Eure Meinung zu #1.09 Mein Tod und ich

Moderator: Annika

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Philipp
Administrator
Beiträge: 18249
Registriert: 08.03.2000, 20:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.09 Mein Tod und ich

Beitrag von Philipp »

Eine Braut wird an ihrem Hochzeitstag erschossen. In der Leichenhalle bittet ihr Bräutigam Tru um einen letzten Moment mit ihr. Als sie und Davis bemerken, dass etwas mit dem Mann nicht stimmt, wird Davis von ihm erschossen. Tru muss nun die Braut und Davis retten, was sich alles andere als leicht heraus stellt, denn der Bräutigam ist nicht das, was er zu sein scheint.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>>Zu den Reviews


Editiert von Philipp
Hinweis: RTL hat erst Episode #1.09 "Mein Tod und ich" und dann Episode #1.08 "Letztes Lebewohl" gesendet.
Zuletzt geändert von Philipp am 04.07.2005, 11:00, insgesamt 2-mal geändert.

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

diese folge war echt der hammer!einfach total geil!ich fands gut das am anfang gezeigt wurde, dass tru nicht immer auf dankbarkeit stösst wenn sie leben gerettet hat... :( insgesamt war die folge wirklich total spannend und ich hätte nie auf die freundin von justin getippt!und die sache mit ihrem bruder und ihrer schwester...also ihr bruder hat die ganze szene kaputt gemacht...also die szene als er tru endlich geglaubt hatte..dann hat er die szene zersört indem er gesagt hatte, dass tru ihn jetzt beschützen könnte etc.und die sache mit ihrer schwester...ja sie tut mir irgendwie schon leid aber sie ist selber schuld...aber am schluss fand ich total rührend,dass sie tru um hilfe gebeten hatte :) davies finde ich total symphatisch ;) wo war in dieser folge eigentlich der luc?tru calling ist einfach hammergeil :D !freue mich schon auf nächsten samstag ;)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Auch meiner Meinung nach eine super Folge. Bisher vielleicht die beste.

Dass nicht nur das allwöchentliche Opfer tot ist, sondern auch Davis und fast Tru (geile Szene!), war echt ne klasse spannende Idee!
Der Spannung und Story hätte es meinr Meinung auch keinen Abbruch getan, wenn Tru das Opfer mal nicht hätte retten (und zusammenflicken) können. Vielleicht kommt ja auch mal so ne Folge.
Btw: Fands etwas unglaubwürdig, dass Davis nicht operieren wollte und konnte. Okay, so konnte Tru was leisten, jo, aber ich konnte es bei ihm nicht ganz nachvollziehen...

Finds immer klasse, am "1. Tag" auf die kleinen Situationen zu achten, die Tru mitbekommt und an "2. Tag" schon weiß und somit reagiern kann. Bzw. heute durfte es ja Harrison.

Einfach klasse ist auch, was Tru sich immer an Lügen oder Ansprechmöglichkeiten ausdenkt um an die Leute ranzukommen.

Fands gut, dass er immer noch nicht ganz gecheckt hat, worums bei Trus Gabe geht. Alles andere wäre zu schnell gewesen.

Zu kurz kam mir Meredith. Zwischen der Szene an der Mauer und dem Anruf bei Tru hätte noch etwas kommen können. Hatte sie schon fast vergessen.

Was passiert eigentlich, wenn sie das Opfer vor jemandem retten muss, der nicht aus ihrer Stadt kommt? Die arme Tru...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

AJ

Beitrag von AJ »

ist doch eigentlich völlig wurscht, wo das opfer herkommt. zwangsläufig aus ihrer stadt, wenn es im leichenschauhaus dort genau landet. das opfer kann ja von woanders her stammen, muss aber den weg in trus stadt finden, um dort in leichenschauhaus zu landen. dann wiederholt sich der tag und das opfer befindet sich wieder in der stadt. ich sehe da kein problem.

aber kanns sein, dass davis mit seiner andeutung trus mutter meinte? kann es sein, dass er sie kannte und sie ihm bereits das leben rettete? das würde erklären, warum tru ihm das leben nur zum zweiten mal rettet.

zur folge selbst: ich tu mich da schwer. ja okay, ganz nette idee mal davis und tru in den mittelpunkt des prozesses zu ziehen, aber dennoch war es wieder die gleiche masche. wenn das so weiter geht, kann man die mörder bald eigenhändig feststellen.

harrison hat mich dieses mal genervt. was sollte das? bisschen egoistisch und irgendwie hätten die autoren sich das auch klemmen können. ich hab den sinn der letzten szene überhaupt nicht verstanden. die hätte man weglassen können.

die meredith geschichte finde ich auch eher nebenbei erzählt. so richtig gehen sie nicht drauf ein. ich denke, weil die sache erst aufgebaut wird um dann in einer folge ausführlich drauf ein zu gehen. aber irgendwie ist mir das alles noch zu verwirrend. sie zeigen zu wenig handlung bei meredith. ich weiss gar nicht, worum es da richtig geht. das nervt mich.

alles in allem nervt mich die ganze serie langsam, weil ich mir soviel davon erhofft habe und nur so ein platter "und täglich grüßt das murmeltier" rauskommt. es lohnt sich gar nicht mehr die folgen zu schauen. ich will smallville zurück :cry:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

AJ hat geschrieben:ist doch eigentlich völlig wurscht, wo das opfer herkommt. zwangsläufig aus ihrer stadt, wenn es im leichenschauhaus dort genau landet. das opfer kann ja von woanders her stammen, muss aber den weg in trus stadt finden, um dort in leichenschauhaus zu landen. dann wiederholt sich der tag und das opfer befindet sich wieder in der stadt. ich sehe da kein problem.
Da hast du meinen Beitrag falsch gelesen. Ich meinte nicht das Opfer, sondern den Täter.
Ok, zum Zeitpunkt des Mordes muss er dann in ihrer Stadt sein, aber die Stunden vorher könnte er ja noch woanders sein und dann hätte Tru mehr Arbeit...
harrison hat mich dieses mal genervt. was sollte das? bisschen egoistisch und irgendwie hätten die autoren sich das auch klemmen können. ich hab den sinn der letzten szene überhaupt nicht verstanden. die hätte man weglassen können.
Tru hätte nur sagen müssen: "Aber Harrison, bei mir wiederholt sich nicht jeder Tag und so kann ich dich nicht immer beschützen!"
Und überhaupt: Für den Fall, er würde umgebracht, könnte er sie rufen, ja. Aber vielleicht würde er es auch nicht (Denn es ruft nicht jeder! Wer ruft eigentlich? Leute mit besonderem Lebenswillen?). Und vielleicht würde er auch in nem anderen Leichenschauhaus landen... Also, Junge, sei da mal nicht so doof und leichtsinnig!
alles in allem nervt mich die ganze serie langsam, weil ich mir soviel davon erhofft habe und nur so ein platter "und täglich grüßt das murmeltier" rauskommt. es lohnt sich gar nicht mehr die folgen zu schauen. ich will smallville zurück :cry:
Mir gehts da ähnlich wie dir.
An für sich finde ich die Idee ja toll. Und auch, wenn ich ne Folge gucke, fieber ich (noch) mit.
Aber es ist nix episches, keine Serie, wo sehr viel zusammenhängt und aufeinander aufbaut (Wenn du mit deiner Idee von Trus Mutter und Davis Recht hättest, dann wäre das vielleicht was anderes). Denn der Hauptplot pro Folge ist halt nur auf _eine_ Folge angelegt. Bei Smallville oder anderen Serien ist das anders und bei solchen werde ich süchtig. Bei Tru Calling könnte ich sofort aufhören zu gucken ohne Probleme.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

neiiiiiiiiiiiiiiin die serie nervt doch nicht!auf keinen fall!klar es ist jede folge so das sie jemanden retten muss...aber es ist nicht immer nach dem gleichen schema!dieses mal war es z.b. nicht nur 1 toter sondern 2...aber ja...ich will smallville sicher nicht zurück :motz: diese serie war total langweilig und nicht tru calling!und das wegen davies...ja es war ihre mutter die ihn gerettet hatte...also ich denkes...bin zu 90% sicher ;) tru calling 4ever!

AJ

Beitrag von AJ »

Schnupfen hat geschrieben:Da hast du meinen Beitrag falsch gelesen. Ich meinte nicht das Opfer, sondern den Täter.
Ok, zum Zeitpunkt des Mordes muss er dann in ihrer Stadt sein, aber die Stunden vorher könnte er ja noch woanders sein und dann hätte Tru mehr Arbeit...
sorry, stimmt, hab mich wohl verlesen. aber selbst wenn der täter aus einer anderen stadt kommt, ist die wahrscheinlichkeit klein, dass er in der stadt nur für diesen einen mord ausweilt. ansonsten kommt er aus den umliegenden städten. das müsste alles von tru noch machbar sein. und selbst wenn...tru scheint meist mit dem opfer anzufangen und sich erst danach dem täter zu widmen. wenn man bedenkt, dass sie nur ca. 8-14 h am tag hat, um den mord zu vereiteln, dann wird der täter in dieser zeit schon in der stadt sein. das ist ja das dumme. tru hat keine 24 h zeit. je nachdem wann der mord stattfindet, bleibt ihr nur wenig zeit. folglich muss der mörder immer in der stadt sein.

aber eigentlich kann man da nicht mit logik rangehen, wenn die autoren mal auf die idee kommen, den mörder aus europa einfliegen zu lassen, dann ist das halt so :D
Aber es ist nix episches, keine Serie, wo sehr viel zusammenhängt und aufeinander aufbaut (Wenn du mit deiner Idee von Trus Mutter und Davis Recht hättest, dann wäre das vielleicht was anderes). Denn der Hauptplot pro Folge ist halt nur auf _eine_ Folge angelegt.
genau! eben darin sehe ich auch das problem, warum die serie abgesetzt wurde. wenn nicht bald mal der hauptcharakter näher durchleuchtet wird, dann hat die serie keine chance mehr, eben weil alles nach strich und faden verläuft. wo ist die spannung? ja, jedes mal raten, wer der mörder ist und wie tru es vereitelt. toll! das kanns nicht wirklich sein. viel mehr muss es etwas sein, was man über tru lernt. meinetwegen auch über davis. wenn die mutter genauer durchleuchtet wird, dann wird die sache interessanter. zur zeit wissen wir doch überhaupt nichts über tru & co. aus diesem grund tue ich mich auch so schwer, sie zu akzeptieren. ehrlich gesagt mir ist völlig wurscht, ob sie stirbt. da hat schnupfen recht, wenn es nur folge nach folge geht, kann man keine beziehung aufbauen und "mitleiden". es wird irgendwie zeit, dass ein richtiger bösewicht eingebaut wird. davis müsste irgendwie gegen sie arbeiten oder sowas. irgendeine spannung fehlt auf jeden fall. die serie schmeckt nach nichts.
electrical storm hat geschrieben:aber es ist nicht immer nach dem gleichen schema!dieses mal war es z.b. nicht nur 1 toter sondern 2...aber ja...
ach nee? gähn! lass mich mal zählen, wieviele folgen wir bis jetzt gesehen haben. moment, da starb mal einer, dann mal 4, dann mal 2...dann mal harrison, dann mal davis, tru...was auch immer. sorry, aber da muss ich dir unrecht geben. wenn das so weitergeht, haben wir die toten bis 20 durch und in trus familie sind auch alle mal gestorben.

wo bitte schön siehst du da die abwechslung? :wtf:

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

ja eigentlich schon...sorry hab mich geirrt ;) auf jeden fall wird mal aber eine folge kommen in der tru den tag 2 mal wiederholen muss, weil sie das opfer nicht retten konnte, am 1 wiederholten tag...also ich glaube es wird abwechslung kommen ;) aber die abwechslung besteht ja nicht nur darin wieviele tote sterben und geretten werden wollen, sondern die abwechslung ist auch in der story...also wie das opfer starb etc. aber da ist auch wieder das problem, dass es fast immer nach dem gleichen muster à la "tru-hat-sich-geirrt" läuft.da sollte eigentlich schon bald eine folge kommen, bei der es nicht so ist...aber ich fand bis jetzt alle folgen spannend...einige weniger einige mehr...und die geschichte ist ja nicht nur so, dass tru jeden tag ein opfer retten muss.sondern tru hat auch private probleme mit ihrer familie etc.zur abwechslung kommt auch noch, dass es doch eine neue rolle in der serie geben wird...ich finde bei tru ist abwechslung drin ;)

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

ach ja...nur so...es wird ein bösewicht kommen...vielleicht gefällt dir die serie dann besser ;) ?

AJ

Beitrag von AJ »

electrical storm hat geschrieben:ach ja...nur so...es wird ein bösewicht kommen...vielleicht gefällt dir die serie dann besser ;) ?
ich weiss, wen du meinst, aber den haben sie ein bisschen zu spät eingeführt, da war das kind schon in den brunnen gefallen ^_^

sandmann993

Beitrag von sandmann993 »

Ich habe die Serie nun das erste Mal gesehen und fand die Episode auch gar nicht so schlecht. Wenn es allerdings wirklich so ist, wie Schnupfen und AJ sagen, dass jede Epi nach dem gleichen Schema abläuft und Dinge nur halbwegs am Rande angedeute, dann ist das Schade. Mann könnte aus solch einer Story schon mehr machen.
Wie gesagt, mir hat die folge gefallen, allerdings muss ich zugeben, dass die Sache mit dem Attentäter schon vorauszusehen war. Da hätte ich mir letztendlich doch mehr erwartet.

Kann mich jemand aufklären, was mit Trus Mutter ist? Und in welcher Verbindung stand sie zu Davis? Wenn sie ihm wirklich das Leben gerettet haben könnte!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

@electrical storm
Pass bitte ein bißchen mehr auf, was du schreibst bzw. spoilerst! Anscheinend weißt du schon ein bißchen mehr als andre hier und dieses Wissen solltest du höchstens in Spoilern hier posten (wenn nicht einfach aufs Spoiler-Topic umwechseln). Thx.

Spoiler1:
electrical storm hat geschrieben:und das wegen davies...ja es war ihre mutter die ihn gerettet hatte
Spoiler2:
electrical storm hat geschrieben:auf jeden fall wird mal aber eine folge kommen in der tru den tag 2 mal wiederholen muss, weil sie das opfer nicht retten konnte, am 1 wiederholten tag...
Spoiler3:
electrical storm hat geschrieben:es wird ein bösewicht kommen...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Inara

Beitrag von Inara »

@ sandmann:das mit Davis und der Mutter ist nur ne Spekulation und Trus Mutter ist vor ihren Augen erschosshen worden, als Tru noch sehr klein war.

Mir hat die Folge ganz gut gefallen, nur das mit Harrisson am Ende fand ich scheiße. Ich hab leider die ersten 15 Min, nicht mitgekriegrt: Irgendwer hat geschrieben, dass vorkam, dass nicht alle Tru dafür danken, dass sie ihr das Leben gerettet hat. Was is denn da passiert?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

nirvana hat geschrieben:Ich hab leider die ersten 15 Min, nicht mitgekriegrt: Irgendwer hat geschrieben, dass vorkam, dass nicht alle Tru dafür danken, dass sie ihr das Leben gerettet hat. Was is denn da passiert?
Im Vorspann vorm Titelsong war Tru mit Harrison unterwegs und hatte einen "zweiten Tag". Hat ne Frau von der Straße geschupst, weil ein Bus kam. Nur hat die Frau den Bus gar nicht registriert und war dementsprechend irritiert und sauer auf Tru.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Inara

Beitrag von Inara »

achso, danke!

sandmann993

Beitrag von sandmann993 »

Danke auch an dich Nirvana für die kurze Erklärung für mich!

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

@schnupfen:
ach ja übrigens...das mit dem 2 mal wiederholten tag kann man in der episoden übersicht nachlesen gehen...und sonst tuts mir wirklich leid wegen den spoiler aber das wegen der mutter habe ich hingeschrieben weil aj gefragt hatte...sonst hätte ichs nicht hingeschrieben.und die sache mit dem bösewicht weiss doch eigentlich jeder, der tru calling kennt...ich sag jetzt nicht wieso, weil man sich vielleicht wieder beschwert über spoiler... ;)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

electrical storm hat geschrieben:das mit dem 2 mal wiederholten tag kann man in der episoden übersicht nachlesen gehen...
Eben! Wenn man es wissen WILL, kann man es dort oder sonst wo lesen! Aber ich und sicher noch einige andere wollen sowas NICHT vorher wissen! Also bitte höchstens als Spoiler
Spoiler
(nämlich so schwarz übermalt!)
hier davon schreiben!
das wegen der mutter habe ich hingeschrieben weil aj gefragt hatte...
Wie gesagt: Spoiler-Tag verwenden! Dann kann AJ es lesen und wir anderen müssen es nicht unweigerlich lesen!
und die sache mit dem bösewicht weiss doch eigentlich jeder, der tru calling kennt...
Äh, hallo?!? Es gibt sicher einige, die noch nciht alles zu dieser Serie wissen! Warum auch? Man will ja jede Woche gespannt sein und nicht wissen, was man sich da anschaut, bevor man es gesehen hat! Ist doch vollkommen normal! Also: Ich weiß noch nichts von einem Bösewicht und sicher einige andere hier auch nicht, also schreib es bitte als Spoiler oder grad im Spoiler-Tru Calling-Forum: http://forum.myfanbase.de/viewtopic.php?t=1229 - Da kannst du dich austoben und schreiben, was du willst! Danke.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

also ich muss mich nicht austoben,was bei dir eher nicht der fall ist...es sprüht ja schon vor aggressivität...

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

electrical storm hat geschrieben:also ich muss mich nicht austoben,was bei dir eher nicht der fall ist...es sprüht ja schon vor aggressivität...
Das war alles andere als aggressiv.
Schade, dasss du nicht verstehst, worum es mir geht.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Tru Calling-Episodendiskussion“