Eure Meinung zu #9.05 Große Schritte

Moderator: ladybird

Antworten

Wieviele Punkte gebt ihr dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Eure Meinung zu #9.05 Große Schritte

Beitrag von Miha »

Meredith und Cristina bemühen sich, mit den Folgen des Flugzeugabsturzes und ihren wachsenden Verantwortungen in ihren jeweiligen Krankenhäusern fertig zu werden. Meredith muss bei einem Fall, der sie sehr an Lexie erinnert, ihre Mutterpflichten und ihre Arbeit unter einen Hut bekommen, während Cristina mit Dr. Thomas eine anspruchsvolle Herzoperation durchführt.

>>Hier gehts zur Episodenbeschreibung
>> Zur Review von Maret

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mir ist schon wieder zweimal der Text gelöscht worden - ich werd hier heute noch aggressiv..

Zur Folge:
Ich fand sie ganz gut - nicht überdurchschnittlich aber besser als letzte Woche.

Meredith beste Szene war als die junge Frau unter dem Auto gefunden hat - leider kannte ich den Teil schon aus der Sneak Peek. Aber immer wieder erstaunlich, wie man Emotionen durch Musik beeinflussen kann. Das hat die Serie definitiv drauf..

Christina hat mir heute deutlich besser gefallen. Ihre Storyline war ganz schön stark und obwohl ich die ganze Zeit gehofft habe, dass wir uns heute noch nicht von Dr. Thomas verabschieden müsste, war es natürlich unaufhaltbar, schließlich war Thomas der einzige, der Christina in diesem eiskalten Loch gehalten hat..

Schade - ich hatte ihn am Ende richtig ins Herz geschlossen und die Szene, als er tot am Boden lag und mit offenen Augen versucht wurde wiederbelebt zu werden, war schon extrem hart und hat mich tief schlucken lassen.
Seine ganzen "Ich bin stolz auf dich, Christina"-Szenen haben es mir auch angetan. Aber bin ja eh ein Opfer für solche Role model - Kind Szenen (Ich sag nur: "I'm not worried, Harry. I'm with you.")

Alles in allem eine nette Folge, die vor allem durch den Tod von Thomas und der daraus resultierenden Rückkehr Christinas überzeugen konnte.
Bild

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von jesaku »

Was ist das? Wollen die jetzt alle Leute neidisch machen auf das neue Haus von MerDer? Was für ein cooles Bad!

Das Potty-training war ja zum kugeln. Und Fischstäbchen sind total brasilianisch

Und dann das mit Cristina und würg…ich dachte das wäre schnee von gestern. Man, dass ist so unter ihrer würde. Verständlich, dass sie sich nicht im spiegel angucken will. Man, da hätte ich ja lieber Dr. Thomas ne Viagra in den Kaffee gekippt und hätte was mit ihm angefangen, wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre.

Schade, dass er dran glauben musste, aber jetzt ist Critina erstmal wieder bei Mer

Würg hat sie bestimmt nur eingestellt weil er von ihren Beziehungen zu Ranghöheren gewusst hat

Bailey war mal wieder gut drauf. WELTHERRSCHAFT! Go Bailey!

Ich weiß nicht wieso Derek das Kind nicht nehmen konnte. Der kann die doofen vorträge doch auch absagen. Das die anderen Ärzte den Scheiß mitgemacht haben

Warum hat sie eigentlich den Trauma Fall behalten. Das ist doch Owens Gebiet. war der immer noch im wald bevor er sich um Zola gekümmert hat?

Dr. Webber war wie immer

Ich frag mich warum Mer & Cristina sich noch ekien Hedsets zum telefonieren zugelegt haben
Bild

pinkpingu

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von pinkpingu »

Ich fand die Folge ok. Ich mag zwar Christina und Mer - aber das war mir schon fast zu viel. Ich habe die anderen echt vermisst. Aber schon bei ,,previously on" zeigte man so viel von den 2, da dachte ich mir schon, dass es so eine Folge wird.

Was mir echt auch ans Herz ging war Owen in der kurzen Szene mit Zola. Ich will ja dass er und Christina wieder zusammen kommen, aber in der Szene musste ich echt schlucken. Es ist einfach traurig ihn zu sehen wenn er mit Zola zusammen ist, er wirkt so glücklich und ich bin mir sicher er wäre ein supper Daddy, aber mit Christina wird es das einfach nicht geben ... sehr schade ;-(

Ja die 2 Fälle waren spannend - oh mein gott.. die eingeklempte Frau - :<> also das war mal eine Baustelle!!

Ich fand das ,,Dooms Day" Pärchen echt süß. Das mit den Blumen kann ich voll verstehen, wenn schon alles im Arsch ist, gibts wenigstens noch was schönes!

Dr. Thomas werden wir wohl alle vermissen, aber ich dachte mir schon, dass wir ihn so verlieren werden. aber wenigstens kann Christina wieder fliegen (ich hoffe sie ist nicht auto gefahren mit dem Rausch ;) )

Shalimar

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von Shalimar »

Eine super Folge

Meredith als Mama gefällt mir sehr gut. Die Szenen mit Zola sind immer sehr süß und lustig :)

Ich bin ja soooo neidisch auf das Haus. Mein Gott die Küche ist rießig und das Bad hat einen hammer Ausblick :up:

Christina tat mir echt sehr leid. Schon wieder musste ein Charakter sterben. Also manchmal frag ich mich warum Shonda alle immer umbringt..... :(
Lustig war auch ihr Voice-over im Bett. Ihre Gefühle wurden da sehr schnell klar.

Das Ende war natürlich wunderschön als sie vor Merediths Traumhaus stand. Genau so wollte ich die Folge enden lassen! Tja ich freu mich schon auf nächste Woche!!!

Mal sehen was aus ihr und Owen wird. einerseits möchte ich die beiden einfach wieder zusammen sehen, allerdings ist die Sache mit den Kindern halt echt eine unüberwindbare Barriere für die beiden. Zumal wir Owen heute mit Zola gesehen haben und die beiden einfach nur süß waren (die High-Five ^_^)

Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von jesaku »

Owen könnte ja in ein little brother /big brother projekt einsteigen
Bild

Read My Mind
Beiträge: 81
Registriert: 10.07.2006, 11:49
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von Read My Mind »

Wow, also ich bin überrascht, dass diese Serie es immer noch schafft, mich so zu berühren, obwohl sie schon in der 9. Staffel ist. Die Szenen am Ende mit Cristina und dem Voice-over von Dr. Thomas, waren doch echt sehr berührend. Schade, dass er sterben musste, aber dafür ist Cristina nun endlich zurück!

Eine Sache hat mich allerdings etwas gestört und zwar, dass Meredith Zola bei Callie abgegeben hat. Früher konnte sie sie gar nicht leiden und jetzt ist das alles vergessen? Und vor allem, dass es Callie überhaupt nichts ausgemacht hat, na ja.

Parker sagte ja, dass Dr. Thomas Cristina zurück halten würde. Ich bin da absolut gegenteiliger Meinung. Ist es euch auch aufgefallen, dass Cristina sagte, dass Dr. Thomas besser war als sie? Das war da, als sie versuchte Parker dazu zu übereden, Dr. Thomas von der Bewährung zu nehmen. Sie sagte, sie hätte es selbst nicht so schnell geschafft, wie er.
Vor einer Weile hätte man mit so einem Satz von Cristina nun überhaupt nicht gerechnet.

Was ich aber echt schade fand, dass Meredith Zola so lange im Krankenhaus alleine ließ. Ok, sie war dazu gezwungen, aber sie hatte doch selbst schon oft erwähnt, wie sehr sie darunter litt, in einem Krankenhaus aufzuwachsen, weil ihre Mutter keine Zeit hatte, sich um sie zu kümmern.
Na ja, aber das Thema ist wohl auch abgehakt, da sie ja jetzt von Bailey diese Liste bekommen hat.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #9.05 Beautiful Doom

Beitrag von Schnupfen »

So eine Mere/Cris-zentrische Folge gab's noch nie - da dies für mich die zwei interessantesten Charaktere sind, geht das für mich aber klar. Es war a) ein Lobgesang auf die Fähigkeiten der zwei als Ärzte (glaube, so fähig und gereift wurde Mere noch nie dargestellt und Cris wurde von Thomas ja in den Himmel gelobt) udn b) einer auf die Freundschaft der zwei, die nun endlich wieder beisammen sind. Fünf Folgen damit zu warten, fand ich gut gemacht.

Dass Lexi nochmal thematisiert wurde, fand ich gut. Hätt mir aber generell mehr Trauer von Mer seit 901 gewünscht, mehr Reaktion...

Das Haus von MerDer ist wohl wirklich der Hammer - allein die großen Fenster mit dem Rasen und Wald dahinter... :anbet:

Not so cool: Wie Zola rumgereicht wurde. Aber geht klar, wenn es nur was einmaliges war.

4 punkte.



Riesenbaby hat geschrieben:Eine Sache hat mich allerdings etwas gestört und zwar, dass Meredith Zola bei Callie abgegeben hat. Früher konnte sie sie gar nicht leiden und jetzt ist das alles vergessen? Und vor allem, dass es Callie überhaupt nichts ausgemacht hat, na ja.
Naja, sie haben sich ja über das Lernen und dann sicher auch den Tod von Mark/Lexi angenähert. Freundschaftlich muss das nicht sein, find ich auch. War es für mich auch nicht. Eher: Eine berufstätige Mutter unterstützt die andere.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“