Eure Meinung zu #2.05 Der Doktor aus einem anderen Land

Moderatoren: Lavendelblüte, Celinaaa

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
22%
4 Punkte
3
33%
5 Punkte
4
44%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #2.05 Der Doktor aus einem anderen Land

Beitrag von Celinaaa »

Als Regina versucht, keine Magie mehr zu verwenden, um Henrys Vertrauen zu gewinnen, beginnt sie einen Geist aus ihrer Vergangenheit zu sehen. Mary Margaret und Emma finden einen Überlebenden eines Oger-Massakers. Im Märchenland der Vergangenheit hat Regina Probleme, die dunklen Künste zu lernen.

>> Zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review
Zuletzt geändert von Lavendelblüte am 25.07.2013, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Episodentitel eingedeutscht
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Annika »

Nun ist es raus: Dr. Whale ist Dr. Victor Frankenstein. Ich kann verstehen, dass David Anders selbst davon super angetan ist einen solchen Charakter zu spielen (er meinte ja mal in einem Interview, dass er seinen "Märchencharakter" von Anfang an kannte und deswegen u.a. auch die Rolle spielen wollte), aber so ganz hat mich das alles nicht begeistern können. Ich glaube ich hätte ihn einfach viel lieber als Peter Pan gesehen :D Vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir jetzt noch eine weitere Welt haben, aus der Charaktere in Storybrooke gelandet sind - auch hier wäre es natürlich interessant zu wissen, ob es noch mehr Aufklärung geben wird, oder Reginas "Ich habe alle mitgenommen, die ich in Storybrooke haben wollte" nun die Antwort auf die Frage ist. Macht zum einen natürlich Sinn, zum anderen verwirrt es dann aber, dass sie ihre eigene Mutter nicht in ein Land geholt hat, in dem es keinerlei Magie gibt und wo sie die absolute Oberhand über Cora hätte.

Neben Dr. Whale haben wir glücklicherweise auch wieder ein wenig mehr von Jefferson gesehen und erfahren, was mich jedes Mal aufs Neue erfreut, da ich zum einen die Rolle an sich super spannend finde, zum anderen Sebastian Stan sehr gerne in der Rolle sehe, in der er dieses Mal ja wieder eine neue Facette von Jefferson (wahrscheinlich in seinen besten Jahren als Hut-Teleporter) zeigen konnte. Freue mich jetzt schon ihn jedes Mal zu sehen, wenn es in eine andere Welt geht und irgendwann auch mehr von seiner eigenen Geschichte zu sehen.

Regina gefällt mir diese Staffel auch wirklich gut, da sie wieder mehr die Person ist, die sie vor Rumpels bösem Spielchen gewesen ist. Finde die Wandlung von ihr bisher auch wirklich nachvollziehbar und wäre nicht undankbar, wenn wir sie in Storybrooke nun eher als nette Person und in den Rückblicken als Böse Königin sehen. Denn im Hier und Jetzt haben wir ja nun vorerst Cora als Big Bad dieser Staffel, was noch einiges verspricht.

Dass Emma sofort erkannt hat, dass Hook lügt, finde ich sehr angenehm, auch dass er seine wahre Motiviation gleich preis gegeben hat. So kann man ihn nämlich vorerst schön in der Serie halten, da die Fronten nun direkt geklärt sind. Bin ja mal gespannt, ob er wirklich mit den Damen nach Storybrooke gehen wird und wie sein Zusammentreffen mit Rumpel dann ablaufen wird. Dieser hat ja nun auch wieder Magie und wird demnach weiterhin stärker als Hook sein.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Celinaaa »

Ich muss zugeben, Victor Frankenstein passt für mich ziemlich gut als Märchencharakter-Ego für Dr. Whale. Ich finde diese Rolle passte ihm wie die Faus auf's Auge. :D

Awwww, Regina hat mir sehr gut gefallen. Am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen und getröstet. Nicht mehr ganz so Evil-Regina (Storybrooke) gefällt mir besser als die böse Regina, und von der guten Märchenland-Regina bin ich sowieso total angetan. Ihr Hungeblick hat mich voll gefangen. Ich hoffe wir bekommen sie eventuell noch das eine oder andere mal zu sehen, obwohl diese Geschichte ja nun jetzt erzählt wurde. Vor allem fande ich die Idee nett, Storybrooke-Regina zu Archie zur Therapie zu schicken. :up: :D

Rumple hat also "sein Monster" geschaffen, wie er so schön von Regina gesprach. Frag mich aber wie die Geschichte verlaufen wäre, wenn Rumple hier nicht seine Finger im Spiel gehabt hätte und Regina einfach nur Königin gewesen wäre ohne etwaige Rachegelüste. Ok, das wäre wahrscheinlich mehr als langweilig gewesen. ;)

Freu mich schon jetzt sehr auf die nächste Folge mit
Spoiler
"Hurley" als Riesen!
:D :anbet:
Family is not an important thing. It's everything.

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von ChrissiR »

@Annika: Ja wannsinn, wann hast du denn die Folge schon geschaut???? :wtf:

Ich muss noch bis heute abend warten :(

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Miha »

Annika hat geschrieben:Nun ist es raus: Dr. Whale ist Dr. Victor Frankenstein. Ich kann verstehen, dass David Anders selbst davon super angetan ist einen solchen Charakter zu spielen (er meinte ja mal in einem Interview, dass er seinen "Märchencharakter" von Anfang an kannte und deswegen u.a. auch die Rolle spielen wollte), aber so ganz hat mich das alles nicht begeistern können. Ich glaube ich hätte ihn einfach viel lieber als Peter Pan gesehen :D
Also ich muss sagen, dass mir die Folge bis zum Schluss eigentlich recht gut gefallen hat. Dummerweise war ich noch nie ein Frankenstein-Fan und fand die Geschichte irgendwie schon immer nervig. Wie aber in der ganzen Folge mit der Story umgegangen wurde, fand ich wieder interessant gemacht und saß eigentlich recht gefesselt vorm Monitor. Aber als dann das Ende mit dem Monster folgte, war ich schon ein wenig enttäuscht. Möchte jetzt eigentlich keinen Zombie-like Auftritt eines Monsters in Storybrooke oder sonstwo sehen. Dafür fand ich die Danielszene schon zu deplatziert bei den Ställen.
Aber als Halloween-Episode passte das natürlich super.

Ansonsten bleibt nicht viel zu sagen, was ihr nicht schon gesagt habt: Die Storybrooke-Regina gefällt mir momentan auch super und ich musste schon ein bisschen schluchtzen, als sie sich zum zweiten Mal von Daniel verabschiedet hat. Hatte kurzweilig etwas Angst, dass die böse Regina durchkommt und sie ihn trotz seiner Schmerzen am Leben hält, um ein Mittel zu finden, wie sie ihn heilen und doch happily ever after mit ihm leben kann..

Rumpel hatte mal wieder seine Finger im Spiel - Rumpel rulez :D

Ich muss einfach sagen, dass ich jede Woche aufs neue gefesselt von dieser Serie bin. Und die Tatsache, dass man heute die Geschichten von Snow White, Captain Hook, Mulan, Dornröschen, Oger, und die Bohnenstange einfach so verknüpfen kann, fastziniert mich einfach jedes Mal aufs neue.
Hooked on Once Upon a Time. :anbet:

EDIT: Da ist nen Fehler im Threadtitel. Beruhigend, dass Annika um 3 Uhr doch noch nicht ganz auf der Höhe war ;)
Bild

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Celinaaa »

Miha hat geschrieben:Hatte kurzweilig etwas Angst, dass die böse Regina durchkommt und sie ihn trotz seiner Schmerzen am Leben hält, um ein Mittel zu finden, wie sie ihn heilen und doch happily ever after mit ihm leben kann..
Dabei könnte ich mir vorstellen, wäre es nicht all zu schwer gewesen, durch Magie einen Weg zu finden ihn zu "heilen". Aber ich bin auch recht froh, dass Regina diesen Weg nicht in Betracht gezogen hat. :up:
EDIT: Da ist nen Fehler im Threadtitel. Beruhigend, dass Annika um 3 Uhr doch noch nicht ganz auf der Höhe war ;)
Ja, das hab ich voll drauf! :D Ändere ich mal schnell - danke dir! :)
Family is not an important thing. It's everything.

Shalimar

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Shalimar »

Ein hoch auf Ferien so war ich mal in der Lage OuaT früher anschauen zu können ;)

Ich liebe die Macher von OuaT einfach. Sie schaffen es immer wieder mich eine ganze Folge in Bann zu ziehen. Wie viele Welten haben wir jetzt schon??? und trotzdem gibt es keine rechten Logikfehler :up:
Bin gespannt wo die Reise für Emma und Co. hingeht wenn sie darauf klettern. Das Promo
Spoiler
hat ja schon mal ein wenig was gezeigt und dann noch Emmas Vergangenheit und die Folge wird wieder ein Knaller :D
Hook gefällt mir auch sehr gut, wie Emma ihn einfach durchschaut hat.
Interessant ist auch das Rumpel den Arm von Whale einfach wieder hingezaubert hat. Ich sehe schon kommen wie Hook nicht länger Hook heißt ;) Komisch aber ich finde er und Emma würden ein nettes Paar abgeben. Tja mein Shipperherz schlägt gleich etwas höher.

Am Ende von Reginas Story hat ich Tränen in den Augen. Sie tut mir wirklich leid. Die Liebe seines Lebens zweimal zu verlieren muss sehr schwer sein. Dass Rumpel aber mal wieder alle Fäden in der Hand hat ist einfach nur genial. Robert Caryle (ich weiß ist falsch geschrieben aber was solls) muss echt immer wieder ein grinsen im Gesich haben wenn er sein Script bekommt. Rumpel ist einfach abscheulich genial :up:

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Maret »

Annika hat geschrieben:Macht zum einen natürlich Sinn, zum anderen verwirrt es dann aber, dass sie ihre eigene Mutter nicht in ein Land geholt hat, in dem es keinerlei Magie gibt und wo sie die absolute Oberhand über Cora hätte.
Ich kann schon verstehen, warum Regina ihre Mutter nicht nach Storybrooke geholt hat, denn Cora hätte auch in einer Welt ohne Magie durchaus Macht über Regina ausgeübt, hätte ihre Gefühle und ihre Gedanken beeinflusst. Einfach nur durch ihre bloße Anwesenheit wäre Cora ein ständiger Unruheherd für Regina gewesen.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Lavendelblüte »

Ich fand die Folge wieder gut!
Haben sich die Spekulationen um Whale also bestätigt...die Umsetztung natürlich wieder sehr genial!
Perfekte Halloween Folge :)
Das Schwarz-weiß Intro hat mir auch ziemlich gut gefallen..und Wahles Welt ebenso... mal wieder sehr geschickt, dass sie den Bruder nicht gezeigt haben...würde da nicht noch was in ferner Zunkunft folgen, dann hätten sie auch die Szene weglassen können..
Wahles Blick bei : Nein es ist keine Magie sondern Wissenschaft, fand ich auch gelungen.

Jefferson war mal wieder der Knaller! Ihn nicht verzweifelt sondern voller Energie und Lust an seinen Taten zu sehen gefiel mir sehr.

Zu Rumpel brauch ich gar nichts zu sagen... :D hat er sich sein eigenes Monster erschaffen..der Gute..
und alles nur, damit sie später mal den Fluch verübt..


Bei Hook gefiel mir gut, dass er die Wahrheit sagte, anscheinend sogar die ganze!
Emma und ihre Mädels fand ich auch ganz nett.

Regina, die Arme..aber vielleicht kann sie jetzt ihren Verlust richtig verarbeiten und dann nach Vorne schauen und sich neu verlieben..vielleicht ja in Archie :D
Ist schon Traurig mit Daniel...aber gut...

Eine Paralelle zu Der Hirte gab es: In dieser Folge hatte Rumpel exakt das Gleiche zu King George über das zurückbringen von Toten gesagt wie zu Regina!

Und nachdem Regina von Daniels gescheiterter Rückbringung wiederkam trug sie zum ersten Mal schwarz!-> sah da dann zum ersten mal wie die Queen aus.

Promo war auch sehr vielversprechend, auf Emmas geschichte bin ich schon ziemlich gespannt.

Laut den Promopics hatte Emme
Spoiler
ne Armbanduhr in ihrer Tasche (gestohlen, oder von ihrem Freund reingeschmuggelt) und das finde ich bestärkt wieder die Theroie, dass der New Yorker das weiße Kanninchen ist...wie auch immer es nach NY gekommen sein konnte.... aber naaja...wir werden sehen und sicher überrascht werden :)

Benutzeravatar
Insomniac
Beiträge: 453
Registriert: 08.11.2008, 14:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberösterreich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Insomniac »

Mann o Mann, Daniel ist also (eins von) Frankensteins Monster(n). Arme Regina. Sie tat mir so leid in der Folge und ich hab wieder mal gemerkt, dass ich ML Regina bevor sie die Evil Queen wurde richtig, richtig gerne mag. Naja, aber ihre Geschichte mit Daniel ist jetzt wohl endgültig zu Ende erzählt und leider ohne Happy End.
Celinaaa hat geschrieben:Vor allem fande ich die Idee nett, Storybrooke-Regina zu Archie zur Therapie zu schicken.
Das fand ich auch ganz nett und man hat dadurch gut gesehen, dass sie wirklich an sich arbeiten will.

Dass jetzt zu dieser ganzen Märchen- und Magiesache durch Dr. Frankenstein, eine Wissenschaftskomponente eingeführt wurde, fand ich wider Erwarten richtig gut gemacht. Zuerst dachte ich ja, wie soll das dazupassen? Schon alleine deswegen, weil wir mit ihm jetzt, soweit ich weiß die erste Figur haben, die in der Buchvorlage nicht in einem erfundenen Land lebte, sondern im England des 19. Jhs. Aber er hat für mich trotzdem gut funktioniert und war plausibel.

Die ML Gesichte um die Mädels und Hook war ganz nett, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
And I am done with my graceless heart
So tonight I'm gonna cut it out and then restart

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Celinaaa »

Insomniac hat geschrieben:Die ML Gesichte um die Mädels und Hook war ganz nett, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
Ging mir diesmal leider zum wiederholten Mal genauso. Mir gefallen momentan Charaktere wie Rumple, Gold, Regina, Red besser als Emma, Snow und Charming. Dennoch, Emma's "hau drauf"-Art - wie sie Hook einfach so den Dolch an die Kehle gehalten hat - hat mir schon gefallen. :up: :D
Family is not an important thing. It's everything.

Shalimar

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Shalimar »

Celinaaa hat geschrieben:
Insomniac hat geschrieben:Die ML Gesichte um die Mädels und Hook war ganz nett, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
Ging mir diesmal leider zum wiederholten Mal genauso. Mir gefallen momentan Charaktere wie Rumple, Gold, Regina, Red besser als Emma, Snow und Charming. Dennoch, Emma's "hau drauf"-Art - wie sie Hook einfach so den Dolch an die Kehle gehalten hat - hat mir schon gefallen. :up: :D
Bei der Story fehlt mir gerade etwas die spannung. Sie laufen jetzt halt immer einfach nur durch die Gegend und müssen vor den Ogern fliehen. Ich denke aber nächste Woche wird es bestimmt spannender. Klasse war die Szene aber auf jeden Fall. Auch der Spruch von Hook das er die Menschen, die ihn durchschauen an EINER Hand abzählen kann ;)

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von ChrissiR »

Dr. Whale ist also Frankenstein wie schon vermutet wurde...
Also ich kann mit Frankenstein in der Märchenserie jetzt zwar nicht so viel anfangen, aber es war dann doch recht gut eingebunden damit, dass auch er aus einer anderen Welt gekommen ist
Und für Halloween natürlich klasse

Die Folge war wieder ziemlich Regina-lastig und ich fand es interessant sie als Schülerin von Rumpel zu beobachten. Da hatte sie ja noch wirklich Skrupel, aber Rumpel hat natürlich überall seine Finger drin und dann schafft er sich die "Evil Queen" - Hut ab...
Das Happy-End für Regina und Daniel ist somit wohl für immer vom Tisch, bin gespannt wie sich das jetzt auf Regina auswirklichen wird. Sie tat mir ja schon leid als sie David "sterben" lies... :(
Und gleich am Anfang als sie zu Archie gegangen ist und ganz stolz erklärt hat, dass sie schon 2 Tage keine Magie verwendet hat. Die Idee, dass sie quasi in "Therapie" ist gefällt mir ganz gut.

Charming und Henry sind ein tolles Gespann find ich, so richtig wie Vater und Sohn ;)
Auch wenn die Mini-Storyline ja nur dazu diente Regina zum Stall zu bringen
Henrys "Wanna tell me something?" zum Pferd fand ich total witzig :tounge:

Emma & Hook: Eindeutig zu wenig Hook... :tounge: Aber sie hat sich nicht übers Ohr hauen lassen von ihm und dass wir mal wieder etwas von ihrer "Kraft" hören, dass keiner sie anlügen kann find ich auch gut. (Hat ja in Storybrook nicht so toll funktioniert in letzter Zeit...)
Aber ich war erstaunt, dass Hook Cora so schnell verraten hat und sich jetzt den Mädels anschließt? Aber lieber so - ich will nicht als total bösen Gegner sehen ^^

Insgesamt fand ich jetzt die Folge okay, es war für mich jetzt mehr so eine Füll- und Sammelfolge in der die einzelnen Fäden mehr verknüpft wurden, aber die Handlung jetzt nicht so sehr voranging. Aber das gehört auch dazu :)

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Justonebite »

Shalimar hat geschrieben: Ich sehe schon kommen wie Hook nicht länger Hook heißt ;) Komisch aber ich finde er und Emma würden ein nettes Paar abgeben. Tja mein Shipperherz schlägt gleich etwas höher.
Ich shippe die beiden schon seit letzter Folge, obwohl sie sich da noch nicht mal getroffen haben. ^_^ Ich finde ja persönlich, dass Charming und Snow total "rein" und "gut" sind und deshalb auch so gut zusammenpassen (klar, können sie auch harte Entscheidungen treffen und Leute abmurksen). Aber Emma finde ich, ist eben ganz anders als ihre Eltern und bewegt sich da wesentlich mehr in den "Grauzonen", deshalb würde mir so ein "schattiger" Charakter wie Hook sehr gut für sie gefallen! :up:
Celinaaa hat geschrieben:Awwww, Regina hat mir sehr gut gefallen. Am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen und getröstet. Nicht mehr ganz so Evil-Regina (Storybrooke) gefällt mir besser als die böse Regina, und von der guten Märchenland-Regina bin ich sowieso total angetan.
Regina gefällt mir in allen ihren Rollen...als liebende Mutter, böse Königin, unschuldiges Mädchen, als Frau, die sich zu bessern versucht und als trauernde Liebste! :up: :up: Lana Parilla und Robert Carlyle (oder wie auch immer) sind in dieser Serie eindeutig die Schauspieler, die am meisten überzeugen! Snow finde ich auch super, aber die hat ein kleineres Gefühlsspektrum zu spielen!
Ganz toll fand ich am Ende dann wieder Regina, als sie das erste Mal als böse Königin auftritt und dem armen Mädel das Herz rausreißt! Die Regina-Musik ist jedes Mal Hammer! :up:

Frankenstein...ja mei...sie haben es besser in die Geschichte integriert als erwartet, aber ist nicht so ganz mein Fall!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Estrella* »

Ich habe mir die letzten Monate die erste Staffel angeschaut und bin nun heute bei der aktuellen Folge angelangt. Also werd ich jetzt auch mal ein bisschen hier mitreden... ;)

Ich fand die Folge toll. Ich bin ein absoluter Fan von Geschichten wie Frankenstein, Dracula oder Dr.Jekyll und Mr. Hyde, war also genau das Richtige für mich. Und noch ein kleines nachträgliches Halloween Schmankerl.
Für mich wurde das alles sehr glaubwürdig umgesetzt. Konnte ich mir vorher nicht so richtig vorstellen, wie das in die Märchenwelt passt, aber die Macher haben mich überzeugt.

Zu Regina, die tut mir so leid, dass sie ihren Daniel nun zweimal verlieren musste. Als er wieder er selbst war hatte ich schon kurz die Hoffung es würde so bleiben und die beiden bekommen ihr Happy End. Es kann ja aber noch immer ein Happy End für Regina drin sein. Veilleicht lernt sie ja noch jemanden kennen, da sie sich jetzt verändert und in Therapie ist.

Rumpel finde einfach nur toll, schon das wir in dieser Folge wieder den Dark One sehen konnten. Vielleicht kommt da noch mehr und wir sehen, wie er Regina dazu gebracht hat, den Fluch zu machen. Das könnte ja von Anfang an sein Plan gewesen sein. Er hat ihn ja entworfen und wollte bzw. konnte ihn nicht selbst ausprechen, da er niemand hat den er liebt und das Herz herausreißen konnte. Er dachte ja Belle ist tot. Und so hat Regina das alles für ihn erledigt, sehr praktisch.

Von Hook möchte ich auch noch mehr sehen. :D
Bin schon total gespannt auf die neue Folge, nur blöd, dass ich ab Sonntag für hoffentlich nur ein paar Tage kein Internet mehr habe.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

natt i nord
Beiträge: 81
Registriert: 25.10.2012, 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Greifswald

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von natt i nord »

Bin ich die einzige, die schallend lachen musste, als sie Dr. Whale/Frankenstein mit der albernen Brille auf der Nase gesehen hat? :D (Als Regina ihn zum ersten Wiederbringungsversuch trifft).

Hook und Emma passt mMn allerdings überhaupt nicht.

Regina und Rumpel bzw. Mr Gold sind auch meine liebsten Charaktere. Ich finde auch Cora irgendwie toll. Snow geht mir zusehends auf den Geist, ich hätte echt nichts dagegen, würde die den Löffel abgeben... Die is mir einfach zu Friede-Freude-Eierkuchen und 'jetzt können wir eine Familie sein'.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Lavendelblüte »

Was mir noch aufgefallen ist...der Baum an den Hook gefesselt worden war..also die Landschaft..
ist die gleiche Landschaft wie in der Archie Episode..im Hintergrund konnte man den Zaun sehen auf welchem Jimny dann als Grille gesessen hat. Sehr witzig..der Baum hatte mir damals nämlich gut gefallen hier war er nun wieder..in noch einer anderen Folge kommt der Baum / der Zaun glaube ich auch nochmal vor.

Höre gerade was zu der Episode auf oncepodcast.com und dort haben sie wieder Lost Nummern entdeckt: Das Pferd von Henry ist in Stall Nr. 8 und als Regina im Krankenhaus nach Whale sucht ist es 4 Uhr. Mal hören, was den Leuten noch so aufgefallen ist. :)
ich setze es mal in spoiler..sind nur Theorien..aber wer weiß---
Spoiler
Desweiteren sind in der Folge sehr viele Referenzen zu OZ zu finden.. die Schläppchen die Rumpel von Jefferson haben wollte, die Kristallkugel die vielleicht von der Hexe des Westens kommt und dass Whale oder sein Bruder vielleicht doch auch der Zauberer von OZ sein könnten.. also ist sehr hörenswert :)

Als black Regina zurück zu Rumpel kam und dieser mit einer anderen Magie übte und Regina dieser das Herz rausriss: Es wird vermutet dass sie Esmeralda von Der Glöckner von Notre Damm war.
Aber stimmt...sie hatte mich auch an Esmeralda erinnert..

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Doctor

Beitrag von Pretyn »

Nope, dass Whale nun Frankenstein ist, hat mich wirklich so gar nicht begeistern können. :down: Das ist für mich dann doch zu viel des Gutes gewesen und sprengt vom Aufbau her den Rahmen der Geschichte gewaltig. Es wäre vll noch einigermaßen ertragbar gewesen, wenn er ursprünglich aus "unserer" Welt gekommen wäre und dann trotzdem in Storybrooke eingeschlossen gewesen wäre - aber eine komplett neue Welt? Das funktioniert für mich so gar nicht und fand ich sehr lachhaft. Was mir hier so sauer aufstößt ist, dass es sich bei der Geschichte um Frankenstein eher um einen Roman handelt als um ein "richtiges" Märchen in dem Sinne, das in einer anderen Welt angesiedelt ist. Da wurde mir zu viel gewollt und zu wenig gekonnt. Also nein, das war wirklich nichts für mich und die Auflösung um Whales Charakter sehe ich als sehr enttäuschend an. Da hätte ich etwas besseres erwartet.

Die Geschichte mit Regina und Daniel hat mir aber wiederum gefallen - vermutlich weil sie so bittersüß war und ich fast genauso gerührt war, wie zum Staffelfinale der letzten Season. :D Ich fand zwar ihren urplötzlichen Wandel von Semi-Böser-Regina zur "Evil Bitch" etwas unglaubwürdig, da kann ich im Angesicht des Whale-Debakels aber noch drüber hinweg sehen.

Tja, ansonsten war die Geschichte von den vier Grazien und Hook im Märchenland ganz nett, da hätte man aber mehr Zeit investieren müssen, um es interessanter zu gestalten. Es war zwar okay, aber nicht umwerfend. :ohwell:
Bild
~*~

hewa666

Re: Eure Meinung zu #2.05 Der Doktor aus einem anderen Land

Beitrag von hewa666 »

Mir hat die Folge sehr gut gefallen.

Ich hatte keine Vermutung zu Dr. Whale und auch nicht vorgelesen. ;) Ich finde die Idee mit Frankenstein ganz gelungen. Ich hätte jedoch noch gerne gesehen wer denn der Bruder ist. Und ich hätte gerne gewusst wessen Herz in Daniel war. (Egal ob das relevant ist oder nicht.)
Desweiteren bin ich gespannt ob noch mehr auf das Verhältnis Wissenschaft/Magie eingegangen wird.

Ansonsten fand ich es ganz schön mal wieder etwas von Jefferson zu sehen. Finde den Charakter eigentlich auch sehr gut/interessant.

Regina fand ich in dieser Folge auch ganz toll. Irgendwie kann sie einem fast leid tun.
Mir hat es gefallen die Entwicklung von ihr zu sehen zur bösen Königin. Am Anfang war sie noch so zurückhaltend, aber durch Rumpel wird sie dann doch zum "Monster".

Hook finde ich ganz schnuckelig. :D Von ihm würde ich gern mehr sehen.

Lauren_

Re: Eure Meinung zu #2.05 Der Doktor aus einem anderen Land

Beitrag von Lauren_ »

hi :)

ohne dich böse verspoilern zu wollen, nur so viel:
Spoiler
Frankensteins/Whales Bruder lernt man zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich nochmal kennen, und von Hook wirst du auch noch mehr zu sehen bekommen. ;)

Antworten

Zurück zu „Once Upon a Time-Episodendiskussion“