"The Fog" (mit Tom Welling)

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

"The Fog" (mit Tom Welling)

Beitrag von manila »

Tom Welling wird im neuen Horrorthriller The Fog die Hauptrolle übernehmen! Zusammen mit "Lost"-Star Maggie Grace und Selma Blair ("Hellboy", "Supersüß & Supersexy") stellt er sich den Geistern von Antonio Bay...
Bild
FilmStarts.de hat geschrieben:Am 100. Jahrestag eines furchtbaren Schiffsunglücks wird die Vergangenheit für die Bewohner einer abgelegenen nordkalifornischen Küstenstadt plötzlich grausame Realität. Unter mysteriösen Umständen sank damals im dichten Nebel zwischen steilen Klippen ein Schiff voller Lepra-Kranker – offenbar, weil die Gründer der Stadt es absichtlich in die Irre führten und somit alle Seelen an Bord dem Untergang weihten. Nun kehren die Geister der Toten aus ihrem dunklen, nassen Grab zurück, um grausame Rache an den Nachfahren der gewissenlosen Einwohner von einst zu nehmen…
Mehr auf der offiziellen Website von Sony! Der Trailer verspricht auf jeden Fall schon einiges :up:

Bilder:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

In unseren News:
- Tom in "The Fog"
- The Fog: Poster und Offizielle Website
- The Fog: Trailer online!

Was haltet ihr von dem Trailer? Werdet ihr euch The Fog ansehen? Ist immerhin der erste Film mit Tom Welling in der Hauptrolle... :D
Zuletzt geändert von manila am 12.01.2006, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

René

Re: Tom Welling in "The Fog"

Beitrag von René »

manila hat geschrieben: Was haltet ihr von dem Trailer?
Ganz gut, nichts wirklich besonderes aber mir hat er auf jeden Fall Lust auf den Film gemacht :)
Werdet ihr euch The Fog ansehen?
Ja, auf jeden Fall. Ich bin schon wirklich gespannt, wie sich Tom Maggie in ihren ersten Hauptrollen geben werden. Auch die Story klingt interessant und vor allem spannend! Also kann man mich da als Kinogast schonmal einrechnen :-)

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

Och Mann, ich hätte mir gern mal nen Film mit Tom Welling angesehen. Aber warum muss es denn ein Thriller sein? Könnte doch ein schöner Liebesfilm sein. ;)

Fazit: Ich werde ihn mir wohl eher nicht ansehen, weil ich einfach immer Angst... vor solchen Filmen habe. :wtf:

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Wow, in den Staaten hat "The Fog" gleich ganz schön angezogen:
Platz 1
laut der offiziellen Box Office Angaben :up:
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

Echt? WOW, dann werde ich vielleicht doch mal reinschauen. ;)

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Maggie Grace hat schon einige Statements zu The Fog abgegeben: Eine schöne Sammlung ihrer Interviews gibt's im Video Archive von Maggie-Grace.com - sehenswert! ;)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41904
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika »

Ich denke ich werde mir den Film auch mal ansehen! Der Trailer im Kino sah ganz gut aus und ich hab ja auch zwei gute Gründe um in den Film zu gehen: Maggie und Tom! :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23566
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

@manila: schade, dass du den thread im film-forum geschlossen hast. es assoziiert ihn ja wahrscheinlich nicht jeder nur mit tom welling und deshalb smallville. aber egal.

wenn jemand den film gesehen hat und hier etwas darüber postet, bitte schreibt auch etwas über den ekelfaktor, ja? gruseln mag ich ja gern, aber wenn's eklig wie "house of wax" o.ä. wird, dann trau ich mich da nicht rein.

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird »

Dann poste ich meinen Beitrag aus dem Filmforum hier auch noch einmal.

Ich habe gerade festgestellt, dass "The Fog" überhaupt nicht überall gezeigt wird. Ich kann ihn mir z.B. überhaupt nicht ansehen, da er bei uns nicht im Programm ist. Das ist wirklich sehr schade. :(
CinemaxX scheint "The Fog" nur in größeren Städten laufen zu lassen. So kann der Film ja gar kein Erfolg werden!
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

philomina hat geschrieben:@manila: schade, dass du den thread im film-forum geschlossen hast. es assoziiert ihn ja wahrscheinlich nicht jeder nur mit tom welling und deshalb smallville. aber egal.
Es wäre sinnlos zwei Threads gleichzeitig laufen zu lassen, deswegen hab ich den anderen geschlossen ;)

Ich schieb diesen Thread dann mal rüber in das Filmboard und benenne ihn etwas um ;)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Lenya

Beitrag von Lenya »

Ist dieses "The Fog" eigentlich ein Remake zu dem alten Fog-Film?

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Ja! Hier mehr über die alte Version (1980) und hier zur neuen Version ;)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Josie80939

Beitrag von Josie80939 »

Ich glaub, ich werde ihn nicht gucken...ich liebe das Original und es würde mich tierisch ärgern, wenn das durch die Neuauflage verhunzt wird.

Fan von Tom Welling bin ich auch nicht...also gibt es für mich eigentlich keinen Grund, den Film anzusehen.

Aber das Poster find ich super, mit dem komischen Gesicht und dem Nebel drum...sehr geil :up:

Mönchen

Beitrag von Mönchen »

Ich denke ich werde mir den Film auf jeden Fall anschauen. Falls er in unserem Kino gespielt wird. (Kleinstadt und Kino mit einem Kinosaal da ist das immer so eine Sache :roll: :ohwell: ) Naja zur Not gibt es ja noch DVDs! Würde Tom nämlich gerne mal wieder in einer anderen Rolle sehen.

erik

Beitrag von erik »

Könnte fast wetten, daß dieser Film sich auch für den Titel "überflüssigstes Remake" qualifizieren dürfte ...

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

erik hat geschrieben:Könnte fast wetten, daß dieser Film sich auch für den Titel "überflüssigstes Remake" qualifizieren dürfte ...
Na ja, irgendwie schon. :roll:
War gestern drin, war eher Zufall, aber okay. Der Hauptgrund, warum wir uns den Film angesehen haben, war natürlich Tom Welling. Allerdings hatte der irgendwie nur ein Wort zu sagen: "Elisabeth". ^_^
Ja, also im Großen und Ganzen war er okay. Allerdings habe ich den Schluss nicht verstanden.
Spoiler
Warum war Elisabeth ein Mensch und nicht so ein Geist wie alle anderen? Warum musste sie zu denen "zurückkehren"? :roll:
Ja, das hab ich nicht so verstanden. Ansonsten fand ich Selma Blair super hübsch und ihr Sohn könnte der kleine Bruder von Ron Weasley sein...hihi.

Fazit: Nicht gerade ein Highlight der Filmgeschichte. :roll:

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Jetzt weiß ich auch warum der Film hier in Hamburg fast in keinem Kino läuft. ;)
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23566
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

und wie hoch ist der ekelfaktor?

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

philomina hat geschrieben:und wie hoch ist der ekelfaktor?
Da man solche Stellen ja immer vorausahnen kann, habe ich schon mal vorsorglich weggesehen, weil ich mir sowas einfach nicht angucken kann. :)
Aber meine Freundin meinte, es wäre echt nicht schlimm. Und der Film hat jetzt auch keine so beklemmende Wirkung wie manche Psychofilme. Er plätchert halt vor sich hin, ist total voraussehbar und viel eklig ist es auch nicht. 1, 2 Stellen sind vielleicht nicht ganz sauber, aber...ja okay halt. 8-)

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13433
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Ich habe mir den Film gerade eben im Kino angesehen und...er war ganz nett, mehr aber auch nicht.

Ich würde den Film in die Kategorie "nette, harmlose Samstagabendunterhaltung" einstufen. Gegruselt habe ich mich nicht, die Schockmomente waren immer sehr vorhersehbar und die Anzahl der sogenannten "Ekelszenen" hielt sich auch sehr in Grenzen. Von daher können sich auch die etwas Zartbeseiteten ruhig in den Film wagen.

Man kann bei "The Fog" miträtseln, was es mit den Ereignissen auf sich hat, ohne sich wirklich das Gehirn zermattern zu müssen, denn die Hinweise sind recht eindeutig.

Tom Welling sieht in dem Film wirklich gut aus und zeigt sich auch ein paar Mal oben ohne ( :D), aber anspruchsvoll ist seine Rolle wirklich nicht. Immerhin hat er die selbe Syncro-Stimme wie in Smallville.

Die Effekte sind OK, aber nicht bahnbrechend. Normales Niveau halt.

Irgendwie kann man nichts wirklich gutes, aber auch nichts wirklich schlechtes über den Film sagen, er ist einfach nette, harmlose Unterhaltung.

Zum Ende:
Spoiler
So ganz klar wird nicht, wer oder was Elisabeth jetzt war, ich denke, sie war so eine Art Wiedergeburt der Frau, die damals ertrunken ist. Warum aber nur sie wiedergeboren wurde und die anderen als Geister umherwandeln mußten, weiß ich nicht. Ich denke, es ist ein typisches Horrofilmende: uneindeutig, verschieden interpretierbar und nicht wirklich logisch. :)

Antworten

Zurück zu „Film“