Eure Meinung zu #2.05 Der Schmerz

Moderator: ladybird

Antworten
René

Eure Meinung zu #2.05 Der Schmerz

Beitrag von René »

Meredith und Dr. Shephard müssen einen sehr religiösen Mann überzeugen, dass seine Tochter eine Operation braucht, um zu überleben, während Alex und George unter wenig idealen Umständen um das Leben eines Officers kämpfen. Cristina ist zurück und muss sich um einen Patienten kümmern, der seine Schmerzmedikamente verloren hat, während Izzie und Alex sich streiten. Außerdem bahnt sich eine Entscheidung in der Dreiecksgeschichte um Derek, Addison und Meredith an.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
Zuletzt geändert von René am 24.10.2006, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.

polarsternchen

Beitrag von polarsternchen »

War ne echt tolle Folge mal wieder total Gefühlvoll.
War sehr überracht das Alex nixht die Operation gemacht hat sondern George.Die Frau von Izzie tat mir sehr leid denn sie hatte ja immer an dem Todestag die Herzanfälle echt traurig. Der Patient von Cristina war schon selsam Pornos zu schmerzbehandlung echt selsam aber fand es genial als Cristina dann diese geschichte erzählz hat damit er keine Schmerzen mehr hat.
Die Patientin von Meredith und Derek fand ich voll toll wie sie an ihrem Glauben festgehalten hat und sich erst Operieren lies als ihre Seele gefunden war obwohl auf dem Spiel stand das sie nie wieder laufen kann.

Meredith und Derek
Die arme Meredith als sie so einsam am Schluss in der Bar saß so traurig aber ich fand es toll als sie zu Derek gesagt hat das sie doch mitten in dieser Beziehung ist und das er sich für sie entscheiden soll weil sie ihn liebt.

Cristina und Dr.Burke
Toll das sie endlich eine richtige Beziehung haben hat ja auch lange gedauert aber nach den ender der letzten Folge konnte man dies ja schon ahnen war aber echt süß

Was ich auch gut fand war das man mehr über die Beziehung von Meredith mum und Dr. Richard Webber erfahren hat und das man erfahren hat das Dr.Baily verheiratet ist

war echt eine tolle Folge

Chen

Beitrag von Chen »

Gibt wohl nicht so viele Frühaufsteher hier ;)

polarsternchen wrote:
War sehr überracht das Alex nixht die Operation gemacht hat sondern George.
Ich denke, dass hängt damit zusammen, dass er die erste Prüfung nicht bestanden hat und sich nicht sicher war, ob er das schafft.

Und jetzt meine Meinung :D :

Suuuper Folge :up: Wieder mal :D

Burke und Christina:

Schade, dass heute nicht allzu viel von den beiden zu sehen war. Schön aber, dass Christina sich auf eine Beziehung mit ihm einlässt und auch wie sie ihm das gesagt hat, herrlich ^_^

Izzy und Alex:

Was ist er denn für einer? Sagt ihr nichts, obwohl er sie liebt? Ich denke immer noch, dass Izzy das verstehen würde. Ich verstehe auch, dass er die OP nicht machen wollte. Aber wenn er sich nicht traut und sich niemandem anvertraut kann er auch nicht erwarten, dass jemand ihn versteht. Wir wissen als Zusschauer ja mehr über ihn ;)
Fand die Szene gut, als Izzy George fragt, was das für ein Gefühl ist und dass man sieht, dass sie stolz auf ihn ist :up:

George:

Endlich hat er seine OP bekommen :D
Die Situation war zwar etwas "unsteril" und unüblich aber er hat es dennoch gemeistert. Schön, dass er langsam mehr Selbstvertrauen entwickelt :up:

Seltsam an der ganzen Situation fand ich allerdings, dass, obwohl ein Stromausfall war, fast sämtliche Ärzte um den Fahrstuhl herumstanden :wtf: Haben die nicht wichtigeres zu tun in so einem Fall? Etwas unrealistisch :down:

Die Shepherds und Meredeth, Dr. Bailey:

Die Gespräche zwischen Dr. Bailey und Derek find ich immer wieder klasse. Man hat erfahren, dass Dr. Bailey 10 Jahre verheiratet ist *wow*
Sie meinte doch, wenn es ihm so schwerfällt und er Schmerz empfindet, dann hätte er sich bereits entschieden. Was meinte sie damit? Ich dachte, sie meinte, er würde sich wohl von seiner Frau trennen (mit der er 11 Weihnachten, 11 Thanksgivings und 11 Geburtstage erlebt hat ^_^ ) und dass es ihm deshalb so schwer fällt, da er dann sehr viel Schmerz empfindet nach so langer Zeit. Dass er aber doch Meredeth liebt.
Dafür spricht auch die Aussage von Meredeth Mutter (ich weiß, dass war in Bezug auf Richard und sie gemeint, aber es spricht doch vieles dafür, dass die Autoren damit einen Hinweis auf Meredeth und Derek geben wollten, finde ich). Als Meredeth dann in der Bar saß, dachte ich die ganze Zeit, gleich kommt er, nur noch einen Augenblick, der nächste wirds sein :roll: Schade, dass er anscheinend doch erstmal bei seiner Frau bleiben wird (Vorschau Prosieben). Arme Meredeth :(

Das Gespräch zwischen Meredeth und Derek fand ich auch sehr schön gemacht. Als er ihr sagt, dass er einen kleinen Moment schmerzvollen zweifelns benötigt, nach 11 Jahren Ehe. Genauso kann ich aber auch sie verstehen, dass sie nicht länger hingehalten werden will, weil sie ihn so sehr liebt. Ich bin so gespannt, wies weiter geht ;)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Chen hat geschrieben:Sie meinte doch, wenn es ihm so schwerfällt und er Schmerz empfindet, dann hätte er sich bereits entschieden. Was meinte sie damit? Ich dachte, sie meinte, er würde sich wohl von seiner Frau trennen (mit der er 11 Weihnachten, 11 Thanksgivings und 11 Geburtstage erlebt hat ^_^ ) und dass es ihm deshalb so schwer fällt, da er dann sehr viel Schmerz empfindet nach so langer Zeit. Dass er aber doch Meredeth liebt.
Tja, das sollte man wohl auch denken. Es war aber andersrum gemeint: Ihn schmerzt es, da er sich für seine Frau entschieden hat.

Fand ich toll von der Serie, dass es zu keinem Wiederzusammenkommen von M und D kam. Wär auch zu viel des Guten in einer Folge gewesen (C und B). Und ist mal was anderes.

Den Spruch von Bailey (dass der Schmerz dafür spricht, dass er sich schon entschieden hat) fand ich sehr genial, weil wahr (und übertragbar).
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Squeetchy

Beitrag von Squeetchy »

So wenige Beiträge, aber es wurde schon alles geschrieben ;)
Chen hat geschrieben: Schön aber, dass Christina sich auf eine Beziehung mit ihm einlässt und auch wie sie ihm das gesagt hat, herrlich ^_^
Das fand ich auch am besten. Es ist so typisch für sie. Herrlich ^_^
Ich denke immer noch, dass Izzy das verstehen würde.
Das glaube ich auch. Aber ich kann auch verstehen, dass er unsicher ist.

Sie meinte doch, wenn es ihm so schwerfällt und er Schmerz empfindet, dann hätte er sich bereits entschieden. Was meinte sie damit?
Das habe ich auch nicht verstanden. Einerseits könnte es ihn schmerzen, seine Frau nach so langer Zeit zu verlassen oder es könnte ihn schmerzen Meredith zu verlassen, obwohl er sie liebt. :ohwell: So wirklich deutlich wurde es auch nicht, deswegen denke ich, dass man es so sehen kann, wie man es will.

Dafür spricht auch die Aussage von Meredeth Mutter (ich weiß, dass war in Bezug auf Richard und sie gemeint, aber es spricht doch vieles dafür, dass die Autoren damit einen Hinweis auf Meredeth und Derek geben wollten, finde ich).
Als Merediths Mutter dies gesagt hat, war mir sofort klar, dass McDreamy sich für Addison entscheiden wird. Sie meinte zwar Richard und sich selbst, aber es passte so gut zu dem Moment.

Ich hatte auch noch gehofft, dass Derek doch noch durch die Tür kommt, aber irgendwie war es mir schon klar. :ohwell:

Lauren

Beitrag von Lauren »

Die Folge war wieder richtig geil.

So unaufregend wie die Fälle in der letzten Folge waren, umso aufregender waren sie in dieser Folge.
Die Operation im Fahrstuhl war ja wohl der Hammer.
Ich hab ja gesagt, dass George nach diesem ganze Babysitter spielen bestimmt bals einen tollen Fall kriegt, und jetzt hat er den super-Fall überhaupt bekommen und hat das echt klasse gemacht...das war soo spannend.
Und ich fand diesen Typen lustig, der sich immer die Pornos angeguckt hat.
Wie alle reagiert haben, als sie Visite gemacht haben und bei ihm ins Zimmer gekommen sind :D
Ich musste so lachen, als der Strom ausgefallen ist und Christina ihn "unterhalten" hat.
Und das Mädchen, dass unbedingt operiert werden musste aber die religon es verbietet hat, solange ihre durch die Krankheit verlorengegangene Seele nicht wieder in ihrem Körper ist, hat mir total leid getan.
Gut, sie wollte es auch so, aber was ist den das für ein Vater?
Sie wäre vielleicht gelähmt gewesen...Religion hin oder her.
Klar ist dennen das wichtig, aber seine Tochter sollte ihm im endeffekt doch wichtiger sein.
Das fand ich hart.

Ich freu mich für Christina und Burke, dass sie jetzt "zusammen" sind.
Mal sehen wie das laufen wird...so super-harmonisch kann ich mir das irgendwie noch nicht vorstellen ;)

Ich denke, Derek hat seine Situation schon ganz gut beschrieben.
Er war immerhin 11 Jahre mit dieser Frau verheiratet, und wie wir mittlerweile auch mitbekommen haben, ist ist Addison ein toller Mensch...finde ich jedenfalls.
Trotzdem leide ich natürlich mit Meredith mit...sie hat endlich ihren Stolz überwunden und Derek gesagt, dass sie mit ihm zusammen sein will und dan saß sie da am Schluss in der Bar, und er kam nicht.
Diese Dreiecks-Beziehung wird uns bestimmt noch eine menge Spannung und Gefühlschaos bescheren.

Bailey ist verheiratet...wie genial.
Ihr Gespräch mit Derek am Schluss war klasse...und ihr Kleid erst :D

Basileia

Beitrag von Basileia »

Also mir hat die Folge auch richtig gut gefallen ;)

Ich hab nur mal ne Frage an die Leute, die die Folge im OT gesehen haben. War dieses "im ernst jetzt?" am Anfang alles "Seriously"?

FreeSpirit

Beitrag von FreeSpirit »

Basileia hat geschrieben: Ich hab nur mal ne Frage an die Leute, die die Folge im OT gesehen haben. War dieses "im ernst jetzt?" am Anfang alles "Seriously"?
Ja. :)

Iluv Romance

Beitrag von Iluv Romance »

Mir ist gerade aufgefallen, dass die Folge genauso heißt, wie Episode 21 der dritten Staffel von O.C., California.

Ok, wollt ich nur mal gesagt haben... :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #2.05 Der Schmerz

Beitrag von Schnupfen »

Eine weitere gute Folge.

Wenn George unter seinen Mitbewohnerinnen leiden muss, ist das einfach lustig. Lustig auch Cristinas Porno-Lesung.
Traurig jedoch Alex, der grad voll durch den Wind ist. Traurig, wie Izzie leidet. Noch trauriger, wie Mere leidet und bettelt und wartet. Eine hat immerhin die Kurve gekriegt und wieder ne Beziehung. Und Bailey ist verheiratet – schöne Randinfo. Über Ellis und Richard wissen wir auch imme rmehr.
Der Fahrstuhlfall war vielleicht brisant, jedoch nicht neu. Genausowenig war es überraschend, dass George auch mal punkten kann.


FreeSpirit hat geschrieben:
Basileia hat geschrieben: Ich hab nur mal ne Frage an die Leute, die die Folge im OT gesehen haben. War dieses "im ernst jetzt?" am Anfang alles "Seriously"?
Ja. :)
Nervt das nicht auf die Dauer?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

FreeSpirit

Re: Eure Meinung zu #2.05 Der Schmerz

Beitrag von FreeSpirit »

Schnupfen hat geschrieben:
FreeSpirit hat geschrieben:
Basileia hat geschrieben: Ich hab nur mal ne Frage an die Leute, die die Folge im OT gesehen haben. War dieses "im ernst jetzt?" am Anfang alles "Seriously"?
Ja. :)
Nervt das nicht auf die Dauer?
Mich nicht. :) Jedenfalls nicht die englische Version. Das deutsche schon eher ehrlich gesagt. ;)

~Angel~

Re: Eure Meinung zu #2.05 Der Schmerz

Beitrag von ~Angel~ »

Wie immer eine richtig tolle Folge.
Alex ist immer noch komisch drauf, er hat wohl Angst nachdem er seine Prüfung nicht bestanden hat, etwas falsch zu machen. Dann lässt er auch noch Izzie abblitzen. Er sollte einfach mal mit jemanden drüber reden, hoffe das kommt noch ...
Derek kann sich immer noch nicht für eine entscheiden. Jetzt wird Addison wohl doch noch länger bleiben. Mal sehen wie das ganze weiter geht.
Christina und Dr. Burke sind jetzt also ein Paar, super. Fands lustig wie sie ihm das sagte :D
George ist so genial, schon seit ein paar Folge ist er mein Lieblingscharakter. Hat er richtig toll gemacht mit der OP im Fahrstuhl. Geil war auch die Szene am Anfang als er schläft und die beiden Mädels reinkommen ^_^
Interessant fand ich auch das man rausgefunden hat das "Nazi" verheiratet ist ... schon seit 10 Jahren :D

Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“