Eure Meinung zu #4.02 Der Präsident von Louisiana

Moderatoren: ladybird, Celinaaa

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
6
75%
5 Punkte
2
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23553
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #4.02 Der Präsident von Louisiana

Beitrag von philomina »

Sookie überwindet sich und bittet Bill um Hilfe, Sam hat eine Aussprache mit seinem Bruder, Jason findet sich in einer äußerst misslichen Lage wieder, und Tara kommt nach Hause, nur um festzustellen, dass in Bon Temps noch immer chaotische Zustände herrschen.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review

noodles

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von noodles »

Konnte natürlich nicht bis zur Fernsehaustrahlung warten :D Weiss zwar auch nicht, ob das jetzt klug war, jetzt dauerts noch länger bis zur nächsten Episode...

Die Folge hat mir besser gefallen als die erste :)
Sookie und Eric fand ich ganz witzig. Vor allem wie Eric sich schon häuslich eingerichtet hat in Sookie's Haus :D Wie nennt man eigentlich dieses Sarg-Ding, worin die Trueblood-Vampire schlafen?
Und als Eric gegen Schluss bei den Hexen aufgetaucht ist, war mir schon klar, dass das nur grossartig ausgehen kann. Am Schluss wurde es ja doch noch etwas offen gelassen, an was er sich erinnern kann... Sookie und das Vampir-sein hat er vergessen, aber kann er sich vielleicht noch an seinen Namen oder so erinnern?

Tara ist nun auch wieder zurück in BonTemps, ich hoffe sie geht jetzt nicht gleich wieder weg. Sehr viel beigetragen hat sie zwar nicht zur Storyline, aber gestört hat sie mich auch nicht. Oh mir fällt gerade ein, am Schluss hat sie ja Eric angegriffen - das fand ich recht cool, dass sie nicht einfach passiv zugeschaut hat.
Apropos Tara, ich hoffe, dass Sookie ihr noch die Wahrheit erzählt, was mit ihr passiert ist. Irgendwie find ich es seltsam, dass sie all ihre engsten Vertrauten mit "Vampire Business" anlügt.

Mit Crystal hatte ich in der letzten Staffel ja noch so etwas wie Mitleid oder Sympathie, aber mittlerweile ist sie ja auch komplett wahnsinnig, oder? Wird der arme Jason jetzt in einen Shapeshifter verwandelt? Die Menschen-Quote nimmt immer mehr ab...

Sam, wie immer, fand ich nicht besonders spannend. Vor allem seine langweile Selbsthilfegruppe - diese neuen Charaktere interessieren mich rein gar nicht. Da mag ich die Hexen mittlerweile schon viel lieber. Die Szene mit Tommy fand ich aber okay. Ich fänds gut, wenn die zwei sich wieder etwas annähren würden.

Bill hat also die Queen getötet. Irgendwie fand ich das im Rückblick nicht so spektakulär. Auch die 80er-Jahre Flashbacks fand ich solala.
Ich befürchte auch ein bisschen, dass Bill wieder als "der Gute" dargestellt wird. Jessica hat ihn ja da in der Toilette sehr verteidigt und bezeugt wie sehr er doch immer noch leidet... ach der Arme. :roll:
Ich sehe auch nicht wirklich, wieso das Jessica interessiert. Ich habe da nie wirklich eine tiefe Maker-Beziehung zwischen Jessica und Bill gesehen, wie zum Beispiel bei Eric und Pam oder Godric und Eric (oder auch Bill und Lorena). Jessica soll endlich mal Vampir-Freunde haben! :D

Ich sehe schon, ich schreibe wieder einen Roman hier... aber bei so vielen Charakteren hat man eben auch viel zu kommentieren.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23553
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von philomina »

Grad nur kurz:
noodles hat geschrieben:Sookie und Eric fand ich ganz witzig.
Ich hab so gelacht! Da am Anfang, als der Dialog auf der Treppe kam:
Sookie: The house doesn't come with me in it!
Eric: Then I seriously overpaid!
^_^
Die Szene mit Tommy fand ich aber okay. Ich fänds gut, wenn die zwei sich wieder etwas annähren würden.
Die Szene fand ich eine der besten.

Crystal noch crazier, aber darauf war ich ja schon aus Lindsays Interview vorbereitet :) Ich hoffe, sie schaffen es irgendwie, Jason als Mensch zu belassen.

Und das Ende verheißt spannende Dinge :D Da ich komplett unverspoilert bin, hab ich keinen Schimmer, wie es mit Eric weitergehen wird. Ich hoffe nun endlich mal auf eine vernünftige Annäherung mit Sookie!

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41834
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von Annika »

mmh... Ich bin grad noch nicht sicher, was ich von der Episode halten soll. Eric und Sookie gefallen mir in dieser Staffel auf jeden Fall schon mal besser, als noch zuvor. Die Dialoge zwischen den beiden waren auf jeden Fall auch klasse...

Die Hexen-Sache hingegen gefällt mir derzeit noch überhaupt nicht. Ich dachte zuerst auch, dass sie Eric wieder zu einem Menschen machen, aber das wäre ja noch mal derbe zu früh gewesen, kann mir generell aber vorstellen, dass das irgendwann mal so kommen wird. Also nicht unbedingt Eric, aber einen Vampir wieder in einen Menschen zu machen... Ansonsten finde ich Lafayettes Bedenken den Hexen gegenüber mehr als berechtigt und hoffe, dass wir da nicht erst bis zum Finale auf den großen Showdown warten müssen.

Dass man Hoyt und Jessica allmählich auseinander bringt finde ich sehr schade, da sie ja eigentlich die einzig gut funktionierende Vampire/Mensch-Beziehung hatten und ich die beiden einfach unglaublich mag. Aber es passt leider schon sehr, dass Jessica einfach ihr Vampirdasein ausleben will, auch wenn genau das ja eben schon mal zu Problemen zwischen den beiden geführt hat und Hoyt so langsam auch mal eben nicht derjenige sein sollte, der immer zurück stecken muss.

Arlene und ihr Baby sind wirklich krass. Hatte auch sofort dran gedacht, dass Sookie den Kleinen ja lesen könnte, aber das scheint bei Babys ja nicht zu funktionieren. Nichtsdestotrotz macht sie die Sache auf jeden Fall tausend Mal schlimmer, als sie sein könnte, denn genau durch ihre Distanziertheit dem Kind gegenüber könnte es ja eben zu solchen Charakterzügen wie bei Rene kommen. Frage mich jedoch generell worauf man hinaus will, denn die wahren Züge des Kleinen werden wir in der Serie aufgrund seines Alters ja nie zu sehen bekommen. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass sie vollkommen durchdreht und den Kleinen einfach irgendwann selbst umbringt aus lauter Angst vor dem, was er mal werden könnte.

Tara finde ich nach wie vor überflüssig und brauche ich gar nicht in der Serie. Sam mag ich weiterhin, bin gespannt, wie es mit ihm und Tommy weitergeht und was genau da in seiner Selbsthilfegruppe eigentlich abgeht. Das Shiften in andere Personen ist ja schon mal ne interessante Sache, die bestimmt auch im Laufe der Staffel noch mal wichtig wird. Jason und seine verrückten Freunde packen mich jetzt mal so gar nicht, obwohl ich ihn inzwischen verdammt gerne als Charakter mag.

Bills Geschichte fand ich in diesem Sinne unglaublich spannend, dass es ja besagt, dass es da eben im Hintergrund noch Vampire gibt, die fernab von den Hohheiten argieren und ihren eigenen Plan verfolgen. Bill scheint dem aber eben nicht wirklich zu folgen, da er zum einen Sookie einfach noch nicht verrät, zum anderen erscheint es mir auch so, dass er seine Position als König auch sehr genießt. Da wird es sicherlich noch einen inneren Kampf von Bill geben und ich hab ihn schon gemeinsam mit Eric eine eigene Bewegung gründen sehen, wobei die ja nun erst mal nicht zustande kommen kann, wenn Eric gar nicht mehr weiß, wer er eigentlich ist.

Benutzeravatar
JamieLisa
Beiträge: 3208
Registriert: 31.10.2006, 17:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wesel, NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von JamieLisa »

Die miesen Vibes hier zur Hexen-Geschichte unterstreichen meine Meinung nur, dass das völlig und komplett langweilig, überflüssig und Lafayette extrem nervtötend ist.
Ich hab die Epi schon vor ner Woche gesehen (die war halt da ...) - also an alles erinnere ich mich jetzt nicht mehr (zeigt irgendwie wie nervig die Hexensache ist).

Den Fokus auf Bill fand ich recht gut, auch wenn ich mir mehr Aktion in der Gegenwart gewünscht hätte. Mir war in der ersten Season schon klar, dass Nan was im Schilde führt, das finde ich sehr interessant. Ebenso genial ist natürlich das Hin und Her zwischen Sookie und Eric. Dass da gerade die Hexen ihre Finger im Spiel haben - ooooookay. Aber bitte nicht mehr so viel davon. Ich glaube wir haben mit den Feen noch genug offene Storyline, die ich lieber geklärt sehen will, als die Hexen ... Obwohl dadurch ja dieser extrem geniale Cliffhanger am Ende war (einer der Besten, die ich je bei TB gesehen habe).

Und am Rande finde ich die Storyline mit Arleene und ihrem Baby irgendwie ziemlich interessant. Das passt super zu ihr. Dahingegen könnte mit Sam nicht gleichgültiger sein ...
Hoyd und Jessica finde ich noch immer gut. Es ist für beide Personen die erste ernste Beziehung (und sie haben schon ein Jahr überlebt). Kann mir da gut vorstellen, dass es erstmal zerbricht bla bla - aber die erste Liebe verliert man nicht - also kommen sie sicher wieder zusammen :)
Tara kann bleiben wo der Pfeffer wächst, auch wenn ich ihre neue Frisur mehr mag (extrem gewachsen die Haare in einem Jahr .. btw)
Jason als Cop mit Andy finde ich überaus genial. Beste Veränderung, die denen einfallen konnte. Aber was das mit seinen Verrückten da auf sich hat?! Die Panther scheinen irgendwann mal eine Nase zu viel gezogen zu haben ... weiß noch nicht was ich davon halten soll. aber das wusste ich ja auch noch nicht damals als er bei den Kirchen-Spinnern war. Und daraus ist am Ende sogar noch was spannendes geworden.
Bild

noodles

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von noodles »

philomina hat geschrieben:Grad nur kurz:
noodles hat geschrieben:Sookie und Eric fand ich ganz witzig.
Ich hab so gelacht! Da am Anfang, als der Dialog auf der Treppe kam:
Sookie: The house doesn't come with me in it!
Eric: Then I seriously overpaid!
Haha, ja der Dialog zu Beginn war goldig :D
Ganz toll fand ich auch:
Sookie: Do you think my legs are just gonna magically open for you?
Eric: Well, that was saucy. That must have been Fairy Sookie talking. I like when she comes out.
Sookie: And I'm already regretting that I said it.
^_^
Die miesen Vibes hier zur Hexen-Geschichte unterstreichen meine Meinung nur, dass das völlig und komplett langweilig, überflüssig und Lafayette extrem nervtötend ist.
Ganz ehrlich, mich nerven die Hexen eigentlich schon nicht mehr so sehr wie in der ersten Woche. Zum Beispiel Marnie mag ich sogar ein bisschen. Sie ist so charmant verwirrt. Fand ich auch sehr angenehm, dass jemand einfach mal sich anhört, was ein Vampir zu sagen hat, auch wenn es sowieso nichts Gutes sein würde. Blieb immer sehr höflich, gefiel mir sehr gut. ;)
Und zusätzlich sind mir die Hexen viel lieber als Sams neue Pferdefreunde!

Apropos andere Wesen... ich warte immernoch auf die Rückkehr der Werwölfe... bzw. von einem bestimmten grossen, gutaussehenden Werwolf :D

Katnip

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von Katnip »

Ja, doch, Folge 2 überzeugte mich mehr als der Staffelauftakt. Lag natürlich primär daran, dass die Hauptgeschichte zwischen Sookie, Eric und Bill interessant voranschreitet und einen Großteil dieser Folge ausmachte. Wobei ich ganz stark hoffe, dass Eric nicht dauerhaft ein gewöhnlicher Mensch bleibt - wenn es denn überhaupt so ist, aber das sah stark danach aus. Weiterhin hoffe ich, dass das zwischen Jessica und Hoyt kein ewiges Hin und Her wird, sondern demnächst eine Entscheidung getroffen wird, die auch Bestand hat. Zusammen finde ich sie cool, aber Jessica komplett auf eigenen Füßen hätte auch etwas, wäre auch ein nachvollziehbarer Schritt. Dass sich das Gezeter bis zum Staffelfinale zieht, möchte ich jedoch nicht.

Nebenbei möchte ich auch nicht, dass man aus Jason nun so ein komisches Wesen macht. In Bon Temps laufen schon genug komische Gestalten herum, da muss die Anzahl normaler Menschen nicht noch weiter reduziert werden. Und um Arlenes Geschichte möchte ich keine Worte verlieren, das ist ganz, ganz schlecht. :D

Aber insgesamt fühlte ich mich diese Woche gut unterhalten und insbesondere in der Story um die “großen 3” sehe ich doch einiges an Potential für diese Staffel, wenn man das nicht irgendwie in den Sand setzt.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von Pretyn »

Katnip hat geschrieben:Nebenbei möchte ich auch nicht, dass man aus Jason nun so ein komisches Wesen macht.
Dito
Wurde ja schon mehrere Mal angesprochen, dass es schon negativ auffält, wie wenig Menschen noch in Bon Temps zugegen sind und ich stimme da voll zu. Das werden jetzt von Staffel zu Staffel immer mehr übernatürliche Wesen und auch ich finde, dass es langsam reicht. (Ich weiß, ich nörgele hier auf hohem Niveau... ^^) Sam ist gerade auch eher so lala, aber besonders überraschen tut mich das nun auch nicht.

Ich finde es aber auch schade, dass sich Hoyd und Jessica gerade nicht so gut verstehen, aber das muss vll auch mal sein. Wenn sie nicht irgendwie auf immer und ewig getrennt werden, kann ich da schon mit leben.

Die Geschichte um Eric und die Hexen fand ich diesmal richtig gut. Wegen dem Zirkel habe ich letzte Woche noch gezweifelt, aber das war diesmal ja richtig spaßig. :D Trotzdem sollte man sich entscheiden, ob man sich diese Staffel den Hexen oder den Feen widmen will. Beides sollte man nicht versuchen. (Auch wenn so natürlich Sookies Geschichte unerforscht bliebe. Auch blöd.) Also wirklich zu viele übernatürliche Wesen in Bon Temps. Dilemma. ;)

Und ich mag Bill als König wirklich gern. Verspricht spannender zu werden als dieses ewige Hin und Her mit Sookie. (V.a. da die beiden so gar keine Chemie zu haben scheinen.) Also ich fände es schön, wenn sie sich mal eine Staffel lang in Ruhe lassen würden, bzw sie mal die Chance haben, sich unabhängig voneinander zu entwickeln. Das ist mein Wunsch für diese Staffel.

Und, das habe ich auch noch nicht erwähnt, ich finde die Idee mit dem Zeitsprung richtig gut. Staffeln 1-3 waren nun doch nah aneinander gequetscht, da war das mal von Nöten. :up:
Bild
~*~

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von Schnupfen »

Weiter geht’s... und wir bekommen Rückblicke, um Bills Aufstieg zum König zu sehen. Da macht nun auch Nan im Hauptcast Sinn. Bill/Sookie wird wohl nun etwas gestreckt... und Bill/Eric könnte nach der letzten Szene nun an Intensität gewinnen. Mal schauen, was Marnie da bei Eric ausgelöst hat. Oder ob es Lafayette war? Es scheint ja so, dass das Hexen immer nur dann funktioniert, wenn er mitmacht.

Schön, dass Tara für Sookie aus dem Exil kommt. Nicht schön, dass Jessica kurz davor war, Hoyt zu betrügen – wegen solch einem Streit? An für sich nicht unwahrscheinlich, aber nun, nach über einem Jahr erst?

Nach einem Jahr schafft es auch erst Tommy, zu formulieren, was er wirklich will. Nun arbeiten er und Sam dran – mal schauen, ob das mein Interesse noch wecken kann. Luna hat da mehr von.

Felton und Crystal machen sich nun über Jason her – war ja logisch, dass irgendwann auch Jason richtig mit reingezogen und verändert wird. Mal schauen, was das bringt.

Arlene hat weiterhin Paras – und evtl. gar nicht unbegründet. Hier bin ich gespannt, in welche Richtung die Baby-Story geht.

Gute Folge. 4 Punkte.


JamieLisa hat geschrieben:Tara kann bleiben wo der Pfeffer wächst, auch wenn ich ihre neue Frisur mehr mag (extrem gewachsen die Haare in einem Jahr .. btw)
Da haste Recht, also mit letzterem. FInd die Haare auch schöner als in S3 bspw. - aber die im S3-Finale waren am besten!


Pretyn hat geschrieben:Wurde ja schon mehrere Mal angesprochen, dass es schon negativ auffält, wie wenig Menschen noch in Bon Temps zugegen sind und ich stimme da voll zu. Das werden jetzt von Staffel zu Staffel immer mehr übernatürliche Wesen
Ich find's einfach logisch, sowohl für ne Seire, die mehrere Staffeln läuft, als auch storytechnisch. In S1 gings in dem Kaff ja erst so richtig los, viele Personen wurden reinverwickelt, da ists nur logisch, dass manche auch verändert werden, "es" Kreise zieht...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #4.02 You Smell Like Dinner

Beitrag von Heike »

Tara kann bleiben wo der Pfeffer wächst, auch wenn ich ihre neue Frisur mehr mag (extrem gewachsen die Haare in einem Jahr .. btw)
da geb ich dir recht, ihre haare passen super zu ihr. aber ihre storylines find ich auch immer wieder aufs neue echt öde.
Ich finde es aber auch schade, dass sich Hoyd und Jessica gerade nicht so gut verstehen, aber das muss vll auch mal sein. Wenn sie nicht irgendwie auf immer und ewig getrennt werden, kann ich da schon mit leben.
ich find das sehr negativ, das sieht ja jetzt schon so aus, als würde das auf eine trennung hinauslaufen und das fänd ich wirklich mega schade.
Und ich mag Bill als König wirklich gern. Verspricht spannender zu werden als dieses ewige Hin und Her mit Sookie.
das sehe ich genauso. hoffe er und sookie kommen erstmal nicht mehr zusammen.
Nebenbei möchte ich auch nicht, dass man aus Jason nun so ein komisches Wesen macht. In Bon Temps laufen schon genug komische Gestalten herum, da muss die Anzahl normaler Menschen nicht noch weiter reduziert werden.
ich glaub ja nicht das er sich wirklich verwandelt und ich würds auch echt blöd finden. das würde einfach nicht zu ihm passen.
Apropos andere Wesen... ich warte immernoch auf die Rückkehr der Werwölfe... bzw. von einem bestimmten grossen, gutaussehenden Werwolf
ich muss ja auch sagen, ich hatte mir ja viel mehr screentime des grossen wolfes in season 4 versprochen, aber vielleicht kommt das ja noch?!
Bild

Antworten

Zurück zu „True Blood-Episodendiskussion“