Flightplan - Ohne jede Spur

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Flightplan - Ohne jede Spur

Beitrag von SuDi »

(Flight Plan)
Action/Thriller - USA 2005
Verleih: Buena Vista
Start: 20.10.2005


Bild

Bild

Kurz nach dem tragischen Tod ihres Ehemannes bemerkt die erfolgreiche Karrierefrau und Mutter Kyle Pratt (Jodie Foster) mitten auf dem Flug von Berlin nach New York zu ihrem großen Entsetzen das spurlose Verschwinden ihrer sechsjährigen Tochter Julia (Marlene Lawston). Fast noch mehr aber beunruhigt sie, das niemand von der Crew bis zum Sitznachbarn etwas von einem Kind in ihrer Begleitung bemerkt haben will ...

In der Hauptrolle: Jodie Foster!

Ich hab mir fest vorgenommen, bei diesem Film ins Kino zu gehen. Weiss auch nicht, aber der hört sich wirklich klasse an. Was meint ihr?

Ist das was für euch? :shock:

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Alastor

Beitrag von Alastor »

Ich werde ihn mir ebenfalls baldmöglichst ansehen. Bin gespannt.

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

Hoffentlich wurden die besten Szenen nicht schon gezeigt... ;)

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Lenya

Beitrag von Lenya »

Ich finde ja auch dass der total interessant klingt. Leider findet das keiner aus meiner Familie und mein Freund auch nicht... also werd ich wohl warten müssen bis es ihn auf DVD gibt :(

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

SuDi hat geschrieben:Hoffentlich wurden die besten Szenen nicht schon gezeigt... ;)
Das hoffe ich auch.
Den Trailer hab ich gestern zum dritten Mal gesehen und bin nach wie vor begeistert! Fieber sogar im Trailer mit und will Jodie zurufen "Geh doch ans Fenster und guck, ob das Herz noch da ist!".

Also, ich werd den Film mir ansehen, auf jeden Fall. Scheint ne interessante Story zu sein und ne grandiose Jodie Foster.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Coni

Beitrag von Coni »

Vom Trailer her sehr spannend, ich hoffe aber wirklich das nicht schon die besten Szenen aus dem Film im Trailer gezeigt wurden. Bin normalerweise eher weniger der Jodie Foster Fan, aber der Film scheint recht gut zu sein, vor allem für mich wegen Peter Saarsgaard.

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra »

Den Trailer fand ich auch sehr gut. Werde mir auf jeden Fall den Film ansehen, vor allem da ich Filme mit Jodie Foster fast immer gut finde!
Bild

Liebe ist...

electrical storm

Beitrag von electrical storm »

Ich werde mir den Film auch schauen gehen, vorallem weil Matthew Bomer anscheinend auch mitspielt...Spannend ist er glaub auf jedenfall ;)

DrChe

Beitrag von DrChe »

Werd ich mir nicht ansehen! Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mir nicht gefallen wird! Jodie Foster kämpft wiedermal um das Leben ihres Kindes! Wie das wohl ausgehen wird? :)

sweety0186

Beitrag von sweety0186 »

Ich fand den Trailer auch klasse und werde mir den Film auch auf jeden Fall im Kino ansehen.
Von der Story her hört sich der FIlm auch eigentlich nicht so an, als wären schon alle guten Szenen im Trailer "verpulvert" worden...

>willow and faith<

Beitrag von >willow and faith< »

da spielt ja matthew bomer mit den muss man sich einfach ansehen ich mein wenn der mit spielt dann muss man das einfach sehen!

Tilda

Beitrag von Tilda »

Habe den Film im Kino gesehen und fand ihn nicht so berauschend. Irgendwie war mir die ganze Story zu undurchsichtig - das Ende war zu schnell, also mir hat die Auflösung nicht wirklich gefallen. Jodie Foster war gut, aber den Rest kann ich nicht empfehlen...

Lenya

Beitrag von Lenya »

Ich wüsste ja gern ob sie ihre Tochter wiederfindet... aber *nein*, ich warte ab :D

Summsii

Beitrag von Summsii »

ich finde von dem ganzen plot her ähnelt der film doch den vergessenen.
und weil dieser film so ein dämliches ende hat, hab ich noch arge scheu mir flightplan anzusehen. wenn dann wohl eher mal als dvd.
dass das ende vorausschauend ist, hat mir meine freundin schon gesagt. ich wollte ihn mir gestern eigtl anschauen.. habe mich aber kurfristig für kiss kiss bang bang entschieden :)

*Jessica*

Beitrag von *Jessica* »

Also ich fand den Film klasse! :D Kann ihn nur empfehlen! :up:

Jack McPhee

Beitrag von Jack McPhee »

Hab den Film im Kino gesehen. Bin total begeistert. Jodie Foster läuft mal wieder zur Höchstform auf. Für alle die Englisch sprechen: Unbedingt in der Originalfassung anschauen, dann kann man Jodie Foster auch mal kurz deutsch sprechen hören! *g* (Der Film spielt zuerst in Berlin).
Ein klasse Psycho-Thriller! Der Hitchcock des neuen Jahrtausends. Nicht verpassen!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

So, frisch aus dem Kino.
Summsii hat geschrieben:ich finde von dem ganzen plot her ähnelt der film doch den vergessenen.
Habe "Die Vergessenen" zwar nicht gesehen,
Spoiler
aber ich gehe doch richtig in der Annahme, dass es in diesem Film irgendne übernatürliche, unrealistische oder psycho Erklärung gibt, oder? Und da ist "Flightplan" eben GANZ anders. Ich dachte von Anfang an, es gibt solch eine Erklärung und dass es die Tochter nicht gibt oder etwas mit Jodie/Kyle ist, aber NEIN - die Tochter gibts und es ist einfach ein von Menschen geplantes Ding! Fand ich cool, dass man da gerade mit den Erwartungen, die man mittlerweile (seit "Sixth Sense") an Psychothriller hat, spielt und einen überrascht mit dem Natürlichen und Realistischen.
Also, für die Nicht-Spoiler-Leser: Ein sehr guter Film. Die Story ist spannend, aber nicht zu abgefahren und kompliziert oder konstruiert. Jodie Foster spielt grandios intensiv - sie alleine schaffte es, mich den ganzen Film über zu fesseln (und das ist bei mir schwierig!). Wüsste nicht, wann das letzte Mal ein Film für mich so schnell um war...
Ich geb jedem irgendwie Interessierten den Tip, den Film zu schauen! Er ist es wert.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

sweety0186

Beitrag von sweety0186 »

Habe den Film auch gerade gesehen, finde ihn nicht schlecht, aber wirklich vom Stuhl gehauen hat er mich jetzt auch nicht gerade!

Die Story ist nicht schlecht und der Spannungsbogen wird recht gut aufrecht erhalten, aber ich kann jetzt nicht behaupten, dass mich das Ende großartig überrascht hat.

Was ich sehr schön fand war, dass auch einige komische Sequenzen eingespielt wurden, so - wie soll man das sagen - spannend und auf irgendeine Weise auch "dunkel" wie der Film war konnte man an einigen Stellen doch herrlich lachen.

Jodie Foster hat die Rolle wirklich sehr gut gespielt, wäre auch schade, wenn nicht, da sich der komplette Film ja eigentlich um ihre Person dreht und es nur wenige Szenen gibt in denen sie nicht vorkommt.

Also, alles in allem kein schlechter Film, kann man sich angucken!

carbet

Beitrag von carbet »

Ich hab den Film letztes Wochenende gesehen. Insgesamt muß ich sagen, daß ich ihn sehr gut fand.

Jodie Foster hat mir in Panic Room schauspielerisch schon gut gefallen, auch in Flight Plan kann man viele Facetten von ihr sehen: Trauer, Wut, Verzweiflung, Kampf, eine klasse Mischung.
Das Ende war etwas schwächer, da bricht der Spannungsbogen ein bißchen abrupt ab, ich wüßte allerdings auch nicht so recht, wie man das anders hätte lösen können.

Also, insgesamt gesehen: anschauen!

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi »

So, habe den Film mittlerweile auch gesehen und ich war wirklich total begeistert.
Super spannend vom Anfang bis zum Ende und eine Jodie Foster in absoluter Höchstform. Auch wenn das Ende vorhersehbar ist, so bleibt die Spannung doch erhalten.

Fazit: Unbedingt ansehen! :up:

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Antworten

Zurück zu „Film“