Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Moderatoren: Annika, Freckles*, Celinaaa, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst Du der Folge?

1 Punkt
1
17%
2 Punkte
2
33%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
3
50%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von ladybird »

Blair hat Angst, ihren Status an der Upper East Side zu verlieren und schmiedet einen Plan, um dies zu vermeiden. Lily veranstaltet eine Familienfeier, um zu demonstrieren, dass die van der Woodsens wie eh und je zusammenhalten. Nate versucht derweil mehr über Dianas Vergangenheit herauszufinden.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
Bild
If you work hard, good things will happen.

lee

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von lee »

Heute fällt es mir irgendwie besonders schwer mit meiner Meinung zu dieser Episode. Inhaltlich hat sie mir nämlich fast gar nicht gefallen, aber trotzdem ist es die erste Episode, die ich wieder richtig aufmerksam gesehen habe, ohne irgendetwas nebenbei zu machen.

Die Wendung, dass Jack jetzt Chucks Vater sein soll gefällt mir auch nicht sonderlich, auch wenn ich froh bin, dass Diana wohl doch nicht Chucks Mum ist. Sollte Jack wirklich sein Vater sein, ist es für Chuck noch schlimmer, nachdem was Jack ihm schon alles angetan hat. Und wäre Chuck dann überhaupt legitimer Erbe vom Bass Imperium?
Nates Rolle bei der Geschichte fand ich super und dass er sich so für Chuck engagiert, zeigt mal wieder, wie gute Freunde die beiden (trotz diverser Differenzen in der Vergangenheit) sind. :up:

Was man von Serena und Blair scheinbar nicht behaupten kann, da die beiden kaum noch gemeinsame screentime haben. Finde ich eigentlich recht schade.
Blair fand ich heute so schlimm, dass ich vor lauter Fremdschämen gar nicht hinsehen konnte, als sie Dans Rede unterbrochen hat. Das war so grausamst peinlich. :schaem:
Ihr Problem ist also immer noch das altbekannte: Sie muss gesellschaftlich mindestens so bedeutend sein wie ihr Partner und ich erinnere mich nur zu gut, als sie deswegen in der letzten Staffel mal wieder nicht mit Chuck zusammen sein konnte. Am Ende der Episode hat sie ihr Problem dann wenigstens eingesehen, hoffentich ergibt sich daraus auch irgendwann die Schlussfolgerung, dass Chuck auch nichts für ihre Sichtweise kann.
Dan fand ich in der Szene zugegeben ganz süß, als er sie dann getröstet hat. Trotzdem mochte ich die beiden als Frenemies lieber.

Genau so schrecklich wie Blair fand ich heute Lily. Da bootet sie wirklich Rufus aus, damit sie ihre Rache an Carol nehmen kann. Und erst bezahlt sie die Krankenschwester, dass sie gegen Ivy aussagt und dann bezahlt sie diese selbst, weil sie ihre Aussage braucht. Mir tat Ivy leid, weil nochmal deutlich wurde, dass es ihr nicht um das Geld ging. Hoffentlich war das nicht das letzte Mal, dass wir Ivy gesehen haben. Sie ist jetzt genau so allein wie Lola, mit dem Unterschied, dass Lola gänzlich unschuldig an ihrer Situation ist. Und jetzt sitzt ihre Mum im Gefängnis, Lily hat das Erbe für sich allein, Serena will nichts mit ihr zu tun haben und William hat mal wieder heldenhaft die Stadt verlassen.
Ich habe auch nicht verstanden, wieso Lily nachdem Carol schon aus dem Weg war auch noch William beauftragt hat, ihr das Geld abzunehmen? :wtf: Wieso hat es ihr nicht gereicht, dass Carol im Gefängnis sitzt? Und Lola kann ja nun absolut nichts dafür, dass sie das Ergebnis eines Seitensprunges ist.

Wenn man bedenkt, dass diese Staffel nur noch drei Folgen hat, dann wird das ganz schön eng mit der Auflösung einiger Probleme. Noch ist aber nichts konkretes über eine Verlängerung bekannt, oder? Ich war ja lange Zeit der Meinung, noch eine Staffel "ertrage" ich nicht, aber lauter offene Enden würden mir auch nicht zusagen.

Rosa
Beiträge: 12
Registriert: 02.03.2012, 19:30
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Rosa »

Oje oje oje ;-( was wurde nur aus der einst so potenziellen Serie gemacht?????
es geht ja nur noch bergab.... ich habe die letzten 2 Folgen noch gar nicht gesehen aber was ich hier les, scheint dass ja auch nicht nötig zu sein.

Aha also Jack ist jetzt Chucks Vater? Wtf??? und Diana doch nicht die Mutter? Des wird ja immer verworrener und unglaubwürdiger ( hmm naja was war hier in dieser Staffel glaubwürdig;-))
also ich wäre dafür, dass alles nur ein böser Traum ist und Chuck am ende der Staffel aus dem Koma erwacht dann könnten die Autoren in der Pause vll. noch mal über ihren Unsinn den sie da verzapft haben nach denken;-) und in der sechsten Staffel dann mit der Hochzeit von Chuck und Blair ansetzten, die ja schon längst in der 5. Staffel fällig wäre.;-) hmm aber des wird nur ein Traum bleiben. :(

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Celinaaa »

lee hat geschrieben: Mir tat Ivy leid, weil nochmal deutlich wurde, dass es ihr nicht um das Geld ging. Hoffentlich war das nicht das letzte Mal, dass wir Ivy gesehen haben.
Nie und nimmer hätte ich den Scheck zerrissen. Moral hin oder her, die 1.000.000 Dollar hätte ich wohl als Entschädigung angesehen. :D Was man damit alles machen kann... :roll:
lee hat geschrieben:Wenn man bedenkt, dass diese Staffel nur noch drei Folgen hat, dann wird das ganz schön eng mit der Auflösung einiger Probleme. Noch ist aber nichts konkretes über eine Verlängerung bekannt, oder? Ich war ja lange Zeit der Meinung, noch eine Staffel "ertrage" ich nicht, aber lauter offene Enden würden mir auch nicht zusagen.
Offiziell wurde noch nicht verlängert. Obwohl Gossip Girl wohl einer der Kandidaten ist, der aufgrund der schlechten Quoten abgesetzt werden MUSS, munkelt man, dass CW noch eine Staffel als Abschluss nachschießen will. Ich persönlich hoffe, dass das nicht der Fall ist, weil ich das nicht fair Ringer gegenüber finden würde. Aber gut, das ist ein anderes Thema.
Family is not an important thing. It's everything.

noodles

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von noodles »

lee hat geschrieben: Die Wendung, dass Jack jetzt Chucks Vater sein soll gefällt mir auch nicht sonderlich, auch wenn ich froh bin, dass Diana wohl doch nicht Chucks Mum ist. Sollte Jack wirklich sein Vater sein, ist es für Chuck noch schlimmer, nachdem was Jack ihm schon alles angetan hat. Und wäre Chuck dann überhaupt legitimer Erbe vom Bass Imperium?
Diese Wendung fand ich jetzt nicht so überraschend. Ausser dass Bart Bass noch am Leben wäre, gäbe es ja keine "grösseres" Geheimnis nach der Auflösung der Mutter. Ja, wenn man darüber nachdenkt, was Jack so alles getan hat, wäre er ein echt merkwürdiger Vater... er wollte die Freundin seines Sohnes verführen! :wtf:

Ich wollte aber noch meine Lieblingsszene in der Folge erwähnen: Als Nate in Dianas Wohnung nach Hinweisen gesucht hat und als Diana dann plötzlich da war und er sich einfach auszog. Da musste ich laut lachen, das war so dämlich. :D Und ich war total überrascht, dass Diana da tatsächlich drauf reinfiel. Trotzdem finde ich es generell ganz gut, dass Nate auch mal eine halbwegs spannende Geschichte hat.

Bei den Dan/Blair-Szenen habe ich vorgespult. Ich hoffe ich habe nicht bahnbrechendes verpasst.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Celinaaa »

noodles hat geschrieben:Bei den Dan/Blair-Szenen habe ich vorgespult. Ich hoffe ich habe nicht bahnbrechendes verpasst.
Nein, hast du definitiv nicht. Ich werde das ab jetzt wohl auch tun... :roll:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Miha »

Boah war das furchtbar anzusehen....

Aber man muss den Autoren auch ein großes Lob aussprechen: Nur wenige würden es schaffen, einen so beliebten Charakter wie Blair Waldorf in kürzester Zeit zum meist gehassten Charakter der Serie zu schreiben! :up: :roll:

Die Wendung mit Jack finde ich auch etwas seltsam... positiv ist, dass ich damit definitiv nicht gerechnet hatte. Negativ daran ist, dass es mal wieder absolut nicht in die Handlung der letzten 5 Staffeln passt.. was Jack dem armen Chuck nicht schon alles angetan hat. Worst daddy ever?

Ivy tat mir auch Leid. Ich hätte wie Celinaaa auch das Geld behalten - und wenn ich es genutzt hätte, um Lily das Leben schwer zu machen ;) Diese ist vom Charakter her sowieso total verdorben. Seitwann ist ihr das Geld nur so wichtig? Früher hat sie damit zum Fenster rausgeschmissen, wenn es nur die Familie zusammen halten konnte und nun ist es wichtiger als die Familie selber? Für mich ist da snicht nachvollziehbar..

Was die Verlängerung der Serie angeht bin ich seeehr zwiegespalten: Einerseits will ich einfach nur, dass der Schmerz endlich aufhört und ich nicht jede Woche mit dem Kopf gegen die Wand schlagen muss. Anderseits sind mir 3 Folgen entschieden zu wenig, um ein zufriedenstellendes "Blair verlässt Dan, wird wieder sie selbst und bekommt eine glückliche Beziehung mit Chuck"-Ende zu zaubern. Vermutlich wäre das á la Gilmore Girls und bekommt eine "Luke-Lorelai"-Blair-Chuck Schlussszene ohne die beiden jemals wieder als richtiges Paar sehen zu können. Wäre wirklich schade nach all dem hin und her..
Bild

Ally

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Ally »

Miha hat geschrieben:Boah war das furchtbar anzusehen....

Aber man muss den Autoren auch ein großes Lob aussprechen: Nur wenige würden es schaffen, einen so beliebten Charakter wie Blair Waldorf in kürzester Zeit zum meist gehassten Charakter der Serie zu schreiben! :up: :roll:
Da stimmt ich dir voll und ganz zu. Blair und Chuck waren die jenigen die immer die Serie geretten haben... Nun gehört Blair definitiv nicht mehr dazu und ich spule immer mehr Szenen mit ihr vor. Natürlich auch die mit ihr und Dan obwohl ich ihn im Moment sogar ertragen kann. Ich sehe an Blair keine weiterentwicklung, sehr schade was die Autoren da machen.

Ich hoffe es gibt noch eine 6. Staffel in der Balir und Chuck zusammen kommen und die Beiden dann am Ende heiraten. Das wollten die ja schon in der 3/4? Staffel machen.....In den letzten Folgen wäre das alles zu unrealistisch.....

lee

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von lee »

Celinaaa hat geschrieben: Nie und nimmer hätte ich den Scheck zerrissen. Moral hin oder her, die 1.000.000 Dollar hätte ich wohl als Entschädigung angesehen. :D Was man damit alles machen kann... :roll:
Ist eine schwierige Angelegenheit und so viel Geld ist absolut verlockend, da gebe ich dir recht. Vielleicht wollte Ivy nochmal verdeutlichen, dass es ihr nicht um das Geld geht oder sie hat allein in der Luxus Suite gemerkt, dass ihr all der Reichtum auch kein Spaß macht, wenn sie niemanden zum Teilen hat?
Miha hat geschrieben: Aber man muss den Autoren auch ein großes Lob aussprechen: Nur wenige würden es schaffen, einen so beliebten Charakter wie Blair Waldorf in kürzester Zeit zum meist gehassten Charakter der Serie zu schreiben! :up: :roll:

Ich frage mich, ob die Autoren das wirklich registriert haben bzw. es überhaupt so gewollt war und ob die Meinung über Blair sich auch bei den amerikanischen Zuschauern so gewandelt hat? Oft sehen die Amis die Dinge ja ein wenig anders und der Tenor in Foren, bei youtube etc. ist ein anderer.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von Celinaaa »

lee hat geschrieben:Ist eine schwierige Angelegenheit und so viel Geld ist absolut verlockend, da gebe ich dir recht. Vielleicht wollte Ivy nochmal verdeutlichen, dass es ihr nicht um das Geld geht oder sie hat allein in der Luxus Suite gemerkt, dass ihr all der Reichtum auch kein Spaß macht, wenn sie niemanden zum Teilen hat?


Ja natürlich, genau darum ist es Ivy gegangen. Sehe ich ohne Diskussion genauso. Das ist Serien-Logik. Moral und sowas. Aber im Real Life? Mich würde brennend interessieren, wer von euch den Scheck auch zerrissen hätte? :D
lee hat geschrieben:Ich frage mich, ob die Autoren das wirklich registriert haben bzw. es überhaupt so gewollt war und ob die Meinung über Blair sich auch bei den amerikanischen Zuschauern so gewandelt hat? Oft sehen die Amis die Dinge ja ein wenig anders und der Tenor in Foren, bei youtube etc. ist ein anderer.
Geb ich dir vollkommen recht. Manche Dinge werden von den amerikanischen Zuschauern komplett anders aufgenommen als von uns. Ist mir schon oft aufgefallen. Aber da die Quoten in Amerika mittlerweile am Boden sind, gehe ich davon aus, dass es die Mehrheit der amerikanischen Zuschauer (bzw. Nicht-Zuschauer) wohl auch so sieht wie wir. Immerhin war Blair mal das Zugpferd von Gossip Girl. Für mich jedenfalls. Jetzt schafft sie es nicht mal mehr einzelne Szenen halbswegs interessant zu machen. :ohwell:
Family is not an important thing. It's everything.

lee

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von lee »

Celinaaa hat geschrieben: Ja natürlich, genau darum ist es Ivy gegangen. Sehe ich ohne Diskussion genauso. Das ist Serien-Logik. Moral und sowas. Aber im Real Life? Mich würde brennend interessieren, wer von euch den Scheck auch zerrissen hätte? :D

Schwierige Frage, da die Verlockung echt groß wäre und ich würde mal behaupten, zu 90% würde ich schwach werden. Es gibt aber Menschen, von denen ich den Scheck definitiv nicht annehmen würde, weil ich nie vergessen könnte, woher das Geld kommt.
Celinaaa hat geschrieben: Geb ich dir vollkommen recht. Manche Dinge werden von den amerikanischen Zuschauern komplett anders aufgenommen als von uns. Ist mir schon oft aufgefallen. Aber da die Quoten in Amerika mittlerweile am Boden sind, gehe ich davon aus, dass es die Mehrheit der amerikanischen Zuschauer (bzw. Nicht-Zuschauer) wohl auch so sieht wie wir. Immerhin war Blair mal das Zugpferd von Gossip Girl. Für mich jedenfalls. Jetzt schafft sie es nicht mal mehr einzelne Szenen halbswegs interessant zu machen. :ohwell:
Die Quoten von CW scheinen allgemein ein riesiges Problem zu sein. Mir ist das bisher gar nicht so aufgefallen, hab nur hier und da mal gelesen, dass es für Nikita und Ringer nicht so gut läuft. War aber dann ziemlich geschockt, als ich die Quoten für den April gesehen habe:
http://www.myfanbase.de/serien/kolumnen ... ?pid=13818
Bis auf TVD und Supernatural ist ja alles fast gleich schlecht gelaufen und auch die sind zuletzt eingebrochen :(

DeWalli

Re: Eure Meinung zu #5.21 Despicable B

Beitrag von DeWalli »

Ich find Dan und Blair übrigens :up: , man liest hier im von Thread zu Thread "Die Beiden habe ich ignoriert etc.", da muss ich mal etwas Contra geben :D

Wobei ich in Teilen in der Darstellung der Beziehung zustimmen muss, diese Storylines wirken schon ziemlich aufgesetzt um ihre Beziehung in kleine Schwierigkeiten zu bringen. Die Basis auf der ihre Liebe basiert ist natürlich eine andere, als bei Chuck und Blair, aber mir persönlich gefällt das besser. Auch wenn ich irgendwie ahne, dass es eh nichts festes ist und man Fanservices betreibt und Chuck und Blair wiederzusammen bringt.

Wer nun Chucks Mutter ist hat genervt, das jetzt auch noch Jack Bass der Vater sein soll, ist ein absoluter Knaller und eine sehr seltsame Vorstellung.

Zu Serena und Lily, weiß ich echt nicht mehr was ich sagen soll, sind 2 absolute einsame kalte super "Bitches".
Ich mag Ivy und auch Lola und mir tut es irgendwie leid, dass beide da recht verloren sind in Manhatten. Ivy wollte die ganze Zeit wirklich nur eine Familie haben, den Scheck hätte ich aber übrigens nicht zerissen.

Antworten

Zurück zu „Gossip Girl-Episodendiskussion“