Eure Meinung zu #1.08 Achterbahn der Gefühle

Moderatoren: philomina, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

ForVanAngel

Eure Meinung zu #1.08 Achterbahn der Gefühle

Beitrag von ForVanAngel »

Nachdem Smash den Talentscout nicht überzeugen konnte, greift er zu drastischen Mitteln. Zusätzlich wird er Matts Kollege bei Alamo Freeze. Tim und Tyra lassen ihre eingeschlafene Beziehung wieder aufleben, während Jason an einem Rollstuhl-Rugbyspiel teilnimmt.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung


--------------------------------


Mich würde interessieren, warum Tim bei seinem Bruder Billy wohnt, Eltern gibt’s wohl keine. Da geht’s ihm wie Matt. Dass Tim dann gleich mit Tyra vögelt die ihm zufällig im Supermarkt begegnet war überraschend, aber machte natürlich Sinn, mit Lyla ist es vorbei, Tyra scheint das nicht so eng zu sehen, hm. Billy ist immerhin dahinter, dass aus seinem Bruder was wird, so wirkliche Intentionen ein Star zu werden zeigt Tim nicht, zumindest erscheint es mir so, als sei er nicht wirklich dahinter, seine Karriere zu pushen. Deswegen das Dinner bei den Taylors, Stimmung war ziemlich schlecht, der Vater ist kann man sagen verschollen, 2 Checks in 6 Jahren ist nichts. Billy sucht sich einen Job, allerdings klingt das für mich auch nicht gerade viel versprechend. „I get stuck with you, cos nobody else wants you.“ Ui, harte Worte. Dann gab’s eine kleine Schlägerei, Tim könnte jetzt abhauen. Wird er aber nach dem Ende nicht unbedingt, wo sollte er auch hin und dass sein Bruder überlastet ist kann er wohl selber verstehen.

Heute stellt Jason Lyla die Frage ob was mit Tim lief. Sie sagt natürlich nein. Leider wird sich diese Geschichte über weitere Folgen strecken, finde ich kaum noch interessant. Lyla erzählt Tim von seinem Verdacht. Mich hat überrascht, dass die Wahrheit dann bei Mrs. Taylor so herausgeflossen ist. Jason hatte dann wegen seinem nervigen Kollegen einen kleinen Rollstuhlausrutscher, „she’s all I got“ – sagt alles. Ich finde ja er sollte dieses Spiel nicht machen, aber er wird nicht drauf hören, obwohl ihm alle abraten. War es aber wert, das Rollstuhlrugby war spannend gefilmt. Nur seinem bärtigen Kollegen hat das nicht gepasst, dessen wahnsinniger Blick zeigte Wut. Tim bekam von Jason eine ins Gesicht, nun weiß er es, wenigstens hat sich eine langweilige Storyline nun erledigt, somit gut so. 8-)

Smash besorgt sich weiteres Teufelszeug, das kann was werden, wird kaum gut gehen. „I need help, Mama.“ Und Geld für die Pillen hat er auch nicht, muss er seine Mutter anpumpen. Hatte schon Panik, er würde die Kasse ausrauben während Matt ihm einen Job verschafft. ;) Und schon ist er sein Doppelkollege. Hat allerdings eine etwas andere Einstellung zum Leben wie Saubermann Matt. Und schon hat sich Smash nach seinem guten Auftritt wieder auf meine „ist mir egal“ Liste gespielt. Hätte fast Matt seinen Job kaputt gemacht mit seinem Egoismus. Zum Glück kam es nicht so. Dafür bekam er von dem Pastor bzw. der Gemeinde Geld, seinem gewissen wird es nicht wirklich gut tun.

Matt, der Burgerking, bekommt einen Überraschungsarbeitsbesuch von Julie. Die beiden sind so süß. :D Ich glaube das mit dem Date wird der Staffel 1-Cliffhanger werden, ich hoffe es klappt endlich. Mehr als höflich fragen kann er ja auch nicht. ;) War witzig, wie sie es daheim nebenbei erwähnte und Eric ziemlich nervös wurde. :D Ein bisschen übertrieben fand ich, dass Mrs. Taylor kurz vorher noch von einer Schülerin in Julie’s Alter erfahren hatte, dass sie einen Dreier plant – mit einem Pantherspieler. Sie hätte sich beruhigen sollen, ihre Überreaktion wegen Matt und weil er jetzt im Team ist fand ich nervig. Hat Eric besser gemacht als er das Thema direkt angesprochen hat, auch wenn seine „Jungs denken nur an Sex“ Ermahnung wohl extrem auf Dillon zugeschnitten war. ;) Julie nimmt das Date an, kommt von das, wenn die Eltern dagegen melden.


Fazit: Passt soweit, war eine solide Folge, wirklich gepackt hat es mich noch nicht, aber so fern es so bleibt ist es schon in Ordnung so. Bisschen mehr muss schon kommen. Jason und seine Reha gefällt mir gut, die Affäre hingegen ist langweilig, Gott sei Dank endlich vorbei. Smash hat mich heute genervt, ging aber insgesamt glimpflicher aus als gedacht. Und Matt bekommt endlich sein Date. Immerhin war es gut mehr über Tim und Billy zu erfahren. Fand keine Geschichte stach wirklich heraus, allerdings gab’s auch keine wirklichen Störfaktoren. 3,5 (4) Punkte.
Zuletzt geändert von philomina am 16.03.2011, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Umfrage eingefügt! Titel angepasst!

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23553
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.08 Achterbahn der Gefühle

Beitrag von philomina »

ForVanAngel hat geschrieben:Billy sucht sich einen Job, allerdings klingt das für mich auch nicht gerade viel versprechend. „I get stuck with you, cos nobody else wants you.“ Ui, harte Worte. Dann gab’s eine kleine Schlägerei, Tim könnte jetzt abhauen. Wird er aber nach dem Ende nicht unbedingt, wo sollte er auch hin und dass sein Bruder überlastet ist kann er wohl selber verstehen.
Da hatte mich die Brüderbeziehung, eine meiner Lieblingsbeziehungen der Serie, gepackt. Billy ist ein Nebencharakter, schaffte es hier aber - neben Grandma Saracen - mich sehr viel mehr zu berühren als so mancher Hauptcharakter. Er tut alles für seinen kleinen Bruder und der bekommt davon nix mit. Zu Tim durchzudringen, ist aber auch wirklich nicht leicht. Anders als mit solchen harten Worten wusste Billy sich nicht zu helfen, gefühlsbetonte Gespräche zu führen, sind die Brüder nun wirklich nicht gewöhnt. Ich glaube nicht, dass Tim bis jetzt wirklich verstehen konnte, dass Billy überlastet ist, er musste ja nie wirklich darüber nachdenken. Und jetzt wehrt er sich gegen die Tatsache, dass in Billys Worten Wahrheit steckt.

Das geteilte Essen und gemeinsame Schweigen am Ende ist einfach so schön!

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #1.08 Achterbahn der Gefühle

Beitrag von ForVanAngel »

philomina hat geschrieben:
ForVanAngel hat geschrieben:Billy sucht sich einen Job, allerdings klingt das für mich auch nicht gerade viel versprechend. „I get stuck with you, cos nobody else wants you.“ Ui, harte Worte. Dann gab’s eine kleine Schlägerei, Tim könnte jetzt abhauen. Wird er aber nach dem Ende nicht unbedingt, wo sollte er auch hin und dass sein Bruder überlastet ist kann er wohl selber verstehen.
Da hatte mich die Brüderbeziehung, eine meiner Lieblingsbeziehungen der Serie, gepackt. Billy ist ein Nebencharakter, schaffte es hier aber - neben Grandma Saracen - mich sehr viel mehr zu berühren als so mancher Hauptcharakter. Er tut alles für seinen kleinen Bruder und der bekommt davon nix mit. Zu Tim durchzudringen, ist aber auch wirklich nicht leicht. Anders als mit solchen harten Worten wusste Billy sich nicht zu helfen, gefühlsbetonte Gespräche zu führen, sind die Brüder nun wirklich nicht gewöhnt. Ich glaube nicht, dass Tim bis jetzt wirklich verstehen konnte, dass Billy überlastet ist, er musste ja nie wirklich darüber nachdenken. Und jetzt wehrt er sich gegen die Tatsache, dass in Billys Worten Wahrheit steckt.
Heute war die erste Folge, wo ich Billy wirklich wahrgenommen habe. Bisher war er einfach nur der Burder, klar, ging ja auch primär immer um Tim. Ne, ich verstehe das auch, Billy muss nicht nur auf ihn aufpassen, er will natürlich, dass aus ihm was wird, aber Tim ist irgendwie in seiner eigenen Welt und registriert gar nicht, was Billy alles für ihn tut. Du hast wohl Recht, hab den Streit als Streit gesehen, war aber wohl eher die einzig mögliche Kommunkation die funktioniert und überhaupt ankommt. Aber es war gut, dass Billy sich mal Luft gemacht hat, damit Tim merkt, dass sein Leben kein Selbstläufer ist. Finde ich interessant, Tim gefällt mir bisher sehr gut, wobei er gegen Smash (naja) und Matt (der Saubermann) mehr Tiefe hat.
philomina hat geschrieben:Das geteilte Essen und gemeinsame Schweigen am Ende ist einfach so schön!
Schön, naja, nach dem deftigen Streit und auch sonst dem kühlen Verhältnis aber wohl doch als schön zu werten. ;)

Antworten

Zurück zu „Friday Night Lights-Episodendiskussion“