Eure Meinung zu #2.02 "Genug ist Genug"

Laurent

Eure Meinung zu #2.02 "Genug ist Genug"

Beitrag von Laurent »

Wie hat euch die 2. Folge der 2. Staffel von "Grey´s Anatomy" gefallen?

Zwischen Meredith und Addison wächst die Spannung, während George ein unlösbarer Fall übertragen wird. Der Rest versucht eine Familie zu retten, die einen Autounfall hatten.

>>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
max180789

Beitrag von max180789 »

Ich fand die Folge echt geil.
Ich finde langsam aber sicher wird die Bezihung von Izzy zu Alex immer tiefer was ich gut finde weil die beiden echt sau gut zusammen passen.
Ich fand die Sache mit der Leber eine gute Geschichtsidee. Auch wenn es niemandem von uns vielleicht passiert ist finde ich konnte man sich gut ins seine Lage versetzten.
Ich bin immer wieder erstaunt wie viel man aus einer Folge Greys Anatomy lernen kann.
Die Sendung und ihre Botschaften haben finde ich ziemlich viel Tiefgang wenn man mal genauer darüber nachdenkt.

Also alles in allem fand ich die Folge mal wieder genial :)
Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Beitrag von evenstar »

Ich finde diese Folge einfach nur klasse, da GA endlich etwas mehr und intensiver auf die Patienten eingeht und dabei auch etwas von den Ärzten preisgibt.

Gerade über Alex hat man bislang nichts gewusst und eigentlich kam er immer als Arsch vom Dienst über den Weg, dabei hat auch er einen wunden Kern.

Die Geschichte um George fand ich auch sehr gut, wie er dann zum Schluss zur Erkenntnis kam, warum sie auch an sterbenden oder toten Patienten noch alles versuchen, dass er seiner Ex die Wahrheit gesagt hat und, dass er ein einigermaßen normales und auch kurz privates Gespräch mit Derek hatte.

Burke hat mich heute etwas genervt. Man merkt zwar, dass er leidet, allerdings überspielt er es so heftig mit Arbeit und chirogischem Denken.
Mir ist eben erst aufgefallen, dass Christina bei dem Gespräch mit ihm (vor der OP) noch einmal indirekt einen drüber bekommen hat, weil im Hintergrund die Sprechansage kam, dass eine Schwester im Kreissaal benötigt wird.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht und ob sie es ihm nicht doch noch sagt, da beide die Situation nur überspielen und sich quasi anlügen.

Klasse Folge :up:
debby82

Beitrag von debby82 »

ja das war wirklich wieder eine super folge :up: ich hab sie auf englisch schon mehrmals gesehen und nun endlich auf deutsch. diese juddy doll story ist einfach super lustig und die storyline wird immer intensiver.

das einzige woran ich mich nicht so wirklich gewöhnen will, sind die syncronstimmen, ich mag das original wesentlich mehr :roll:
Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 54401
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

max180789 hat geschrieben:Ich finde langsam aber sicher wird die Bezihung von Izzy zu Alex immer tiefer was ich gut finde weil die beiden echt sau gut zusammen passen.

Da ich die erste Staffel nicht kenne, wollte ich kurz fragen, ob die beiden zusammen sind oder waren. Hatte von den zwei Folgen, die ich jetzt gesehen habe nicht den Eindruck.
evenstar hat geschrieben:Gerade über Alex hat man bislang nichts gewusst und eigentlich kam er immer als Arsch vom Dienst über den Weg, dabei hat auch er einen wunden Kern.
Den Einblick in seine Vergangenheit fand ich sehr gut untergebracht. Wie er sich durch seine eigene Kindheit/Jugend in Scott hineinversetzen konnte... Einfach toll.
evenstar hat geschrieben:Die Geschichte um George fand ich auch sehr gut, wie er dann zum Schluss zur Erkenntnis kam, warum sie auch an sterbenden oder toten Patienten noch alles versuchen, dass er seiner Ex die Wahrheit gesagt hat und, dass er ein einigermaßen normales und auch kurz privates Gespräch mit Derek hatte.
Am Anfang habe ich mich genau wie George gefragt, was es soll an dem Mann noch die ganzen Tests zu machen. Ich fand das irgendwie makaber. Aber Ende habe ich es auch verstanden. Wie er der Organspenderin das Leben gerettet hat, fand ich klasse. Er lässt sich nicht einfach so von einem höher gestellten Abwimmeln und fragt lieber noch bei einem zweiten Arzt nach. Sehr gut!
Und die Geschichte mit der Krankenschwester musste auch endlich geklärt werden. Er konnte sie in ihrer Anwesenheit kaum noch konzentrieren. Schön dass er ehrlich war. Auch wenn er zu dieser Erkenntnis durch Meredith' und Cristinas plötzliche Moralpredigt am Mittagstisch gekommen ist. ;)

So sehr wie Cristina ihre Schwangerschaft und die Trennung von Burke mitnimmt, rutscht es ihr bestimmt noch irgendwann mal vor ihm raus. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sie es ihm in einem Streit einfach so vor den Latz knallt. Im Moment hält sie sich in seiner Gegenwart ja ziemlich zurück und regt sich nur bei der einzigen Mitwisserin Meredith auf.
debby82 hat geschrieben:diese juddy doll story ist einfach super lustig
Ja, die Geschichte hat wenigstens noch ein bisschen Humor in diese Folge gebracht. Fand das durchaus passend, dass es so eine seltsame Geschichte war. ;) Ich hätte im Gegensatz zu Meredith aber schon gerne den Grund vom Patienten gehört.

Kam es mir eigentlich nur so vor oder hat die Synchronsprecherin von Addison Shepherd "Merideth" gesagt? Bei ihr klang der Name immer irgendwie falsch. Kann aber auch Einbildung gewesen sein, weil sie mir einfach unsympathisch ist. Wollte sie Meredith eigentlich nur weh tun oder warum hat sie noch mal ihre Beziehung mit Derrick angesprochen?

Alles in allem muss ich sagen, dass die Serie mich immer mehr in ihren Bann zieht. :)
wendan

Beitrag von wendan »

Catherine hat geschrieben:
max180789 hat geschrieben:Ich finde langsam aber sicher wird die Bezihung von Izzy zu Alex immer tiefer was ich gut finde weil die beiden echt sau gut zusammen passen.

Da ich die erste Staffel nicht kenne, wollte ich kurz fragen, ob die beiden zusammen sind oder waren. Hatte von den zwei Folgen, die ich jetzt gesehen habe nicht den Eindruck.
da hast du recht, die beiden waren noch nie zusammen, weiß gar nicht ob sie sich zuvor überhaupt kannten. in der ersten staffel war alex ein ziemliches a****loch, hatte izzie immer aufgezogen und dr. model zu ihr gesagt.
Catherine hat geschrieben:So sehr wie Cristina ihre Schwangerschaft und die Trennung von Burke mitnimmt, rutscht es ihr bestimmt noch irgendwann mal vor ihm raus. [...] Im Moment hält sie sich in seiner Gegenwart ja ziemlich zurück und regt sich nur bei der einzigen Mitwisserin Meredith auf.
wie sich die freundschaft der beiden entwickelt finde ich sehr interessant, gefällt mir auch sehr gut. die beiden sind doch ziemlich eigensinnig und eigentlich das gegenteil von izzie und/oder george.
Catherine hat geschrieben:Ich hätte im Gegensatz zu Meredith aber schon gerne den Grund vom Patienten gehört.
ich auch. :) ich hätte ja die ganze zeit geglaubt das das eh geklärt wurde, aber anscheindend doch nicht. ist doch schon eine weile her seit die folge auf orf1 lief (ich glaub noch im mai/juni oder so).
Catherine hat geschrieben:Kam es mir eigentlich nur so vor oder hat die Synchronsprecherin von Addison Shepherd "Merideth" gesagt? Bei ihr klang der Name immer irgendwie falsch. Kann aber auch Einbildung gewesen sein, weil sie mir einfach unsympathisch ist. Wollte sie Meredith eigentlich nur weh tun oder warum hat sie noch mal ihre Beziehung mit Derrick angesprochen?
ja, ich finde auch dass sie den namen "meredith" komisch ausspricht, muss ich mir dann mal auf englisch anhören ob's da genauso ist. oder sagt man's vielleicht nicht sogar so?! ich bin jetzt verwirrt. :roll: :D

hm... anfangs war mir addison auch unsympathisch, aber das hat sich dann im laufe der staffel doch geändert... :)

auf deine letzte frage soll dir lieber jemand anders antworten, ich bring schön langsam alles durcheinander.
Catherine hat geschrieben:Alles in allem muss ich sagen, dass die Serie mich immer mehr in ihren Bann zieht. :)

mich ebenfalls. ich hab zwar die serie schon immer geschaut und keine einzige folge versäumt, aber so richtig in den bann gezogen hat sie mich erst anfang der zweiten staffel. jetzt bin ich schon richtig süchtig danach und will immer wissen wie's weiter geht. ich finde einfach die charaktere so toll geschrieben und die storyline ist auch ziemlich spannend. nebenbei ist die serie auch noch witzig und gleichzeitig sehr dramatisch...
Spoiler
besonders zum ende er zweiten staffel hin. da hab ich fast jede folge geheult. ;-(
meine lieblingscharaktere sind izzie und george. meredith mag ich eigentlich gar nicht so, aber die geschichte mit derek nimmt mich trotzdem ziemlich mit. und dr. bailey wird auch immer besser, die ist echt der hammer. ;)
Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 54401
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Danke dir Dani für die Info bezüglich Izzie und Alex. Dass der sich nicht gerade gut mit den anderen versteht, ist mir auch schon aufgefallen. ;) Ich glaube der Höhepunkt war es wohl, dass er indirekt George die Syphillis weiter gegeben hat. Da ist das ganze dann eskaliert, oder? Fand ich übrigens sehr amüsant diese Folge.
Chen

Beitrag von Chen »

Morgen!
Ich fand die Folge richtig gut. Besonders die Geschichte mit dem Jungen, der einen Teil seiner Leber spenden sollte. Das mit den Puppen fand ich wiederlich aber ich hätte auch gerne den Grund erfahren ;)

Eine Frage hab ich noch:

Als Meredeth und die Ex von Doctor Burke (kann mir ihren Namen nicht merken) in den Fahrstuhl steigen sagt diese "Meiner ist größer als deiner". Alex, der auch im Fahrstuhl ist, sagt drauf dann: "Holt sie doch raus und vergleicht sie." Was ist damit gemeint?
-Leisha-

Beitrag von -Leisha- »

Ich fand die Folge auch sehr gut. Im Gegensatz zu Evenstar hat mich Burke nicht genervt. Ich fand es sehr interessant zu sehen, mit welchen Blicken er Christina begegnet und was für eine Spannung da zwischen den beiden liegt. Nach dieser Folge habe ich meine Meinung über ihn auch ein ganz klein wenig geändert. :schaem: Ich denke, er ist sich in Bezug auf Christina unsicher und will nichts falsch machen. Nichts tun, was er später bereuen könnte, deshalb flüchtet er in Richtung Karriere. Wenn Christina ihn nicht ebenfalls belügen würde, bezüglich ihrer Gefühle, dann wäre er sicher sofort offen für eine Beziehung mit ihr.

Alex hat mir in dieser Folge sehr gut gefallen. Endlich erfährt man etwas über seine Vergangenheit. Bei Scotty hat er sehr großes Feingefühl bewiesen. Schön, dass man andere, positive Seiten an ihm zu sehen bekommt und er nicht mehr nur als Ar***loch dargestellt wird. :up:

Eigentlich ist mir George ein wenig zu schusselig, sprich: er interessiert mich nicht besonders, aber ich fand es gut, dass er Olivia nicht weiter hat im Dunkeln tappen lassen.
Catherine hat geschrieben:Kam es mir eigentlich nur so vor oder hat die Synchronsprecherin von Addison Shepherd "Merideth" gesagt? Bei ihr klang der Name immer irgendwie falsch. Kann aber auch Einbildung gewesen sein, weil sie mir einfach unsympathisch ist. Wollte sie Meredith eigentlich nur weh tun oder warum hat sie noch mal ihre Beziehung mit Derrick angesprochen?
Mir kam es so vor, als ob sie dadurch herausfinden wollte, wo sie bei Derek steht und ob sich Meredith und Derek inzwischen versöhnt haben. So wie es aussieht, kann sie damit nämlich überhaupt nicht umgehen, dass Derek jetzt eine Andere hat. Das macht sie in dem Gespräch mit ihm auch nochmal deutlich. Die Ärmste hat ihn ja sooooo vermisst und da blieb ihr nichts anderes übrig als Fremdzugehen. :motz: :roll: Ich hoffe, sie schafft es nicht, Derek zurück zu gewinnen.
Chen hat geschrieben:Das mit den Puppen fand ich wiederlich aber ich hätte auch gerne den Grund erfahren ;)
Den hätte ich auch gern erfahren. ;)
Chen hat geschrieben:Als Meredeth und die Ex von Doctor Burke (kann mir ihren Namen nicht merken) in den Fahrstuhl steigen sagt diese "Meiner ist größer als deiner". Alex, der auch im Fahrstuhl ist, sagt drauf dann: "Holt sie doch raus und vergleicht sie." Was ist damit gemeint?
Christina (Ex von Burke) meint damit den Rang im Krankenhaus. Ihr Ex ist derzeit Chefarzt und Meredith's Ex ist Oberarzt, demzufolge ist ihrer größer als Meredith's. So habe ich das zumindest verstanden. Alex hat damit wohl den Busen der beiden gemeint. ;)
evenstar hat geschrieben:Ich finde diese Folge einfach nur klasse, da GA endlich etwas mehr und intensiver auf die Patienten eingeht und dabei auch etwas von den Ärzten preisgibt.
Ganz meine Meinung. Das ist mir auch positiv aufgefallen und macht die Serie noch interessanter.
Zuletzt geändert von -Leisha- am 20.09.2006, 10:41, insgesamt 5-mal geändert.
FreeSpirit

Beitrag von FreeSpirit »

Ich fand es gut, dass man endlich mal mehr über Alex erfahren hat. So kann man dann schon eher nachvollziehen, wenn er sich wie ein Arsch benimmt. Er hat wohl so einiges schlimmes erlebt in seiner Kindheit/Jugend.

Das mit den Judydolls fand ich sehr amüsant. ^_^ Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. ;)

@Chen: Bei der Szene ging es eher um den "Penisvergleich" zwischen Derek und Burke, weil sie ja Konkurrenten sind usw. ;)
-Leisha-

Beitrag von -Leisha- »

FreeSpirit hat geschrieben: @Chen: Bei der Szene ging es eher um den "Penisvergleich" zwischen Derek und Burke, weil sie ja Konkurrenten sind usw. ;)
Bist du dir da sicher? Dann hätte ich das total falsch verstanden. :wtf:
Alex weiss doch garnichts von den "Affären".
FreeSpirit

Beitrag von FreeSpirit »

Diana hat geschrieben:
FreeSpirit hat geschrieben: @Chen: Bei der Szene ging es eher um den "Penisvergleich" zwischen Derek und Burke, weil sie ja Konkurrenten sind usw. ;)
Bist du dir da sicher? Dann hätte ich das total falsch verstanden. :wtf:
Alex weiss doch garnichts von den "Affären".
Ich hab es jedenfalls so verstanden. :) Macht für mich am meisten Sinn und Alex weiß ja, dass die zwei beruflich gesehen Konkurrenten sind.
-Leisha-

Beitrag von -Leisha- »

FreeSpirit hat geschrieben:Ich hab es jedenfalls so verstanden. :) Macht für mich am meisten Sinn und Alex weiß ja, dass die zwei beruflich gesehen Konkurrenten sind.
Stimmt, du hast Recht. ^_^ Da hab ich ja total auf'm Schlauch gestanden. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass ich abgelenkt wurde und nicht alles gehört habe. :ohwell:
Benutzeravatar
WinchesterFan
Beiträge: 606
Registriert: 18.06.2006, 16:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von WinchesterFan »

Die Folge war wieder sehr gut!

Schon am Anfang wo Mer und Cristina im Bad sind. Eigentlich habe ich darauf gewartet das sich die beiden um die Toilette streiten, wenn auch aus anderen Gründen... ;)

Mein Held war gestern wieder George. Wie er der Frau das Leben gerettet hat!
Und wie McDreamy ihn gebeten hat sich um Mer zu kümmern, das war einach nur schön. :schaem:
Viele Grüße, Anke
Laurent

Beitrag von Laurent »

Mir hat die zweite Folge auch sehr gut gefallen, auch wenn sie schwächer war als 2.01! Sehr lustig fand ich die erste Szene, in der Meredith und Cristina im Bad sitzen und Meredith nur über sich und McDreamy redet und Cristina über Burke. :D


max180789 hat geschrieben:Ich finde langsam aber sicher wird die Bezihung von Izzy zu Alex immer tiefer was ich gut finde weil die beiden echt sau gut zusammen passen.


Noch hat man ja nicht viel gesehen, man merkt aber, dass die beiden anders miteinander umgehen als in der 1. Staffel. Jedenfalls hat sich Alex schon ziemlich verändert - zum positiven! Fand es wirklich schön wie gut er sich um den Jungen gekümmert hat und ihn bei seiner Entscheidung unterstützt hat.

Er lässt sich nicht einfach so von einem höher gestellten Abwimmeln und fragt lieber noch bei einem zweiten Arzt nach. Sehr gut!
Ich finde es ja erschreckend wie manche Ärzte über das Leben von manchen Patienten entscheiden, vor allem wenn es anzeichen dafür gibt, dass doch noch Hoffnung besteht. Fand das auch sehr gut von George!



debby82 hat geschrieben:diese juddy doll story ist einfach super lustig
Oh ja, das hat mir auch gefallen! :D Vor allem Baley´s Sprüche fand ich toll. Allerdings hätte ich sehr gerne den Grund dafür gewusst, warum er die Köpfe der Puppen verschluckt hat.


Alles in allem muss ich sagen, dass die Serie mich immer mehr in ihren Bann zieht. :)
Kann dir nur raten, dir die erste Staffel anzuschauen, damit du zum Beispiel siehst wie sie sich alle kennen gelernt haben etc.

hm... anfangs war mir addison auch unsympathisch, aber das hat sich dann im laufe der staffel doch geändert... :)
So ging es mir auch. Im Laufe der Staffel fing ich wirklich an sie zu mögen.

Ich glaube der Höhepunkt war es wohl, dass er indirekt George die Syphillis weiter gegeben hat. Da ist das ganze dann eskaliert, oder?
Ja! George ist ausgerastet und hat ihn geschlagen. Seitdem ist Alex ruhiger geworden.
Chen

Beitrag von Chen »

Ahja, danke für eure Antworten :)
Finde das mit dem Penisvergleich aber unlogich. Da Alex, wie Diana gesagt hat, gar nichts von ihren Beziehungen weiß. Und nur durch die Äußerung "meiner ist größer als deiner" kann Alex wohl nicht auf Burkes und Shepherds Geschlechtsorgane schließen. Meine Meinung ;) Bin für die Theorie, dass Alex die Busen von Meredeth und Christina meinte.
Dachte ja erst, Meredeth wäre auch schwanger :roll: ^_^
Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 54401
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von Catherine »

Laurent hat geschrieben:Mir hat die zweite Folge auch sehr gut gefallen, auch wenn sie schwächer war als 2.01! Sehr lustig fand ich die erste Szene, in der Meredith und Cristina im Bad sitzen und Meredith nur über sich und McDreamy redet und Cristina über Burke. :D
Das war genial. Und Izzie und George wussten überhaupt nicht, worum es ging als sie ins Bad kamen. ^_^ Ähnlich wie beim Mittagessen als Meredith und Cristina einfach so losmeckern. Liebeskummer und Östrogen. :D
Laurent hat geschrieben:
Alles in allem muss ich sagen, dass die Serie mich immer mehr in ihren Bann zieht. :)
Kann dir nur raten, dir die erste Staffel anzuschauen, damit du zum Beispiel siehst wie sie sich alle kennen gelernt haben etc.
Das habe ich auch vor. ;) Fragt sich nur, wann ich das schaffe.
Chen

Beitrag von Chen »

Ich hab jetzt meine eigene Theorie ;)

Christina und Meredeth meinen mit "meiner ist größer" ihren Hass auf ihren jeweiligen Ex-Freund. Alex, der ihre Aussage mitangehört hat macht einen Scherz und meint mit "holt sie doch raus und vergleicht sie" tatsächlich ihre Busen.

Muss nicht stimmen, aber für mich am logischsten. :roll: :)
debby82

Beitrag von debby82 »

Freespirit hat geschrieben:@Chen: Bei der Szene ging es eher um den "Penisvergleich" zwischen Derek und Burke, weil sie ja Konkurrenten sind usw.
es ist der "penisvergleich" und wenn frauen über sachen wie "meiner ist größer als deiner" reden sind doch nicht die "brüste" gemeint ^_^ wobei das mit den rängen auch nicht weit hergeholt ist, also ein eindeutiger fall von zweideutigkeit ;)
WinchesterFan hat geschrieben:Mein Held war gestern wieder George. Wie er der Frau das Leben gerettet hat!
Und wie McDreamy ihn gebeten hat sich um Mer zu kümmern, das war einach nur schön.
ja das war super schön, und george ist wirklich sehr schusselig aber das macht ihn auch sehr symphatisch und süss ^_^
Laurent hat geschrieben:Oh ja, das hat mir auch gefallen! Vor allem Baley´s Sprüche fand ich toll. Allerdings hätte ich sehr gerne den Grund dafür gewusst, warum er die Köpfe der Puppen verschluckt hat.
na weil 11 zu viel gewesen wären! ^_^

zu addison kann ich nur sagen das sie einem wirklich immer sympathischer wird und man ihr nicht böse sein kann. ihr charakter entwickelt sich wirklich interessant. wie ich auch schon woanders gesagt hab, es gibt bei GA eigendlich niemanden der haupt charaktere die man gar nicht mag und das ist sehr selten! ich liebe GA :D
LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Greys A. ist schon eine tolle serie.
Noch gg fast die beste die grade leuft.
Nur schade das sie auf so einem schlechten Sendeplatz liegt
Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“