Eure Meinung zu #4.08 Brüder

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
2
50%
5 Punkte
2
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Eure Meinung zu #4.08 Brüder

Beitrag von Lin@ »

Gus weiß auf alle Fragen eine Antwort. Hank hingegen muss auf der Suche nach Antworten Walt um einen Gefallen bitten. Derweil wächst Walts Ungeduld mit Jesse, der sich lieber um Andrea kümmert als um das Erledigen von Walts Auftrag.

>> zur Episodenbeschreibung
>> zur Review
Bild

aceman™

Re: Eure Meinung zu #4.08 Hermanos

Beitrag von aceman™ »

Das war doch mal eine sehr interessante Folge. Und wie der Titel bereits erahnen lässt, wurde endlich erklärt, was hinter "Los Pollos Hermanos" steckt.

Die Rückblende, und besonders der lange Fokus auf Max Kopf war bildtechnisch mal wieder vom feinsten. Ganz zu Beginn der Folge hatte man ja schon den Pool gesehen, wie sich langsam die rote Substanz verteilte.

Walt hat mich sehr damit überrascht, als er Gus von dem Peilsender erzählte. Besonders, weil er ja Hank erst darauf gebracht hat, dass Gale nicht Heisenberg ist. Fünf Folgen noch bis zum Staffelfinale. Ich bin gespannt, ob vorher noch eine Wendung kommt, oder alles auf den von Gus befürchteten Krieg mit dem Kartell hinausläuft.

BTW: Tios Mimik war klasse! :D

whw

Re: Eure Meinung zu #4.08 Hermanos

Beitrag von whw »

Ich weiß ja nicht, ich hätte gerne mehr aus der Vergangenheit von Gus gesehen. Der Aufbau von Los Pollos Hermanos z.B..
Der Rückblick am Ende war mir zu kurz, ich hoffe da kommt noch was.
Seine Vergangenheit in Chile wird ja wahrscheinlich im Zuge von Hanks Ermittlungen gezeigt.

Benutzeravatar
Lin@
Beiträge: 6322
Registriert: 08.09.2005, 11:00

Re: Eure Meinung zu #4.08 Hermanos

Beitrag von Lin@ »

aceman™ hat geschrieben:Das war doch mal eine sehr interessante Folge.
Aber hallo! Für mich vielleicht sogar die beste der Staffel, weil da so viel drinsteckte. Ich find's einfach immer wieder unheimlich genial wie's bei BrBa grundsätzlich immer die Vergangenheit ist, die die Charaktere einholt und sich dadurch die Bedeutung von bestimmten Szenen/Ereignissen von vor ein oder zwei Staffeln teilweise völlig verschiebt.
Die Rückblende, und besonders der lange Fokus auf Max Kopf war bildtechnisch mal wieder vom feinsten. Ganz zu Beginn der Folge hatte man ja schon den Pool gesehen, wie sich langsam die rote Substanz verteilte.
Fand ich auch stark, hat mich sehr an die Teddy-Aufnahmen aus S2 erinnert. Dachte schon, es werden wieder so kleine, fiese Hinweise gestreut...
Walt hat mich sehr damit überrascht, als er Gus von dem Peilsender erzählte.
Was hätte er sonst machen sollen? Gus hätt's (von Mike) ohnehin erfahren, also lieber gleich von selbst erzählen. Wobei ich's herrlich amüsant fand, wie Walt da wie ein kleines, ängstliches Kind vor ihm stand, bangend davor, bestraft zu werden. :D
BTW: Tios Mimik war klasse! :D
Ich fand's ja so krass, wie jung er in dem Rückblick aussah. Da fragt man sich echt, ob die Macher das von Anfang an geplant hatten und Tio dementsprechend immer extrem alt geschminkt haben.
whw hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, ich hätte gerne mehr aus der Vergangenheit von Gus gesehen.
Ich fand's ja gerade so großartig, dass sie's geschafft haben, einem Gus so viel näher zu bringen und gleichzeitig doch wieder so viele neue Fragen aufzuwerfen, dass er nach wie vor die mysteriöse, undurchschaubare Figur bleibt, die er bisher immer war. Denn das war ja eigentlich immer das Faszinierende an ihm, dass man nie so genau wusste, was in ihm vorgeht, wer er eigentlich ist, warum er tut, was er tut etc. Denke, er wäre nur noch halb so interessant (wenn überhaupt) ohne diese enigmatische Aura.

Ich fand aber vor allem interessant, dass bereits zum zweiten Mal in der Staffel subtil auf Homosexualität hingedeutet wurde. Erst Gales kleiner "Crush" on Walt, jetzt die Sache mit Gus und Max. Eröffnet für mich teils völlig neue Perspektiven. Könnte mir auch gut vorstellen, dass Gus lediglich aus Tarngründen geheiratet und Kinder bekommen hat, bloß um keine Aufmerksamkeit zu erregen. Außerdem macht seine enge Beziehung zu Max (welcher Art sie auch immer war) es auch ein bisschen plausibler, weshalb Gus bisher immer (noch?) die Hände von Jesse gelassen hat, weil ihn Walt/Jesse wahrscheinlich an seine eigene Vergangenheit erinnern. Anyhow, was Gus angeht, für mich eine unheimlich starke Episode, allein die kurze Szene im Fahrstuhl! :anbet:

Walt im Krankenhaus hat mich dagegen fast schon etwas genervt. Das war mir dann doch etwas zu viel Holzhammer, man hat uns in den vergangenen Folgen ja eigentlich schon oft genug daran erinnert, dass Walt dem totalen Kontrollwahn verfallen ist. :roll: Seine Reaktion auf den Scan fand ich wiederum wunderbar doppeldeutig. Da spalten sich bestimmt wieder die Haarespalter, ob der Krebs wirklich noch auf Rückbildungskurs ist oder doch nicht...

^_^ -Highlights:
- Sauls "Carpe Diem!"-Rede an Brock :D
- Mikes "He's Miss Daisy with binoculars." :anbet:
- Jesses Douchebag-Rechnung 8-)
- Hanks "There's no rock show, Walt." ^_^
Bild

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #4.08 Hermanos

Beitrag von nazira »

Lin@ hat geschrieben:Ich fand aber vor allem interessant, dass bereits zum zweiten Mal in der Staffel subtil auf Homosexualität hingedeutet wurde. Erst Gales kleiner "Crush" on Walt, jetzt die Sache mit Gus und Max.
Ich habe das nie so gesehen. Für mich ist Gale einfach unheimlich begeisters von Walts Kenntnissen. Er ist ein Genie und sowas wie ein Idol für ihn und sind Gus und Max nicht Brüder?

Antworten

Zurück zu „Breaking Bad-Episodendiskussion“