Eure Meinung zu #2.03 Muttergefühle

Moderatoren: Lavendelblüte, Celinaaa

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
25%
4 Punkte
2
25%
5 Punkte
4
50%
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #2.03 Muttergefühle

Beitrag von Celinaaa » 14.10.2012, 19:13

Emma und Mary Margaret versuchen ein Portal zu finden, welches sie nach Storybrooke zurückbringen kann, und Henry will Jefferson überreden, seine kleine Tochter aufzusuchen. König George vergiftet Snow White am Abend ihres Treffens mit Charmings Mutter.

>> Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review
Zuletzt geändert von Lavendelblüte am 25.07.2013, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Episodentitel eingedeutscht
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Miha » 15.10.2012, 09:31

Hab gerade nicht ganz so viel Zeit, aber muss doch kurz was loswerden ;)

Obwohl die Folge von Snow und Charming handelt, war ich zunächst nicht 100% überzeugt - so im nachhinein fand ich sie aber doch ganz gut.

Hm King George hat also eine Frau geliebt, die auf Grund eines Gifts kein Kind kriegen konnte. Aber er hatte doch Charming I, der getötet wurde? Irgendwie verwirrt mich die Story. Oder hat sie erst ein Kind gekriegt und wurde dann vergiftet? Aber dann wärs ja nicht mehr schlimm gewesen... oder war sie erst verflucht und hat später Charming gekriegt? Sie konnte also auch den Fluch aufheben?
ODER hat sie sich selbst vergiftet, weil sie einen Deal mit Rumpelstilzchen bzgl. der Abgabe eines Kindes hatte.
Was mich zum nächsten Punkt bringt: Ich hab schon wieder zu viel vergessen - ist es möglich, dass Cora seine Frau war und Regina seine Tochter sein könnte? Also könnte Albert Spencer(aka King George) am Ende Henry und nicht Charming beobachtet haben?

Ansonsten fand ich die Szene etwas unlogisch mit Charming und Henry in Reginas Verlies. An Charmings Stelle hätte ich mich da ja schon mal umgesehen - vorallem wenn man auf der Suche nach einem Portal und Magie ist :roll:

Ach und Cora hat am Ende das Pulver aufgehoben, welches Emma vorher berührt hat -> Emma hat jetzt auch wieder Magie in diesen Teil der Märchenwelt gebracht?

PS: Wo bzw. wer war denn jetzt die Lady of the Lake? Die tote Syrene werden sie ja nicht gemeint haben?
Bild

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Justonebite » 15.10.2012, 09:36

Tolle Episode, gibt nichts zu meckern! :D

Lancelot war mir sehr sympathisch, umso trauriger, als sich am Ende herausstellt, dass er längst tot ist und die blöde Cora ihn umgebracht hat.

Mulan und Aurora: Aurora geht mir immer noch etwas auf die Nerven, aber am Ende hat sie ja zumindest mal guten Willen gezeigt. Kann der mal jemand Hosen besorgen? Mulan hat immer noch eine der coolsten Frisuren, obwohl sie sich mittlerweile den Award mit heutiger Flashback-Snow teilen muss! :D

Flashbacks: Haben mir einfach super gefallen, Snow sah extrem schnittig aus und nett, wie Charmings Mutter dafür gesorgt hat, dass Baby-Emma auf die Welt kommen kann. :)

Snow und Emma: Irgendwie kam mir Snow bis zum Ende im Schloss mal durchwegs genervt von Emma vor, das ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich heute habe. Klar, Emma spielt immer die Obercoole und Selbstständige, aber dafür kann sie ja nichts, da ihr Leben sie zu dem gemacht hat, deshalb könnte Snow mal ein bisschen mehr Verständnis aufbringen... Aber vielleicht kam es ja nur mir so vor, als wäre sie ziemlich genervt.

Charming und Henry: David ging mir mal bissi auf die Nerven, weil er Henry partout nicht helfen lassen wollte, aber Emma war ja auch so... früher oder später mussten sie einfach alle drauf kommen: This Kid rules! :D :up: Henry hats einfach immer am meisten drauf und ich finde das nett gemacht...Kinder behalten einfach eher den Blick für das Wesentliche, während sich Erwachsene oft von allem Möglichen ablenken lassen. Komisch finde ich nur, dass sie Reginas Versteck (was ist das für ein Wort? vault?) so gar nicht weiter durchsucht haben... könnte ja sein, dass da etwas nützliches ist! Und so ein kleines bisschen habe ich gehofft, dass Graham wieder auftauchen könnte... aber ja, ich weiß, wie unrealistisch das wäre... ABER DER WAR DOCH SO TOLL...schnief... ;)
Der Schwertkampf am Ende war auch so eine süße Szene.

Berührenste, beste Szene: Snow und Emma am Ende im Kinderzimmer. Als Emma sich erstaunt gibt, dass sie für jemanden an erster Stelle steht und dann Snows letzter Blick ins Kinderzimmer war wirklich wunderschön traurig... weinen bzw. Emotionen zeigen, kann Ginniger Goodwin einfach am allerbesten in dieser Serie...danach stelle ich allerdings schon Lana Parilla und dann erst Jennifer Morrison.

Cora: Der Überraschungseffekt für den Zuschauer, dass Cora der Big Bad ist, hat natürlich gefehlt, weil wir ja bereits wissen, wie schrecklich sie ist, war aber trotzdem gut gemacht, weil man nicht wusste, dass sie Lancelot ist. Blöd nur, dass jetzt noch eine böse Hexe drauf aus ist Henry in die Finger zu bekommen.

Das wir diesmal mehr von Emma und Snow gesehen haben, hat mir gut gefallen, aber ich hoffe, dass die beiden trotzdem nicht mehr allzu lange im Märchenland bleiben. Zumindest VOR der Winterpause müssen die es nach Hause schaffen. Aber vielleicht heben die Producer es sich auch wirklich für diesen Zeitpunkt auf, das würde bedeuten, warten bis Episode 9!

Amüsant finde ich, dass jeder ohne mit der Wimper zu zucken akzeptiert, dass Snow Emmas Mom ist. Niemand macht einen Kommentar dazu. "Sie ist nicht nur eine Freundin, sondern meine Mutter" Aha, okay. :D
Miha hat geschrieben:Hm King George hat also eine Frau geliebt, die auf Grund eines Gifts kein Kind kriegen konnte. Aber er hatte doch Charming I, der getötet wurde? Irgendwie verwirrt mich die Story. Oder hat sie erst ein Kind gekriegt und wurde dann vergiftet? Aber dann wärs ja nicht mehr schlimm gewesen... oder war sie erst verflucht und hat später Charming gekriegt? Sie konnte also auch den Fluch aufheben?
ODER hat sie sich selbst vergiftet, weil sie einen Deal mit Rumpelstilzchen bzgl. der Abgabe eines Kindes hatte.
Da hast du ein bisschen was aus Staffel 1 vergessen. :) Charmings Mom hat Zwillinge bekommen. Weil King George und seine Frau keine Kinder bekommen konnten, haben sie mit Rumpel einen Deal gemacht, der Charmings Mom einen Sohn abgenommen hat und weil die so furchtbar arm waren, sind sie darauf eingegangen. Charming I stirbt durch diesen Ritter, also macht Rumpel Charming II (unser Charming) das Angebot Prinz zu werden!
Miha hat geschrieben:PS: Wo bzw. wer war denn jetzt die Lady of the Lake? Die tote Syrene werden sie ja nicht gemeint haben?
Ja, entweder war die tote Sirene gemeint oder sie meinten dann doch Charmings Mom, weil sie im Endeffekt gute Fee für Snow gespielt hat... denke, das ist Interpretationssache!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Miha » 15.10.2012, 09:51

Justonebite hat geschrieben:
Miha hat geschrieben:Hm King George hat also eine Frau geliebt, die auf Grund eines Gifts kein Kind kriegen konnte. Aber er hatte doch Charming I, der getötet wurde? Irgendwie verwirrt mich die Story. Oder hat sie erst ein Kind gekriegt und wurde dann vergiftet? Aber dann wärs ja nicht mehr schlimm gewesen... oder war sie erst verflucht und hat später Charming gekriegt? Sie konnte also auch den Fluch aufheben?
ODER hat sie sich selbst vergiftet, weil sie einen Deal mit Rumpelstilzchen bzgl. der Abgabe eines Kindes hatte.
Da hast du ein bisschen was aus Staffel 1 vergessen. :) Charmings Mom hat Zwillinge bekommen. Weil King George und seine Frau keine Kinder bekommen konnten, haben sie mit Rumpel einen Deal gemacht, der Charmings Mom einen Sohn abgenommen hat und weil die so furchtbar arm waren, sind sie darauf eingegangen. Charming I stirbt durch diesen Ritter, also macht Rumpel Charming II (unser Charming) das Angebot Prinz zu werden!
Oh man danke - ich glaub ich brauch ein neues Gedächtnis, dieses hier ist kaputt...
Bild

Benutzeravatar
Insomniac
Beiträge: 453
Registriert: 08.11.2008, 14:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Insomniac » 15.10.2012, 13:52

Die Folge war ganz gut. Allerdings hat mich dieses Getue um "Kinder kriegen oder nicht" ein bisschen genervt. zB: hätte ich gedacht, nachdem Snow ihr ihr Herz ausgeschüttet hatte, würde Charmings Mutter sowas sagen wie: "Keine Sorge, er wird dich auch ohne Kind lieben." oder "Ihr werdet auch ohne Kinder glücklich werden". Stattdessen hat sie nur vorgeschlagen, dass die Magie des Sees auch sie heilen soll. Und dann verzichtet die Mutter auch noch auf ihr eigenes Leben, nur damit Snow später mal Kinder kriegen kann und gibt ihr das magische Wasser. Das ganze kam dann für mich so rüber, als ob das Leben ohne Kinder nicht lebenswert wäre. Natürlich wäre es schwer für Snow gewesen, da sie sich selbst auch unbedingt ein Kind gewünscht hat, aber irgendwie hätte ich es gut gefunden, wenn mal jemand gesagt hätte, dass die Liebe zwischen Snow und Charming auch alleine was Wunderbares ist und nicht unbedingt durch die Geburt eines Kindes gekrönt werden muss. Oder vielleicht ist so eine Kritik bei einer Fantasy-Serie auch fehl am Platz... Anyway, es ist mir halt negativ aufgefallen, soll mich aber auch nicht weiter stören.
Ansonsten hat die Geschichte gut funktioniert für mich. Und Snow sah echt cool und hübsch aus in diesem weißen Outfit. :up: Das Lancelot am Ende schon längst tot war, fand ich auch sehr schade, den mochte ich in den wenigen Szenen die er hatte eigentlich schon sehr gerne. Die Henry und David Szenen fand ich auch sehr schön.

Cora als neue "Big Bad" find ich auch gut. Ich hasse sie nämlich und sie macht es einem - im Gegensatz zu Regina und Rumpel - so einfach sie zu hassen.
And I am done with my graceless heart
So tonight I'm gonna cut it out and then restart

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Miha » 15.10.2012, 14:45

flyinggirl hat geschrieben:Die Folge war ganz gut. Allerdings hat mich dieses Getue um "Kinder kriegen oder nicht" ein bisschen genervt.
Den Punkt an sich fand ich zwar persönlich nicht so schlimm, kann aber deine Kritik dazu gut nachvollziehen. Was mich an der Situation eigentlich noch mehr geärgert hat war die Tatsache, dass Snow Charming geheiratet hat OHNE ihm vorher dem Fluch zu erzählen. Sie hätte ihn doch sagen müssen, dass er mit ihr keine Kinder kriegen kann - speziell nachdem die Mutter vorher noch meinte wie wichtig Charming das Thema Kinder sei!
Bild

Thabananas

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Thabananas » 15.10.2012, 14:46

flyinggirl hat geschrieben: Und dann verzichtet die Mutter auch noch auf ihr eigenes Leben, nur damit Snow später mal Kinder kriegen kann und gibt ihr das magische Wasser. Das ganze kam dann für mich so rüber, als ob das Leben ohne Kinder nicht lebenswert wäre. .
Also so wie ich das verstanden habe, hat Charmings Mutter ja nich auf ihr Leben verzichtet um Snow zu ermöglichen Mutter zu werden, sondern um ihrem Sohn die Chance zu geben mit seiner wahren Liebe eine Familie zu gründen. Sie hat ja auch vorher gesagt, dass das immer Charmings Wunsch war.
Das passt also schlussendlich in das große Thema dieser Folge, dass man als Eltern seine Kinder immer an erste Stelle stellt.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lavendelblüte » 15.10.2012, 16:15

Mir hat die Folge auch gut gefallen! Der Schluss fand ich aber schon traurig.

Als Snow erzählte wie sie sich wünschte in Emmas Zimmer ihr das Laufen und Sprechen beizubringen, wie sie auf ihren ersten Ball geht..etc. All diese Stufen in ihrem Leben verpasst zu haben macht sie traurig.
Snow selbst hat mir in dieser Epi sehr gut gefallen, sowohl in den Flashbacks als auch in der heutigen Handlung. So konnte sie Emma mal zeigen was sie drauf hat :)
Außerdem fand ich sehr schön, wie sie Emma beschützt hat.

Emma...für sie ist dieses Land Reizüberflutug pur...sie hatte einen guten Gesichtsausdruck.. der verriet , dass sie sich nicht sicher ist ob das nun gerade wirklich passiert... bis zum Ogerangriff hat sie es wohl alles noch für ein Späßchen gehalten...aber spätestens als ihre geliebte Pistole zerknüllt worden ist...tjaaa..Ms. Swan.. :D

Jefferson.. die Vereinigung mit seiner Tochter fand ich sehr schön. Jefferson an sich würde ich generell gerne öfter sehen...hoffe da kommt noch was, wie seine Beziehung zu Regina ist, wie er zum ersten mal ins Wunderland gekommen ist etc.

Henry- cleeever boy. Ich mag ihn. Schade, dass er von den " Erwachsenen" so selten ernst genommen wird.

Regina.. fands irgendwie traurig..sie freut sich, dass Henry sie sehen will und sich mit ihr treffen will u er spioniert sie aus.

In dem Verließ...habe ich mir das eingebildet oder konnte man da Herzschläge hören??

Cora----also ich kann sie auch nicht leiden... sie und King George..geben ein gutes "big bad" Paar ab.

Charmings Mutter: Sie hat sich und ihr Leben zurückgestellt, um ihrem Sohn seinen Wunsch zu erfüllen...

See: Theoretisch hätten sie ganz viele Schätze auf dem Grund finden müssen..

Mir hat die Folge gut gefallen..
aber...die Promos für die nächste Woche...gefallen mir noch besser! Wuuhu :anbet:
Die canadische Promo zeigt mehr Rumpel und Belle, die US mehr Hook
ich glaube Folge 4 wird episch :D
Spoiler
Hook! Rumpel als Rumpel, Rumpel als "normaler", Gold, Rumpels Frau, Belle entführt.. spannung spannung..und das beste: Rumpel lacht :D :D :D

Edit: Was ist entstanden, als Cora die Asche abgefüllt hat?? Kann sie sich vielleicht so ein Portal zaubern??
In der Szene hat sie mich an Rumpel erinnert...mit seinen ganzen Fläschchen und was er schon alles abgefüllt hat.

Kann mir vorstellen, dass Cora sich an Regina rächen will, diese so praktisch auf die "gute" Seite kommt und kämpft.

Edit 2: Ruth ist Charmings Mutter...in einem Spoilerroundup, welchen ich nicht mehr finde,
Spoiler
stand, dass wir in den nächsten Folgen besonders auf sie Achten sollen..
oder verwechsele ich gerade die Namen? denn was sollte denn da noch künfitges kommen?? kann ja wenn schon nur pre-death sein... ich bin verwirrt...

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Justonebite » 15.10.2012, 17:58

flyinggirl hat geschrieben: Und dann verzichtet die Mutter auch noch auf ihr eigenes Leben, nur damit Snow später mal Kinder kriegen kann und gibt ihr das magische Wasser. Das ganze kam dann für mich so rüber, als ob das Leben ohne Kinder nicht lebenswert wäre. .
Ich finde auch hier muss man im Blick behalten, dass Charming und Snow das künftige Königspaar sind und dabei ist eben auch ein ziemlich wichtiger Part, dass du dem Land Thronfolger schenkst, auch unter dem Gesichtspunkt, dass ansonsten ein Gerangel um die Krone bis hin zum Bürgerkrieg ausbrechen kann, wenn die beiden sterben. Als König und Königin darf man ja nicht immer nur an sich selbst denken, sondern muss für das Wohl des Volkes sorgen...
Und natürlich nicht zu vergessen, sind die beiden so zuckersüß und anbetungswürdig verliebt, :anbet: dass sie natürlich einen Haufen Babys wollen! :D Hach, ich liebe Snow und Charming... :D
Lavendelblüte hat geschrieben:In dem Verließ...habe ich mir das eingebildet oder konnte man da Herzschläge hören??
Ja, das ist Reginas gruselige Herzwand! So hat sie ja auch Graham abgemurkst...schnief...Graham... ;)
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lavendelblüte » 15.10.2012, 18:54

Justonebite hat geschrieben:Ja, das ist Reginas gruselige Herzwand! So hat sie ja auch Graham abgemurkst...schnief...Graham... ;)
Ja schon klar ;)
aber..in der anderen Episoden, als Regina da unten war hat man nichts gehört...wäre sinnvoll gewesen, hätte man während den Epis auch schon die Schläge gehört.
Dachte da schon, Henry macht so nen Kästchen auf! Der Junge hätte sich dann sicher wahninnig erschreckt!

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Justonebite » 15.10.2012, 19:45

Lavendelblüte hat geschrieben:Ja schon klar ;)
Warum komme ich eigentlich auf die Idee, dass du das nicht mehr weißt... :D du bist doch die größte OUAT-Expertin hier! Immer wenn ich neue Spoiler für die Spoilerwand schreibe, hast du sie schon längst im Thread gepostet! ^_^
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Celinaaa » 15.10.2012, 19:55

Hab die Folge jetzt auch endlich gesehen und fand sie richtig schön zum Träumen. :) In den letzten paar Minuten hatte ich permanent Pipi in den Augen. :schaem: Zuerst die erste Mutter-Tochter-Umarmung von Snow und Emma und dann auch noch die Vereinigung von Jefferson und seiner Tochter. Hach, schön. Für diese Momente liebe OUaT.

Nichts desto trotz fand ich die Hochzeitsszene von Snow und Charming ein wenig gewöhnungsbedürftig. Das geht wohl nur bei OUaT, dass hier fröhlich lächelnd geheiratet wird, während die sterbende Mutter zusieht. Aber das soll hier keine reine Kritik sein, ich habe mich auf die Szene eingelassen und fand sie sehr schön -> Pipi in den Augen.

Cora als "neuer" Bösewicht gefällt mir gut. Würde mir gefallen wenn es auf einen "Showdown" zwischen Regina und Cora hinauslaufen würde, wobei Regina eindeutig die gute Seite wählt. Aber wir werden sehen.

Tolle Folge!! :up: Einziger Wehrmutstropfen: Kein Rumple!! :(
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lavendelblüte » 15.10.2012, 20:01

Justonebite hat geschrieben:
Lavendelblüte hat geschrieben:Ja schon klar ;)
Warum komme ich eigentlich auf die Idee, dass du das nicht mehr weißt... :D du bist doch die größte OUAT-Expertin hier! Immer wenn ich neue Spoiler für die Spoilerwand schreibe, hast du sie schon längst im Thread gepostet! ^_^

^_^ ^_^ ^_^

Keeein Problem :D ALLES weiß ich auch nicht ;) ...aber fast :D
..bin dann wohl einfach nur schneller als du :)
Celinaaa hat geschrieben:Tolle Folge!! :up: Einziger Wehrmutstropfen: Kein Rumple!! :(
Ja finde ich auch! Aber dafür nächste Folge die dopplete Portion :)
Wie geschrieben: Promo fand ich schonmal klasse!

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Maret » 15.10.2012, 21:25

Justonebite hat geschrieben:Irgendwie kam mir Snow bis zum Ende im Schloss mal durchwegs genervt von Emma vor.
Ja, sie war schon genervt, aber eher wie eine Mutter, die ihrem Kind tausendmal sagt, es soll nicht die heiße Herdplatte anfassen, aber es fasst sie trotzdem immer wieder an. Snow will Emma nur beschützen und versucht ihr klar zu machen, dass sie sich in der Märchenwelt nun einmal besser auskennt, sie aber Emma trotzdem nicht für hilflos hält.

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von ChrissiR » 15.10.2012, 23:21

hach was für eine schöne Folge :)

Snow und Charming
Die beiden werden glatt mein absolutes Lieblingspaar - die beiden sind sooooo süß zusammen. Mehr brauch ich da gar nicht sagen

Snow und Emma
wunderschöne Mutter-Tochter-Szene zum Schluss im Schloss - sehr rührend.
Ansonsten Snow tat- und schlagkräftig :) Emma war ja etwas überfordert mit der ganzen Situation und das hat man ziemlich deutlich bemerkt. Der Blick als sie den Ogar gesehen hat - herrlich :D

Mulan und Aurora
Bei Mulan kann ich auch nur sagen, dass sie eine wahnsinnig coole Frisur hat :D
Aurora - naja bisher mag ich sie nicht so sehr, vll wird das noch. Immerhin wollte sie Snow töten *tztz*

Lancelot
Meint ihr er ist wirklich tot? Oder hat Cora das nur behauptet? Wäre ja irgendwie wirklich schade

Charming und Henry
Tja, man sollte Henry nicht immer unterschätzen - der kleine hat echt was drauf!
Der Schwertkampf zum Schluss war auch schön

Lauren_

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lauren_ » 16.10.2012, 00:15

Eine schöne Folge... und soooo traurig... oder bin ich so nah am Wasser gebaut..??

Es wurde alles schon gesagt... da fällt mir nichts ein, hinzuzufügen.
Nur dass ich es wahnsinnig traurig finde, dass Charmings Mutter gestorben ist... sehr traurig.
Hatte kurzzeitig gehofft dass es einen Weg gibt, sie zu retten und Snow vom Fluch zu befreien.

Auch die Sache mit Lancelot ist sehr traurig. ;-(

OUAT ist wirklich die einzige Serie, bei der ich sogar eine so traurige Folge schön finde.

Ich denke das mit den Kindern muss man hier wirklich anders sehen... Hier ist Märchenland, nicht 21. Jahrhundert, Feminismus, Mutterschaftsdebatten. In den Märchen hat doch die Sache mit den Kindern eine ganz andere Bedeutung und einen anderen Stellenwert. Ein Kind war/ist da nicht "Lifestyleprodukt" sondern ein Symbol der Hoffnung.
Klar, ich gebe zu - ich als moderne Frau kann sowas auch nicht sehen ohne mir zu denken "na jaaaaa... zur Not eben dann halt kein Kind..??!" - aber vorm Hintergrund dass es hier um die Märchenwelt geht, ist die Sache doch bissel anders zu bewerten. ;)

Bin gespannt wie es weitergeht... Hoffentlich wieder bisschen fröhlicher.

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von ChrissiR » 16.10.2012, 08:58

Lauren_ hat geschrieben:Eine schöne Folge... und soooo traurig... oder bin ich so nah am Wasser gebaut..??
Nö geht nicht nur dir so... ;) Die Folge war schon voll mit traurigen und emotionalen Szenen, aber ich finde trotzdem, dass immer wieder Hoffnung durchkam und so wirklich lustig und fröhlich ist Once doch sowieso nicht...

Ach ja, was mir gestern mal aufgefallen ist, in welchem Königreich regieren Snow und Charming eigentlich? In dem von King Georg? Oder in dem von Snows Vater?
Und da stellt sich ja die Frage wie sie wieder dran gekommen sind? Konnten sie Regina "besiegen" oder vertreiben? Es gibt noch viel zu erzählen ;)
Auch wenn ich mit der zeitlichen Reihenfolge bei der Snow/Charming Geschichte mittlerweile hin- und wieder meine leichten Probleme habe... :roll:

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lavendelblüte » 16.10.2012, 09:04

ChrissiR hat geschrieben:
Lauren_ hat geschrieben:Eine schöne Folge... und soooo traurig... oder bin ich so nah am Wasser gebaut..??
Nö geht nicht nur dir so... ;) Die Folge war schon voll mit traurigen und emotionalen Szenen, aber ich finde trotzdem, dass immer wieder Hoffnung durchkam und so wirklich lustig und fröhlich ist Once doch sowieso nicht...

Ach ja, was mir gestern mal aufgefallen ist, in welchem Königreich regieren Snow und Charming eigentlich? In dem von King Georg? Oder in dem von Snows Vater?
Und da stellt sich ja die Frage wie sie wieder dran gekommen sind? Konnten sie Regina "besiegen" oder vertreiben? Es gibt noch viel zu erzählen ;)
Auch wenn ich mit der zeitlichen Reihenfolge bei der Snow/Charming Geschichte mittlerweile hin- und wieder meine leichten Probleme habe... :roll:
Soweit ich mich erinnere.....spielte die Pilotfolge, als diese Krisensitzung war, in King Georges Schloss...wegen dem runden Tisch und ich glaube die Buntglasfenster waren auch bei George.....möglich, natürlich, dass sie den Tisch einfach zu Snow ins Schloss mitgenommen haben...
Regina besitzt ja sowiso ein anderes Schloss...es ist ja dunkel und spitz und verziert..

sowieso...scheint mir da jeder irgendein Schloss zu haben.... Malefiz, Regina, Rumpel, Cora, Snow, Charming...Thomas u Ella wie riesig ist denn das Land??!!

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von ChrissiR » 16.10.2012, 11:09

Lavendelblüte hat geschrieben: Soweit ich mich erinnere.....spielte die Pilotfolge, als diese Krisensitzung war, in King Georges Schloss...wegen dem runden Tisch und ich glaube die Buntglasfenster waren auch bei George.....möglich, natürlich, dass sie den Tisch einfach zu Snow ins Schloss mitgenommen haben...
Regina besitzt ja sowiso ein anderes Schloss...es ist ja dunkel und spitz und verziert..

sowieso...scheint mir da jeder irgendein Schloss zu haben.... Malefiz, Regina, Rumpel, Cora, Snow, Charming...Thomas u Ella wie riesig ist denn das Land??!!
Aurora und Phillip haben auch noch ein Schloss ;-) Und weit weg ist/war das ja wohl auch nicht? So schnell wie die immer von einem Ort zum anderen kommen?

Ein chronologischer Zusammenschnitt aller Snow/Charming Szenen wär mal cool :) Mus sich direkt mal schauen wie aufwendig sowas zu machen ist :D

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.03 Lady of the Lake

Beitrag von Lavendelblüte » 16.10.2012, 11:19

Also es ist definitv der selbe Tisch wir bei George:

http://www.youtube.com/watch?v=ZGKMwffs7JE

von daher meine ich auch, dass sie in Georges Schloss sind...

ha da ist das zweite Video.. aus der aktuellen Episode

http://www.youtube.com/watch?v=mFbvcvCZEI0
also selbes Schloss..

( ach ja... die zwei hätte ich fast vergessen - Phillip u Aurora...tztz)

Antworten

Zurück zu „Once Upon a Time-Episodendiskussion“