Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
2
100%
 
Abstimmungen insgesamt: 2

aceman™

Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Beitrag von aceman™ » 09.06.2010, 21:11

Auf Raylan wird von Gios Leuten Jagd gemacht und auch andere Leute aus Raylans Umgebung werden in die Situation mit hineingezogen. Raylan weiß bald nicht mehr, wem er noch vertrauen kann.

>>Zur Episodenbeschreibung
>>Zur Review

Die Folge hat ja sogar den Piloten noch getoppt. Es hat ziemlich viel gepasst. Besonders, dass Boyd und Raylan zusammen gearbeitet haben, hat mir gefallen. Zwischen Ava und Raylan scheint es jetzt komplett aus zu sein, was nicht unbedingt tragisch ist ;)

"Im gonna bet my life on you beeing the only friend I have left in the world" hat eigentlich alles gesagt. Da Goggins ja zum Hauptcast stößt, dürfte es interessant werden, welchen Weg er fortan einschlägt. Sehr passend war auch noch der Song am Ende... "In the deep dark hills of eastern Kentucky..."

Fazit:

Die Serie ist auf jeden Fall ein Gewinn. Leider muss man jetzt wieder 9 Monate warten, bis es neuen Stoff gibt.
Zuletzt geändert von philomina am 20.01.2012, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge aus allgemeinem Thread verschoben und angepasst.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Justified [FX]

Beitrag von philomina » 10.06.2010, 20:28

aceman™ hat geschrieben:Die Folge hat ja sogar den Piloten noch getoppt. Es hat ziemlich viel gepasst. Besonders, dass Boyd und Raylan zusammen gearbeitet haben, hat mir gefallen.
WORD!
Zwischen Eva und Raylan scheint es jetzt komplett aus zu sein, was nicht unbedingt tragisch ist
Nope, denn ich möchte jetzt sehen, wie sich was aus Ava und Boyd entwickelt! 8-)
"Im gonna bet my life on you beeing the only friend I have left in the world"
Die Szene musste ich mir gleich mehrmals anschauen :anbet:
Da Goggins ja zum Hauptcast stößt, dürfte es interessant werden, welchen Weg er fortan einschlägt.
Das wird sicher spannend bleiben, auch wenn die -außergewöhnliche- Freundschaft bestimmt im Zentrum bleibt, worauf ich mich schon riesig freue!

Arlo hätte Raylan also tatsächlich geopfert! Krass! Weiß grad echt nicht, welcher Daddy der nettere ist, Arlo oder Bow. Letzterer ist ja nun (höchstwahrscheinlich) raus.

Und Timothy Olyphant muss sich in der nächsten Staffel warm anziehen, wenn er sich nicht von Walton Goggins die Show stehlen lassen will :D
Bild
Versailles

aceman™

Re: Justified [FX]

Beitrag von aceman™ » 11.06.2010, 00:02

philomina hat geschrieben: Und Timothy Olyphant muss sich in der nächsten Staffel warm anziehen, wenn er sich nicht von Walton Goggins die Show stehlen lassen will :D
Dann muss sich Goggins aber erstmal so einen schicken Cowboy-Hut besorgen. :D

JustinFected

Re: Justified [FX]

Beitrag von JustinFected » 16.06.2010, 10:59

philomina hat geschrieben: Und Timothy Olyphant muss sich in der nächsten Staffel warm anziehen, wenn er sich nicht von Walton Goggins die Show stehlen lassen will :D
Das hat er doch eigentlich diese schon. ;)
Ist vielleicht aber auch einfach nur der immense "The Shield" Bonus, den Goggins bei mir hat.
Wobei im Finale zumindest Raylan wieder mehr "edginess" hatte als die Episoden zuvor, was für Sympathien meinerseits ziemlich wichtig war. :D

Ansonsten: Gutes Finale, gute Serie. Nichts, was ich unbedingt nochmals sehen müsste oder was mich danach noch groß beschäftigt, aber eben gut.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Justified [FX]

Beitrag von manila » 16.06.2010, 11:06

aceman™ hat geschrieben:#1.13 Bulletville

Die Folge hat ja sogar den Piloten noch getoppt. Es hat ziemlich viel gepasst. Besonders, dass Boyd und Raylan zusammen gearbeitet haben, hat mir gefallen.
Jup. Fand die Folge absolut klasse.
philomina hat geschrieben:Nope, denn ich möchte jetzt sehen, wie sich was aus Ava und Boyd entwickelt! 8-)
Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht. Fände das ja super spannend!
philomina hat geschrieben:Und Timothy Olyphant muss sich in der nächsten Staffel warm anziehen, wenn er sich nicht von Walton Goggins die Show stehlen lassen will :D
Allerdings. Goggins ist Wahnsinn. Aber ich finde Olyphant auch einfach total TOP in der Rolle. Nicht zuletzt natürlich, weil er einfach unverschämt heiß ist :D
Phalanxxx hat geschrieben:Wobei im Finale zumindest Raylan wieder mehr "edginess" hatte als die Episoden zuvor, was für Sympathien meinerseits ziemlich wichtig war. :D
Und davon will ich in Staffel 2 unbedingt mehr sehen, das macht Raylan für mich einfach nochmal viel interessanter.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Justified [FX]

Beitrag von philomina » 16.06.2010, 11:15

Phalanxxx hat geschrieben:
philomina hat geschrieben: Und Timothy Olyphant muss sich in der nächsten Staffel warm anziehen, wenn er sich nicht von Walton Goggins die Show stehlen lassen will
Das hat er doch eigentlich diese schon.
Irgendwie kann er das gut, Hauptrolle zu sein und sich dann von jemandem die Show stehlen lassen ;)

Komisch eigentlich, ich find schon, dass er ein guter Schauspieler ist (man denke da nur an die Sheriff Bullock-Momente, in denen er keinen Text hatte und alles über Mimik und Haltung ausdrückt!), und dass er super scharf ist, steht ja sowieso außer Frage ( 8-) ), aber trotzdem lässt er sich an die Wand spielen?! Entweder er hat einfach das "Glück", immer neben noch besseren Schauspielern gecastet zu werden, oder das Problem ist, dass er immer den Guten neben besonders coolen Badass-Charakteren spielt. Auch wenn seine Charas (die ich kenne) ja durchaus mal übergangsweise Badass-Momente haben, so hat Timothy Olyphant doch immer eine vertrauenserweckende Ausstrahlung, was ihm ein wenig Faszination nimmt.

Naja, egal, Raylan ist sicherlich eine der coolsten Rollen mit vertrauenserweckender Ausstrahlung :D
Bild
Versailles

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Beitrag von Celinaaa » 04.06.2012, 08:02

Am Samstag kamen auch wir deutschen Free-TV Zuschauer endlich in den Genuss des 1. Staffelfinales von Justified. Und ich kann ohne Bedenken sagen: Ich bin begeistert! :anbet:

Nach dem Piloten hätte ich nie gedacht, dass sich die Serie so gut entwickelt. Dachte ich doch, dass es in eine komplett andere Richtung gehen wird. :schaem:

Mein Highlight Raylan und Boyd - klar. :D Ich beneide euch, dass ich bereits wisst wie es zwischen den beiden weitergeht, aber ich werde versuchen mit von jeglichen Spoilern fern zu halten bis es auf Kabel 1 wieder weitergeht (wann auch immer das sein wird :cry: ). Anfangs mochte ich Boyed überhaupt nicht. Mittlerweile ist er mein absoluter Lieblingscharakter. Ich finde der Darsteller hat auch eine ganz Besondere Ausstrahlung. Wie er immer auftritt in seinem schicken Mantel. :roll: Raylan und Boyd funktionieren für mich sehr gut, hätte in der 1. Staffel gerne mehr von den beiden zusammen gesehen. Aber ich bin mr sicher, dass diese "Freundschaft" in Staffel 2 nochmal aufgegriffen wird. :)

Ava musste im Laufe der Zeit einige Sympathipunkte einbüßen. Die Synchronisation macht sie meiner Meinung nach auch sehr unsympatisch. Davon mal abgesehen ging es mir mittlerweile schon auf die Nerven, dass Rylan sie dauern retten und beschützen musste. Mal sehen wie es mit ihr weitergeht. Achja, und Wynona gibt es ja auch nocht. Ich bin auch kein all zu großer Fan von ihr, muss ich zugeben.

Die Story um Arlo und Bo fand ich sehr spannend. Wobei ich auch zugeben muss, dass M.C. Gainey als Bo Crowder für mich nur teilweise funktioniert hat. So richtig passte er nicht in die Rolle. Jedenfalls hatte ich stellenweise immer dieses Gefühl, dass der knallharte und rücksichtslose Drogenboss nicht so richtig rüber kam. Kann aber natürlich auch an der Synchro liegen.

Ich finde die letzten 3 Folgen, die ich direkt am Stück geschaut habe, waren super genial 8-) . Die Phase des "Case of the week" war mir beinah zu lange, aber den Absprung haben sie gerade noch rechtzeitig geschafft.

Ich freu mich diese Serie für mich entdeckt zu haben!!! Bei Gelegenheit werde ich mir die DVD-Box zulegen, damit ich mir alle Folge ohne diese grauenhafte Synchro ansehen kann! :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Beitrag von philomina » 04.06.2012, 11:24

Celinaaa hat geschrieben:Am Samstag kamen auch wir deutschen Free-TV Zuschauer endlich in den Genuss des 1. Staffelfinales von Justified. Und ich kann ohne Bedenken sagen: Ich bin begeistert!
Ach, damit machst du mir eine persönliche Freude :D Wäre ja auch fast seltsam, wenn wir uns schon bei den meisten anderen Serien einig sind und dir "Justified" dann nicht auch zugesagt hätte.
Nach dem Piloten hätte ich nie gedacht, dass sich die Serie so gut entwickelt. Dachte ich doch, dass es in eine komplett andere Richtung gehen wird.
Kannst du mittlerweile sagen, was du anderes erwartet hattest?
Mittlerweile ist er mein absoluter Lieblingscharakter.
YES :D
Ich beneide euch, dass ich bereits wisst wie es zwischen den beiden weitergeht, aber ich werde versuchen mit von jeglichen Spoilern fern zu halten bis es auf Kabel 1 wieder weitergeht (wann auch immer das sein wird).
Wie kommt's, dass du hier abwarten willst?
Raylan und Boyd funktionieren für mich sehr gut, hätte in der 1. Staffel gerne mehr von den beiden zusammen gesehen. Aber ich bin mr sicher, dass diese "Freundschaft" in Staffel 2 nochmal aufgegriffen wird.
Walton Goggins ist wunderbar, gell? Und die Chemie mit Tim Olyphant ist einfach phantastisch. Wenn du dich von Spoilern fernhältst, dann hast du unser Interview mit ihm auch sicher noch gar nicht gelesen?

Jedenfalls brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die Serienmacher sind sich hier bewusst, was sie an den beiden und ihrer komplexen Beziehung haben. Man geht damit also schön sparsam um, aber die Szenen, die es dann gibt, sind bei mir diejenigen, die ich immer sofort 3-7x anschauen muss 8-)
Ich finde die letzten 3 Folgen, die ich direkt am Stück geschaut habe, waren super genial 8-) . Die Phase des "Case of the week" war mir beinah zu lange, aber den Absprung haben sie gerade noch rechtzeitig geschafft.
Dann überleg dir wirklich nochmal, ob du warten willst, denn Staffel 2 hat eine grandiose fortgesetzte Handlung ;)
Ich freu mich diese Serie für mich entdeckt zu haben!!! Bei Gelegenheit werde ich mir die DVD-Box zulegen, damit ich mir alle Folge ohne diese grauenhafte Synchro ansehen kann!
Der Kentucky-Akzent ist herrlich, du wirst deine Freude daran haben. Gerade auch Boyds Art zu sprechen, wird immer cooler!
Bild
Versailles

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Beitrag von Celinaaa » 04.06.2012, 11:41

philomina hat geschrieben:Ach, damit machst du mir eine persönliche Freude :D Wäre ja auch fast seltsam, wenn wir uns schon bei den meisten anderen Serien einig sind und dir "Justified" dann nicht auch zugesagt hätte.
Recht hast du! ;)
philomina hat geschrieben:Kannst du mittlerweile sagen, was du anderes erwartet hattest?
Ich hatte wirklich nach wie vor gedacht, dass es eher verstärkt in diese Nazi-Richtung geht, die im Piloten eingeschlagen wurde. Woraus sicher auch was gemacht hätte werden können, aber momentan bin ich mit den Entwicklungen sehr zufrieden. Anfangs war ich skeptisch, weil nach dem recht starken Piloten dann dieser "Durchhänger" mit dem Case of the Week kam, den ich eher nur durchschnittlich fand. Aber dann hat sich immer mehr die durchlaufende Story eingeschlichen und ich wurde immer begeisterter!!! :up:
philomina hat geschrieben:Wie kommt's, dass du hier abwarten willst?
Das kann ich dir sagen, nämlich weil mein Mann (der ebenfalls begeistert ist :D ) auch mitguckt und der schaut sich die Folgen lieber auf Deutsch an. Einzige Möglichkeit wäre, dass ich mir die Folgen doppelt ansehe (wie ich es momentan wegen meinem Mann auch bei TVD und Glee mache - ja, mein Mann schaut TVD :D ). Werde ich mir noch überlegen. Richte mich danach wie viel in der kommenden Season dazu kommt.
philomina hat geschrieben:Walton Goggins ist wunderbar, gell? Und die Chemie mit Tim Olyphant ist einfach phantastisch. Wenn du dich von Spoilern fernhältst, dann hast du unser Interview mit ihm auch sicher noch gar nicht gelesen?
Nein, habe ich tatsächlich noch nicht gelesen. Und jetzt weiß ich auch, dass ich es mit meinem jetzigen Wissenstand auch (noch) nicht tun sollte. :D
philomina hat geschrieben:Jedenfalls brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die Serienmacher sind sich hier bewusst, was sie an den beiden und ihrer komplexen Beziehung haben. Man geht damit also schön sparsam um, aber die Szenen, die es dann gibt, sind bei mir diejenigen, die ich immer sofort 3-7x anschauen muss 8-)
Oooooh super, na dann freu ich mich schon darauf! :anbet:
philomina hat geschrieben:Dann überleg dir wirklich nochmal, ob du warten willst, denn Staffel 2 hat eine grandiose fortgesetzte Handlung ;)
Du quälst mich! :schaem:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.13 Bulletville

Beitrag von philomina » 05.06.2012, 09:21

Celinaaa hat geschrieben:Anfangs war ich skeptisch, weil nach dem recht starken Piloten dann dieser "Durchhänger" mit dem Case of the Week kam, den ich eher nur durchschnittlich fand. Aber dann hat sich immer mehr die durchlaufende Story eingeschlichen und ich wurde immer begeisterter!!!
Mir ging es da im Grunde ähnlich, wobei ich auch bei den CotW-Episoden immer von Raylans Charakterzeichnung fasziniert war. Auch war ich überrascht, dass man sich so herrlich amüsieren konnte, ich hatte hier mit ähnlich harter Kost gerechnet wie bei "Sons of Anarchy".
Das kann ich dir sagen, nämlich weil mein Mann (der ebenfalls begeistert ist) auch mitguckt und der schaut sich die Folgen lieber auf Deutsch an. Einzige Möglichkeit wäre, dass ich mir die Folgen doppelt ansehe (wie ich es momentan wegen meinem Mann auch bei TVD und Glee mache - ja, mein Mann schaut TVD). Werde ich mir noch überlegen. Richte mich danach wie viel in der kommenden Season dazu kommt.
Ah, das ist also der Grund :) Du hättest ja aber nur 26 Episoden aufzuholen und dann kommt die nächste Staffel eh erst in der Midseason... Und wie gesagt, der Kentucky-Akzent ist schon sehr lohnenswert in der Originalversion ;)
Nein, habe ich tatsächlich noch nicht gelesen. Und jetzt weiß ich auch, dass ich es mit meinem jetzigen Wissenstand auch (noch) nicht tun sollte.
Ich hab's im Editorial mal ergänzt. Das Interview ist kurz vor der 3. Staffel (telefonisch :) ) gemacht worden!
Du quälst mich!
Völlig unabsichtlich 8-)
Bild
Versailles

Antworten

Zurück zu „Justified-Episodendiskussion“