Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Moderatoren: philomina, Pretyn

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
17%
4 Punkte
1
17%
5 Punkte
4
67%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10217
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von Rightniceboy »

Meg ruft Dean und Sam an, um ihnen mitzuteilen, dass Castiel wach ist und redet. Währenddessen wird ein Teenager namens Kevin von einem Blitz getroffen und wird in einen unfreiwilligen Propheten verwandelt. Sam und Dean glauben, dass Kevin den Schlüssel zum Sieg über die Leviathans innehält und so müssen sie zwei Erzengel bekämpfen, die ihn für ihre eigenen Zwecke benutzen wollen.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>> Zur Review

_______________________________________________________________________________________

Bild

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von jesaku »

Der Plot verdichtet sich und die gute Folgen-Strähne setzt sich fort. Was will man mehr, 5 Punkte.

Cas: Ich freu mich irgendwie für ihn. Klar hat er gemessen an seinem früheren ich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Aber er kann irgendwie sorglos ganz von vorne anfangen, hat sogar eine Humorvolle Seite an sich entdeckt. Kann die schönen seiten von Gotts Schöpfung genießen, solange sie noch da sind.
Aber teilweise konnte ich nicht nachvollziehen, ob er das was er sagt ernst oder sarkastisch meint. Zum Beispiel das mit dem für die Winchesters bluten.

Meg: Keine Ahnung was ich von ihr halten soll. Sie hat scheinbar wirklich eine ganz eigene Agenda in der die Jungs keine Rolle spielen. Sie ist nett zu Cas, aber das sie Crowley ans Leder will gefällt mir nicht. Ich mag ihn viel lieber, weil man bei ihm immer weiß, dass er irgendwas auheckt.

Sam: Da fehlen mir heute fast die Worte. Er hat sich an doofheit mal wieder selbst übertroffen als er die Steintafel allein im Krankenzimmer zurück gelassen hat. Zum Glück konnte er den Propheten auf recht amüsante, aber für ihn peinliche Art wieder einfangen. Ansonsten blieb er in der Folge, mal abgesehen von der ebenfalls etwas peinlichen Metatron/Megatron verwechslung, relativ blass. :down:

Dean: Der Mann hat es irgendwie geschafft ein Schlupfloch zu finden, um zumindest was Cas angeht wieder eine Teilschuld auf sich zu laden (wenn ich richtig verstanden habe, was er zu Kevin gesagt hat). Ansonsten wäre die Last auf seinen Schultern wohl zu leicht gewesen. Allgemien schien er in den Situationen dieser Folge weitestgehend überfordert zu sein. Was aber verständlich ist bei all den in ihm eingepferchten, widersprüchlichen Gefühlen, die mit seiner Aufgaben priorität kollidieren. Dean hat aber die Situation mit den Engel kurzzeitig geklärt und ihnen Luft zum Atmen verschafft. :up:

Der Prophet: Ich fand ihn einfach nur klasse. Er hat die Rolle super rüber gebracht. Schade nur, dass sich irgendwie kein Schwein darüber gedanken gemacht hat, ob er bei den Engeln überhaupt sicher ist. Jetzt wird er wohl einen Asia-Snack abgegeben, nachdem er Dick die Tafel übersetzt hat, aber vielleicht können Leviathane das ja auch selber lesen.

Die Engel: Haben sich vollkommen überschätzt. Bei den ganzen Problemen habenm sie gar nicht mitbekommen, wer der neue King auf dem Spielplatz ist und wurden noch weiter dezimiert.

@Rightniceboy: Und diesmal hatte ich Recht. Die Engel interessieren sich anscheinend wirklich nicht für das was auf der Erde los ist und es sind nur noch sehr wenige übrig.

Bester Spruch:
Kevin:Is this a Sex-Torture Dungeon? This looks like a Sex-torture Dungeon.
Dean: This is not a Sex-Torture Dungoen.
Bild

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10217
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von Rightniceboy »

So, ich kam jetzt auch mal zu dieser Folge, hab echt gedacht nach dem schauen des Trailers das die Episode es in sich hat aber leider wurde ich mal wieder enttäuscht! Was die Handlung betrifft, da war wirklich mehr drin gewesen. In den ganzen 40min. haben sie die Handlung mit den Engeln und dem Phopheten einfach nur zäh und langatmig herunter gespielt es gab kaum ein Highlight was erwähenswert wäre. Nur das Ende war da noch das worüber ich erstaunt war. Frage mich was mit Kevin jetzt passiert? Aber was wollen die Leviatahnen jetzt noch von ihm? Er ist eigentlich für die wertlos.

Zu Cass: Das war er so erzählt hat, war nur sinnlos ich hab da kaum was wichtiges heraus gehört. Aber komisch nur das er zu den Brüdern zuerst sagte das er das Wort von Gott nicht lesen und später hat er ihnen sein Blut gegeben so wie es auf dem Stein stand. Also hat er doch das lesen können. Oder? Schade nur das Sam nicht mehr gelesen hat. Hätte gerne erfahren was sie noch außer dem Blut eines Engels brauchen.

Die Engel die am Ende getötet wurden, waren auch nicht die hellsten. Der eine hätte verschwinden sollen wie er es noch konnte. :roll:

@Rightniceboy: Und diesmal hatte ich Recht. Die Engel interessieren sich anscheinend wirklich nicht für das was auf der Erde los ist und es sind nur noch sehr wenige übrig.
Den kann man es auch nicht verdenken, dass sie sich bei der Leviathanen Sache raus halten. Sowie Carl die beiden Engel am Ende getötet hat. Kann man es verstehen das sie sich da heraus halten wollen. Sie könnten nämlich nichts gegen sie ausrichten.

Die beiden Brüder haben nach meiner Ansicht in dieser Episode nicht die beste Figur gemacht sie sahen in den Momenten wo die Engel anwesend waren eher schwach aus. Als ob sie sich die Show nur von einer Ersatzbank aus ansehen würden.

Meg: Die neue Schauspielerin gefällt mir seit ihrer einführung nicht. Die sieht für mich auch nicht gerade hübsch aus, mit ihrem Pfannkuchen Gesicht.

Fazit: Das gelbe vom Ei war die Folge nicht, da haben sehr viel Potenzial verschenkt.

Also nur 3 Punkte.
Zuletzt geändert von Rightniceboy am 07.05.2012, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von jesaku »

Also hat er doch das lesen können. Oder?
Nein er reagiert nur blitzschnell als Sam meinte sie brauchten Blut eines gefallenen Engel.

Ich hab übrigens noch irgendwas verstanden von wegen man bräuchte eine Knochen eines rechtschaffenden Menschen, das man dann in das Blut tunken soll. Bin mir aber nicht so sicher.
Meg: Die neue Schauspielerin gefällt mit seit ihrer einführung nicht. Die sieht für mich auch nicht gerade hübsch aus, mit ihrem Pfannkuchen Gesicht.
Ich glaub die hat auch über die staffeln zugenommen. Ich mein in S5 war ihr gesicht nicht so pgfannekuchen-mäßig
Bild

phat

Re: Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von phat »

Ja, Meg hat ewig zu genommen. Hatte am Anfang, als ich sie vor einigen Episoden (wieder) gesehen habe, gar nicht glauben können, dass es die selbe Schauspielerin ist.

Zur Episode muss ich sagen, dass ich ebenfalls etwas enttäuscht bin. So wie Rightniceboy gesagt hat, war die Story ziemlich langatmig. Naja, bin gespannt, wie es weitergeht.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #7.21 Reading Is Fundamental

Beitrag von Schnupfen »

Irgendwie ne Feelgood-Folge. Wegen Meg - die ist doch immer super! So wunderbar sarkastisch und eigenständig und gewitzt. Und wegen dem wie bekifften Cas. Klar, irgendwann wird sich dieses "Welcher Cas begegnet uns denn heute?" auch mal totlaufen, aber noch funktioniert es, gerade weil er mal totgeglaubt war. Udn wie hier schon jemand schrieb: Man konnte manchmal nicht wissen, ob er nun ironisch war oder einfach rundheraus ehrlich - das macht ja gerade neugierig auf mehr.

Rachel Miner hat echt zugenommen. Macht ja nix, im Krankenhaus wird Meg wohl viel Schoki gefuttert haben. Und hatte sie im deutschen auch ne andre Synchro? Schien mir so.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Supernatural-Episodendiskussion“