Eure Meinung zu #5.21 Kurzschluss

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Eure Meinung zu #5.21 Kurzschluss

Beitrag von Petra » 21.03.2006, 19:28

Die GG Fans müssen ganz stark sein, denn es gibt heute bereits die vorletzte Folge von der 5. Staffel. Doch dafür verspricht es sehr spannend zu werden.

Rory ist überrascht über die Beurteilung, die sie von ihrem Vorgesetzen Mitchum Huntzberger erhält. Sookies und Jacksons zweites Kind kommt unterdessen auf die Welt, es ist ein Mädchen. Währendessen entdeckt Lorelai einige Anzeichen bei sich selbst, die auf eine Schwangerschaft hindeuten... Ist sie tatsächlich schwanger oder stellt sich das Ganze als Fehlalarm heraus? Rory soll Logan unterdessen auf die Verlobungsparty seiner Schwester begleiten, und wird eifersüchtig, als sie Logan dort im Gespräch mit einem Mädchen sieht. Schließlich überredet sie Logan zu einer Dummheit... Luke bekommt mit Kirk einen unerwarteten Konkurrenten: Beide wollen das Twickham Haus kaufen. Und Lorelai freut sich, als der Artikel über das Hotel im "American Travel Magazine" erscheint, macht sich aber gleichzeitig Gedanken um Emilys Reaktion darauf.

>>>Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung von mfb<<<
Bild

Liebe ist...

-Tom-

Beitrag von -Tom- » 21.03.2006, 19:49

Also ich weiß nicht genau, ob ich exakt diese Folge als Beginn eines leichten Abwärtskurses der Gilmore-Girls Storylines bezeichnen kann, aber etwa ab hier hat sich die Serie für mich nicht mehr ganz so rosig dargestellt, wie das bisher der Fall war !

Versteht mich nicht falsch, ich bin immer noch ein riesen Fan der GG`s, aber sie haben etwas von diesem unbeschwerten Charme verloren, der die Serie in den ersten 4 1/2 Staffeln so ausgezeichnet hat !
Spoiler
Es ist nicht so, daß die Storylines alle negativ wären, aber irgendwas geht ab hier immer daneben ! Rory`s Beziehung zu Lorelai ist für die nächsten 10 Episoden nichtz mehr das, was sie einmal war, und sobald sie sich endlich wieder einkriegt hat, beginnen Lorelais Probleme mit Luke...immer bleibt irgendetwas unausgesprochen, und man hat nach jeder Episode einen etwas faden Geschmack im Mund !

Ich glaube, daß ab hier nicht eine einzige Episode nur positive Seiten hatte, und das zieht sich mittlerweile bis zum Ende der 6. Staffel durch ! Ich hoffe sehr, daß sich die Produzenten und Authoren im Sinne der Fans bald wieder auf ihre Wurzeln zurückbesinnen !
Wie dem auch sei, trotz allem freue ich mich schon sehr darauf, gleich zum x-ten Mal diese Episode zu sehen !

knudifudi

Beitrag von knudifudi » 21.03.2006, 21:14

das war doch mal ne schockierende folge... lorelai fast schwanger
sookie bekommt ihr baby

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl » 21.03.2006, 21:17

Ich muss dir da Recht geben. Ich bin auch schon immer ein riesiger Fan von GG gewesen, aber irgendwie ist die Luft raus. Was auch bei mir nicht heißt, dass ich mir diese Folge nicht noch mal ansehen werden. Ich werde mir auch die restlichen Staffeln auf DVD kaufen. Aber wo sind sie hin die Gilmore Girls? Sind sie so erwachsen geworden, dass das Spezielle verloren gegangen ist?
Und noch was, sagt mir bitte, dass Kirk nen schlechten Maskenbildner hatte und nackt nicht wirklich so aussieht. Konnte ja kaum hinsehen, igitt! Das war wie ein Autounfall: Es sieht schlimm aus, man kann aber nicht wegsehen!
Und eine Frage noch: Hat zufällig jemand mal die Zeit gestoppt, das kann doch keine Einbildung sein, dass die Folgen immer kürzer werden!

Some_body

Beitrag von Some_body » 21.03.2006, 21:31

Ich fand die Folge eigentlich Recht gut. Okay, das stimmt schon, dass Lore und Rory sich immer weiter auseinander leben aber kann man nix dran ändern!

Ich fand es total traurig, dass Mitchum so etwas gesagt hat. Damit ist Rorys großer Traum geplatzt! Ich mein, wenn man Jahre lang Journalistin werden möchte und dann so ein Statement bekommt! Die arme..
Bild

Dann zu Luke und Lore. Also die Szene war wirklich cool, wo sie besoffen im Auto saßen ^_^ Und eine Frage: Wer war der kerl in der Sauna unter dem Handtuch?! Diese Frage beschäftigt mich die ganze zeit!
Aber cool, alles, also mit der Schwangerschaft, die es leider nicht gibt :D! Hat sie das jetzt eigentlich dadurch erfahren, dass sie keine Äpfel mehr isst :wtf: ! Ich konnt heute nich ganz durchblicken!

Und noch eine Frage: Warum verstehen sich Lorelai und Emily auf einmal wieder so gut. Hab ich irgendwas verpasst? Die haben sich doch total gefetzt letzte woche?! :o Aber ich war erstaunt, dass Emily damit aufgehört hat! ALso mit dem Arikel! Das ist doch so gar nicht ihre Art :D

Und das Rory und Logan das Boot geklaut haben, erschüttert mich überhaupt nicht. Weil man weiß mitlerweile, dass Rory wirklich RICHTIG enttäuscht ist, dass Mitchum das gesagt hat. Und dann tut die halt verrückte dinge!

OH man, nächste Woche letzte Folge! noch Videokassette kaufen muss ^_^

Was vergessen! Soooookie :D SOoo süßßßß :D

sofie

Beitrag von sofie » 21.03.2006, 21:35

Also die heutige Serie war ok , nicht toll und nicht schlecht .
Wo rory in der Redaktion war und mit allen Mitarbeitern so gut verstanden hat ,das habe ich gut gefunden aber dann am ende wo mitchum h. gsagt hat , dass sie nicht gut genug dafür wäre war blöd , denn er hat ihr traum platzen lassen .
aber sonst konnte ich nicht wirklich aufpassen was los war , ich weiß nicht die Folge kam mir irgendwie langweilig vor (sorry) aber nächste woche scheint wieder besse zu sein . Freu mi schon .

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl » 21.03.2006, 21:36

Normalerweise isst Lorelai kein Obst. Damals als sie schwanger war mit Rory hat sie aber ständig Äpfel gegessen. Da sie dieses Mal vergessen hatte zu verhüten und am nächsten Tag Hunger auf Äpfel hatte, hat sie den Verdacht gehabt schwanger zu sein.

Some_body

Beitrag von Some_body » 21.03.2006, 21:43

Ach so, ja okay danke, ich wusste jetzt nicht genau, weil so ne richtige Bestätigung find ich ja, ist das nicht! Kann mir einer noch die anderen Fragen beantworten?

Kiki*

Beitrag von Kiki* » 21.03.2006, 22:07

Aber wo sind sie hin die Gilmore Girls? Sind sie so erwachsen geworden, dass das Spezielle verloren gegangen ist?
Ich finde auch, dass sich die besonderen Mutter-Tochter Beziehung (leider) etwas geändert hat. Klar, Rory geht jetzt zur Uni, ist erwachsener geworden und bespricht nicht mehr alles mit ihrer Mutter, aber eigentlich war die Serie vor allem auf der Beziehung zwischen den beiden aufgebaut.
Außerdem gehen mir ein bißchen die anderen Bewohner von Stars Hollow ab, um die es früher ein bißchen mehr ging (Oder? Hab in letzter Zeit öfters ein Teil der Folgen verpasst).
Vielleicht liegt's auch nur daran, dass jetzt nur jede Woche ausgestrahlt wird und ich das doch besser fand, als es jeden Tag kam. Die Staffel mit Jess (k.A. welche das ist) hat mir eh am besten gefallen.
sole hat geschrieben:Und noch was, sagt mir bitte, dass Kirk nen schlechten Maskenbildner hatte und nackt nicht wirklich so aussieht. Konnte ja kaum hinsehen, igitt!
^_^ Ja, so ging's mir auch! Urgh, Kirk hat drei Brüste ;)

Kayvee

Beitrag von Kayvee » 21.03.2006, 22:08

sole hat geschrieben:Und eine Frage noch: Hat zufällig jemand mal die Zeit gestoppt, das kann doch keine Einbildung sein, dass die Folgen immer kürzer werden!
Die Folge ist ohne Werbung inkl. Abspann genau 0:41:43h lang, also in etwa genauso lang, wie jede normale GG-Folge (die sind immer zwischen 0:41:00h und 0:42:00h lang).

Tati

Beitrag von Tati » 21.03.2006, 22:10

tom08 hat geschrieben:Also ich weiß nicht genau, ob ich exakt diese Folge als Beginn eines leichten Abwärtskurses der Gilmore-Girls Storylines bezeichnen kann, aber etwa ab hier hat sich die Serie für mich nicht mehr ganz so rosig dargestellt, wie das bisher der Fall war !

Versteht mich nicht falsch, ich bin immer noch ein riesen Fan der GG`s, aber sie haben etwas von diesem unbeschwerten Charme verloren, der die Serie in den ersten 4 1/2 Staffeln so ausgezeichnet hat !
Spoiler
Es ist nicht so, daß die Storylines alle negativ wären, aber irgendwas geht ab hier immer daneben ! Rory`s Beziehung zu Lorelai ist für die nächsten 10 Episoden nichtz mehr das, was sie einmal war, und sobald sie sich endlich wieder einkriegt hat, beginnen Lorelais Probleme mit Luke...immer bleibt irgendetwas unausgesprochen, und man hat nach jeder Episode einen etwas faden Geschmack im Mund !

Ich glaube, daß ab hier nicht eine einzige Episode nur positive Seiten hatte, und das zieht sich mittlerweile bis zum Ende der 6. Staffel durch ! Ich hoffe sehr, daß sich die Produzenten und Authoren im Sinne der Fans bald wieder auf ihre Wurzeln zurückbesinnen !
Wie dem auch sei, trotz allem freue ich mich schon sehr darauf, gleich zum x-ten Mal diese Episode zu sehen !
Genau meine Meinung!
Irgendetwas ist anders, vor allem Lorelai und Rory haben sich in den letzten Episoden von einander entfernt hab ich so das Gefühl.
Man sollte doch irgendwie bedenken, dass das ganze Konzept der Serie eine außergewöhnlich gute Mutter/Tochterbeziehung ist, allerdings hat diese momentan etwas gelitten finde ich.

Edit:
KikiC. hat geschrieben:Außerdem gehen mir ein bißchen die anderen Bewohner von Stars Hollow ab, um die es früher ein bißchen mehr ging (Oder? Hab in letzter Zeit öfters ein Teil der Folgen verpasst).
Vielleicht liegt's auch nur daran, dass jetzt nur jede Woche ausgestrahlt wird und ich das doch besser fand, als es jeden Tag kam. Die Staffel mit Jess (k.A. welche das ist) hat mir eh am besten gefallen.


Naja, ich finde, das es jetzt nur noch um bestimmte Stadtbewohner geht und die dann schon ne richtig große Story haben, aber diese netten kleinen Szenen, zum Beispiel das einfach wer an Pattys Tanzschule vorbeigeht und sie den Kinder was von ihrer Karriere erzählt fehlen einfach.
Aber wobei ich Kiki vollkommen zustimmen muss ist, dass irgendwie das familäre Flair raus ist, was halt daran liegen kann, das man nur noch einmal die Woche ne Folge sieht.

Oh ja, und bei Kirk stimme ich auch zu...hab mir heute auf der DVD "A film by kirk" angeguckt, da sieht er irgendwie noch nicht so aus...
Beispielbilder:

Damals
Bild
(okay, da erkennt man leider nicht viel, poste ein besseres Bild sobald ich eins hab ;) )

und heute:
Bild

ftlouie

Beitrag von ftlouie » 21.03.2006, 22:30

Hey!
Ich muss euch LEIDER recht geben.
Mir fehlen die Wortgefechte zwischen Emely und Lorelai. Die Dialoge werden immer "lahmer". Die ersten Staffeln der Gilmore Girls zeichneten sich noch dadurch aus, dass jede einzelne Rolle spezielle Charakterzüge hat, die in fast jeder Folge angesprochen wurden, doch jetzt ähnlelt die Serie immer mehr all den anderen. Ich werde den Gilmore Girls natürlich treu bleiben, aber die Serie hat sich irgendwie verändert, fast so als hätte sie einen neuen Drehbuchautor. - Mir fehlt was!
LG

Maimädchen

Beitrag von Maimädchen » 21.03.2006, 22:33

Rory:
Hm, ich mag sie nicht mehr seit dieser Staffel, ich kann nicht mal genau erklären warum. Vielleicht liegt es an Logan, den ich auch immer noch nicht leiden kann. Das wird sich wohl auch nicht mehr ändern! Ich finde, dass sich bei Rory im Moment alles um ihre Beziehung mit Logan dreht. Hey, ich dachte, die Gilmore Girls sind unabhängige, selbstständige Frauen!
Lorelai und Luke:
Lasst Luke bitte öfter betrunken sein! Das war ja wirklich so niedlich! Ansonsten ja nicht so wirklich viel von den beiden in dieser Folge. Sagt Luke Lorelai eigentlich irgendwann die Wahrheit über das Haus?
Kirk:
Und noch was, sagt mir bitte, dass Kirk nen schlechten Maskenbildner hatte und nackt nicht wirklich so aussieht. Konnte ja kaum hinsehen, igitt! Das war wie ein Autounfall: Es sieht schlimm aus, man kann aber nicht wegsehen!
Wow, kannst du Gedanken lesen? :o Ich hab die ganze Zeit gedacht:"Guck auf Luke, guck auf Luke!" Aber man konnte einfach nicht wegsehen...Die Hühnerbrust und der Kugelbauch...brr...mich gruselts!
Mitchum Huntzberger:
So, nach allem, was ich hier über ihn gelesen habe, dachte ich jetzt kommt wer weiß was für eine gemeine, hinterhältige Standpauke. Aber, ganz ehrlich, ich fand es nicht so schlimm. Er hat seine Meinung geäußert, hat auch gesagt, dass er sich irren könnte. Wenn Rory wirklich Journalistin werden will, dann läßt sie sich doch nicht von einer solchen Kritik so runterziehen. Schon deshalb nicht, weil sie vorher von allen immer zu gehört hat, dass sie gut ist. Und sie hat sich doch immer durchgeboxt. In Chilton, als Paris sie nur über den neuen Parkplatz hat schreiben lassen, hat sie einen erstklassigen Report über Parkplätze geschrieben, als Doyle sie niedergemacht hat, hat sie einen tollen Bericht über die Ballettänzerin geschrieben. Ok, Mitchum ist vielleicht ein paar Nummern größer, aber ich versteh trotzdem nicht so ganz, wieso sie sich so runterziehen läßt. Sie ist doch höchstens seit zwei,drei Wochen bei dieser Zeitung. Warum fragt sie nicht die anderen Mitarbeiter der Zeitung, was diese über sie und ihre Arbeit denken? Warum sucht sie sich nicht einen anderen Praktikumsplatz? Wo ist die Rory geblieben, die sich durchgeboxt hätte? Stattdessen stiehlt sie eine Yacht? Die vernünftige, besonnene Rory? Sorry, aber ich finde diese ganze Geschichte irgendwie unglaubwürdig. :ohwell:

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret » 21.03.2006, 22:38

Geht es nur mir so, oder sieht Kirk oben ohne echt wie eine Birne aus? Unten breit und nach oben hin immer dünner! :wtf:

Obwohl ich Mitchum natürlich am liebsten erwürgen würde, muss ich zugeben, dass er mit seiner Kritik ein bißchen Recht hatte. Mir ist aufgefallen, dass er während der Redaktionssitzung immer wieder zu Rory geguckt hat, aber sie hat immer nur brav gelächelt und keinen Ton gesagt. Das war wohl nicht das, was man von ihr erwartet hatte.

Die Szene mit Luke und Lorelai in der Limousine war wirklich süss, so etwas dürfte es ruhig öfter geben.

Witzig fand ich auch Emily mit ihren Ballettänzern. "Sie wurde heute geliefert", "ich habe sie umgetauscht" -> Menschenhandel a la Gilmore ^_^.

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl » 21.03.2006, 22:56

Ich fand die Anspielung auf Stalin richtig klasse! Naja, so Unrecht hatte Lorelai auch nicht, wir können nur froh sein, dass Emily kein Land regieren darf!
Rory war nie so selbstbewusst wie ihre Mutter, dennoch wusste sie sich in wichtigen Situationen durchzusetzen. Als Logan auf dem Steg zu ihr sagte, er hätte einen schlechten Einfluss auf sie, habe ich gedacht, dass er damit mehr als nur Recht hat. Es ist doch auch so. Seit sie hinter ihm "herdackelt" hat sie sich nicht zum Vorteil entwickelt. Echt schade. Sie echt was auf dem Kasten und es wäre schade, wenn ihr Talent so den Bach runtergeht. Bin mir mittlerweile auch nicht mehr so sicher, dass Huntzberger wirklich Unrecht hatte. Rory fehlt der Biss, den sie beispielsweise noch hatte, als sie auf der Chilton für die Zeitung geschrieben hat. Sie hat sich gegen alles und jeden am Ende durchgesetzt. Wo ist es hin, diese Energie und Durchsetzungskraft?

anglistin

Beitrag von anglistin » 21.03.2006, 23:17

Maret hat geschrieben: Witzig fand ich auch Emily mit ihren Ballettänzern. "Sie wurde heute geliefert", "ich habe sie umgetauscht" -> Menschenhandel a la Gilmore ^_^.
Klasse oder? Typisch Emily! Aber sehr lustig fand ich auch die Szene mit Kirk im Diner, als er sich aufregt, dass Luke seinen Toastpreis um 10 Prozent erhöht hat. Schön war auch Rorys entsetzte Reaktion auf die frühzeitigen Wehen von Sookie oder die Szene in der Sookie einfach mal beschlossen hatte, ihren Mann sterilisieren zu lassen.Bild

Das Gespräch zwischen Mitchum und Rory fand ich ziemlich krass. Wie er es gesagt hat klingt im ersten Moment sehr aufrichtig und gut gemeint, aber wenn man darüber nachdenkt... er weiß genau, dass so ein Urteil von ihm vernichtend ist, denn schließlich ist er einer der ganz Großen in der Zeitungsbranche! Und es war schlichtweg gemein Rory zu verstehen zu geben, dass sie zwar eine gute Assistentin abgeben würde, aber zu einer guten Reporterin würde ihr das gewisse etwas fehlen. Hat er denn überhaupt schon mal einen Artikel von ihr gelesen? Und in einem Praktikum weiß man als Praktikant nicht unbedingt, dass man sich genauso äußern kann wie alle anderen, man schaut sich doch alles erst einmal an, oder nicht?Bild

x-ray

Beitrag von x-ray » 22.03.2006, 00:32

ich fand die folge heut (oder besser: gestern) ziemlich lustig. vor allem die szenen mit sookie. als sie jackson eröffnet, dass er sich jetzt auf der stelle sterilisieren lassen soll ^_^ ok, bissel unrealistisch, aber trotzdem lustig. auch die szene vor sookies haus, mit dem "braten in der röhre" und rorys verhalten war gut. dafür war die sache mit dem geklauten boot echt ein schuss in den ofen :roll: dass rory erwachsen wird, sich dadurch vielleicht auch mehr von ihrer mutter löst, ok, normal in dem alter. aber sowas ist nicht rorys stil und war echt ne dämliche aktion. ich hab mich schon fast ein bisschen gefreut, dass sie von logans dad mal ne abfuhr gekriegt hat. auch bei rory gilmore kanns nicht immer perfekt laufen. ich hoffe nur, sie kriegt bald wieder die kurve und benimmt sich wieder ein bißchen mehr so wie früher. also wieder etwas vernünftiger.
die szene in der sauna war auch cool :up: schade nur, dass luke nichtmal sein hemd ausziehen wollte ;) irgendwie musst ich bei dem typ unterm handtuch an yoda denken. sehr weise, der mann 8-) das kirk lukes konkurrent um das haus ist, war echt ne überraschung. aber bei den vielen jobs, die er im laufe der serie schon hatte, ist sein reichtum eigentlich ja kein wunder ;)
lorelai hat mir in der folge heut echt gut gefallen :up: so hübsch sah sie irgendwie lang nicht mehr aus (obwohl sie natürlich nie häßlich war). besonders in der szene im krankenhaus, als sie rory sagt, dass sie doch nicht schwanger ist, sah sie richtig gut aus :up:
alles in allem hat mir die folge gestern gut gefallen :up:

Lizzi

Beitrag von Lizzi » 22.03.2006, 10:50

Ich fande die Folge seit längerem mal wieder richtig gut. Irgendwie passierte unglaublich viel. Es war zwar nicht so wirklich lustig (so ernst und fies wie heute war Kirk glaub ich noch nie, oder?), aber ich fande dass das Tempo mal wieder richtig gut war. Wie Sookie ihren Mann überfahren hat (du läßt dich jetzt unfruchtbar machen) und wie Lorelai so panische Angst hatte schwanger zu sein, das war mal wieder eine typische Lorelai Kurzschlusshandlung (der arme Arzt ^_^ )! Auch der Gilmorsche "Menschenhandel" war mal seit langem was ganz neues und die Szene in der Sauna war einfach toll. Mich hat der Mann übrigens auch an Star Wars erinnert ("Luke, ich kannte deinen Vater"), wenn das mal keine Anspielung war ;)

Rory fand ich heute wirklich glaubwürdig. Sie hatte das Gefühl alles richtig zu machen und dann diese "Klatsche ins Gesicht". Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das richtig mitnimmt, schließlich ging es hier um mehrere Dinge. Zum einen wollte sie einen guten Eindruck auf Logans Vater machen und ihm sicherlich auch beweisen wie gut sie ist, und das deren Einstellung beim Dinner ihr gegenüber völlig verkehrt waren. Andererseits ist es seit jeher ihr Traum Journalistin zu werden und dann von einem der ganz großen zu hören dass sie nicht das Zeug dazu hat ist echt fies und kann einen schon ganz schön erschüttern :cry:
Andererseits fand ich Mitchum in der Art wie er es gesagt hat auch nicht unfair und meiner Meinung nach hat sich Rory auch wirklich in der Redaktion wie eine Assistentin verhalten (und darin war sie wirklich gut)! Ansonsten durfte sie die Totenanzeigen schreiben, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Ich weiß ja nicht, ob man daran eine Journalistin beurteilen kann :wtf: und irgendwie gibt es doch auch aufschluß darüber, was man ihr zutraut, oder?

Bin schon sehr auf nächste Woche gespannt, auch wenn´s dann erst mal wieder schluß ist mit den GG :cry: :cry:

gigi16

Beitrag von gigi16 » 22.03.2006, 12:13

hi
ich weiß nicht ob das schonmal angesprochen wurde aber ich hätte da mal neh frage wisst ihr wer in dieser folge der typ in der sauna mit dem hantuch überm kopf war ?

~Nadine~

Beitrag von ~Nadine~ » 22.03.2006, 12:41

Ich konnte dieser Folge leider nicht viel abgewinnen.

Rory & Lorelai: Mir fehlt die wunderbare und einzigartige Mutter & Tochter-Beziehung. Fast jede Serie verliert an "Qualität", wenn einer auf die Uni geht. Das war schon immer so. Ich verstehe nur nicht, wieso sie das nicht umgehen. Was spricht dagegen, mehr Wochenenden (z. B.) zu zeigen, wo man sie zusammen sieht? Selbst aus den Freitagabendessen könnte man mehr raus holen.

Kirk: :wtf: Urgh. Wie sah der denn aus? Das mit dem vielen Geld war jedoch logisch und die Erklärung war klasse: 22.000 Jobs oder wie war das? :D

Sookie: Das war ja wohl auch ein Witz. Sie sagt Jackson, dass er sich unfruchtbar machen soll und ohne Widerrede fügt er sich? :wtf:

Emily: Ich habe auch nicht verstanden, wieso es zwischen ihr und Lorelai plötzlich wieder so harmonisch war, nachdem sie sie letzte Woche wie eine Aussätzige behandelt hat.

Logan`s Dad: Heißt der wirklich so komisch? Ich fand ich relaiv unfair, was er Rory gesagt hat. Allerdings zeigt sich jetzt, was Rory wirklich kann. Ob sie wirklich nach Yale gehört, ob sie sich durchbeißt oder ob sie sich ihre Träume so leicht stehlen lässt.

Traurigerweise bin ich nicht wirklich traurig, wenn diese Staffel nächste Woche zu Ende geht. Und das finde ich viel trauriger als alles andere... :(

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“