Scream 1-4, 1996-2011

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Lassie2402

Scream 1-4, 1996-2011

Beitrag von Lassie2402 » 03.03.2007, 00:07

SCREAM - Filme
Bild
Quelle: Comingsoon.net

Inhalt "Scream-Schrei!"(1996): Die Einwohner von Woodsboro sind schockiert: Die Schülerin Casey und ihr Freund Steve wurden brutal ermordet. Genau vor einem Jahr geschah ein ähnlicher Mord: Sidney Prescotts Mutter wurde vergewaltigt und ermordet aufgefunden.

Gale Weathers, eine Klatschreporterin, wittert sofort eine heiße Story. Die Ereignisse überschlagen sich. Sidney erhält einen Anruf von einem fremden Mann, den sie für den Videofreak Randy hält, doch es ist Caseys und Steves Mörder, der mit Sidney ein mörderisches Spiel beginnt.

Wegen der wachsenden Bedrohung durch den Mörder fällt die Schule für die nächsten Wochen aus, da der Schuldirektor ebenfalls vom Killer erstochen wurde. Stuart und Tatum planen eine Party im Landhaus von Stus Eltern, da diese verreist sind. Auch Sidney geht zur Party, die jedoch außer Kontrolle gerät und Sid plötzlich den Mördern gegenüber steht...(weiterlesen)


Review von "Scream-Schrei!" auf myFanbase
Review von "Scream 2" auf myFanbase
Review von "Scream 3" auf myFanbase
+++++++++++++++++++

Ich musste einfach einen Thread zu Scream erstellen, hab noch keinen gefunden
Scream ist meiner Meinung nach ein absoluter Kultfilm, spannend und ein Schocker zugleich. Bei Scream wird auch nicht alles gemetzelt was durch die Gegend läuft.
Am besten finde ich Dewey und Rand, aber Cotton hab ich dann auch schon richtig gern gehabt.
Was haltet ihr von Scream?
Zuletzt geändert von Lassie2402 am 08.11.2010, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titelseite angepasst

Caitríona

Beitrag von Caitríona » 03.03.2007, 01:04

Hier läuft momentan gerade Scream 2.
Das einzig aufregende daran war Sarah Michelle Gellar...und ihre 20 min.
Ansonsten aber gut gemachte Horror Filme, auch wenn der 3 teil mit seinen 20 min. Showdown dann doch etwas langatmig war.

larablue

Beitrag von larablue » 03.03.2007, 16:59

Oh, die Scream-Filme finde ich so klasse.
Vor allem den ersten Teil, weil er damals schon recht neuartig von der Story war. Und dann natürlich die Teile 2 und 3, die immer wieder die Geschehnisse des ersten Teils aufgreifen.
Dewey fand ich immer so schnuckelig, während mich Gail (?) doch wahnsinnig gemacht hat.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10207
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy » 03.03.2007, 17:13

Ich fand alle Teil irgendwie gut. Wenn ich auch sagen muss das der erste mir besser gefallen hat. Was danach kam kannte man eigendlich schon aus dem 1 Teil. Mein Fazit Scream 1 bleibt Kult. :up:
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17872
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Scream 1-3

Beitrag von Schnupfen » 04.03.2007, 14:51

Ich liebe die Filme!
Leider habe ich sie nie im Kino gesehen, aber dafür habe ich ein tolles Special Edition Fan-Boxset mit allen Filmen in ungeschnittener Version und viel Bonus-Material :D

Teil 1 ist ohne Frage nicht nur Kult, sondern v.a. ein Highlight im Horrorgenre, das er a) wieder aufbelebte, b) weiterentwickelte und c) dabei gleichzeitig großartig veräppelte. Er ist für mich da beste, weil spannendste Film dieser Art. Ich mag die heutigen ekligen Horrorstreifen wie "Saw" nicht, vermisse die Psychofilme aus den 90ern, von denen aber auch nur die "Scream"-Teile und vielleicht noch "IWNIWDLSGH" (also Teil 2) gut waren.

Teil 3 fällt etwas aus der Reihe, da Syd nicht mehr Hauptperson ist, er um einiges lustiger ist und eben Puzzleteile zum Vorschein kommen, die alles Vorige in anderem Licht erscheinen lassen. Trotzdem gefällt er mir, weil er die Reihe schön zum Abschluss bringt (die drei in ihrer WG).

Teil 2 steht zwischen den zwei. Von Story und Spannung her ist er besser als Teil 3, aber natürlich nicht so gut wie Teil 1. Dennoch gibts wie in allen Teilen richtig kultige, legendäre und v.a. meiner Meinung nach auch neue Szenen und v.a. die "Dawsons Creek"-ähnliche Selbstironie und Filmweltironie.

Meine Lieblingsfigur ist eindeutig Gail Weathers. Durch ihre anfangs "böse" Art sorgt sie für lustige, coole Szenen und mit der Zeit macht sie ja eine positive Entwicklung durch ohne ihre Figur out of character zu führen.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Sanny_Binder
Beiträge: 1227
Registriert: 30.08.2006, 21:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sanny_Binder » 10.03.2007, 23:29

gehört neben Final Destination 1-3 zu meinen Lieblingshorrorfilmen!

schlachter

Scream 4

Beitrag von schlachter » 15.09.2007, 16:22

Naja, ob das jetzt ne gute Sache sein soll oder nicht, soll man mal abwarten, aber wenn man Wes Craven glauben kann, hat er trotz voriger Verneinungen Interesse an einem 4. Teil von "Scream" bekundet.

Nach dem Ende des 3. Streichs 2000 sagte Craven, das Kapitel sei nun für ihn abgeschlossen und die Geschichte um den Mörder in der Edvard Munch Maske und Sidney Prescott sei zu Ende erzählt.

Nachdem Teil 3 auch sehr erfolgreich war (auch wenn er blutleerer war) musste man nun 7 Jahre warten, bis die Produzenten sich nochmal zusammensetzten, um über einen weiteren Teil zu diskutieren.
Wenn das Drehbuch toll wird, ist Wes Craven sofort wieder dabei und auch die anderen Darsteller wie David Arquette, Courteney Cox Arquette und Neve Campbell wären mit dabei..

Was haltet Ihr von dieser Idee?
Ich selbst denke, dass dies nur wieder gemacht wird, um Geld zu kriegen bzw. weil momentan soviele Horrorfilme wieder eine Fortsetzung bekommen...
Obwohl ich meine, Wes Craven hat bisher noch nie einen Fehler bei seinen Filmen gemacht.
Aber Teil 1 war noch super, aber ab Teil 2 war einfach der Aha-Effekt nicht mehr da... ;) Naja, soll mans mal abwarten!

Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 » 15.09.2007, 17:09

Das ist echt der größte Schwachsinn angry:
Teil 4 ist echt sowas von unnötig. Wes Craven hat doch auch mal gesagt Scream war von Anfang an als Trilogie geplant und dann nach 7 Jahren doch noch ein vierter Teil ist meiner Meinung nach sowas von blöd. Außerdem wurden die Filme perfekt abgeschlossen und wie wolln die dann bitte noch einen vierten Teil drehen. Immerhin stand doch Roman (hieß der Typ so?) hinter den ganzen Morden und der war doch dann glaub ich tot

Also ich halts für unnötig und hoffe dass die das nicht machen werden

Träumer

Beitrag von Träumer » 15.09.2007, 17:24

Es waren schon Teil 2 und 3 unnötig.

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitrag von Heike » 15.09.2007, 19:01

Träumer hat geschrieben:Es waren schon Teil 2 und 3 unnötig.
Naja das finde ich nicht unbedingt!
Aber ein vierter Teil ist doch nach so langer Zeit und abgeschlossener Story echt unnötig!
Hmm naja wenn die Schauspieler nochmal dabei sind, naja was wollen sie denn da nun noch für eine Story erzählen?

Mew Mew Boy 16

Beitrag von Mew Mew Boy 16 » 15.09.2007, 19:59

Hallo?
Diese Gerüchte gibt es nun schon seit fast 4 Jahren und
bisher sind es nur Gerüchte.

Man kann also davon ausgehen, dass es keinen 4 Teil mehr geben wird^^

Klue

Beitrag von Klue » 15.09.2007, 23:59

teil 4 wäre sinnlos, da der echte und wahre mörder in teil 3 gestorben ist.
und nen teil mit nachahmungstätern is langweilig.

aceman™

Beitrag von aceman™ » 16.09.2007, 00:33

Klue hat geschrieben:teil 4 wäre sinnlos, da der echte und wahre mörder in teil 3 gestorben ist.
und nen teil mit nachahmungstätern is langweilig.
das interessiert hollywood nicht die bohne, solange sie mit den filmen geld machen

RobbieB

Beitrag von RobbieB » 16.09.2007, 02:00

Träumer hat geschrieben:Es waren schon Teil 2 und 3 unnötig.
Sehe ich genauso!

dc_fan

Beitrag von dc_fan » 16.09.2007, 14:30

Die Scream-Trilogie funktioniert sehr gut als Trilogie, und ich finde die Geschichte wird sehr gut über alle drei Teile erzählt. Bei einem vierten Teil muss schon das Drehbuch sehr gut sein, dass der Film überzeugen kann.

Teil 1 ist brilliant, spielt mit den Mechanismen des Teen-Horrorfilms der letzten 30 Jahre und ist auch unglaublich witzig und ironisch.
Teil 2 ist auch ziemlich gut, Spannung besitzt der Film sehr viel (die Autoszene :<> ) und auch Blut kommt nicht zu kurz.
Teil 3 fand ich ein bisschen zu viel Klamauk und zu viel Witz, war aber von der Auflösung sehr gut.
Ein Teil 4 wäre nur akzeptabel, wenn die Geschichte sinnvoll und spannend fortgesetzt werden würde. Auch sehr lobenswert wäre, wenn alle Schauspieler aus den letzten 3 Teilen dabei wären.

Benutzeravatar
Hero-Boy
Beiträge: 578
Registriert: 14.06.2007, 18:16
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Hero-Boy » 16.09.2007, 19:15

Nein bitte keinen weiteren Teil, der dritte war schon eine Enttäuschung.
Wes Craven meinte doch selbst vor Jahren das es keinen vierten Teil geben wird. Anscheinend reicht viel Geld und ein gutes Drehbuch aus um seine Entscheidung zu ändern.
Die Schauspieler wären zwar auch nicht das Problem. Neve Campbell, die nach Scream nur noch flopps hingelegt hat, würde bestimmt wieder dabei sein. Aber trotzdem bleibe ich dabei: Scream 4 - Nein Danke!
Bild

IzzieStevens

Beitrag von IzzieStevens » 17.09.2007, 15:28

Lieber nicht, es kann doch nur nach so langer Zeit was schlechtes rauskommen, außerdem denke ich Neve Campbell hätte so oder so kein Interesse, was den Film noch sinnloser macht...

dc_fan

Beitrag von dc_fan » 17.09.2007, 16:30

SCREAM IST HORROR MIT NIVEAU!

Wer Scream noch nicht gesehen hat, den beauere ich! Scream 1 ist Filmgeschichte, allein schon die Anfangsszene ist weltberühmt. Scream gehört ganz sicher in die TOP 5 meiner absoluten Lieblingsfilme.

SCREAM 1:
Dieser Film ist der bester der Reihe, spielt gekonnt mit den Mechanismen des Teen-Horrorfilms, und deshalb ist für mich Scream so gelungen. In diesem Film werden alle gut oder nicht so guten Horrorfilme der 70er und 80er auf die Schippe genommen. Das Finale ist einfach atemberaubend schockierend, sowie die Auflösung. Einer der genialsten Filme der 90er! 1,0

SCREAM 2: Fast so gut wie Teil 1, wenn nicht sogar besser. Die Geschichte wird sinnvoll weitergeführt. Blut und Spannung kommen ebenfalls nicht zu kurz, und in einer kurzen Szene ist auch unser DC-Liebling Joshua Jackson zu sehen ;) 1,5

SCREAM 3: Hier merkt man, dass Kevin Williamson als Drehbuchautor fehlt, denn die Charaktere verlieren etwas an Farbe, aber auch so blutig ist der Film nicht. Dagegen die Auflösung ein Knaller ist, und somit den Kreis um den (oder die ;) ) irren Maskenmörder schließt. 2+

Also bei der Wahl meines Lieblingscharakters gebe ich schnupfen recht, Gale Wathers ist am Anfang die etwas böse, aber dann zu einem positiven Menschen entwickelnde Figur, die immer einen lockeren Spruch drauf hat. :up:

Aber eines verblüfft mich schon: Auf der einen Seite schreibt Kevin Williamson, der Drehbuchautor und Erfinder von "Scream 1+2" solche gut gemachten Horrordrehbücher, auf der anderen Seite kann er super einfühlsam und einfach schön, wie in "Dawson's Creek" schreiben. Ein sehr wandelbarer Autor, und auf jeden Fall einer meiner Vorbilder. :D

Alles in allem ist die "Scream"-Trilogie einer der besten, wenn nicht sogar die bester Horrortrilogie aller Zeiten! :)

melbone
Beiträge: 525
Registriert: 19.04.2007, 20:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von melbone » 17.09.2007, 17:24

Scream-Schrei!

Der erste Teil hat mir von allen am besten gefallen, tolle Schauspieler, gute Atmosphäre und Spannung pur. Besonders die Anfangssequenz mit Drew Barrymore war der Hammer. :up:

10/10

Scream 2

der 2.Teil war auch noch gut, kommt aber bei weitem nicht an dem genialen ersten ran, war leider zuviel vom Vorgänger geklaut.

8/10

Scream 3

Der schlechteste der Reihe,zu viele Nervensägen bei denen man sich nahezu wünscht,das die endlich ins Gras beißen, besonders diese blöde Gale Kopie :motz: und richtige Spannung ist auch nicht mehr wirklich aufgekommen da der Film sich einfach zu sehr auf die Schipppe nimmt.

5/10

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17872
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 17.09.2007, 19:30

IzzieStevens hat geschrieben:...außerdem denke ich Neve Campbell hätte so oder so kein Interesse, was den Film noch sinnloser macht...
Sag das mal nicht. Wie Hero-Boy glaube ich auhc, dass sie (bei nem guten Drehbuch und guter Bezahlung) dabei wäre... Denn wirklich fett im Filmgeschäft ist sie nicht. Bei den Arquettes würde ich da schon eher zweifeln...



Meine Meinung zu nem 4 Teil: Nur mit den drei Hauptdarstellern, am liebsten mit Kevin Williamson und nur mit nem PERFEKTEN Drehbuch. Da ich letzteres ausschließe, bin ich dagegen...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Film“