Homeland [Staffel 1 und 2]

Moderator: Schnurpsischolz

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von NinaIII » 03.10.2012, 14:48

So nun hab ich es auch geschafft, die Folge zu schauen.

Fand es einen wirklich guten Start, ich hab schnell wieder reingefunden und das spricht für sich.
Bin gespannt wo es diese Season hinführen wird.

Das man Carrie jetzt wieder so ins Geschehen drängelt...heijei.
Fand es aber unglaublich gut dargestellt von Claire, ihr panische Angst und ihre Verzweiflung
über die Situation...und das kleine triumphierende lächeln :-)

Brody...meine Herren, hat er wirklich gedacht die wären durch mit ihm und er kann in Ruhe
die politische Karriereleiter hochklettern???

ich bin ebenfalls sehr gespannt wie sie Carrie und Brody wieder "zusammenführen" wollen.

3x :up:
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
mausmaus
Beiträge: 182
Registriert: 27.10.2011, 16:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von mausmaus » 08.10.2012, 15:11

#2.02:

Holy shit....that ending!!!! :<> :anbet:
Ein absoluter gamechanger....
Ich hätte nie gedacht, dass jemand von der CIA dieses Video von Brody sooo zeitig findet...meine Güte - wir haben ja erst Folge 2!!! Krasse Sache....ich bin grad geflasht...jetzt weiß Saul, dass Carrie die ganze Zeit über Recht hatte. Der Moment, wenn er es ihr sagt, wird sicher richtig genial - da freu ich mich schon jetzt drauf!! Und interessant wird auch, was jetzt aus Brody wird und wie sich seine Story entwickeln wird...Mal sehen, ob es Saul, Carrie und der CIA gelingt ihm tatsächlich etwas nachzuweisen...weil die Sprengstoffweste hat er ja nicht benutzt und so ist an diesem Tag im Staffelfinale ja auch nix weiter großes passiert außer dass diese eine Politikerin erschossen wurde... apropos - wo hat Brody die Weste überhaupt? Wurde das letzte Woche gezeigt??
Ansonsten war das mal wieder ein richtige tolle Folge, auch ohne dieses Wahnsinnsende...so viele Sachen, die mir gut gefallen haben:
- Carries Zusammenbruch auf dem Dach...war toll geschauspielert und tut meinem als allwissender Zuschauer in der Seele weh, wenn sie meint, dass sie sich in Bezug auf Brody noch nie in ihrem Leben bei etwas so sicher war und gleichzeitig so falsch gelegen hat...und das obwohl sie in allem Recht hatte...es wird sicherlich eine große Genugtuung Menschenkenntbis doch noch vertrauen kann.
- dass Saul sich letztlich doch dafür entschieden hat die Operation zu genehmigen und durchzuziehen und damit gezeigt hat, dass er Carrie vertraut :)
- Brody, der in Mitten von hohen Sicherheitsleuten und dem Vize-Präs. seinem Buddy Nazir eine Warnung schickt...

Ich hab zwar schon letzte Woche gesagt wie unglaublich froh ich bin, dass Homeland zurück ist, ich man kann es einfach nciht oft genug sagen!!! Nach dieser Folge würde ich am liebsten die nächste SOFORT!!! anschauen wollen und nicht 1 Woche lang darauf warten müssen....Es verspricht auf jeden Fall mega spannend zu werden, nun da Saul den Videobeweis in seinen Händen hat!!
(auch wenn die Art und Weise, wie man an das Video gekommen ist, also dass Carrie rein zufällig genau DIE Tasche nimmt, in der die SD-Karte eingenäht ist, schon ein wenig an den Haaren herbei gezogen ist und wenig glaubwürdig :roll: ...aber was solls...solange es den Spannungsbogen hoch hält, soll es mir egal sein, wenn das ein oder andere Detail mal ein wenig unrealistisch ist ;) )

Ich freu mich auf jeden Fall seeeeeeeeeehrr auf die nächste Folge!!

Benutzeravatar
mausmaus
Beiträge: 182
Registriert: 27.10.2011, 16:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von mausmaus » 16.10.2012, 12:02

Am I the only one watching Homeland right now???

#2.03:

Schon wieder eine tolle Folge...die 2. Staffel scheint echt richtig gut zu werden :)

Carries Selbstmordversuch war schon hart mitanzusehen...zum Glück hat sie es sich dann doch noch anders überlegt...und vor diesem Hintergrund ist natürlich das Ende der Folge umso toller für Carrie...Sie hatte Recht!! Welch Genugtuung...Und jetzt weiß sie es endlich auch!!! Ganz toller Gesichtsausdruck von Clare Danes in dieser Szene...da hat man richtig gesehen, wie ihr Selbstbewusstsein einen Schub bekommt und sie jetzt wieder weiß, dass sie ihren Instikten vertrauen kann...das dürfte für ihre persönliche Entwicklung von enormer Bedeutung sein...und auch ihren Stand in der CIA und bei Estes wieder rehabilitieren.
Spoiler
Vor allem, da dieser nächste Woche von Saul erfährt, dass Brody sie alle in die Luft sprengen wollte...Surveillance is back on :D
Brody gräbt sein eigenes Grab immer tiefer...He is losing it....wie krass muss man den drauf sein, um einen anderem Menschen das Genick zu brechen während man mit seiner Ehefrau telefoniert!!! Jess hat in dieser Folge auch eine Wahnsinnsperformance hingelegt - ihre Rede auf dieser Veranstaltung war schon toll. Ich war überrascht, dass sie so viele persönliche und auch intime Details preisgibt...

Soo...ich hoffe es gesellen sich bald wieder ein paar mehr Leute hier dazu, damit nicht Woche für Woche nur ich hier meinen Senf abgebe... ;) mich interessiert ja auch sehr, wie andere die Episoden so beurteilen!
Lg Anja

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von philomina » 16.10.2012, 12:33

mausmaus hat geschrieben:Und jetzt weiß sie es endlich auch!!! Ganz toller Gesichtsausdruck von Clare Danes in dieser Szene...
Absolut, vor allem aber auch in dem Moment mit David, als er ihr sagt, dass sie ihren Job jetzt nicht pltzlich zurückbekommt und sie versucht, so zu tun, als wäre ihr das klargewesen. Hammer, was Claire für ein Mimikspiel hat :up:
Brody gräbt sein eigenes Grab immer tiefer...He is losing it....wie krass muss man den drauf sein, um einen anderem Menschen das Genick zu brechen während man mit seiner Ehefrau telefoniert!!!
Brodys Geschichte in dieser Episode hat mich erstmal gar nicht interessiert. Den Schneider hätte ich nicht unbedingt wiederzusehen brauchen. Aber letztlich ging es Brody ja genauso, weshalb er ihn zunehmend vor den Kopf gestoßen und sich selbst damit in Gefahr gebracht hat. Die Reifenwechselszene war ja mal der Wahnsinn! Dass er den Mann dann umbrachte, war für mich ein WTF-Moment, weil ich jetzt nicht mehr so richtig weiß, wo man mit ihm hinmöchte. Charakterentwicklungsmäßig ungeheuer spannend, aber natürlich hab ich auch Angst um ihn. Außerdem möchte ich bald wieder Carrie-Brody-Szenen!

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von NinaIII » 23.10.2012, 14:21

2x04
woah was für eine Folge. Und vor allem endlich das wo drauf ich die ganze Zeit gewartet habe :)
Carrie und Brody in interaction. :up:
Der "Charm" der Serie besteht für mich eigentlich in Carries Achterbahnfahrt der Gefühle,
und davon gabs gut was zu sehen! Hat mir gefallen Episode.

Auch der neue Charakter (Agent dem Carrie bei Brody's Observation unterstellt ist) hat mir mit
seiner offenen und direkten Art gut gefallen. Er scheint schon eine Art Herrausforderung zu sein :)

Minuspunkt: Warum bekommt Brodys Tochter im Moment so viel Screentime?

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht auch in Hinblick das eine 3.Staffel grünes Licht bekommen hat.
Brodys "Schuld" ist durch das Video ja klar, frage mich in der Tat welchen Plot sie jetzt entwickeln,
weil er ja eigentlich hinter Gitter müßte.
Ihn wieder "umzukonvertieren" glaub ich nicht das das funktioniert...aber wir werden sehen :-)
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von Annika » 23.10.2012, 16:13

#2.04

Ich hätte ja ehrlich nicht damit gerechnet, dass sie Brody jetzt schon überführen. Dachte es zieht sich noch ein/zwei Episoden, aber nun ist es ja schon diese Episode passiert. Grandios! Erstens, weil ich nicht damit gerechnet hätte und zweitens, weil es in einer absolut emotionalen und grandiosen Szene geschehen ist. Carrie, die Brody sagt, dass sie ihn geliebt hat. Carrie, die sofort erkennt, dass Brody weiß, dass sie hinter ihm her sind. Brody, der es vor ihr eigentlich alles zugibt. Wunderbar!

Ich hoffe ja inständig, dass man Brody jetzt nicht gleich auch der Öffentlichkeit als Terrorist präsentiert, sondern vielmehr in ihm auch einen Verbündeten findet. Sie werden ihn sicherlich erst mal ordentlich verhören, und ich gehe davon aus, dass Brody sich vorerst im Schweigen hüllen wird. Aber irgendwann muss ja von einer Seite gehandelt werden und da ich zumindest in dieser Staffel das Gefühl hatte, dass Brody eigentlich aus der ganzen Sache raus sein wollte, kann ich mir vorstellen, dass er sich eventuell breit schlagen lässt und ein "Doppelagent" werden wird. Und dann muss er sich irgendwann - Staffel 3 :D - entscheiden auf welcher Seite er wirklich steht, da er ja beide Seiten irgendwie mit Informationen versorgen muss. Fände ich auf jeden Fall erst mal spannend - nciht zuletzt, um Brody in der Serie zu halten. Und eventuell greift man so auch wieder die Liebesgeschichte zwischen Carrie und Brody auf, die ja auch in dieser Episode wieder vorherrschte.

Warum die Tochter von Brody jetzt unbedingt ne Liebesgeschichte mit dem Sohn des Vizepräsidenten braucht... Ich hoffe grad nur inständig, dass dies nicht wieder irgendwie der Schlüssel für ne Aktion sein wird, denn dann wäre mir das alles viel zu konstruiert. Auf der anderen Seite würden sie das wahrscheinlich auch nicht so stricken, wenn es nicht eine größere Bedeutung hätte, sei es damit der Vizepräsident irgendwann mal was über Brody erfährt, oder sie etwas über ihren Vater.

Zusätzlich sind ja nun auch noch die alten Kollegen von Brody auf die Spur mit Walker gekommen. Es scheint sich derzeit wirklich alles und jeder gegen ihn zu richten :D Somit gerät sein Leben gerade in jeder Hinsicht aus den Fugen. Selbst wenn er bei der CIA noch punkten kann durch seine Hilfe, ist da noch der Mord, für den er sich irgendwann auch verantworten muss. Und auch wenn es quasi zusammen hängt, sind es ja doch wieder zwei verschiedene Paar Schuhe.

Bin also sehr gespannt, wie Homeland in den nächsten Folgen weitergehen wird und was da noch alles kommen mag. Denn schließlich befinden wir uns grad erst am Anfang der Staffel!

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von philomina » 29.10.2012, 15:10

#2.05
philomina hat geschrieben:Wie lange man die Luft anhalten kann? So lange, wie der vorletzte Dialog zwischen Brody und Carrie, die "Aussprache", in #1.07 dauert!
Oder auch ca. 20 Minuten bzw. in etwa so lange, wie die Verhörszene von Carrie und Brody in der neuen Episode dauert. Damian Lewis und Claire Danes als Brody und Carrie sind für mich persönlich momentan nicht zu übertreffen!

Benutzeravatar
NinaIII
Beiträge: 1806
Registriert: 24.05.2006, 15:52

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von NinaIII » 29.10.2012, 21:45

philomina hat geschrieben:Oder auch ca. 20 Minuten bzw. in etwa so lange, wie die Verhörszene von Carrie und Brody in der neuen Episode dauert. Damian Lewis und Claire Danes als Brody und Carrie sind für mich persönlich momentan nicht zu übertreffen!
i couldn't agree more!!! :up:
Das war in der Tat der Hammer, bin noch bissl sprachlos :) obwohl auch die lösung am schluß für mich jetzt der einzige weg war/ist (daher vorhersehbar) sich zu verhalten, gerade in hinblick auf eine weitere staffel.
Trotzdem bleibt es spannend, mal sehen wie die beiden sich in den nächsten Folgen miteinander arrangieren/verhalten 8-)
Bild
Dexter: "There are no secrets, just hidden truths beneath the surface"

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von Annika » 29.10.2012, 22:12

#2.05
philomina hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Wie lange man die Luft anhalten kann? So lange, wie der vorletzte Dialog zwischen Brody und Carrie, die "Aussprache", in #1.07 dauert!
Oder auch ca. 20 Minuten bzw. in etwa so lange, wie die Verhörszene von Carrie und Brody in der neuen Episode dauert. Damian Lewis und Claire Danes als Brody und Carrie sind für mich persönlich momentan nicht zu übertreffen!
Kann ich so komplett unterschreiben. Gott wie angespannt ich hier saß und die ganze Zeit gezittert habe, wie Brody letztlich reagieren wird. Als sie ihm erneut ihre Liebe gestanden hat, mit dem Zusatz, dass sie sich wünschen würde, dass er Jessica verlässt, habe ich ja schon fast gedacht, dass sie damit einen Schritt zu weit gegangen wäre. Doch sie hat ihn dann ja wieder fangen können und letztlich zu ihm durchbrechen können. Ganz großes Kino diese Szene und ich hatte ne echte Gänsehaut. Auch als Brody sich hinterher in Embryo-Stellung auf den Boden gelegt hatte, habe ich richtig mit ihm mitgefühlt.

Bin jetzt mehr als gespannt, wie sich die Beziehung zwischen den beiden weiter entwickeln wird, denn Carrie legt da ja doch noch mehr Gefühle rein, als ihr gut tut. Von Brodys Seite aus ist das sicherlich nicht ansatzweise so intensiv, da er einfach noch seine Familie hat. So oder so freue ich mich auf jede gemeinsame Szene der beiden.

Beim Verhör habe ich gar nicht so richtig mitbekommen, dass er Zuleikahs Charakter, also diese Reporterin, auch enttarnt hat, aber da ihr Foto hinterher an der Wand hing, wird er das ja getan haben :D Jetzt geht es also wieder auf Null und Brody wird zeigen, ob er nun bereit ist der CIA zu helfen, oder nicht. Gehe nach wie vor davon aus, dass er noch nicht ganz die Seiten gewechselt hat, sondern sich erst mal alle Möglichkeiten offen hält, wobei er sich irgendwann eben entscheiden muss. Und da wird es dann sicherlich auch darauf ankommen, wie seine Gefühlswelt gerade aussieht...

Die Geschichte mit Dana und Finn fand ich diesmal wirklich eher störend, vor allem da mir da jetzt zu sehr ein Drama konstruiert wird, was ich so nicht brauche. Der einzige Minuspunkt, den ich der zweiten Staffel derzeit ankreide, der hoffentlich noch irgendwohin führen wird, ohne dass es dann wirklich wie ne enorme Konstruktion aussieht (was ich grad leider bezweifel...)

Benutzeravatar
mausmaus
Beiträge: 182
Registriert: 27.10.2011, 16:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von mausmaus » 30.10.2012, 14:27

philomina hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Wie lange man die Luft anhalten kann? So lange, wie der vorletzte Dialog zwischen Brody und Carrie, die "Aussprache", in #1.07 dauert!
Oder auch ca. 20 Minuten bzw. in etwa so lange, wie die Verhörszene von Carrie und Brody in der neuen Episode dauert. Damian Lewis und Claire Danes als Brody und Carrie sind für mich persönlich momentan nicht zu übertreffen!
Hammergeile Szenen...kann euch allen nur vollends zustimmen! Ich war so erschrocken, als Peter Brody das Messer in die Hand rammt...aber hat ja letztlich dazu geführt, dass Carrie ihn verhören konnte...die Chemie zwischen ihr und Brody fasziniert mich jedes Mal aufs Neue...Jede gemeinsame Szene ein Genuss - von daher freue ich mich auch wahnsinnig auf die kommenden Folgen, wenn beide wieder gemeinsame Screentime haben...
Ansonsten habt ihr ja eigentlich auch schon alles wichtige gesagt...als Zuschauer kann man jetzt wie in Staffel 1 wieder jede Folge schön rätseln auf welcher Seite Brody denn nun tatsächlich steht... ;)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von philomina » 05.11.2012, 15:28

#2.06

Da ist es wieder: Claire Danes' überhaupt nicht schönes Weinen, das sie so gut kann - genau wie damals in "My so-called life" :)

Ich lechze nach wie vor nach jeder Carrie-Brody-Szene, und mit diesen bin ich auch nach wie vor sehr glücklich. Man weiß nach wie vor nicht so richtig, was zwischen den beiden vorgeht. Man ist dazu geneigt zu glauben, dass Carrie ihr Herz auf der Zunge trägt und es deshalb stimmt, was sie in der letzten Episode über ihren Wunsch, mit Brody davonzulaufen, gesagt hat. Auch bin ich geneigt zu glauben, dass Brody seine abweisende Haltung ihr gegenüber nur vorspielt, um sich zu schützen. Das würde dann bedeuten, dass sie wirklich beide von einander angezogen werden und das füreinander empfinden, was sie sich in der Hütte gesagt haben. Dass sie sich miteinander gut / lebendig / wohl fühlen. Aber vielleicht ist es doch das Gegenteil, vielleicht vergibt Carrie doch nicht so schnell, dass er sie durch die Hölle geschickt hat, und es ist wirklich nur ihre Strategie. Und vielleicht findet er es auch nicht ganz so liebenswert, dass sie ihn hat hochgehen lassen. In der Hotelszene bei der Konfrontation vorletzte Episode wurde er für einen Moment ja schon auch bedrohlich.

Die Sache mit der Serie im Moment ist nur die, dass mich eigentlich grad echt nur noch das interessiert. Zwar wirklich wirklich sehr, aber alles andere irritiert grad eher. Die Handlung um die Kids nervt / langweilt mich total und die Szene mit Mike und Jessica war haarsträubend. Die eine fehlende Kugel ist der Beweis für Mord? Schnell mal der Ehefrau erzählen? Schnell mal ausplaudern, dass Brody für CIA arbeitet? Oh je... Und die riesige Schießerei verläuft auch mal eben so, dass niemand was davon mitbekommt? Keiner fragt Brody nach der Leiche des Schneiders? Na klar :ohwell:

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Homeland [Showtime]

Beitrag von Celinaaa » 30.04.2013, 14:06

Ich hab die erste Staffel nun durch und mein Fazit: bin ziemlich begeistert! :anbet:

Die Serie hatte schon zu Beginn an etwas, was mich fasziniert hat, obwohl ich es nicht so recht erklären kann. Carrie, obwohl in der Synchro stellenweise ein wenig nervig, und ihren Weg mit Brody mitzuverfolgen fand ich richtig toll und interessant. Sehr tolle Szenen hat die erste Staffel geboten und wenn ich jetzt an einige Schlüsselszenen zurückdenke bekomme ich wieder Gänsehaut! :D

Ich bin schon sehr gespannt auf Staffel 2! :)
Family is not an important thing. It's everything.

Ally

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von Ally » 22.01.2014, 15:31

Hier ist zwar schon lange nichts mehr geschrieben worden aber ich muss mal meine Begeisterung über die Serie kundtun ;)

:anbet: :anbet:

Bin jetzt gerade bei der 4. Folge der 2. Staffel und bin gebeistert...
Nach der aller ersten Folge dachte ich noch naja geht so aber dann fand ich es wirklich einfach nur klasse. Eine super tolle Serie. Ok ich gebe zu mit Liebesgeschichten kann man mich aber auch immer packen ;) Carrie und Brody :anbet:

Claire Danes und Damian Lewis spielen so perfekt. Vor allen Dingen Claire/ Carrie sieht man die Emotionen immer sehr gut an und sie bringt das echt super rüber...

Ich hoffe die Serie geht so toll weiter... ich bin gespannt :D

hewa666

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von hewa666 » 09.09.2014, 16:47

Ich habe die vorherigen Kommentare nicht gelesen, um mich nicht zu spoilern - das vorab. :D

Ich hatte irgendwann mal in Homeland rein geschaut, als es im TV lief. Irgendwie hat es mich da nicht so überzeugt. Im Moment gibt es Homeland bei Amazon Prime und so dachte ich, dass ich der Serie noch mal eine Chance gebe und hab von vorne angefangen.

Die erste Staffel hab ich jetzt durch. Und ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso ich es nicht mochte, als ich das erste mal rein geschaut habe. :wtf: Denn ich finde es aktuell so was von super!
Die Story ansich und das ganze hin und her mit Carrie und Brody... einfach genial. Und auch super gespielt von den beiden. :up: Ich hab am Schluss richtig mitgefiebert (und war wütend), dass man ihr nicht geglaubt hat und er einfach so davon gekommen ist. Boah, am liebsten wäre ich auch ins TV rein gestiegen als man Carrie gefeuert hat und ihre Wand (mit der Zeitachse) abgerissen hat! :D

Nun ja, wie dem auch sei: ich freue mich wahnsinnig drauf die folgenden Staffeln auch bald zu sehen! :D ;)

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 50757
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von Catherine » 09.09.2014, 16:54

Schön, dass dir die Serie gefällt. Einfach mal zwischendrin einschalten, ist bei "Homeland" leider sehr schwer, aber schön, dass du ihr noch mal von Beginn an eine Chance gegeben hast. Die ersten beiden Staffeln der Serie sind wirklich top, an Staffel 3 scheiden sich etwas die Geister und mal abwarten wie es dann in Staffel 4 wird. Aber bis dahin hast du ja noch einige Folgen, die du genießen kannst. :)

Sinalcool

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von Sinalcool » 10.09.2014, 15:56

Das ist ja eigentlich das tolle, das man immer öfter Serien wie Homeland als Puzzle-Mashup sehen kann, als Serie, die eine Chance bekommt mehr als 1,2 Staffeln zu machen, aber mit Mut, ein paar richtig harte Turnover einzubauen... Und das die Schauspieler höchster Güte das mitmachen und ausfüllen. Ich bin ein Freund von Staffel 3, die Autoren wissen wie schnell der Off-Schalter für solche Serien kommen und hauen richtig durch, ich versteh das.

hewa666

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von hewa666 » 03.10.2014, 19:24

Nun habe ich auch Staffel 2 durch. Eigentlich kann ich nur sagen: OMG!!! :o

Mir hat die zweite Staffel auch sehr gut gefallen. War genau wie die erste wieder total spannend. Und irgendwie ist mir über die Zeit auch Brody sympathisch geworden. Und ich habe insgeheim gehofft, dass er mit Carrie zusammen kommt.
Als sie dann gegen Ende im Wald waren und Carrie Crossants holen geht, hatte ich befürchtet, dass es Brody dann doch trifft. Es hatte irgendwie so was von "Stadt der Engel", nur dass es diesmal den Mann tödlich trifft und keine Birnen gekauft werden. ;) Als er dann doch noch gelebt hat als Carrie zurück kam, war ich irgendwie froh. (Leider gab es ja aber dann doch kein Happy End für beide. :( )

Dass bei der Trauerfeier noch etwas passiert war mir eigentlich fast klar. Wieso sollte sich Nazir damit zufrieden geben, dass Walden tot ist? Die ganze Zeit hatte er ja auch ausgeklügeltere Pläne... Als dann alle so auf einem Haufen versammelt waren dachte ich nur so "oh oh" und schwupps war es passiert. :o
Und der arme Saul. Irgendwie hat er mir total leid getan.

Ich bin schon richtig gespannt drauf wie es in Staffel 3 weiter geht! :D

divisi
Beiträge: 11
Registriert: 31.10.2014, 22:30

Re: Homeland [Staffel 1 und 2]

Beitrag von divisi » 14.04.2015, 12:38

Hallo,

habe vorgestern angefangen Homeland anzusehen, habe jetzt vier Folgen gesehen. Eine Frage: Im vierten Teil sagt Jessica zu Nicholas im Streit (ausgelöst durch die Sache mit dem Rehbock) er könne sie nicht f****n. So richtig verstehe ich das nicht, denn es kam doch im ersten oder zweiten Teil zum recht heftigen, eigentlich eher brutalen Sex, und im dritten Teil hat er sich vor ihr befriedigt (vielleicht war es auch im vierten Teil). Wie soll man das zu verstehen haben? :wtf:

Also, zumindest scheint Nicholas ja keine Potenzprobleme davongetragen zu haben. Soll das eher bedeuten, dass er sich nicht auf sie einstellen kann und es innerhalb der vier Wochen auch keinen weiteren Sex gab? ...Ich verstehe auch nicht so recht, warum das Thema Sex nach acht Jahren Gefangenschaft und innerhalb von vier Wochen so wichtig sein soll. Der Mann müsste doch erstmal noch ganz andere Probleme zu bewältigen haben. :?:

Gruß

Antworten

Zurück zu „Homeland-Episodendiskussion“