Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Moderatoren: Annika, Freckles*, Celinaaa, Spoiler-Moderatoren

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
1
33%
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
2
67%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

lee

Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von lee »

The Series Finale begins with the stars and executive producers bidding farewell to the Upper East Side in a look back at the show’s many unforgettable moments. Then, in a fashionable farewell to remember, our favorite Upper East Siders join forces for one last soiree, and the shocking identity of Gossip Girl is finally revealed. Serena decides to come back to New York and confront Dan about the "Serena Chapter". Chuck proposes to Blair. Georgina joins forces with Jack Bass in one last scheme. Ivy finds out William was only using her to get to Lily. Various characters from previous seasons make cameos, including Vanessa, Juliet, Agnes and Lola.
____________________________

Ich kann noch gar nicht so wirklich etwas brauchbares schreiben, da mir einige Dinge wirklich gar nicht gefallen habe - vor allem William und wie er mit allem durchgekommen ist. Aber ich eröffne den Thread trotzdem, da vielleicht Bedarf besteht?

Auch die Gastauftritte waren alle eher unnötig und ich hatte den Eindruck, man hat es ein wenig ausgenutzt, das einige der aufgetauchten Gesichter gerade bei CW unter Vertrag stehen. ;)
Super hingegen fand ich Georgina und Jack - das passt perfekt! :D

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von coupleleyton »

dan ist ggirl. das war iwie schon klar weil er wollte ja wirklich von dem piloten an in die welt u. serena haben - am ende hat es dann endlich geklappt

leider war nate am ende allein ich dachte echt er bekommt serena iwie gefallen die 2 mir als paar besser

schön das man alle wieder gesehen hat (war die eine dunkelhaarige auf der straße agnes?)

kirsten bell u. rachel bilson *freu* u. bell dann ;) (tja also ist sie vl. auch iwie bei dan's ggirl dabei? am ende hat sie ja wieder aus dem off gesprochen)


bye bye gossip girl ;-(
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

junkie

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von junkie »

Ich verfolge die Serie zwar seit S3 schon nicht mehr, hab mir aber ne Zusammenfassung dieser Folge durchgelesen, da ich doch ganz gerne wissen wollte, wer Gossip Girl ist. Bin mit der Auflösung nicht zufrieden, da es zu dem Dan, der mir aus S1-3 bekannt ist aber naja. Am enttäuschensten fand ich aber, dass Rufus und Lily kein Happy End bekamen :down: Noch schlimmer, dass sie mit Serenas Vater endet (hat der ihr nicht fälschlicherweise eine Krebserkrankung angehängt????) Chuck & Blair haben das verdiente Happyend bekommen und so wohl auch Dan&Serena. Die Serie hat für mich in der dritten Staffel endgültig ihren Reiz verloren und ich denke auch nicht, dass ich die anderen 3 Seasons nochmal nachholen werde, zumindest nicht in nächster Zeit. Alles was mir momentan noch dazu einfällt ist, dass ich The O.C. vermisse und wieviel Parallelen doch zwischen den beiden Serien exisitieren.

Nur der Gastauftritt von Taylor Momsen, Kristen Bell und Rachel Bilson würd mich interessieren, also falls jemand ein Video davon findet, bitte Link posten. :D

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41869
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Annika »

Also ich muss sagen, dass ich mit dem Finale eigentlich vollauf zufrieden bin. "Gossip Girl" ist ja nie eine Serie gewesen, die mich so dermaßen gepackt hat, sondern eben durch einige Charaktere mochte und entsprechend immer verfolgt habe... Die Auflösung, dass Dan nun Gossip Girl ist finde ich super. Man hat es für mich auch sehr gut erläutert, wobei ich demnächst dann mal einen Rerun einplane, um zu schauen, ob das auch alles noch so nachvollziehbar ist, wenn man es letztlich auch sieht :)

Die ganzen Gastauftritte fand ich auch grandios. Selbst für die wenigen Sekunden, wo jeder nur ungläubig auf sein Handy starrt, reichte es mir vollkommen, da man eben (fast) alle zurück geholt hat, die eben auch wichtig in der Serie gewesen sind. Eric und Jenny in den letzten Minuten der Serie waren natürlich auch mega super, auch wenn sie kaum etwas zu tun hatten.

Also für mich hat man die Serie insgesamt zu einem guten Abschluss gebracht, nachdem sie ja eh sehr oft geschwächelt hat. Aber hier hat man eben alles noch mal rausgeholt, was ging, viele Anspielungen auf die vergangenen Staffeln gemacht, die Fantheorien aufgegriffen etc. Ich glaube besser hätte man das Ganze nicht wirklich gestalten können, nach allem, was bisher einfach schon gelaufen ist.

Zu Lily: Ich finde es gut, dass sie letztlich nicht mit Rufus wieder zusammen gekommen ist. Nachdem was Lily alles abgezogen hat, gönne ich ihr kein Happy Happy End. Mit ihrem Exmann hat sie jemanden, der mit ihr auf gleicher Stufe steht und so kann es gerne sein :D

Anjak91

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Anjak91 »

Was ich nicht verstanden habe: Warum haben sich Rufus und Lily dann zum Schluss geküsst? Sollte das ein Freundschaftskuss sein? Das hat mich total verwirrt :D

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von coupleleyton »

ich glaube schon?
die frau mit der brille neben rufus denke ich, war seine neue freundin? weil lily nun mit william zusammen war am ende
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

noodles

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von noodles »

Hab jetzt den ganzen Tag versucht vom Internet fern zu bleiben, damit ich nicht gespoilert werde. So, mittlerweile geschaut. Und ich kann sagen: Ha, ich wusste es! Also eigentlich dachte ich, Dan sei zu offensichtlich, aber offenbar waren da die Autoren anderer Meinung. Im Lauf der Folge habe ich übrigens gedacht, dass zuerst Jenny gemeint ist, bis dann verkündet wurde, dass er es ist. Hätte ich auch okay gefunden.

Und zur Folge selbst: Die Hochzeiten waren mir etwas zu schmalzig, aber war ja klar, dass sowas noch im Finale kommt. Ich meine, die Charaktere sind ja höchstens 22 oder so. Und am Schluss, als man sieht dass Chuck und Blair schon etwa einen 4jährigen Sohn haben, musste ich auch die Augen etwas verdrehen.
Annika hat geschrieben: Also für mich hat man die Serie insgesamt zu einem guten Abschluss gebracht, nachdem sie ja eh sehr oft geschwächelt hat. Aber hier hat man eben alles noch mal rausgeholt, was ging, viele Anspielungen auf die vergangenen Staffeln gemacht, die Fantheorien aufgegriffen etc. Ich glaube besser hätte man das Ganze nicht wirklich gestalten können, nach allem, was bisher einfach schon gelaufen ist.
Ja, generell bin ich auch zufrieden. Das Flashback hat mir gut gefallen, wie Dan das erste mal auf einer UpperEastSide-Party ist. Ich mag seine Season 1- Frisur :D
Und diese ganzen Anspielungen auf Fantheorien fand ich auch lustig.

Während dem Schauen ist es mir zwar nicht aufgefallen, aber ihr habt recht. Dass Lily jetzt wieder mit William zusammen ist, ist etwas fragwürdig, da er ja ziemlich manipulativ vorgegangen ist...

Sehr gut gefallen haben mir übrigens Georgina und Jack. Zum Glück konnten die beiden doch noch zusammen agieren, wäre sonst ein verschwendetes Talent für dieses Duo gewesen! :D

Rosa
Beiträge: 12
Registriert: 02.03.2012, 19:30
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Rosa »

also ich fand die Folge ganz gut. Gossip Girl hat seinen verdienten Abschluss bekommen.
Das große Geheimnis ist gelüftet Dan ist also Gossip Girl. Wurde ja schon in den letzten Folgen angedeutet. Jetzt so im Nachhinein passt es auch irgendwie. Ich hätte mir ja lieber den Nate gewünscht, dass er auch was zur Serie beitragen kann, außer jede gefühlte Folge mit ner anderen Schnalle anzubandeln :D( naja am Ende war er ja zumindest mal allein;-)) aber nun gut jetzt ist es Dan;-)
Highlight der Folge war für mich die Hochzeit von Blair und Chuck. War mir bis heut nicht sicher ob die ihr Happy End bekommen aber wurde eines besseren belehrt.

Schlussszene hat mir auch sehr gut gefallen. Alle vereint unter einem Dach. Bestes Paar Gorgina und Jack :D da haben sich ja zwei gefunden ^_^
Lilli und William
Annika hat geschrieben:
Zu Lily: Ich finde es gut, dass sie letztlich nicht mit Rufus wieder zusammen gekommen ist. Nachdem was Lily alles abgezogen hat, gönne ich ihr kein Happy Happy End. Mit ihrem Exmann hat sie jemanden, der mit ihr auf gleicher Stufe steht und so kann es gerne sein :D
Hier stimm ich voll und ganz zu. nach dem was die Lliy alles abgezogen hat verdient sie den Rufus nicht mehr.
So eine Ära geht zu Ende. by by Gossip Girl :( :( Ich werde dich vermissen;-) ( auch wenns zum Ende hin nicht mehr so der Renner war...)

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von coupleleyton »

junkie hat geschrieben:Nur der Gastauftritt von Taylor Momsen, Kristen Bell und Rachel Bilson würd mich interessieren, also falls jemand ein Video davon findet, bitte Link posten. :D

das hat man ja eh alles in der folge gesehen?
rachel bilson + kristen bell waren beide vor dem zeitsprung zusehen. wo sie als serena + blair vorgesprochen haben u. kristen dann noch davor sagte "gossip girl here" (was ich aber nicht versteh jz im nachhinein, weil sie dann doch nicht ggirl war- wieso sagte sie das wenn ihr text dann weiterging als serena wo sie blair begrüßt hatte :?: )

und taylor momsen hat man auch gesehen . sie kam zur hochzeit etwas spät u. ging sich dann noch schnell umziehen (ein kleid von blairs designerlinie)
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

DeWalli

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von DeWalli »

Ich hatte mir ein bisschen mehr erwartet.

Aber ich bin schon damit zufrieden, wie es ausgegangen ist. Das machte schon Sinn, dass Dan Gossip Girl war, damit erklärt sich auch die Aussage, was er meinte als er sagte, er habe die ganze Zeit schon einen Plan.

Finde auch gut, dass die beiden besagten Paare nach all den Schwierigkeiten ein Happy End bekommen. Jack und Georgina, der absolute Knaller :up:
Lilly bleibt einfach unsympathisch, nimmt sie doch glatt diesen Betrüger von William wieder, tja aber hats nicht anders verdient.

Nate soll Mayor werden, fand ich dann schon bisschen sehr übertrieben. :roll:

Die Szene mit Bilson und Bell, mein Hirn war für einen Moment völlig konfus, warum Rachel Bilson aufeinmal in Gossip Girl auftaucht, ganz großes Kino :D

Mochte die Serie wegen Musik, Kleidung und New York sehr, am Anfang auch wegen der Story. Am Ende dann nur noch geschaut, weil man halt bisschen an den Chrakteren hing.

@coupleleyton

Es hat doch nie einer eine Stimme zuhören bekommen von den Charakteren in der Serie, nur wir als Zuschauer haben die Stimme bekommen. Der kurze Auftritt von Bell war eher ein Gag.

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von coupleleyton »

@ DeWalli :

aso du meinst das "gossip girl...." das hört man nur als zuschauer? ich dachte das haben die alle auch gehört oder so - also bis zu dem teil wo immer die karte mit einem der h.personen drauf ist (zb serena,dan,blair,...) u. wo dann drunter steht was so passierte (das vermiss ich jz schon das hab ich immer soo gern gelesen was unter der karte stand) :( ;-(

kann das gar nicht glauben das die serie aus ist *seufz* dafür freu ich mich jz mal auf "the carrie diaries" :)
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

DeWalli

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von DeWalli »

Das sind reine Textnachrichten die Dan in diesem Fall geschrieben hat, ist halt deutlich besser dem Zuschauer, dass mit einer interessanten Stimme vorzulesen als Textnachrichten einzublenden.

junkie

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von junkie »

coupleleyton hat geschrieben:
junkie hat geschrieben:Nur der Gastauftritt von Taylor Momsen, Kristen Bell und Rachel Bilson würd mich interessieren, also falls jemand ein Video davon findet, bitte Link posten. :D

das hat man ja eh alles in der folge gesehen?
rachel bilson + kristen bell waren beide vor dem zeitsprung zusehen. wo sie als serena + blair vorgesprochen haben u. kristen dann noch davor sagte "gossip girl here" (was ich aber nicht versteh jz im nachhinein, weil sie dann doch nicht ggirl war- wieso sagte sie das wenn ihr text dann weiterging als serena wo sie blair begrüßt hatte :?: )

und taylor momsen hat man auch gesehen . sie kam zur hochzeit etwas spät u. ging sich dann noch schnell umziehen (ein kleid von blairs designerlinie)

Ich hab die Folge nicht gesehen, sondern nur nen Recap gelesen. Diese Szene würd ich mir nur gern anschauen.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Justonebite »

Also ich habe ja auch schon lange nicht mehr regelmäßig geschaut, aber das Finale musste ich mir dann doch geben. Ich hatte eigentlich keinen besonderen Verdacht, wer GG war, deshalb fand ich Dan eigentlich am passendsten, aber auch wenig überraschend...
noodles hat geschrieben:Und zur Folge selbst: Die Hochzeiten waren mir etwas zu schmalzig, aber war ja klar, dass sowas noch im Finale kommt. Ich meine, die Charaktere sind ja höchstens 22 oder so. Und am Schluss, als man sieht dass Chuck und Blair schon etwa einen 4jährigen Sohn haben, musste ich auch die Augen etwas verdrehen.
Das mit ihrem 4-Jährigen Sohn fand ich eigentlich okay, denn sie haben einfach schon mit 22 geheiratet und waren ja auch damals beide bereit gemeinsam Blairs Baby aufzuziehen bevor sie es verloren hat! Wenn ich mir gerade so meinen weiteren Bekanntenkreis ansehe, gibt es bei uns auch schon einen Haufen Babys... auch wenn ich persönlich immer schockiert bin davon. :D :D
DeWalli hat geschrieben:Finde auch gut, dass die beiden besagten Paare nach all den Schwierigkeiten ein Happy End bekommen. Jack und Georgina, der absolute Knaller :up:
Wie auch alle anderen, finde ich Jack und Georgina supercool! Das war echt eine lustige kleine Überraschung, die man sich da noch einfallen hat lassen.
Kannte man eigentlich Rufus Schnalle? Hab ja nicht mehr regelmäßig geschaut... aber Rufus' Aufzug fand ich im Übrigen dämlich. :roll:
Nate soll Mayor werden, fand ich dann schon bisschen sehr übertrieben. :roll:
Ja, genau... also Chair + 4 Jährigen Sohn okay, aber Nate dann schon fast zum Bürgermeister machen. :roll: :D Aber so ein Finale soll ja etwas schmalzig sein und nachdem jeder eine bessere Hälfte hatte außer ihm, kann man ihm dafür schon diese tollen Karrierechancen gönnen... Schade eigentlich, dass für Nate niemand übrig blieb, er war doch immer der Netteste, wenn ich mich richtig erinnere...allerdings hab ich auch ein großes Loch was 3. und 4. Staffel betrifft. :schaem: Ach und er hat Blair mit Serena betrogen, aber gerade am Anfang war Blair noch so schrecklich unsympathisch, da konnte man dem Goldjungen leicht verzeihen. :D

Ach ja, was ich ziemlich blöd fand, war, wie Blair auf Dan herumgehackt hat...er wird nie zu uns gehören blablabla... sie hat zwar viel unter GG gelitten, aber es ist noch gar nicht lange her, da hat sie Dan geliebt!! Was ich im Übrigen immer schrecklich fand... aber von Blair war das halt eine ziemliche 180 Grad-Wendung und kam total nervig rüber, wie sie gegen ihn gestichelt hat.
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

TomUL

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von TomUL »

Justonebite hat geschrieben: Kannte man eigentlich Rufus Schnalle? Hab ja nicht mehr regelmäßig geschaut... aber Rufus' Aufzug fand ich im Übrigen dämlich. :roll:
Das war Lisa Loeb, die sich selbst gespielt hat. Sie war übrigens schonmal in der ersten Staffel kurz zu sehen (Das Spiel geht weiter (1.17)), als Rufus mit seiner alten Band gespielt hat.

DeWalli

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von DeWalli »

Justonebite hat geschrieben: Was ich im Übrigen immer schrecklich fand... aber von Blair war das halt eine ziemliche 180 Grad-Wendung und kam total nervig rüber, wie sie gegen ihn gestichelt hat.
Ich fand das auch doof, dass vor dem Zeitsprung kein Frieden zwischen Dan und Blair geschlossen wurde. Ist wohl danach dann passiert. Anderseits sollte die Szene auch zeigen wie genervt Blair davon war, weil Dan, der eben nie dazu gehörte laut ihr, mehr Macht als Queen B. hatte :D

Ally

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Ally »

Also ich fand das Ende super.

Chuck und Blair endlich vereint und haben auch noch ein süßes Kind :anbet:
Serena und Dan fand ich auch gut, mit den Beiden hat es eben begonnen und auch geendet.

Die Gastauftritte waren der Hammer fast alle waren, wenn auch nur kurz, dabei.
Bell und Bilson hätten ruhig öfter in der Serie mitspielen können. Ich finde die Beiden Klasse.

Das Dan Gossip Girl ist hätte ich nie gedacht. Es gab zwar Vermutungen aber so richtig dran geglaubt habe ich nicht. Vielleicht schaue ich die Serie nochmal von Vorne und gucke ob das wirklich passt. Würde mich ja echt interessieren....

Alles in allem ein würdiger Abschluss für Gossip Girl.

Ps. Die Paralellen zu O.C. sind definitiv da gewesen :)

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Estrella* »

Ich habe mir nun auch die letzte Folge angesehen.
Hab in dieser Staffel, galube ich ab Folge 5 oder 6 nicht mehr gekuckt, weil das ganze den Reiz für mich verloren hat, aber das Finale hat mich dann totzdem interessesiert und hab die Folgen dazwischen einfach mal ausgelassen.

Wie ich finde ist Gossip Girl zu einem gelungenen Ende gekommen. Es ist doch schön, dass auch zum Schluss nochmal alle ein Happy End gefunden haben.(Außer Bart, aber was solls, seine Rückker war für mich unnötig)

Das Dan Gossip Girl ist, ist im Nachhinein auch plausibel und gut gelöst. Ich werde doch noch positiv an die Serie zurückdenken, obwohl sie den Jump the Shark Moment schon überschritten hatte.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von Miha »

So, ich hab das Finale jetzt auch endlich gesehen...

Ich muss sagen, dass ich (oh wunder ;) ) nicht so ganz überzeugt davon bin.

Klar: Blair und Chuck und Henry haben ihr happy end bekommen :anbet: (Memo an mich: Falls ich mir jemals einen Rerun antue, dann werde ich die Dair-Staffel 5 überspringen)

Und die Georgina+Jack Beziehung find ich auch klasse.

Aber alles andere..

Ich war seit der 2. Staffel kein Fan mehr von Serena und Dan und finde seine "Ich liebe Blair über alles" zu "Eigentlich hab ich immer nur dich geliebt,Serena" Wandlung total abstrus.
Vielleicht will sich ja jemand von euch nochmal alle Staffeln angucken und überprüfen, ob diese Gossip Girl Auflösung eigentlich wirklich Sinn gemacht hat, oder ob die Autoren das nur in letzter Sekunde ausgewürfelt haben?

Aber mein aller größtes Manko ist definitiv (wie von fast allen hier auch schon angesprochen) das Lily+Rufus Ende!
Hierbei will ich nicht mal kritisieren, dass Rufus und Lily am Schluss nicht wieder zusammengekommen sind, sondern viel mehr, was die Autoren seit 1,5 Staffeln mit Lilys Charakter angestellt haben und dass sie es bis zu letzt nicht geschafft haben, sie aus dem Tief wieder rauszuholen.
Noch nie im Leben hab ich erlebt, dass man einen Seriencharakter so verdirbt! :motz:
Ich kann verstehen, dass Rufus am Ende mit so einer Lily nicht mehr zusammen sein wollte, aber wenn man sich jetzt die ersten Staffeln ansieht, dann tut dieses Rufus-Lily-Liebe einfach nur weh... absoluter Oberminuspunkt.
Und als wäre das noch nicht schlimm genug, bringt man sie auch noch mit dem Verbrecher William zusammen, der mit all seinen Lügen und Betrügereien am Ende durchgekommen ist und die Frau bekommt, die er immer wollte? Was ist denn das bitte für eine Moral von der Geschicht??
Absolutes No-Go!

Mehr hab ich zu der Serie auch nicht mehr zu sagen - Staffel 5 war ein langer und harter Kampf (ich hab übrigens bis zu letzt darauf gewartet, dass Blair endlich gesteht, dass ihr verlorenes Baby damals doch von Chuck war) und Staffel 6 war auch nicht gerade viel besser, aber wenigstens gabs es da wieder Blair und Chuck zum anhimmeln...
Goodbye, Gossip Girl!
xoxo
Bild

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #6.10 New York, I Love You XOXO

Beitrag von LS »

Jetzt ist es also wirklich und endgültig vorbei. Irgendwie betrübt mich dass mehr als ich dachte. War die Serie für mich doch zwischenzeitlich schon fast gestorben.
Hat diese letzte folge mir nun aber außerordentlich gut gefallen.
Vorallem natürlich B&C die nun endlich endlich zusammen sind und jetzt auch verheiratet sind. War zwar alles etwas ungewöhnlich aber im Endeffekt hat es mir gut so gefallen. ( nebenbei bemerkt hat mir B als Braut auch wesentlich besser gefallen als S)

Traurig bin ich allerdings schon darüber das man durch dieses knappe und schnelle B&C nie beim alltäglichen bzw. In ihrer nun " Erwachsenen" Beziehung gesehen hat. Und auch das mit der Schwangerschaft bzw. Dem Kind hätte ich gerne ausführlicher gesehen oder gar nicht.

Da ich mir irgendwie nie so einen großen Kopf um DAS Gossip girl gemacht habe war die Auflösung schon komisch aber auch nicht so krass für mich. Dan und Serena sind mir leider aber auch schon seit langem egal.
Schade fand ich dass die Autoren es bis zum Schluss nicht geschafft haben Nate, der immer cooler wurde, eine richtige und schöne Beziehungsstory zu schreiben. :down:

Highlights der Folge war aber auf jeden fall das Gespräch mit allen, wo über die Gg Spekulationen geredet wurde :up: und der Gastauftritt von Rachel bilson und kristen bell ;)

Was nur kurz angedeutet wurde irgendwie aber auch nett und witzig war, war die Kombination Jack und Georgina. Mehr davon wäre sicher unterhaltsam gewesen.
# Hashtag

Antworten

Zurück zu „Gossip Girl-Episodendiskussion“