Narnia

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Narnia

Beitrag von Petra » 07.12.2005, 18:39

Am 8. Dezember startet nun auch in Deutschland Narnia. Ein Film auf den ich mich persönlich schon sehr freue.

Bild anzeigen


Hier weitere Infos:

Inhalt: Als während des zweiten Weltkriegs die Luftangriffe auf London beginnen, werden die vier Kinder Peter, Suse, Edmund und Lucy Pevensie von ihren Eltern aufs Land geschickt. Während der Kriegszeiten sollen im Haus von Professor Digory Kirke leben. Schon bald entdecken die Kinder in dem Haus einen seltsamen Schrank, der ein Portal in eine andere Welt ist. Zwischen Pelzmäntel hindurch führt der Schrank direkt in das magische Land NARNIA. Es beginnt ein spannendes Abenteuer für die Kinder, welches auch mit vielen Gefahren für sie verbunden ist.

Verantwortlichen/Schauspieler:

Regie: Andrew Adamson
Drehbuch: Andrew Adamson
Schauspieler: James McAvoy, Tilda Swinton, Georgie Henley, James Cosmo, Judy McIntosh, William Moseley, Skandar Keynes, Anna Popplewell, Shane Rangi, Patrick Kake, Elizabeth Hawthorne, Kiran Shah, Jim Broadbent


Werdet Ihr euch den Film ansehen?
Zuletzt geändert von Petra am 08.12.2005, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Liebe ist...

Danüüüü

Beitrag von Danüüüü » 07.12.2005, 18:47

Ich glaub schon dass ich ihn anschau,klingt zumindest gut.Ich hab zwar die Bücher nicht gelesen also hab ich keinen vergleich,abba ich schau ihn an.

bye

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17894
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 07.12.2005, 19:33

Ich freue mich schon sehr auf den Film! Dabei kenne ich weder Bücher noch den genauen Inhalt (den ich erst im Kino sehen will)...

Warum ich mich dann freue?
_ Weil er in gewissen Punkten mit "Der Herr der Ringe" verglichen wird - und ich liebe dieses Fantasy-Epos!
_ Weil ich ein bißchen über C.S. Lewis aus Artikeln, Zitaten oder seinem Biografie-Film "Shadowlands" weiß und ihn sehr interessant finde.
_ Weil ich, nachdem "DHdR" fertig ist, einen Film zum Freuen brauche, der im Dezember ins Kino kommt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Beitrag von evenstar » 08.12.2005, 15:10

Schnupfen hat geschrieben:_ Weil er in gewissen Punkten mit "Der Herr der Ringe" verglichen wird - und ich liebe dieses Fantasy-Epos!
Die Kritiken, die ich gelesen habe sagten aber alle, dass Narnia nicht an HdR ran kommt (wie denn auch ;) ).


Ich denke, dass ich mir den Film eher nicht angucken werde. Ich liebe zwar Herr der Ringe, aber dann vergleiche ich und entdecke Ähnlichkeiten/Paralellen und das verdirbt mir dann den Spass daran. Das hat mich schon bei dem letzten HP-Buch geärgert...
Spoiler
Als Harry und Dumbledore über den See mit den leichen fahren. Das hat mich doch sehr an die Totensümpfe in HdR erinnert und somit war der Teil des Buchs für mich irgendwie nicht so toll auch wenn meine Tante die Stelle besonders spannend fand.

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird » 08.12.2005, 15:24

Ich finde der Film hört sich sehr interessant an. Ein schönes Märchen genau zur Weihnachtszeit. Trotzdem bin ich noch unsicher, ob ich mir den Film ansehen werde. Ich bin nämlich noch am Überlegen, ob es nicht doch besser ist, die Bücher vorher zu lesen.
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi » 08.12.2005, 15:35

Also hier bin ich auf jeden Fall dabei, keine Frage. Die Vorschau verspricht so Einiges. Morgen Abend sitze ich im Kino und lasse mich in eine fremde Welt entführen... :D

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17894
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 09.12.2005, 12:58

evenstar hat geschrieben:Die Kritiken, die ich gelesen habe sagten aber alle, dass Narnia nicht an HdR ran kommt (wie denn auch ;) ).
Das erwarte ich auch gar nicht. Ganz sicher sprechen mich die Figuren in HdR mehr an als die aus Narnia. Und da ich HdR im Gegensatz zu Narnia gelesen habe und liebe, besteht da auch gar nicht die Gefahr oder das Verlangen, dass HdR von meinem Thron gestoßen wird.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra » 09.12.2005, 13:01

Ich glaube auch, dass man mit so einer Erwartungshaltung gar nicht in den Film gehen darf. Sicherlich wird es parallelen zu HdR geben, dass lässt sich auch gar nicht vermeiden.

Hat ihn inzwischen schon jemand gesehen?
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi » 09.12.2005, 23:10

So, hier ich, war eben drin.

Also mal vorneweg, ich habe die Bücher nicht gelesen und bin nur aufgrund der Vorfilme da reingegangen.

Mir hat er wirklich super, super gut gefallen. Am liebsten würde ich jetzt gerne alle Bücher lesen, um zu wissen, wie es weitergeht.

Man sollte sich auf einen spannenden, mitreißenden Film gefasst machen, bei dem man allerdings schon sieht, dass es eben eher ein Kinderfilm ist.

Mir persönlich haben da einfach ein paar Erklärungen gefehlt...

z.B.

Warum sind gerade diese 4 auserwählt?
Was zeichnet sie aus?
Haben sie besondere Fähigkeiten?
Warum hat der Nikolaus seine Geschenke so verteilt? Hat das eine besondere Bedeutung?
Wird das alles noch im nächsten Film erklärt?

:roll: :D :roll:

Mir hat ein wenig der Hintergrund gefehlt und woher konnte der älteste Sohn so gut (oder auch nicht?) mit dem Schwert kämpfen?

Also Fakt ist, wer das Buch gelesen hat, wird wohl nicht enttäuscht werden (so mein Bekannter, der das Buch gelesen hat). Es wäre alles aus dem Buch im Film vorgekommen, bis auf eine Stelle mit Aslan. :up:

Fazit: Superschönes spannendes Märchen...

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

sweety0186

Beitrag von sweety0186 » 10.12.2005, 00:07

Wie unschwer an meiner Signatur zu erkennen ist (;)) hat mich die Vorschau auch schon sehr begeistert und ich werde ihn mir auch auf alle Faelle ansehen, frage ist nur leider, wann ich die Moeglichkeit dazu habe...

Bin mit dem Buch auch fast durch und ich wollte es schon vorher gelesen haben, also steht meinem Kinobesuch nicht mehr viel im Wege ausser der Tatsache, dass ich da hinkommen muss.

Laura Madita

Beitrag von Laura Madita » 10.12.2005, 12:16

Ich habe gestern NARNIA im kino gesehen und ich fand ihn voll gut...
die bücher habe ich noch nicht gelesen, aber das mach ich bald dann auch mal... freu mich schon drauf. :)

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Beitrag von SuDi » 10.12.2005, 12:40

Laura Madita hat geschrieben:Ich habe gestern NARNIA im kino gesehen und ich fand ihn voll gut...
die bücher habe ich noch nicht gelesen, aber das mach ich bald dann auch mal... freu mich schon drauf. :)
Ja ich fand ihn auch klasse (siehe oben) und bin jetzt auch voll gespannt auf die Bücher. Das sind ja schon einige... :)

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Alastor

Beitrag von Alastor » 10.12.2005, 23:42

Ich werde ihn mir erst nach den Weihnachtsfeiertagen zu Gemüte führen (können),bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf. Die Buchvorlage kenne ich leider nicht, allerdings habe ich momentan auch nicht die Zeit,mir noch ein Buch aufzuhalsen - sofern mir der Film gefällt und sobald ich Zeit dafür finde,steht der Anschaffung des Buches aber nichts im Wege. ^__^

Alexis_B

Beitrag von Alexis_B » 11.12.2005, 17:06

Ich hab ihn mir gestern angeschaut und fand ihn wirklich gut.

Der ganze Film war sehr gelungen, von der Musik über die Bilder (vorallem der Wald am Anfang der ja sicher Böhmische Schweiz war, also gar nicht weit weg von mir - da muss man ja landstreu sein ;) :D ) bis zu den Effekten und den Schauspielern (vorallem der Faun und der älteste Bruder *lecker*).

Ich hab die Bücher auch noch nicht gelesen, aber die Buchländen sind ja jetzt regelrecht überschüttetet mit Narnia-Zeug. Wenn ich mir die Bücher so ansehe, dann denke ich ehrlich gesagt, dass es nicht so schwer gewesen sein kann alles aus den Bücher umzusetzen, denn soooo dick (wie etwa HP oder HdR) sind sie ja nicht.

Ich finde: Ein toller Film für die Weihnachtszeit und ein Muss für Fantasy Fans Es lohnt sich auf alle Fälle :up:

evenstar hat geschrieben:Die Kritiken, die ich gelesen habe sagten aber alle, dass Narnia nicht an HdR ran kommt (wie denn auch ;) ).

Ich denke, dass ich mir den Film eher nicht angucken werde. Ich liebe zwar Herr der Ringe, aber dann vergleiche ich und entdecke Ähnlichkeiten/Paralellen und das verdirbt mir dann den Spass daran. Das hat mich schon bei dem letzten HP-Buch geärgert...
Ich finde es schade, dass "Narnia" so sehr mit HdR verglichen wird. Ich meine natürlich gibt es Parallelen, aber CvN ist doch vielmehr ein Kinderfilm als HdR. Ich finde beide Filme lohnenswert und ich bin auch großer HdR-Fan und kann das trotzdem sagen :D .

Und zu HP: Ich will dich nicht kritisieren, aber übertreibts du nicht ein bisschen? Ich meine ich fand HdR - wie bereits gesagt - auch toll (eigentlich sogar weltklasse) aber diese Szene als "nachgemacht" zu sehen finde ich dann schon etwas zu heftig.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 21.12.2005, 20:52

Ich komme gerade vom Kino und muss sagen, es war eine gute Unterhaltung mit klasse Effekten (Aslan! Boah :D) und liebenswürdigen Darstellern. Sehenswert für Fantasy-Fans, wie bereits gesagt wurde ;)
Schnupfen hat geschrieben:
evenstar hat geschrieben:Die Kritiken, die ich gelesen habe sagten aber alle, dass Narnia nicht an HdR ran kommt (wie denn auch ;) ).
Das erwarte ich auch gar nicht. Ganz sicher sprechen mich die Figuren in HdR mehr an als die aus Narnia. Und da ich HdR im Gegensatz zu Narnia gelesen habe und liebe, besteht da auch gar nicht die Gefahr oder das Verlangen, dass HdR von meinem Thron gestoßen wird.
Der Vergleich mit HdR ist unberechtigt und schwachsinnig. HdR ist einfach episch, dass dieser Film auf dem Thron ist und bleibt, ist für mich klar (bin selbst riesiger HdR-Fan ;)). Narnia ist auch für Kinder gedacht, es ist vielmehr ein Märchen, das hier erzählt wird. Zunächst mal sind die Hauptfiguren Kinder, dann gibt es sprechende Tiere, Feenwesen und so Zeug.
Catherine hat geschrieben:Warum sind gerade diese 4 auserwählt?
Was zeichnet sie aus?
Haben sie besondere Fähigkeiten?
Warum hat der Nikolaus seine Geschenke so verteilt? Hat das eine besondere Bedeutung?
Wird das alles noch im nächsten Film erklärt?
Hab ich mich auch gefragt, aber ich glaube, die ersten drei Fragen müssen nicht unbedingt beantwortet werden. Immer wenn Wörter wie "Prophezeiung" oder "Vorhersehung" fallen, muss man diese Fragen zurückstellen ;) Einfach genießen :)

Ich muss zugeben, bis ich gecheckt hab, dass der Typ der Nikolaus ist... :roll: :D ... ist viel Zeit vergangen.

Verschiedene Sachen, die mir aufgefallen sind:
- einige der bösen Viecher sahen wirklich aus wie Orks ;)
- alle Effekte waren so geil, warum sahen aber die Elche der Schneekönigin so dermaßen unecht aus? (oder ging das mir nur so?)
- der kurze Moment in der Schlacht, etwa drei Sek. lang, bevor die beiden Fronten aufeinander treffen, war großartig
- William Moseley (Peter), James McAvoy (Tumnus, der Faun) und Aslan haben mir am besten gefallen
- die Kampfszene zwischen Peter und der bösen Königin enthielt eine Szene, die sehr an Matrix erinnerte (als sie mit beiden Schwerten knapp über seinen Kopf wirbelt :D Ich musste so lachen)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17894
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Narnia

Beitrag von Schnupfen » 22.12.2005, 02:01

Ich war drin. :)

Mein Statement:
Entgegen meinen Erwartungen, saß ich nicht im Kino und musste dauernd an "Herr der Ringe" denken. Dafür sorgte sicher u.a., dass "Narnia" nicht von Beginn an in der Fantasy-Welt spielt.
Den Filmbeginn fand ich auch richtig klasse und nahm mich bereits voll mit: Hatte Tränen in den Augen, als die Kids sich von ihrer Mom verabschiedeten - selten, dass man (ich) schon in der fünften Filmminute solche Szenen und Wirkungen hat...

Überhaupt war für die Stärke des Films die Familen/geschwister-Beziehung. Die vier Kinder-Darsteller waren hervorragend, unglaublich. Vor allem Lucy und Edmond, auch wenn ich vom Charakter her Peter am meisten mochte. Finde, sie sehen sich auch alle recht ähnlich, vom vollen Mund und den schönen Augen her z.B.

An Peter will ich auch mal mein kleines "Problemchen" mit "Narnia" erläutern: Als Bruder fand ich ihn spitze, doch als Kämpfer unglaubwürdig - kam gar nicht rüber.
Jenen Schnitt kann man allgemein etwa da einsetzen, wo es anfängt, zu tauen. Ab da ging mir alles zu schnell - es taut, Frühling kommt, die Welt sie ganz anders aus, die Kinder werden schwupsdiwups zu Kämpfern, kaum ist Aslan da, stirbt er, und ganz schnell steht er auch wieder auf. Allerdings ist das noch nicht mal ein Film-Problem, sondern auch im Buch geht es da sehr schnell, wird alles in vier Kapiteln, glaub ich, abgehandelt.

Zur Fantasy-Welt Narnia bin ich auch zweigeteilter Meinung: Einerseits sah alles wunderwunderschön aus, es war detailgetreu und die Fabelwesen und Mixe zwischen Tier und Menschen waren toll. Andererseits weiß ich immer noch nicht, was Narnia ist, was die Vergangenheit dieser Welt ist. Wird wohl im ersten Buchband "Das Wunder von Narnia" erklärt, tja.

Fazit trotzdem: Ein schöner Film, ein Märchen. Nichts für Kids ab 6, aber vielleicht ab 10. Eine schöne, ebenso gefühlvoll wie effektvoll umgesetzte und dargebotene Geschichte, die allerdings Komplexität (wie wir es von "Herr der Ringe" gewöhnt - verwöhnt? - sind) vermissen lässt! Wird darum nicht mein Lieblingsfilm, aber werde ihn sicher gerne immer mal wieder ansehen, genauso wie die Fortsetzung(en).

PS: Wunderbare Musik, die einem endlich mal nicht bekannt vorkam. Will den Soundtrack.

@Malina
Hab den Weihnachtsmann auch erst sehr spät erkannt...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird » 22.12.2005, 10:21

Mir har der Film überhaupt nicht gefallen. Ich fand, dass die Charktere und die Story zu einfach gestrickt waren. Man wusste leider immer schon vorher, was als nächstes passieren wird. Sicher es ist ein Märchen für Kinder, aber ich hätte da schon etwas Anspruchvolleres erwartet.

Wie Schnupfen schon geschrieben hat, ging vieles besonders im letzten Drittel einfach zu schnell. Der eine Bruder sieht seinen Fehler ein und ändert sich um 180 Grad; sie haben kein Problem ihr Schicksal zu akzeptieren und fangen plötzlich freudestrahlend an, mit ihren Waffen zu üben etc. Das war nicht sehr realistisch. :(
Aber wahrscheinlich gab die Buchgrundlage auch einfach nicht mehr her. Sie besteht ja nur aus 160 Seiten.

Außerdem fand ich die Sache mit dem Weihnachtsmann merkwürdig. Ist das im Buch auch so? Seit wann werden Kinder zum Fest der Liebe mit Waffen beschenkt und zum Krieg ermutigt? Das Böse soll also nicht bekehrt sondern brutal vernichtet werden. Eine wirklich seltsame Botschaft. :roll: Deshalb war es auch eine gute Entscheidung, den Weihnachtsmann nicht in seiner typischen Tracht darzustellen, so dass die Kinder, die sich den Film anschauen, ihn vielleicht nicht unbedingt erkennen müssen.

Einige Animationen und Kostüme waren auch nicht besonders gut gelungen. Da war die Computertechnik einfach zu deutlich. Das haben die selben Macher in HdR deutlich besser hinbekommen.

Zum Schluß noch eine kurze Frage: Geht es in den folgenden Narnia-Werken eigentlich immer um die selben vier Kinder oder ändert sich das?
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17894
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 22.12.2005, 11:36

ladybird hat geschrieben:Zum Schluß noch eine kurze Frage: Geht es in den folgenden Narnia-Werken eigentlich immer um die selben vier Kinder oder ändert sich das?
Was ich gefunden habe:
"Das Wunder von Narnia" (1): Polly
"Der König von Narnia" (2): Lucy, Edmund, Susan & Peter
"Der Ritt nach Narnia" (3): Shasta, Edmund & Susan
"Prinz Kaspian von Narnia" (4): Lucy, Edmund, Susan & Peter
"Die Reise auf der Morgenröte" (5): Lucy, Edmund & Eustachius
"Der silberne Sessel" (6): Jill & Eustachius
"Der letzte Kampf" (7): ? (Keine Kinder?)

Ich schätze, dass als nächstes somit die Bände 4 und 5 oder 3 verfilmt werden.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra » 22.12.2005, 11:45

Schnupfen hat geschrieben:Ich schätze, dass als nächstes somit die Bände 4 und 5 oder 3 verfilmt werden.
Also dazu noch einmal eine kleine Info: :)

Walden Media hat sich inzwischen die Rechte für die Verfilmung aller sieben Bände gesichert. Ob auch alle verfilmt werden, hängt von dem Erfolg des ersten Films ab. Der derzeitige Regisseur Andrew Adamson hat in einem Interview bereits gesagt, dass er noch maximal für zwei Filme die Regie übernehmen möchte. Es gibt inzwischen auch Gerüchte, dass die Verantwortlichen überlegen verschiedene Bände zu einem Film zusammen zu fügen.
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Beitrag von ladybird » 23.12.2005, 10:26

@Schnupfen und Petra: Vielen Dank für die Infos. :)
Petra hat geschrieben:Es gibt inzwischen auch Gerüchte, dass die Verantwortlichen überlegen verschiedene Bände zu einem Film zusammen zu fügen.
Das ist doch mal eine gute Idee! Dann hat man etwas mehr Stoff und ein flotteres Erzähltempo als im ersten Teil.
Bild
If you work hard, good things will happen.

Antworten

Zurück zu „Film“