Staffel 1 - Episodendiskussion

Moderator: philomina

Antworten
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von philomina »

Hier könnt ihr eure Meinung zu den Episoden von "Defiance"-Staffel 1 posten :)
Zuletzt geändert von Celinaaa am 16.04.2013, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kleiner Rechtschreibfehler ausgebessert :)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Wenn ich den Piloten mit einem Wort beschreiben müsste wäre das: interessant.

Ich bin tatsächlich sehr interessiert daran zu erfahren wie es weitergeht, obwohl ich mir zugegebenermaßen mehr erwartet hätte. Der Hype hat mich wahrscheinlich zu sehr beeinflusst.

Die Charaktere fand ich allesamt interessant, vor allem die verschiedenen Alien-Rassen. Über sie möchte ich noch mehr erfahren. Nolan und Irisa finde ich ein unterhaltsames Gespann wobei es über Irisa wohl noch viel zu erfahren gibt.

Ich fand den Piloten grundsätzlich auch sehr bildgewaltig und finde es gut, dass man nicht so offensichtlich sehen konnte, dass alles im "Green Room" gedreht wurde. Nur frage ich mich hier ernsthaft, ob die sich das auf die Dauer überhaupt leisten könnten? Sah nämlich schon alles recht teuer aus.

Jedenfalls hat mich eine Sache sehr enttäuscht und zwar die Tatsache, dass ich den Piloten durchwegs sehr vorhersehbar fand. Für mich kam keine einzige überraschende Wendung und ich frage mich, ob das die ganze Staffel über so weitergehen wird, denn so vermute ich, dass ich sehr bald das Interesse verlieren werde.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Callyshee
Beiträge: 4670
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Callyshee »

Celinaaa hat geschrieben:Wenn ich den Piloten mit einem Wort beschreiben müsste wäre das: interessant.
Ich muss sagen, ich bin zufrieden. Ja, die Handlung war teilweise vorhersehbar, aber bei diesem ganzen Hintergrund, der erst mal vermittelt werden musste, fand ich es gar nicht schlimm, dass keine sonderlichen Rätsel aufgegeben wurden. Das Ende, wo sich Nicki als Drahtzieherin entpuppt, sorgt dann die nächsten Episoden hoffentlich für genügend Spannung.

Für einen Piloten, wie Maret in ihrer Review schon erwähnte, extrem selten so eine Schlacht noch am Anfang rauszuhauen, weil jetzt ja der Druck hoch ist, das beim Finale zu übertreffen. Trotz der manchmal klischeehaften Charaktere hab ich mir schon ein paar Lieblinge rausgepickt, die mich soweit genug interessieren um weiteres einschalten zu garantieren. Die Doc ist einfach nur wunderbar sarkastisch, jede Szene amüsant, schade das sie nicht zum Hauptcast gehört.
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Callyshee hat geschrieben:Das Ende, wo sich Nicki als Drahtzieherin entpuppt, sorgt dann die nächsten Episoden hoffentlich für genügend Spannung.
Selbst das konnte ich mir schon vorher denken und fand ich auch dementsprechend ein wenig klischeehaft. :D
Für einen Piloten, wie Maret in ihrer Review schon erwähnte, extrem selten so eine Schlacht noch am Anfang rauszuhauen, weil jetzt ja der Druck hoch ist, das beim Finale zu übertreffen.
Ich bin mir nicht sicher, ob das der richtige Weg war, weil wie du so schön sagst, das zu übertreffen wird sehr schwer werden.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Hat denn jemand die zweite Folge gesehen?

Ich konnte mich irgendwie so gar nicht überwinden nochmal einzuschalten. :schaem: Aber eventuell lohnt es sich doch? :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Callyshee
Beiträge: 4670
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Callyshee »

Celinaaa hat geschrieben:Hat denn jemand die zweite Folge gesehen?
Ich :D Fand sie nicht schlecht, gab natürlich kein großes KrachBumm wie im Piloten, aber zumindest ein paar Hintergrundinfos, unter anderen auch Andeutungen über Irisas Vergangenheit.

Besonders hat es mir Stahma angetan, allein wegen ihr lohnt sich schon das einschalten. :) Wunderbar manipulativ die Frau, mal sehen wohin sie das noch führt.
"Mach das Licht aus, mir ist kalt."

Annaaah

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Annaaah »

hab jetzt die ersten 5 folgen gesehen und mir gefällt die serie total. also ich denke, dass es sich lohnt sie zu schauen ;-)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Fand den Pilotfilm leider nicht wirklcih spannend. Klar, interessieren tut mich die ganze Alien-Menschen-Geschichte schon - da wird sicher viel nach und nach kommen. Aber die Stories der Charaktere an für sich hat mich hier so gar nicht interessieren können. Zu sehr "schon mal gesehen", zu wenig Überraschung, zu wenig wahre Emotion. Einzig die Bindung zwischen Papa und Adoptivtochter kam rüber und auch die der zwei Schwestern kurz. Die Ärztin fand ich auch cool, aber diesen Indianer udn den Blassen samt ihren Clans fand ich so gar nicht ansprechend und ich hab auch keine Lust auf ne Romeo-Julia-Story.

Die Musik, zumindest die elektronischen Stücke, fand ich übrigens super - sowas gabs noch nicht in Serien, oder?

Der Look der Serie erinnert sehr an Western. Aalglatte Scifi-Welten sind eben zu teuer zu machen, aber Staub und Dreck geht immer. Siehe "Firefly" odrr auch "BSG"...

Kommt denn da bald noch mehr Tiefe udn Mitfühlmöglichkeit? Bzw. generell in die Story der Stadt mehr Spannung und GLaubwürdigkeit? Denn nur das könnte für mich die Einfachheit der Inszenierung, also Effekte und das Aussehen der Stadt sowie die dann doch recht kleine Anzahl an Komparsen, verdecken.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Defiance-Episodendiskussion“