Silent Hill

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Declare

Silent Hill

Beitrag von Declare » 28.03.2006, 15:30

Silent Hill war einer meiner lieblingsspiele, für die Play Station. Mir gefiel besonders die Geschichte, rund um einer kleinen Stadt, die mehr mystriöser und unheimlicher wird je länger man damit zu tun hat.
Und nun soll die Geschichte auch verfilmt werden bzw. ist schon verfilmt. Am 11.05.06 soll der deutsche Kinostart sein.


Die Verfilmung des Kult Horror-Videospiels

Rose Mason (Radha Mitchell) will nicht akzeptieren, dass ihre Tochter Sharon langsam an einer Krankheit zugrunde geht. Gegen den Willen ihres Mannes flieht sie mit ihrer Tochter um einen Heiler aufzusuchen. Doch auf ihrer Fahrt mit dem Auto kommt sie vom Weg ab und landet ungewollt in der unheimlichen verlassenen Stadt Silent Hill. Unglücklicherweise verschwindet ihre Tochter spurlos in Silent Hill und Rose nimmt die Verfolgung einer Gestalt an die ihre Tochter zu sein scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Silent Hill nicht wie jeder andere Ort ist: Denn es wimmelt überall von merkwürdigen deformierten Kreaturen. Einige wenige übriggebliebenen Menschen sind in diesem Ort gefangen und kämpfen auch gegen das Böse. Rose muss schon bald erkennen dass Silent Hill noch mehr Geheimnisse hat.

Declare

Beitrag von Declare » 31.03.2006, 11:27

Einleitung & Info:
Es ist wohl die mit am meisten und mit Spannung erwartenste Spieleverfilmung seit, naja, überhaupt. Die Fans sind sich bereits einig, Silent Hill wird ein Knaller. Schon allein, weil Uwe Boll die Rechte nicht erworben hat. *g* Regisseur ist Cristopher Gans, der schon mit Pakt der Wölfe ein geniales Meisterwerk mit fantastischen Szenen ablieferte. Die Berichte und Setfotos lassen schonmal einen Hoffnungsschimmer aufflammen, das dieser Film es schaffen wird, der Spielvorlage gerecht zu werden.
Die Geschichte für den Film wurde der des ersten Spieles nachempfunden, wobei jedoch aus dem männlichen Protagonisten eine Frau wurde. Nach Cristopher Gans´s Meinung bezieht sich das darauf, dass Silent Hill eher eine femine Welt ist. Aha, nungut, lassen wir das mal so stehen. Jedenfalls sind Frauen offenherziger in ihren Emotionen als Männer und die Geschichte einer Mutter, die nach ihrer verschwundenen Tochter in dieser doch sehr kranken Stadt sucht, scheint dafür ideal. Zudem sollen die hauptsächlich weiblichen Darsteller eine breitere Masse ansprechen, denn Silent Hill wird nicht nur eine Verfilmung für die Game-Insider, sondern auch für jene, die noch nie eine Playstation von nahen gesehen haben.
Ich für meinen Teil bin ja Fan des dritten Teils und der guten alten Heather, aber vielleicht wird auch SH der Fortsetzungswahn packen, sollte der erste Teil gut ankommen. Gute Vorraussetzung besitzt die Storyline ja. Wobei die Titelheldin des ersten Filmes: Rose gleich mehrere Silent Hill Charactere (aus verschiedenen SH Spielen) in sich vereint. Dennoch hat sie einen Ehemann, namens Christopher (dem Namen des Regisseurs nachempfunden) welcher vom Studio zusätzlich beantragt wurde, um einen gewissen männlichen Part im Film zu gewährleisten. Zum Glück wurde er das, (jedenfalls für Sean Bean) obwohl eigentlich auch eher den männlichen Protagonisten hätte spielen können. Ähnlichkeit ist zumindest etwas vorhanden. *fg*

Die Firma Konami, die bereits über vier Millionen Silent Hill Spiele weltweit verkauft hat, unterstützt dieses Projekt maßgeblich in allen Gebieten wie Drehbuch, Sound, Special Effects oder Design um eine detailgetreue Verfilmung sicher zu stellen.
Für den Soundscore ist Akira Yamaoka zuständig, der schon die Spiele mit seinen herrlich düsteren Kompositionen untermalt hat.

Bleibt nur noch zu sagen:
Ich freue mich riesig auf Silent Hill, obwohl ich ein bißchen bezweifle, dass der dunkle Flair der Spiele wiedergegeben werden kann. Allem voran die Monster, die in einer Art Plastiklook dargestellt werden sollen. Sollte jedoch ein Krankenhaus mit auftauchen, sind meine Haare schonmal bereit um einen Stehplatz zu kämpfen.
Die Darstellerwahl war mir zuerst zwar nicht so recht, aber Radha Mitchell hat auf dem Planeten der Finsternis ja bewiesen, dass sie ganz gut ist. Und Sean Bean himself, den hab ich dieses Jahr ja schon zu genüge gesehen, von daher: okay. Mal sehen, ob Silent Hill gegen die zweite Spieleverfilmung Bloodrayne mithalten kann bzw. welche Videospielverfilmung besser ankommt. Bekanntlich hat Drehbuchautor Roger Avary ja "auch" etwas gegen Regisseur Uwe Boll, der seineszeichens gleich zwei Gameverfilmungen in den Sand gesetzt hat (u.a. Alone in the Dark).
Auf jeden Fall ein Most wanted für 2006!

Alastor

Beitrag von Alastor » 31.03.2006, 16:35

Der Film sieht in der Tat mehr als vielversprechend aus. Leider muss man als Spielefan ja meist sehr verkorkste Verfilmungen seiner Lieblingstitel in Kauf nehmen...Uwe Boll,anyone? ;)

Wie dem auch sei,der Trailer ist schon mal sehr interessant und offenbart auch Einblicke,die auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie dem Pyramidending und den Dead Nurses schließen lassen. Schade finde ich nur,dass man als Vorlage für den Protagonisten nicht James Sunderland aus Silent Hill 2 genommen hat.

Declare

Beitrag von Declare » 03.04.2006, 16:03

ja Uwe Boll Alone in the Dark war einfach nur verkorkst. Er wollte die Rechte an Silent Hill haben, aber Darabond lehnte dieses zu recht ab.
So kann der Film wenigstens mehr werden wie Bolls, ach so tolle Werke.

Alastor

Beitrag von Alastor » 03.04.2006, 17:00

Tja,ich glaube,über die Qualität von Bolls Machwerken muss man kein Wort verlieren. :D

Für alle,die sich einen ersten Eindruck vom Film verschaffen wollen,hier der Link zur Homepage,auf der sich der Trailer u.a. findet.

Declare

Beitrag von Declare » 07.04.2006, 09:42

Es wird berichtet das für den Film ca. 50 Mio. bereit gestellt werden und das ist für einen Horror Film ziemlich viel. Bis jetzt soll der Film auch ohne Special Effects und Musik, schon eine ziemlich gute Atmo. haben. Mal sehen ich bin schon wieder viel zu Optimistisch...

Hier der Trailer
also ich finde den trailer auf jeden fall recht vielversprechend trotz der offensichtlichen abweichungen vom game. eine 1:1 umsetzung wäre vermutlich nicht optimal für den film gewesen.

was mich allerdings doch sehr interessieren würde - wer sind die leute im trailer, die gemeinsam mit rose in diese kirche fliehen? ich meine die szene, in der die sirenen losgehen (ein netter gänsehautfaktor übrigens).
anscheinend noch eine abweichung vom spiel, da gibts ja in der stadt außer der hauptfigur nur noch die polizistin, das mädchen, diesen komischen doktor und dahlia, wenn ich mich richtig erinnere.

Schade dass sie Harry Mason durch s/eine Frau ersetzt haben. Aber wenn ich mich recht erinnere, spielt in Silent Hill 1 Harry Mason die Geschichte nach dem Film. Er kommt nach Silent Hill um seine Tochter zu suchen und seine Frau ist in der Zwischenzeit doch gestorben.
Man erkennt auch solch bedeutende Orte wie die Midwich Elementary School, die von ihr aufgesucht werden. Aber ob es wirklich so interessant ist, einer einzigen Person beim Durchqueren dunkler, leerer Räume zuzuschauen?

Die Musik am Anfang von dem Trailer war aus Silent Hill 2 und die Musik zum Schluss war aus Silent Hill 1. Oder das Monster Design, da sind fast alle auch im Spiel zu sehen die im Trailer sind. Das fand ich schon sehr gut, nicht wie Resident Evil. Die Story stimmt kaum und es hat fast gar nichts mit den Games zu tun.

Declare

Beitrag von Declare » 16.05.2006, 13:32

und? war schon wer in den Film drinn?

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Beitrag von Mrs. Darcy » 16.05.2006, 13:52

Hm, ich hab bisher ausnahmslos nur negative Kritiken und Feedback bisher bekommen und mich gegen einen Kinobesuch entschieden. Ich werde wohl noch die 2-3 Monate warten, bis er in die Videothek kommt.

Kann mir hier mal jemand seine Meinung dazu schreiben? Bin wirklich gespannt, ob ich noch jemanden finde, dem SH gefallen hat. :D
Bild
I´m a lucky woman!

Irresistible

Beitrag von Irresistible » 16.05.2006, 22:00

Also, ich war zwar noch nicht selbst im Kino, aber viele Freunde meinten das der Film wirklich verdammt gut sein soll, hab also nur positives gehört und ich werde aufjedenfall auch noch rein gehn!

Vielleicht kann ich danach noch mehr sagen...!

Original Cindy

Beitrag von Original Cindy » 16.05.2006, 23:18

Also ich war am Wochende im Kino und fand den Film ganz in Ordnung, mehr aber auch nicht.
Die Story an sich finde ich recht spannend, aber der Film hatte einige Längen, so dass ich mich hin und wieder fast ein wenig gelangweilt habe. Allerdings fand ich die Monstervielfalt recht einfallsreich ;)
Einige Szenen waren wirklich sehr gelungen, aber alles in allem fehlte mir ein wenig der Gruseleffekt :(

Alastor

Beitrag von Alastor » 21.05.2006, 21:46

Ich war letzte Woche...und fand ihn rückblickend ziemlich mies.
Anfangs war es ganz gut,man sah Parallelen zum Spiel und auch der Soundtrack war stimmig und erinnerte daran. Doch gegen Ende wurde das Ganze immer abstruser.
Spoiler
Es enttäuscht mich,dass der Plot an etwas derart trivialem wie Hexenverfolgung festgemacht wird. Auch wenn wir in einer Zeit leben,in der religiöser Fanatismus aktuell zu sein scheint, empfinde ich eine derartige Interpretation als eher ernüchternd.

Gut fand ich,dass man die besten bzw. schaurigsten Elemente der Spiele wie z.B Pyramid Head,Lying Figure und Dead Nurses in den Film verfrachten wollte - mit Betonung auf wollte,denn im Endeffekt verfehlte der Film,was das Spiel bereits nach wenigen Minuten vermag: die Erschaffung einer konstanten unbehaglichen,ja sogar abstoßenden SH-Atmosphäre. Während im Spiel mit der Fantasie des Spielers gespielt wird,schien man sich im Film mehr auf dumpfe 08/15-Splattereffekte verlassen zu wollen. Der subtile Psychohorror des Spiels weicht hier vorhersehbaren Schockeffekten mit reichlich roter Suppe.
Schade.
Langsam glaube ich auch,dass sich Spiele aufgrund ihrer Interaktivität einfach nicht verfilmen lassen.

thariddick

Beitrag von thariddick » 22.05.2006, 14:45

jo Alastor...war auch im Film...hatte riesen erwartungen...aber muss dir leider voll und ganz zustimmen :(

War am Anfang sehr geil...wenn man immer nur das mädel um die ecke huschn sah und es wurde immer dunkler und so...und dann ...bläääär...Dawn Of The Dead like ...hat mir nich so gefallen...


Aber ich habe nach wie vor größte erwartungen in den geplanten Film zu Projekt Zero...das Game is einfach nur mega "Ich mach mir gleich inne hose" feeling...und der Film...sollte auch gut werden vorallem weil er in Japan mit japanischen Schauspielern gemacht werden soll ;-)...leider wissen von 6 Milliarden Menschen der Erde wahrscheinlich nur 10 Leute etwas eingeschlossen mir ^^...ich hoffe die machen meinen Wunsch wahr und verfilmen das...die Japaner können das und ich hoffe sie vermasseln es nicht ...

Josey*

Beitrag von Josey* » 23.05.2006, 15:12

Scheint ja ein echt heftiger Film zu sein, das macht mich neugierig... :D Ich bekomme Morgen SH 2,3 und 4 für Playstation ausgeliehen, der 1. Teil scheint ja ziemlich rar zu sein. Sind das denn eher Horror-Adventures oder Ballerspiele? Hab in diese Richtungen bisher nur die Blair-Witch Teile und Unreal Tournament gespielt. Was kann ich erwarten?

darklight

Beitrag von darklight » 26.05.2006, 00:43

Ich kenne die Spiele nicht, aber den Film. :D

Der Film war ja ein Horrorfilm, in dieses Genre, würde ich den Film einordnen, nur mag ich eben Horrorfilme die eben "realistischer" sind und nicht so krass auf digitale Effekte setzen, was bei dem Film eben größtenteils war...

Ansonsten war das für mich leider ein Kaugummifilm der sich in die Länge zog. Ich dachte es wäre, 22:45 als er fertig war, so lange kam es mir vor, dabei war es erst 22:10. :roll:

Ansonsten hätte ich noch ne Frage:
Spoiler
Das Böse ist in den Mädchen, keine Frage. Meine Frage ist aber: Ist die Mutter und das Mädchen tot? Weil sie ihren Mann nicht sehen konnten? Sind die beiden schon seit dem Autounfall tot? Oder ist es so, dass durch das Mädchen die Mutter komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist und in ihrer eigenen Welt lebt? Wäre klasse wenn mir diesbezüglich jemand weiter helfen könnte. :)

Anja

Beitrag von Anja » 26.05.2006, 12:49

darklight hat geschrieben:
Spoiler
Das Böse ist in den Mädchen, keine Frage. Meine Frage ist aber: Ist die Mutter und das Mädchen tot? Weil sie ihren Mann nicht sehen konnten? Sind die beiden schon seit dem Autounfall tot? Oder ist es so, dass durch das Mädchen die Mutter komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist und in ihrer eigenen Welt lebt? Wäre klasse wenn mir diesbezüglich jemand weiter helfen könnte. :)
Spoiler
Also ich würde sagen, sie sind in einer Parallelwelt gefangen. Es ist beim 4. Teil der Spiele auch so, dass man in 2 Dimensionen spielen muss. Einmal in der Realwelt und dann in einer Parallelwelt. Daher würde ich denken, dass sie in der Parallelwelt gefangen sind und es bestimmt einen zweiten Teil geben wird, bei dem sie versuchen zu entfliehen.
Ich hab den Film auch gestern abend geguckt und ich fand ihn ganz okay. Für Fans der Spiele, müsste der Film auch interessant sein. Einige Stellen waren gruselig und spannend, aber leider auch nur einige. Aber ich fand die Story ganz interessant. 3,5/5

Anja

darklight

Beitrag von darklight » 26.05.2006, 18:57

@Anja:
Dankeschön, dass du Licht ins Dunkle gebracht hast. :D
Daher kommen die ganzen Fragen, wenn man die Spiele nicht kennt. :D

wydi

Beitrag von wydi » 26.05.2006, 19:14

werde ihn mir heute im "Kino" in einer "Einzelaufführung" anschauen und hier berichten wie er ist.

Ich liebe "Einzelaufführungen" :D

Josey*

Beitrag von Josey* » 29.05.2006, 16:30

@wydi: Und, wie wars?

@Spiele: ich spiele jetzt gerade Teil 3 und Teil 4, 3 nervt mich gerade ein bisschen an weil man endlos durch irgendwelche Gänge läuft und versucht Türen aufzumachen, dank meines tollen Orientierungssinnes verlaufe ich mich die ganze Zeit und gehe immer wieder in die falsche Richtung. Teil 4 fing da schon besser an, leider habe ich aber momentan nicht soviel Zeit zum Spielen. An Teil 3 stört mich auch, dass man überhaupt nicht weiß, worum es geht und was die "Mission" ist. Im 4. ist es klar, da muss man Henry helfen, seine Albträume zu überwinden und das Geheimnis des verschlossenen Appartements zu lösen. Naja, ich werd demnächst weiterspielen :)

wydi

Beitrag von wydi » 29.05.2006, 19:08

da hier mal jemand gepostet hat kann ich ja mein Review abgeben :D

Also ich habe mir im voraus keine Reviews und Kritiken gelesen und auch die Spiele nicht gespielt. Ging also nimmt 0 Ahnung in den Film. Habe ihn so um Mitternacht geschaut, damit die Atmosphäre auch stimmt.

Am Anfang war er sehr gruselig, hammer Atmosphäre.. man wusste nicht wie.. wo.. was... Und danach war es einfach nur noch tolla Action. Story war auch interessant
Spoiler
vorallem die Parallel-Welten
Der Schluss war auch hammer, aber den verraten wir hier jetzt mal nicht ;)

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 24.08.2006, 00:01

Puh, nach einigem Suchen hab ich den Thread endlich gefunden.
Hab heute Silent Hill geguckt, allerdings auf english ;)

Erstmal muss ich sagen, dass ich eigentlich nicht so der Gruselfilm Fan bin und vorher auch überlegt hab, ob ich ihn mir ansehe. Und ich wusste zwar, dass SH ein Videospiel ist, wusste aber auch nicht worum es geht.

Okay, erstmal die Hauptdarstellerin hat mich die ganze Zeit an Charlize Theron erinnert :D Was nix schlechtes ist.
Und die Kleine hat echt super gut gespielt, die hätten einen Oscar verdient.

Die Athmosphäre des Films war echt genial...und auch die ganze Story fand ich sehr gut.
Spoiler
auch mit den Parallelwelten
Und der Schluss war echt klasse, und eigentlich kann ich René's Review hier auf myfanbase nur zustimmen.

Wenn ich ne PS hätte, würde ich mir jetzt das Spiel zulegen ;)
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Antworten

Zurück zu „Film“