Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
3
75%
5 Punkte
1
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von Schnurpsischolz »

Walt und Jesse versuchen ihre Pläne in die Tat umzusetzen, während Walt zugleich Marie in ein Geheimnis einweiht.

>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>>> Hier geht es zur Review
Zuletzt geändert von nazira am 15.08.2012, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link zur Review eingefügt

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von nazira »

Meine Lieblingsszene: Shut up shut up shut up shut up shut up! :) Arme Skylar :( Walt macht sie ganz verrückt. Er zieht wieder ins Haus zurück und tut einfach was er will und ignoriert dabei völlig, wie schlecht es ihr geht und dass sie Angst vor ihm hat. Er genießt es ja förmlich. Ich kann nicht glauben, dass er Marie von Ted erzählt hat und quasi Skylar als den Bösewichten darstellt und Marie hat auch noch Mitleid mit ihm und umarmt ihn. Walt ist so ein Schwein :boese: Er kann mit Skylar nicht mithalten.

Mich nervt es, dass Walter Jr. überhaupt nicht mitkriegt, dass seine Mutter unglücklich ist.

Dann manipuliert Walt auch noch Jesse damit Andrea den Laufpass zu geben. Fand noch jemand die Szene mit Walt und Brock auf dem Sofa creepy? Er war wie Dexter und ich hatte das Gefühl, dass es Walt leid tut, dass Brock nicht gestorben ist.

Mike ist der beste, aber warum hat er in der Anfangsszene direkt in die Kamera geschaut? Er ist doch sonst nicht so unvorsichtig. Ich fands ganz witzig wie Saul sich vor Mike fürchtet.

"Just because you shot Jesse James, don't make you Jesse James" Walt ist so ein Idiot. Hat er tatsächlich gedacht, dass er genauso viel verdienen wird wie vorher? Er ist so überheblich. Ich habs so richtig genossen als Mike ihm eine Predigt gehalten hat. Mike hat ihn ja richtig ausgenommen. :D Die Mehrheit des Geldes hat er sich mitgenommen. Es ist so ein gewaltier Unterschied zwischen Walt und Gus, allein wie sie gegenüber ihren Mitarbeitern waren. Ich musste schon schmunzeln als Walt Jesse am Schluss fragt, wie es ihm geht und Jesse ihm darauf von Andrea erzählt und Walt meint, er rede vom Geld. Der Blick in Jesses Augen am Schluss lässt mich darauf hoffen, dass er einsieht, dass Walt nicht in Ordnung ist.

Ich habe mich total darüber gefreut, dass Skinny Pete und Badger wieder dabei waren. Die sind so lustig. :) Der Name der Band "vamonos pest" ^_^

Ach und der Film. Wer schaut sich denn Scarface mit einem Baby an?

Wer ist Ira? Mike meinte bei der Geldauszählung, dass Ira 110.000 für deren Teil des Geschäfts bekommt und dann nochmal 25.000 pro einmal kochen.

Ich finds auch eigenartig, dass Walt das Ungeziefer nicht stört, wenn er in der Episode "the Fly" so einen Aufstand über eine einzige Fliege gemacht hat. Ich weiß damals war das alles mehr eine psychische Belastung für ihn und dass es nicht wirklich um eine Fliege ging, aber dennoch find ich es ein wenig eigenartig. Allerdings hatten sie früher in einem Wohnmobil gekocht, also ist das Haus doch nicht so schlimm.

Jesse/Aaron Paul ist so ein guter Schauspieler. :up:

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von pinkpingu »

Meine Lieblingsszene: Shut up shut up shut up shut up shut up! Arme Skylar Walt macht sie ganz verrückt. Er zieht wieder ins Haus zurück und tut einfach was er will und ignoriert dabei völlig, wie schlecht es ihr geht und dass sie Angst vor ihm hat. Er genießt es ja förmlich. Ich kann nicht glauben, dass er Marie von Ted erzählt hat und quasi Skylar als den Bösewichten darstellt und Marie hat auch noch Mitleid mit ihm und umarmt ihn. Walt ist so ein Schwein Er kann mit Skylar nicht mithalten.
Also die Szene war der Hammer, obwohl es mich schon gewundert hat, dass Marie nicht merkt wie schlecht es Skyler geht? Aber ich hätte diese Shut up Szene nicht einmal gebraucht, den Skyler tat mir schon nach der 1. Szene mit Walt leid - der Typ hat nerven! Und wie groß der Unterschied doch ist: Skyler traut sich nicht mal mehr was zu sagen nur noch ein kleines: do you think thats a good Idea... und Walt kommt noch pfeifend rein. :<> . geht gar nicht!! Und wer schaut so einen Film mit einem Baby am Schoss??
Dann manipuliert Walt auch noch Jesse damit Andrea den Laufpass zu geben. Fand noch jemand die Szene mit Walt und Brock auf dem Sofa creepy? Er war wie Dexter und ich hatte das Gefühl, dass es Walt leid tut, dass Brock nicht gestorben ist.
Ja Walt der Psycho würd ich mal sagen - wow der geht echt gar nicht mehr. Ich meine bis zum Finale von der 4. Staffel habe ich schon gehasst, aber dann doch wieder ein bisschen gemocht, aber jetzt ist es aus mit der Gaudi ;)
Brock - er hat ja nicht mal ein schlechtes Gewissen, als das mit Jane passierte, hat er noch was gefühlt aber jetzt - neee
Obwohl ich irgendwie froh bin, dass jesse schluss gemacht hat, ich dachte schon er erzählt ihr jetzt alles über Gale usw. Was wohl auch nicht gut gewesen wäre - aber so tut er mir leid, Andrea mochte er ja echt gern. Ich hoffe, dass da noch nicht das letzte wort gesprochen ist
"Just because you shot Jesse James, don't make you Jesse James" Walt ist so ein Idiot. Hat er tatsächlich gedacht, dass er genauso viel verdienen wird wie vorher? Er ist so überheblich. Ich habs so richtig genossen als Mike ihm eine Predigt gehalten hat. Mike hat ihn ja richtig ausgenommen. Die Mehrheit des Geldes hat er sich mitgenommen. Es ist so ein gewaltier Unterschied zwischen Walt und Gus, allein wie sie gegenüber ihren Mitarbeitern waren. Ich musste schon schmunzeln als Walt Jesse am Schluss fragt, wie es ihm geht und Jesse ihm darauf von Andrea erzählt und Walt meint, er rede vom Geld. Der Blick in Jesses Augen am Schluss lässt mich darauf hoffen, dass er einsieht, dass Walt nicht in Ordnung ist.

Ich habe mich total darüber gefreut, dass Skinny Pete und Badger wieder dabei waren. Die sind so lustig. Der Name der Band "vamonos pest"
Skinny Pete und Badger sind der Hammer!!! ;)
Ja da hat Mike wohl recht, aber mal ehrlich: Für mich hat Walter sowieso nur noch nen Knall. Dem gehts doch nicht mal mehr um das Geld . Wenn man pro Tag ca. 50.000USD macht - hallo??? :o also wenn das nicht genug ist weiß ichs auch nicht - er macht ja e nichts mit dem Geld. Ihm gehts ja nur um die Macht. Aber Mike hat schon recht, wie dumm ist Walt eigentlich zu glauben, dass er jetzt der Big Boss ist und alles ihm gehört - natürlich muss man andere auch bezahlen
Richtig creepy war ja dann die Szene als Jesse ihm von Andrea erzählen wollte und ihn nur das Geld interessierte und dann noch das Kommentar über Victor? ich hoffe ja das Jesse bald mal merkt dass sein ,,Mentor" nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. :anbet:


Also ich fand die Episode super! allerdings tut mir Jesse immer mehr Leid (ach ich liebe ihn :tounge: ) und Walt geht mir immer mehr auf die ....
Ich verstehe nicht wie Leute ihn jetzt noch mögen können, und Skyler nicht?
Naja ich hoffe ja nur, dass Jesse eines Tages rausfindet was Walt alles gemacht hat und ihm einfach abknallt ;) Walt hat echt einen an der Klatsche und so einen Realitätsverlust. Also keine Ahnung warum sich Mike darauf einlässt. Aber der fliegt hoffentlich bald mal auf die Schnauze - immerhin kommt Hochmut vor dem Fall... und auf diesen Moment freue ich mich schon sooo sehr ;) vielleicht kommen ja mal wieder ein paar Mexikaner auf Besuch 8-)

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von nazira »

pinkpingu hat geschrieben:Obwohl ich irgendwie froh bin, dass jesse schluss gemacht hat, ich dachte schon er erzählt ihr jetzt alles über Gale usw. Was wohl auch nicht gut gewesen wäre - aber so tut er mir leid, Andrea mochte er ja echt gern. Ich hoffe, dass da noch nicht das letzte wort gesprochen ist
Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass er nur mit ihr zusammen war, weil er sich eine Familie gewünscht hat. Mir kams vor, dass er Brock viel lieber mochte als Andrea. Es ging mir mit den beiden irgenwie zu schnell, dass ich ihnen die Gefühle nicht wirklich abgekauft habe.

Ach und wo du grad Gale erwähnt hast :D der war toll. Armer Gale.

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von pinkpingu »

nazira hat geschrieben:
pinkpingu hat geschrieben:Obwohl ich irgendwie froh bin, dass jesse schluss gemacht hat, ich dachte schon er erzählt ihr jetzt alles über Gale usw. Was wohl auch nicht gut gewesen wäre - aber so tut er mir leid, Andrea mochte er ja echt gern. Ich hoffe, dass da noch nicht das letzte wort gesprochen ist
Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass er nur mit ihr zusammen war, weil er sich eine Familie gewünscht hat. Mir kams vor, dass er Brock viel lieber mochte als Andrea. Es ging mir mit den beiden irgenwie zu schnell, dass ich ihnen die Gefühle nicht wirklich abgekauft habe.

Ach und wo du grad Gale erwähnt hast :D der war toll. Armer Gale.
Gale... ach das brach mir wirklich das Herz - als ich Jesse da zuschau, kamen mir die Tränen ;)
Es hätte ja auch ein unsympathischer Idiot sein können, aber nein Gale war, glaube ich, der netteste Mensch auf der Welt - ach was mich wieder böse macht - Walt und seine Ideen.
Da kann man sich eig. auch nur wieder auf den Kopf greifen: Jesse muss einen abknallen und ist danach voll fertig, Walt interessiert das nicht - und macht bei Gus noch einen auf: Ich bring einfach alle um, die mich stören, weil du brauchst mich sowieso... krank.. aber da musste ich echt lachen... so ein Trottl ^_^

Ach desto mehr ich drüber nachdenke: ich wünsche Gus hätte ,,gewonnen" :roll:

Da hast du recht, man hat Andrea und Jesse eig. nicht so oft zusammen gesehen und wenn es soweit war, dann haben sie nicht sehr verliebt gewirkt - aber naja ich glaube er mochte sie sehr gern, aber vielleicht war es nicht die Liebe seines Lebens ;)

chrigu_

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von chrigu_ »

pinkpingu hat geschrieben:Also keine Ahnung warum sich Mike darauf einlässt. Aber der fliegt hoffentlich bald mal auf die Schnauze - immerhin kommt Hochmut vor dem Fall... und auf diesen Moment freue ich mich schon sooo sehr ;) vielleicht kommen ja mal wieder ein paar Mexikaner auf Besuch 8-)
Mike hat schlicht keine Wahl. Spielt er nicht mit, kann er seine bzw. Gus Leute nicht bezahlen und damit zum schweigen bringen. Also entweder er bezahlt sie, oder einer packt aus und liefert Mike der Polizei aus.

Hinsichtlich der Beziehung zu Walt wird und ist es aber sehr spannungsgeladen. Mike erkennt ihn Walt ja richtigerweise die "Zeitbombe". Nur Jesse leider nicht, dafür aber Skyler, welche aber wiederum nicht handeln kann da sie auch in der Sache steckt.
Over all sehe ich aber immer noch klar Mike im Vorteil. Walt kann zwar kochen, doch hier hört es auch schon auf. Es ist Mike, der die wichtigen Kontakte herstellt, es ist auch er, der das Geld hereinholt. Da nützt Walt auch das beste Produkt nichts, wenn er es nicht an die Leute bringen kann.
Und Walt muss trotz seiner Verblendung feststellen, das es momentan auch ohne ihn ginge. Die letzte Scene zeigt dies. Walt gibt Jesse, der auch selber kochen könnte, mit der Erinnerung an Viktors Ermordung durch Gus zu verstehen, dass er es nicht wagen soll, seine Autorität anzuzweifeln. Sollte Jesse es dennoch wagen und z.b. alleine mit Mike weiterfahren, wird Walt auch vor der Ermordung Jesses nicht zurückschrecken, so viel scheint klar zu sein.

I'm scared...
Wer jetzt nicht auf Skylers Seite steht... Boah... :o
Walt kann sich sogar noch steigern. Aus einem Arschloch (Der empfindsame Leser verzeihe den Ausdruck ;) ) wird ein noch größeres Arschloch!
Wie er ins Haus einzieht...
Wie er Brock begrüsst...
Wie er Jesse auf abscheuliche Weise von Andrea entzweit...
Ich wäre mehrmals am liebsten aufgesprungen und hätte im ordentlich Eine verpasst!
Auch Scareface mit dem Baby zu schauen, als wäre es das Normalste der Welt, geht gar nicht.

Der Höhepunkt war aber, wie er Skyler gegenüber Mary als die Bösewichtin darstellt. Da fehlen mir wirklich die Worte...
Ob man da Mary Vorwürfe machen kann? Klar war Skylers Reaktion im Büro sehr heftig, doch was Walt Mary erklärt, also die Affäre mit Ted, würde die Reaktion zumindest plausibel erscheinen lasse.

Wer riecht als Erste/r Lunte?
Jesse?
Hank?
Mary?
Bald wissen wir es hoffentlich...

whw

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von whw »

chrigu_ hat geschrieben: I'm scared...
Wer jetzt nicht auf Skylers Seite steht... Boah... :o
Walt kann sich sogar noch steigern. Aus einem Arschloch (Der empfindsame Leser verzeihe den Ausdruck ;) ) wird ein noch größeres Arschloch!
Wie er ins Haus einzieht...

[...]

Der Höhepunkt war aber, wie er Skyler gegenüber Mary als die Bösewichtin darstellt. Da fehlen mir wirklich die Worte...
Ob man da Mary Vorwürfe machen kann? Klar war Skylers Reaktion im Büro sehr heftig, doch was Walt Mary erklärt, also die Affäre mit Ted, würde die Reaktion zumindest plausibel erscheinen lasse.
Hier, ich. Ich bin seit "I fucked Ted" gegen Skyler und daran wird sich(vermutlich) auch nichts mehr ändern.
Walt verarschen ging gar nicht, an Walts Machenschaften teilhaben wollen und das versauen ging gar nicht, Ted so viel Geld zu geben ging gar nicht, und und und...
Selber Schuld.

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von nazira »

whw hat geschrieben:
chrigu_ hat geschrieben: I'm scared...
Wer jetzt nicht auf Skylers Seite steht... Boah... :o
Walt kann sich sogar noch steigern. Aus einem Arschloch (Der empfindsame Leser verzeihe den Ausdruck ;) ) wird ein noch größeres Arschloch!
Wie er ins Haus einzieht...

[...]

Der Höhepunkt war aber, wie er Skyler gegenüber Mary als die Bösewichtin darstellt. Da fehlen mir wirklich die Worte...
Ob man da Mary Vorwürfe machen kann? Klar war Skylers Reaktion im Büro sehr heftig, doch was Walt Mary erklärt, also die Affäre mit Ted, würde die Reaktion zumindest plausibel erscheinen lasse.
Hier, ich. Ich bin seit "I fucked Ted" gegen Skyler und daran wird sich(vermutlich) auch nichts mehr ändern.
Walt verarschen ging gar nicht, an Walts Machenschaften teilhaben wollen und das versauen ging gar nicht, Ted so viel Geld zu geben ging gar nicht, und und und...
Selber Schuld.
Eine Frage: magst du Walt? Es ist mir nämlich unbeschreiblich wenn Fans Walt lieben, der ja 1000000000000000000000x schlimmeres getan hat als Skyler, aber Skyler hassen.

Was erwatest du genau von Skyler? Sollte sie aufhüpfen vor Freude als sie erfährt, dass ihr Mann im Drogengeschäft ist? Welche normale, geistlich gesunde Frau, die dazu auch noch MUTTER ist, würde ihren Mann im Drogengeschäft unterstützen wollen? Ich finds auch böse, dass sie mit Ted geschlafen hat und das ist meiner Meinung nach ihr einziger Fehler, aber sie wollte sich von Walt trennen und konnte ihn nicht aus dem Haus bekommen. Selbst als sie die Polizei geholt hat, konnte Walt das nur belustigen, weil er wusste, dass sie ihnen nicht alles sagen wird, weil sie damit Walt Jr., Hank und Marie schaden würde. Anders als Walt kümmert sich nämlich Skyler um die Familie. Ihr IFT war ihr Weg ihn ein für alle Mal klar zu machen, dass er aus dem Haus verschwinden soll.

Wie hat sie denn bitte Walts Machenschaften versaut? Ihr kam die brilliante Idee seinen "Nervenzusammenbruch" mit Glücksspielen zu erklären. Sie hat es geschafft Augenbraue die Waschanlage abzukaufen. Sie hat Ted nicht das Geld gegeben, weil ihr was an ihm liegt, sondern weil sie damit verhindern wollte, dass das Finanzamt hinter Walts Machenschaften kommt. Sie tut alles nur um ihre Familie zu beschützen, was Walt längst nicht mehr tut. Alles was Walt tut, macht er nur für sein Rießenego, weil er gewinnen möchte. Er kümmert sich einen Scheiß um die Familie. Er hat seine Familie so oft in Lebensgefahr gebracht, ohne Skyler wäre er schon längst im Knast. Er hat ja nicht einmal ins Drogengeschäft einsteigen müssen. Er hatte die Wahl von seinen Studienkollegen Geld zu bekommen, aber wegen seinem Stolz entschied er sich für die abscheuliche Variante.

Mich hat Skyler die ersten Paar Staffeln nicht besonders interessiert, aber spätestens seit Staffel 4 ist sie klasse. Spätestens in dieser Staffel sollte doch jeder Mitleid mit ihr haben. Ich verstehe Skyler-hater einfach nicht. Skyler ist cool :)

whw

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von whw »

nazira hat geschrieben: Eine Frage: magst du Walt? Es ist mir nämlich unbeschreiblich wenn Fans Walt lieben, der ja 1000000000000000000000x schlimmeres getan hat als Skyler, aber Skyler hassen.
Nicht mehr so sehr wie am Anfang, aber ja, eher als Skyler.
Was erwatest du genau von Skyler? Sollte sie aufhüpfen vor Freude als sie erfährt, dass ihr Mann im Drogengeschäft ist? Welche normale, geistlich gesunde Frau, die dazu auch noch MUTTER ist, würde ihren Mann im Drogengeschäft unterstützen wollen?
Skyler? "Komm, kauf doch die Waschanlange, ich kann die Bücher fälschen, das läuft"
War ja dann eher nicht so.
Wie hat sie denn bitte Walts Machenschaften versaut? Ihr kam die brilliante Idee seinen "Nervenzusammenbruch" mit Glücksspielen zu erklären. Sie hat es geschafft Augenbraue die Waschanlage abzukaufen. Sie hat Ted nicht das Geld gegeben, weil ihr was an ihm liegt, sondern weil sie damit verhindern wollte, dass das Finanzamt hinter Walts Machenschaften kommt.
Die Waschanlage war ja komplett unnütz, Saul hätte es genau so hinbekommen das Geld zu waschen.
Und das Geld musste sie Ted geben, weil sie bei dessen krummen Geschäften zugesehen hat und deshalb überwacht wird. Sprich, wenn Saul die Wäsche geleitet hätte oder sie sich nicht eingebracht hätte, hätten man Ted keinerlei Beachtung mehr schenken müssen.
Sie tut alles nur um ihre Familie zu beschützen, was Walt längst nicht mehr tut. Alles was Walt tut, macht er nur für sein Rießenego, weil er gewinnen möchte. Er kümmert sich einen Scheiß um die Familie. Er hat seine Familie so oft in Lebensgefahr gebracht, ohne Skyler wäre er schon längst im Knast. Er hat ja nicht einmal ins Drogengeschäft einsteigen müssen. Er hatte die Wahl von seinen Studienkollegen Geld zu bekommen, aber wegen seinem Stolz entschied er sich für die abscheuliche Variante.
Ich weiß gerade nicht mehr wie das genau in Season 1 war, aber so toll habe die Beziehung zu seinem Studienkollegen nicht in Erinnerung. Ist wohl Einstellungssache, ob man in der Situation Geld annehmen würde.

Ringworm

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von Ringworm »

nazira hat geschrieben: Eine Frage: magst du Walt? Es ist mir nämlich unbeschreiblich wenn Fans Walt lieben, der ja 1000000000000000000000x schlimmeres getan hat als Skyler, aber Skyler hassen.
Vielleicht ist es an dieser Stelle dann mal an der Zeit, den grundlegenden Unterschied zwischen Sympathie für einen Charakter und dem Gefallen an der Mehrdimensionalität desselbigen zu reflektieren.

Walter wird von Fans geliebt, weil er einer der interessantesten Charaktere ist, die die Serienlandschaft jemals hervorgebracht hat. Und Skyler als Serienfigur führt nicht selten dazu, dass das Erzähltempo deutlich verlangsamt und/oder auf (vermeintlich) uninteressante Nebenschauplätze ausgewichen wird. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht sollte man sich einfach mal - sei es aus übereifrigem Feminismus oder diversen anderen Gründen - von dem Gedanken verabschieden, dass man die eine Serienfigur deshalb zwangsläufig als sympathisch und die andere als unsympathisch wahrnehmen muss. Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun und es ist durchaus möglich und gängig, diese Dinge zu trennen.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von Schnurpsischolz »

Ringworm hat geschrieben:Walter wird von Fans geliebt, weil er einer der interessantesten Charaktere ist, die die Serienlandschaft jemals hervorgebracht hat. Und Skyler als Serienfigur führt nicht selten dazu, dass das Erzähltempo deutlich verlangsamt und/oder auf (vermeintlich) uninteressante Nebenschauplätze ausgewichen wird. Nicht mehr und nicht weniger.
Und diese Haltung zu hinterfragen hat keine Berechtigung? Man sollte also besser akzeptieren, dass Walter einer der besten Seriencharaktere ist und punkt, und natürlich auch gleich feststellen, dass Skyler als Person nur zur Verlangsamung des Erzähltempos da ist? Denn wenn das ein Teil der Zuschauer so sieht, ist es dann ein Fakt?

Natürlich muss man trennen können, zwischen rein menschlichen Sympathien und kritischer Charakterbetrachtung, aber wenn ich jetzt sage, dass ich Skyler als Charakter, unabhängig von ihrem Punktewert auf der Sympathieskala als für mich interessanteren Charakter einschätze und es vielleicht immer wieder als enorm nervig empfinde, wenn immer wieder auf sie eingedroschen wird und sie mit einem geringschätzigem Hass überzogen wird, dann läuft das unter übertriebenem Feminsimus? Ernsthaft?? Was bitteschön ist überhaupt übertriebener Feminsimus? Die Tatsache, dass mir die Stellung der Frau in unserer Gesellschaft, repräsentiert u.a. durch Kulturgüter wie Serien nicht egal ist? Dass ich es nicht akzeptiere und durch stillschweigende Hinnahme im Endeffekt weiterhin begünstige, dass die Darstelllung und Betrachtung von Maskulinität das einzige Thema ist, was als qualitativ wertvoll betrachtet wird? Dass die Prozentzahlen an Frauenfiguren vor und hinter der Kamera immer noch nicht über 30% Prozent hinausgehen (und in vielen Bereichen weit darunter liegen) als Missstand anprangere, besonders aber das Frauen wenn sie dann in Minderheiten repräsentiert sind, oft Hass und unsachlicher Kritik ausgesetzt sind? Dass ich es als unterräglich empfinde, wenn über eine Frau die klar und deutlich missbraucht wird, im Endeffekt geurteilt wird, die hat es ja nicht anders verdient weil sie vorher eben auch mal Fehler gemacht hat? Na vielen Dank.

Ringworm

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von Ringworm »

Nein, Cindy. Schlichtweg nein. Mir erst Dinge unterstellen, die ich mit keiner Silbe hier auch nur angedeutet habe, und dann einen mehrzeiligen Rant zum Thema Frauenrepräsentanz in TV-Serien loszulassen, ist die perfekte Definition von "übereifrig" (und ja, es besteht ein gehöriger Unterschied zu "übertrieben").

Ich habe weder geschrieben, dass die Haltung, den Gefallen an Walter als Serienfigur zu hinterfragen, keine Berechtigung hat, noch irgendwo, dass Skyler ausschließlich zur Verlangsamung des Erzähltempos da ist, noch dass man es genauso sehen muss wie ich. Dito für die vielen anderen Fehldeutungen. Das einzige, was ich geliefert habe, ist eine Erklärung, weswegen viele Walter deutlich interessanter finden als Skyler. Mehr war überhaupt nicht gefragt.

Wenn du mit deiner neuen Berufung gern im Netz einen auf ganz groß machen möchtest, dann nur zu. Aber dann hör auf, Beiträge dir so zurecht zu biegen, dass du für deine Antwort nur in eine Schublade greifen musst.

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von Schnurpsischolz »

Deine Meinung, meine Meinung. Wenn meine natürlich per se nur aus Geltungssucht entstanden ist, dann hat da auch eine Diskussion nicht viel Sinn.

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #5.03 Hazard Pay

Beitrag von pinkpingu »

Also ich kann natürlich schon unterscheiden zwischen sympathisch sein und gute Charakterzeichnung.
Natürlich ist Walt ein super Charakter - so wie eig. alle bei Breaking Bad - darum ist die Sendung ja so super.
Aber wie man Walt sympathisch finden kann verstehe ich echt nicht - wenn man sich jetzt vorstellt, das es ein Nachbar wäre zb also eine reale Person
Er ist soooo ein riesen A*loch .. und das schon länger.
Skyler und Ted - mein gott das war doch nicht schlimm... und außerdem waren Walt und sie da schon getrennt (nachdem er sie eine ganze Staffel lang nur belogen hat usw usw)
Trotzreaktion..
alles was er getan hat, wie er sich geändert hat - wie er Jesse behandelt und Skyler
Na wenn man ihn als ,,reale Person" noch mag - dann muss was falsch laufen! ;)

Antworten

Zurück zu „Breaking Bad-Episodendiskussion“