
Aber Hauptsache, Olivia kommt mit der Situation langsam aber sicher klar.
Nee, Hauptsache die kommen am Ende der Staffel zusammen :D
Weitere Kleinigkeiten, die ich toll fand: Viel, viel Nina
Jahhaa, Blair ist ja bisher total unterbeschäftigt und ich find sie auch immer super. Finde sie in Interaktion mit Walter immer sehr schön. Auch nett: Broyles und Astrid kriegen mal eine Szene zwischen vier Augen.

Und nicht zu vergessen: Das Schimpansen-DNS-Serum ^_^
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #3.11 Reciprocity

Beitrag von Pretyn »

Ich bin von der Entwicklung um Peter auch nicht so ganz begeistert. :ohwell: Ich finde, es passt nicht so ganz zu seinem Charakter, dass er plötzlich loszieht um Shapeshifter umzulegen. Klar, die sind zwar keine Menschen, aber Skupel hätte ich zumindest trotzdem. Von daher erscheint mir die Entwicklung um die Waffe gerade mächtig konstruiert, so als war den Autoren klar, dass dieses Ding schon einen Effekt auf Peter haben musste, aber sie nicht so recht wussten, welchen sie da zeigen sollen. Mit dem Verlauf bin ich ziemlich unzufrieden, einfach weil ich den für unplausibel halte.

Und ich verstehe auch nicht ganz, wieso Peter gerade nach dem Schema "Olive" ein paar der Shifter umgebracht hat und dann aufhören wollte. Ist da jemand draus schlau geworden?

Ansonsten war die Folge natürlich schon spannend, auch wenn wir nun nicht wirklich viel Neues über die Maschine erfahren haben.
Bild
~*~

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Eure Meinung zu #3.11 Reciprocity

Beitrag von Mrs. Darcy »

Pretyn hat geschrieben:Ich bin von der Entwicklung um Peter auch nicht so ganz begeistert. :ohwell: Ich finde, es passt nicht so ganz zu seinem Charakter, dass er plötzlich loszieht um Shapeshifter umzulegen. Klar, die sind zwar keine Menschen, aber Skupel hätte ich zumindest trotzdem. Von daher erscheint mir die Entwicklung um die Waffe gerade mächtig konstruiert, so als war den Autoren klar, dass dieses Ding schon einen Effekt auf Peter haben musste, aber sie nicht so recht wussten, welchen sie da zeigen sollen. Mit dem Verlauf bin ich ziemlich unzufrieden, einfach weil ich den für unplausibel halte.

Und ich verstehe auch nicht ganz, wieso Peter gerade nach dem Schema "Olive" ein paar der Shifter umgebracht hat und dann aufhören wollte. Ist da jemand draus schlau geworden?

Ansonsten war die Folge natürlich schon spannend, auch wenn wir nun nicht wirklich viel Neues über die Maschine erfahren haben.
Da geht es mir wie dir. Ich hatte sehr ähnlich Gedanken. :ohwell:

Die Folge an sich war nicht schlecht, aber weitem nich so ein Highlight wie letzte Woche. Ich bin mit dieser Dark-Peter Version nicht war geworden. Peter hat fast emotionslos gewirkt, kühl, aufgesetzt, unnahbar....wie ein anderer Mensch. Hat die Maschine nur durch Sichtkontakt plötzlich seine Persönlichkeit umgedreht?

Für mich war relativ früh klar, dass Peter die Shapeshifter umbringt. Warum sollte er sonst alle ständig anlügen, wo er war, wenn er nur kurz mal eine Stunde spazieren gehen will.

Die große Preisfrage war auch für mich, warum bringt Peter die "Olive" Shifter nach der Liste um? Geheimercoder der Olivas lass mich mir noch eingehen, aber wie ist Peter drauf gekommen und irgendwie hat das ganze für mich keinen Sinn gemacht. :?:
Vielleicht ist da ja jemand schlauer als ich?

Die Peter/Oliva Momente fand ich sehr schön, wenn auch ein bißchen traurig.

Großes Plus diese Folge waren für mich Astrid und Nina. Den beiden könnte man ruhig mal ein bißchen mehr Screentime ab und zu geben.
Bild
I´m a lucky woman!

sheepyie

Re: Eure Meinung zu #3.11 Reciprocity

Beitrag von sheepyie »

Die Situation mit Peter ist echt schwierig. Ich fand es super wie Joshua diese "beiden" Peter so überzeugend gespielt hat, aber ich mag den lieben Peter lieber.
Wie lange wird wohl Walter diese Entdeckung für sich behalten können? Und was wollte Peter dann mit dem Wissen anfangen, was er hoffte durch die Shapeshifter zu bekommen? Alleine weiter kämpfen oder wie wollte er Olivia erklären, woher sein Wissen hat. Ihm war ja schon klar, dass sie seine Vorgehensweise nicht okay finden wird.

Ja, die Szene mit Brandon, wie sein Labor gestürmt wird, fand ich auch sehr lustig und da war für mich auch klar, der is es nicht!

Katie MissGrey's

Re: Eure Meinung zu #3.11 Wechselspiel

Beitrag von Katie MissGrey's »

Diese Folge hat mir sehr gut gefallen. Die zusammenhänge sind sehr gut und es war gut wieder etwas von der Maschiene zu hören, auch wenn das Dark-Peter zum vorschein bringt.
Das Peter der Shapeshifter killer war hätte ich auch nicht gedacht. Es ist aber auch mal erfrischend bei einem Mord einen für sich selbst total unschuldigen Täter zu finden.
Walters Fauxlivia kommentar war natürlich Top und unsere Olivia hat diesmal gut mit Peter agiert. Ich fand die Szenen von den beiden diesmal auch wirklich schön.
"She must thought that I was a fool.And I don't want you to see me like that"
Insgesamt 4.5 Punkte
Love Miss Grey's

Antworten

Zurück zu „Fringe-Episodendiskussion“