Eure Meinung zu #1.16 Betty und Veronica

Moderator: Annika

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

Faith

Eure Meinung zu #1.16 Betty und Veronica

Beitrag von Faith »

Hier könnt ihr über die 16. Folge der 1. Staffel "Betty und Veronica" (OT: "Betty and Veronica") diskutieren.

Nach dem Wiedersehen mit ihrer Mutter, muss Veronica das verloren gegangene Maskottchen ihrer Schule wieder finden, das von einer rivalisierenden Schule gekidnappt wurde.
Meg findet endlich heraus, wer ihr heimlicher Verehrer ist, und auch bei Veronica tut sich etwas in Sachen Liebe...


Bild Bild Bild Bild Bild

editiert von ladybird: Layout geändert, Text erweitert und Bilder eingefügt
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: [Veronica Mars] #1.16 Betty und Veronica

Beitrag von Schnupfen »

Nach dieser Folge dachte ich nur: "Ja, endlich!"

Endlich gings im Fall der Mutter weiter.
Endlich hat Veronica Gefühl gezeigt und sich wie ne 17jährige verhalten.
Endlich haben wir was von der Freundschaft Veronicas zu Wallace gesehen.

Dementsprechend ist das meiner Meinung nach die beste und stärkste Folge bisher. Warum nicht immer so?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 17229
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von emil »

Also ich fand es auch total schön, dass man endlich mal mehr über die Freundschaft von Wallace und Veronica mitbekommen hat bzw. Veronica ihn endlich wie einen Freund behandelt. Dass sie die Kekse macht, ist natürlich sehr süß gewesen.
Der Fall der Woche war zwar nicht der Hammer, aber ich finde, dass man da mal wieder sieht, wie groß die Rivalitäten zwischen den Schulen sind. Sowas kann man sich in Deutschland kaum vorstellen (oder ich war auf der falschen Schule). Hatte also einen großen Highschool-Charme.
Dass die Gesamthandlung weiter nach vorne getrieben wird, ist natürlich toll, weil ja jetzt wirklich einiges losgeht. Die Story um die Mutter fand ich da gar nicht mal so packend (mag die Schauspielerin nicht), auch wenn Veronica da natürlich viel hat blicken lassen.
Die Kanes haben gelogen, klar, dass Keith sie verdächtigt, aber so wirklich hilft mir das noch nicht weiter.
Dass Koontz ne Tochter hat, ist da schon interessanter, aber irgendwie war sowas in die Richtung auch klar. Man darf gespannt sein, man merkt aber, dass es so langsam Richtung Staffelende geht.
Laurent

Beitrag von Laurent »

Die Folge hat mir auch sehr gut gefallen. Vor allem natürlich weil wir nun endlich Veronicas Mutter kennenlernten, schließlich war das Verschwinden der Mutter ja etwas was uns seit dem Beginn der Serie interessiert hat und wir nun endlich Antworten erhielten.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich davon halten soll, dass Veronica ihrer Mutter das Geld für die Entziehungskur gegeben hat. Schließlich würde das Geld für vier Jahre auf dem College reichen. Wahrscheinlich hätten wir das alle an ihrer Stelle gemacht, allerdings ist es auch ziemlich riskant.

Der Fall der Woche hat mich nicht sonderlich interessiert. Okay, ich fand es ganz lustig, dass Clemmons Veronica um Hilfe gebeten hat, allerdings fand ich die Geschichte nicht so besonders. Umso mehr hat es mir gefallen, dass wir endlich mehr von Veronica und Wallace und natürlich von ihrer Freundschaft sehen durften. Finde ich wirklich toll!

Und dann ganz zum Schluss ein weiterer Hinweis, dass Abel Koontz unschuldig im Gefängnis sitzt.

Dass Koontz ne Tochter hat, ist da schon interessanter, aber irgendwie war sowas in die Richtung auch klar. Man darf gespannt sein, man merkt aber, dass es so langsam Richtung Staffelende geht.
Ja, das merkt man wirklich.

Kein Spoiler über den Inhalt:
Spoiler
Allerdings muss ich sagen, dass man bei den letzten Folgen glaubt, dass man ganz langsam auf das große Finale "vorbereitet" wird, allerdings kommt es dann doch ganz anders. Das fand ich so toll!
Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 17229
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von emil »

Ach, fast hätte ich es vergessen. Da ich ja auch so langsam zu den Logan-Fans gehöre, ist mir tatsächlich negativ aufgefallen, dass man ihn diese Epi gar nicht zu Gesicht bekam. Das muss sich wieder ändern
-Leisha-

Beitrag von -Leisha- »

emil hat geschrieben:Ach, fast hätte ich es vergessen. Da ich ja auch so langsam zu den Logan-Fans gehöre, ist mir tatsächlich negativ aufgefallen, dass man ihn diese Epi gar nicht zu Gesicht bekam. Das muss sich wieder ändern
^_^ Ja das ist mir auch aufgefallen. Schade eigentlich.

Ich fand diese Folge trotzdem sehr gut. Die Story um Veronica und ihre Mutter fand ich sehr packend. Ich hoffe, ihre Mutter weiss zu schätzen, dass Veronica ihr gesamtes Erspartes für sie opfert und macht was draus. Ich wünsche es Veronica wirklich, dass ihre Mutter wieder nach Hause kommt.

Veronica schien ein wenig überrascht, als sie Duncan und Meg händchenhaltend in der Schule begegnete. Auch wenn sie es nicht zugeben mag, aber sie empfindet immer noch was für ihn. Das wurde in dieser Folge nochmal sehr deutlich.

Hinsichtlich der Freundschaft zu Wallace & Veronica und zu Abel Koontz wurde schon alles gesagt. Ich finde es jedenfalls auch interessant, dass er eine Tochter hat. Aber es war klar, dass es irgendwen geben muss, für den er sich opfert. Selbst kann er mit dem Geld ja nichts mehr anfangen. ;)
Zuletzt geändert von -Leisha- am 18.09.2006, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Faith

Beitrag von Faith »

Willkommen auf der dunklen Seite, Emil. :D

Ich mag die Folge richtig gerne, vor allem natürlich wegen Wallace und Veronica. Die Interaktion zwischen den beiden ist einfach süß. So klasse, als Wallace dahinter kommt, dass Veronica die Kekse für ihn bäckt. *gg*
Und für mich ein besonderes Bonbon der Episode: der Gastauftritt von Kyle Searles. :D Ich mag den Typen einfach.
Genialste Quote der Folge:
Veronica: At my old school, I was Horny! ^_^
Sehr geil, die Blicke von den Jungs am Tisch. Wir wissen ja wohl alle, was sich in ihren Gedanken abgespielt hat. *gg*

Auch sehr süß diese hier:
Veronica: Can you do me a weird favour without asking any questions?
Wallace: Isn't that the bedrock upon which our friendship was founded?


Sorry, bin etwas hinten nach mit den Quotes-Videos, aber es kommt noch diese Woche, großes Ehrenwort. :schaem:

Was Veronica und Duncan angeht: Ich denke, sie wird Duncan (unbegreiflicherweise) immer auf irgendeine Weise lieben. Vor allem hat sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen mit der Sache, da sie ja immer noch nicht den Grund für sein plötzliches Schlußmachen kennt. Es hat sie sicher geschockt, Duncan so mit Meg zu sehen. Das muss ein heftiges Deja vu für sie gewesen sein. Denn Duncan behandelt Meg genau so, wie er Veronica 1.0 behandelt hat. Seitdem gab es ja niemanden für ihn. Diese Sache mit Shelley Pomroy kann man da getrost ignorieren, das waren nur Hormone.
Zuletzt geändert von Faith am 18.09.2006, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22101
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

~Faith~ hat geschrieben:Veronica: At my old school, I was Horny! ^_^
Sehr geil, die Blicke von den Jungs am Tisch. Wir wissen ja wohl alle, was sich in ihren Gedanken abgespielt hat. *gg*
Das war SO lustig ^_^
Solche Witze kommen im Deutschen natürlich nur bedingt rüber, aber ich hab mich schlappgelacht :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."
Lena

Beitrag von Lena »

Was heißt das denn? ich willl auch mit LACHEN!...Mein englischer Wortschatz ist nicht der größte... :D
Faith

Beitrag von Faith »

horny = (not)geil *gg*

Ach, ich liebe Veronica Mars. :D
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Lena hat geschrieben:Was heißt das denn? ich willl auch mit LACHEN!...Mein englischer Wortschatz ist nicht der größte... :D
Was "horny" heißt? KLICK!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Osti

Beitrag von Osti »

~Faith~ hat geschrieben: Ich mag die Folge richtig gerne, vor allem natürlich wegen Wallace und Veronica. Die Interaktion zwischen den beiden ist einfach süß. So klasse, als Wallace dahinter kommt, dass Veronica die Kekse für ihn bäckt. *gg*
Ja, die Folge hat mich wieder mal voll überzeugt! Das MotW war jetzt nicht sooo berauschend, aber VM hat wie immer was draus gemacht (ich liebe es einfach, wenn sie auf naiv macht, um an Infos zu kommen!)
Veronica und Wallace sind wirklich süß zusammen! Die Aktion mit den Keksen fand ich auch total lieb von Veronica!
~Faith~ hat geschrieben: Was Veronica und Duncan angeht: Ich denke, sie wird Duncan (unbegreiflicherweise) immer auf irgendeine Weise lieben. Vor allem hat sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen mit der Sache, da sie ja immer noch nicht den Grund für sein plötzliches Schlußmachen kennt. Es hat sie sicher geschockt, Duncan so mit Meg zu sehen. Das muss ein heftiges Deja vu für sie gewesen sein. Denn Duncan behandelt Meg genau so, wie er Veronica 1.0 behandelt hat.
Wow, das hast du gut beobachtet! VM konnte einem richtig leid tun;
sie hat wirklich verletzt ausgesehen;
besonders die Szene im Restaurant, wo Meg mit Donut u seinen Eltern saß, war spürbar unbehaglich!
ich finde es aber auch stark von Meg, dass sie trotzdem für die Freundschaft zwischen ihr und VM kämpft!

Zu VMs Entscheidung, ihr ganzes Erspartes für die Entziehungskur ihrer Mutter einzusetzen: ich bewundere ihre Selbstlosigkeit; es beweist, wie sehr V ihre Mutter liebt!
Faith

Beitrag von Faith »

Osti hat geschrieben:Wow, das hast du gut beobachtet!
*gg* Ich (über)analysiere ja schon lange genug jeden Blick und jede Geste von den Charakteren, abgesehen von Duncan, da gibts nicht viel zu analysieren, er hat nur drei Blicke drauf. ^_^
Benutzeravatar
Amandil
Beiträge: 1197
Registriert: 18.11.2005, 13:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Amandil »

~Faith~ hat geschrieben:*gg* Ich (über)analysiere ja schon lange genug jeden Blick und jede Geste von den Charakteren, abgesehen von Duncan, da gibts nicht viel zu analysieren, er hat nur drei Blicke drauf. ^_^
Bild *kugel* Wow, waren das sogar drei!? ^_^ Da merk ich, dass ich die Folgen eindeutig noch öfter anschauen muss, die sind mir noch gar net alle aufgefallen! ;)
It was worth a wound - it was worth many wounds - to know the depth of loyalty and love which lay behind that cold mask.
Iscariot

Beitrag von Iscariot »

Also bei aller Abneigung gegenüber Duncan - seine schauspielerische Leistung ist IMO nicht ganz so schlecht, wie ihr es hier darstellt. Er hat sicherlich nicht die Chemie wie manch andere Schauspielerkonstellationen der Serie, aber vor allem in der Folge "Rendezvous mit John Smith" war er eigentlich durchschnittlich bis überdurchschnittlich überzeugend.
Faith

Beitrag von Faith »

Mir fällt momentan nur eine einzige Szene ein, in der ich Teddy Dunns Leistung akzeptabel fand und die ist nicht aus 1.03, deshalb kann ich Dir da nicht wirklich zustimmen. Ich finde, Teddy hat bei seiner Berufswahl schwer daneben gegriffen, und darüber könnte ich mich stundenlang auslassen, was ich aber jetzt hier nicht tue, denn das wird hier jetzt zu Off-Topic.
ForVanAngel

Re: #1.16 Betty und Veronica

Beitrag von ForVanAngel »

So, wir nähern uns dem Finale, haben noch richtig spannende Storylines offen, Wallace und vor allem Logan, auch Weevil und etwas Duncan mag ich mittlerweile – wenn alles glatt geht sollten die nächsten Folgen richtig überzeugen können…

Veronica findet ihre Mutter, doch so einfach ist das nicht. Aber sie kann Jake Kane entlasten, war zum Mordzeitpunkt mit ihm zusammen. Aber ganz ehrlich: Auch wenn Jake seinen Sohn schlägt – seine Tochter umzubringen ist schon sehr extrem und traue ich ihm nicht zu – warum auch, wenn er ein gut bezahlter Schauspieler ist? Celeste fällt nicht raus, oder doch, sie beschattete ihren Mann. Das mit der betrunkenen Mutter und dem Geld für die Entziehungskur hab ich nicht wirklich mitbekommen, aber dann noch mal nachgelesen… :)

Herrlich, der Rektor bittet Veronica das gestohlene Schulmaskottchen – einen Vogel – ausfindig zu machen und sie stellt Forderungen: eigener Parkplatz, besserer Spind, 3x unentschuldigtes Fehlen, Befreiung vom Sportunterrricht. 8-) Der Fall war interessant – Veronica besucht die „feindliche“ Schule – das kann ja lustig werden. Dann wird von Neptune die Ziege gestohlen – witzig! Wallace der Dieb – hatte heute seinen bisher besten Auftritt! Veronica war total süß, einfach klasse, wie gewohnt halt, heute aber besonders liebenswürdig. :D Am Ende war die Auflösung allerdings zu nett – und Weevil hatte erneut einen Auftritt wo ich mir dachte: Ne, hätte man ihn doch ganz weggelassen, wenn man schon Logan (zugegeben: Kein Problem!) frei gab… :ohwell:

Wallace ist beliebt, weil er ein super Baller ist, hätte gerne mehr gesehen, aber mehr darf man bei ihm nicht erwarten. Ob seine (vorübergehende) Popularität gut ist werden wir sehen. Duncan und Meg – Veronica passt das nicht, eifersüchtig, huh? Schön, dass er mal mehr Airplay bekam.

Abel Koontz
hat eine Tochter. Keith erklärt, das Geld sei für jemand anderen – so weit hatte auch ich bereits gedacht – einzige Möglichkeit die Sinn macht – da hätte Veronica aber selber draufkommen müssen... ;)

Interessante Folge, nur war es am Ende etwas zu wenig um 4 Punkte zu vergeben, wobei es aber auch besser als 3 Punkte war, macht demnach 3,5 Punkte.
Antworten

Zurück zu „Veronica Mars-Episodendiskussion“