Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
2
25%
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
13%
4 Punkte
3
38%
5 Punkte
2
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von nazira »

Um Elena einige Zeit von Mystic Falls wegzubringen und abzulenken nimmt Damon sie mit nach New York City, wo er damals 1970 wohnte und eine Zeit des ausgelassenen Feierns durchlebte. Als Rebekah ebenfalls in New York auftaucht ist sie beeindruckt von Elenas geheimer Agenda. Durch Flashbacks erfahren wir von Damons vergnügungssüchtigem Leben in der Untergrundszene und seiner komplizierten Begegnung mit Lexie. In der Zwischenzeit versuchen Caroline und Stefan Klaus davon zu überzeugen, dass es auch in seinem Interesse sei Silas aufzuspühren, während Bonnie sich bemüht ihren Sinn für die Realität zu bewahren und das Richtige zu tun.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung
>>>>> Zur Review

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Justonebite »

Also... wieder keine überragende Folge...

Ich hasse, was sie mit Klaroline machen! :motz: Natürlich hat Caroline verdient, was Klaus ihr am Ende gesagt hat. Ihn zuerst als das Schlimmste beschimpfen, aber dann von ihm getröstet werden wollen, ist natürlich abwegig, aber ich bin an einem Punkt angelangt, wo ich einfach nur nette Klaroline-Momente sehen will! Mir egal, ob sie Sinn machen oder nicht. :D Aber na ja, mit dem schrecklichen Spin-off um die Ecke hat das sowieso keinen Sinn mehr.

Bonnie... einen Moment lang habe ich sie nicht gehasst, aber das ist wieder vorbei. Jetzt erinnert sich das dumme Stück nicht einmal mehr, was sie alles Blödsinniges getan hat. Zumindest ist uns ein Heulkrampf von ihr erspart geblieben, als Stefan ihr noch einmal erklärt hat, was mit Jeremy passiert ist. :roll:

Rebekah hat für die einzige witzige Szene der ganzen Folge gesorgt, als sie diesen Typen zu Boden befördert hat. :D Ansonsten gefällt mir das Elena-Rebekah-Team ganz gut. Für ein oder zwei Episoden ist das sicher sehenswert. :up: Aber länger nicht, denn langsam reicht mir die gefühllose Elena wieder.

Damon und Elena: Waren einfach nur nervig. Ich hätte darauf gewartet, dass er Elena ins Gesicht sagt, dass er sie ohne Gefühle schei*e findet, denn offensichtlich ist es ja so. Man hat gemerkt, dass sie ihm so auf die Nerven geht.

Ich fand die Flashbacks unnötig... auch wenn es immer wieder schön ist Lexie zu sehen. Und ein Pluspunkt: Nach 3 1/2 Staffeln liefern sie uns endgültig einen vernünftigen Grund, warum Damon Lexie gekillt hat! Nicht weil es zu seinem Masterplan gehörte, was niemals Sinn gemacht hat, sondern einfach, weil er sich schuldig gefühlt hat. :up:

Es war mittelmäßige Unterhaltung, aber TVD rutscht bei der Serienauswahl, die ich schaue, einfach immer weiter nach unten ab. Die Top 10 hat es schon lange verlassen. :down:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Maggi-chan

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Maggi-chan »

Nach der bescheidenen letzten Folge war ich ganz zufrieden mit der Episode.

Rebekah und Elena sind echt witzig zusammen. :D
Ansonsten stört mich Elenas Verhalten allerdings. In einem Interview hatte ich gelesen, dass sich Elena und Katherine darin unterscheiden, dass E. immer ehrlich ist und K. manipuliert, aber Elena hat Damon in dieser Folge auch manipuliert, also sind sie sich doch sehr ähnlich.

Die Caroline/Klaus Szenen fand ich sogar richtig gut. Ich meine, ich hätte auch lieber gesehen, dass er sie in den Arm nimmt. ;) Bin aber froh, dass er ihr kontra gegeben hat. Hoffe, dass sie endlich von ihrem hohen Ross runterkommt und einsieht, dass die Welt nicht schwarz und weiß ist.

Der Rest war okay, aber nicht herausragend.
Justonebite hat geschrieben:Ich fand die Flashbacks unnötig...
Ging mir genauso. Man erfährt einfach nichts mehr wirklich Neues aus ihnen.

War es das mit der Bonnie-goes-dark-Storyline schon wieder :?: Statt sie zu einer bösen und mächtigen Hexe zu machen, haben sich die Autoren dazu entschieden, sie zum Opfer zu machen?

Was hat Silas jetzt eigentlich vor? Bisher ist er eher langweilig für einen Oberbösewicht.

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Eisregen »

Ich weiss echt nicht woran es liegt aber irgendwie ist die Luft bei mir im Moment raus. Erst Kols und Jeremys Tod und dann auch noch Klaus und Hayley war irgendwie zu viel. Ich hoffe grade, dass das Spin off besser wird und ich mich jede Woche auf ne neue Folge freue, oder sich TVD wieder fängt. Allerdings sind mit Klaus und Jeremy meine beiden Lieblinge in der nächsten Staffel eh nicht mehr dabei so hab ich starke Zweifel ob ich mich nochmal für TVD begeistern kann.

Shalimar

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Shalimar »

TVD kann mich auch nicht mehr so begeistern wie früher. Die Folge war nicht schlecht und hatte echt super Szenen dabei aber letztlich ist diese Grundstimmung von früher einfach weg.
Das einzige was mir wirklich gefällt und bei dem ich richtig mitfiebere sind die Klaroline-Szenen. Die beiden haben einfach eine tolle Chemie zusammen und es ist so spannend......
Früher ging es mir so bei Delena, aber durch das ganze sire-bond ist bei denen einfach die Luft heraus. Elena hätte sich einfach für Damon entscheiden können und fertig aber nein JP will es nicht einfach haben! :motz:
Die Szenen in NY waren jetzt ganz nett und Elena ist endlich mal ne Abwechslung aber dann finde ich es auch wieder schade wie sie Damon behandelt. Die Kombo mit Bex ist zwar was neues aber es wird eh nicht lang halten.

Tja und schon kommen wir zu dem Punkt der mich am meisten stört und das ist einfach Bonnie. (na gut vielleicht liegt es aber auch nur an Kat Graham die keine schauspielerischen Fähigkeiten hat.) Diese ganze Expression-Silas-lass uns die Toten zurückbringen-SL nervt echt und wenn ich nochmal die Worte "Silas, Quetsiah" höre drehe ich glaub jetzt echt durch. TVD kommt mir so vor als würde es in ner Endlosschleife hängen wo es nurnoch um die "Cure, Silas und Quetsiah" geht. :wtf:

Und der Flashback war einfach nur sinnlos! Ich habe das Gefühl wann immer es sich anbietet bauen die Autoren nun Flashbacks für Lexie ein. tja hätten sie halt nicht gleich töten sollen. :down:

CaroSalvatore

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von CaroSalvatore »

Eisregen hat geschrieben:Ich weiss echt nicht woran es liegt aber irgendwie ist die Luft bei mir im Moment raus. Erst Kols und Jeremys Tod und dann auch noch Klaus und Hayley war irgendwie zu viel. Ich hoffe grade, dass das Spin off besser wird und ich mich jede Woche auf ne neue Folge freue, oder sich TVD wieder fängt. Allerdings sind mit Klaus und Jeremy meine beiden Lieblinge in der nächsten Staffel eh nicht mehr dabei so hab ich starke Zweifel ob ich mich nochmal für TVD begeistern kann.


Willkommen im Club da gehts dir wie mir und meiner besten Freundin. Wir finden auch immer weniger Lust an VD weil es einfach alles immer blöder wird. Mal meine Sicht der Dinge die mich bei VD allegemein jetzt in Staffel 4 stören


zu viele sinnlose Tode Erst die 12 Ratsmitglieder, dann Carol Lockwood, Die 12 Hybriden, Jeremy und jetzt noch die 12 Hexen: Wieviele killen die eigentlich noch?. Gut das man die 3x12 opfer für das Triangle für Silas braucht okay aber das gleicht langsam einem Massaker als net Mysterie Serie. Mann kann es mit Ritual toten auch maßlos übertreiben. Jers Tod fand ich am sinnlosesten von allen. Der diente letztendlich nur dazu um Elenas Menschlichkeit ausschalten zu können. Für was anderes war sein Tod nun wirklich net gut da war Silas Auferstehung net mehr als nen Nebeneffekt.


Tyler Gut ich mag Tyler im Moment net so wirklich aber für den Darsteller tuts mir Leid aus der Serie geworfen zu werden mit dem Argument wir haben derzeit keine Pläne mehr mit Tyler. Klaus ist da net der schuldige schließlich geht er ja bald ins Spin Off.


Triangle Man sollte das Triangle beenden egal wie. Weil dieses Ewige versucherei von JP das Triangle wieder offen zu lassen nervt tierisch. Man muss das ja auch auf biegen und brechen bis zum Serienfinale zerren, egal obs den Fans gefällt oder net. Mir ist es Schnuppe wers am ende wird, am liebsten wäre es mir wenn die Brüder Elena am ende in den Wind schießen und alle ihren eigenen Weg gehen.


Klaus/Orginals Ich Liebe Klaus keine Frage, das werd ich auch immer tun. Aber was macht JP bitte aus ihm? Die lässt ihn immer mehr out of Charackter agieren. Macht dinger die gar nicht zu ihm passen wie mit Haylay zu schlafen usw. Dann wurden die Orginials als die stärksten und ältesten Vampire dies gibt eingeführt und dann killt die Scoopy doo Clique mal eben einen nach dem anderen als wären es Fliegen. Gerade das mit Kol war total lächerlich das eine Neu Vampirn und ein Anfänger Hunter einen über 1000 jahre alten Vamp einfach so mal killen. Zumal Kol so viel potenzial im Spinn Off gehabt hätte..


Elena Tja ich möchte sie ab mitte 3 Staffel immer weniger und jetzt als Vamp ist sie unerträglich. Besonders jetzt in ihrer keine Menschlichkeits phase. Die sagen noch die wird nicht wie Kat aber bis auf die Tatsache das Elena schonungslos erlich ist, ist sie genau wie Kat. Klar Elena ist der Hauptcharakter und es ist normal das sie viel um sie dreht, aber man muss nicht zwanghaft jede Hauptstoryline um klein Elena drehen lassen. Es nervt ständig egal in welcher Staffel muss sich alles und jedes nur um Elena drehn und sämtliche Charaktere tanzen nur nach ihrer Nase. Das muss nicht sein und es ist so ziemlich die einzge Serie wo das so läuft.

Caroline/Klaroline Bin Ja Klaroline Fan aber es nervt mich wie überheblich und hochnäsig Care jedes mal zu Klaus ist. Daher fande ich es gut das sie ind er Folge heute mal eine Abreibung bekommen hat von ihm: Verdient war es alle mal. Die Frau muss dirngend von ihrem hohen Ross runter kommen: Das die was von Klaus will sieht doch jeder blinde mittlerweile.


Silas/Cure Schön und gut die idee mit dem Heilmittel und Silas aber welcher Gegener kommt in Staffel 5/6. Noch jemand der stärker als Klaus und Silas ist oder was? Das wird langsam, unrealistisch. Gerade das die alle hinter dem Heilmittel hergechelt sind und jetzt wills Elena auch noch um jeden Preis und schreckt dabei vor nichts zurück.


Fazit Im Endeffekt rutscht VD immer tiefer am Seitdem KW nicht mehr mit schreibt, versaut JP die Serie immer mehr. Ich hab hoffnungen was das Spinn Offs betrifft aber da es JP schreibt halte ich meine Hoffnungen so gering wie möglich. Das einzig postive an dem VD derzeit sind Stefan. Rebekah, Klaus und Elijah ohne die würde ich schon lange nicht mehr schauen und die Lust habt ich derzeit ach net wirklich. net mal um die aktuelle Folge zu sehen.

Benutzeravatar
.Dany.
Beiträge: 345
Registriert: 29.12.2008, 13:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von .Dany. »

na wenn ich das hier alles lese, hab ich doch kein bedürfnis mehr weiter zu gucken xD. bzw von woche zu woche. ich fand den anfang von der 4ten schon grottig und hab es deshalb nur "wiederwillig" geguckt und gehofft das es sich wieder fängt aber seit der letzten pause hab ich aufgehört zu gucken, zumal ja jetzt nach der nächsten folge schonwieder ne pause kommt -.-'. mal sehen wie lange ich das aushalte nicht zu gucken xD wenn man bedenkt das ich früher jede folge verschlungen habe und es kaum abwarten konnte bis zur nächsten folge, ist das echt traurig wie sich diese serie entwickelt hat. ich frag mich nur was eigentlich passiert ist. die 3te staffel war noch die aller beste staffel meiner meinung nach(obwohl die 1&2 dieser in nichts nach stehen) und dann zack, boom, 4te und es rutscht so extrem ab =(.

ich werde auf jedenfall hier weiterhin verfolgen was ihr so denkt/schreibt =) das hilft echt! ;) thx dafür =D.

natt i nord
Beiträge: 81
Registriert: 25.10.2012, 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Greifswald

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von natt i nord »

Also ich muss sagen, soooo schlecht wie viele hier finde ich die Serie gerade gar nicht. Vielleicht hab ich aber auch bloß geringere Ansprüche... :D

Klar ist es nicht mehr ganz so spannend wie zu Anfang noch, aber das führe ich auch ein Stück weit auf die Tatsache zurück, dass wir hier schon fast am Ende der vierten Staffel sind.
Ich schaue es aber trotzdem noch gerne und freue mich auf die Folgen - allerdings finde ich die aktuelle Entwicklung von Elena auch sehr erfrischend und freue mich darüber, weil sie mir mit ihrer Naivität und ihren Gefühlen vorher ordentlich auf den Senkel ging. Die letzte Folge hat mir richtig Spaß gemacht und auch die hier fand ich gar nicht so schlecht.

Das einzige, was die nochmal üben müssen, ist die Sache mit dem Ton - ich hab ständig laut und leise gestellt, weil die Flashbacks irgendwie viel lauter waren als der Rest der Folge.

Allerdings seh ich glaub auch vieles anders als die meisten hier - Kol vermiss ich überhaupt nicht, Jeremys Tod war doof, aber zu verschmerzen und Claroline fand ich von Anfang an eher dämlich, weil ich finde, dass die zwei überhaupt nicht zusammenpassen, deshalb stört es mich auch nicht, dass man sich davon gerade wieder entfernt.

Silas geht mir gerade auch eher auf den Wecker und der Cure-Quatsch solangsam auch, aber vielleicht kommt das ja zum Ende hin nochmal in Fahrt. Ich hab auch noch gar nicht so Recht verstanden, was Silas da jetzt genau für nen Fluch plant.

junkie

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von junkie »

Ich stimme zu, die Serie wird immer schlechter und unaufregender.

Die Tatsache, dass Silas in Shane's Körper ist ist doch einfach nur beschissen.
Erstens, null angsteinflößend für so einen Superbösewicht und zweitens hatten wir das schon mit Klaus in Alaric's Körper (was sehr gut gemacht und gespielt war) und Klaus in Tyler's Körper (nicht so gut wie bei Alaric aber immer noch gut). Zweimal reicht.

Elena und Damon sind bei mir sowieso schon längst unten durch als Paar, der Damon im Rückblick mit den Punk Klamotten war für mich ein billiger Abklatsch von Spike, Lexi zu sehen war cool, Elena und Rebekah waren ganz witzig, Elena ist nicht mehr Elena, Stefan war ne unwichtige Randfigur, Caroline fängt langsam an zu nerven (dabei mochte ich sie immer so gern als Vampir), zu viele gute Charaktere sind tot, Klaus ist auch nicht mehr was er einmal war (ich erinnere mich an die Zeit in S2 wenn man mitgefiebert hat, wann er denn jetzt endlich auftaucht und wie alle immer Angst nur vor seinem Namen schon hatten und und und.

Das einzige, was ich nach wie vor nicht verstehe ist, wieso Bonnie so ein Hasscharakter ist.
Die Serie wurde ja bereits verlängert oder? Also wenn Season 5 auch so scheiße ist, dann sollte es bitte die letzte sein. Mann, wie kann eine Serie nur so tief fallen? Unglaublich.

Amídαlα

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Amídαlα »

Ich habe mir mehr versprochen von Damon. Aber evil Damon ist cool!

Der Beginn und die Rückblicke waren ganz nett, aber mehr auch nicht.
Die Serie muss unbedingt die Kurve bekommen, denn sonst wird es zwar neue Staffeln geben, aber alle sind so genervt, dass niemand mehr einschaltet.
Das die Serie schlechter wurde, wird nicht nur hier festgestellt. Bei Twitter bekommt JP Hasstweets, besonders wegen Delena. Mit Klaorline wird jetzt dasselbe gemacht. Ich meine da hat man tolle Darstellergute Freundschaften und einige ideale Intrests, wie kann es dann sein, dass alles komplett versaut wird.
Ich hab da auch keine Lust auf die Spin Off. Was soll das? Eine Studentin verdreht Klaus den Kopf? :roll:
Caroline hat die Hexen getötet, aber so spannend war das jetzt auch wieder nicht!
Wie wollen die noch ein gutes Seasonfinale hinbekommen?
Klaus ist weg
Elena als bockiger Teenie
Cure - wohl so übel wie Mondstein u 'Tötung von Originals'
Kein Delena, kein Stelena, kein Nikolina
Sila - gibt es noch was faderes?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #4.17 Because the Night

Beitrag von Schnupfen »

Nach der letzten Folge, die mich mit dem unlogischen Caroline-Elena-Kampf, dem Rausschreiben Tylers und ner Party, die man innerhalb von Sekunden organisieren konnte, eher genervt hat, ne Folge, die mich mit ihrer coolen Paar- bzw. Gruppen-Konstellationen und der Auflösung um Bonnie recht gut unterhalten konnte. Schon interessant, wie wenig Chemie grad zwischen Elena und Damon zu spüren ist. Das spielt das eigentlich verliebte Paar echt gut.

Dass Caroline nun Mörderin von 12 ist, ist echt bitter. Mal schauen, was das nun mit ihr macht. Mit ihr und Klaus macht es hoffentlich nicht so viel, also, ich hoffe, es geht da nun wegen der „Parallele“ was...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Vampire Diaries-Episodendiskussion“