Zodiac - Die Spur des Killers

Diskutiert hier über die neuesten Filme und die besten Schauspieler.

Moderator: Celinaaa

Antworten
eve_susan

Zodiac - Die Spur des Killers

Beitrag von eve_susan »

Am 31.05.2007 kommt ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS, der neue Film von David Fincher, der auch schon "Fight club" und "Sieben" geschaffen hat, bei uns in die Kinos.

In den Hauptrollen sind Robert Downey jr.und Jake Gyllenhaal zu sehen.

Hier zur offizielen Homepage des Films.

Trotz dessen, dass "Zodiac" in den USA eher gefloppt ist, ist er hochgelobt worden.

Wie stehts bei euch, wollt ihr euch diesen Film ansehen?

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Der Film ist auch von David Fincher, da kann man ruhig Qualität erwarten. ;)

Handwerklich ist "Zodiac" grandios, das einzige Problem gibt es für diejenigen, die die ganze Geschichte um den Zodiac Killer bereits zur Genüge kennen und somit keinerlei Überraschungen erleben werden.
Aber selbst dann schafft es der Film, die Story zu entmythifizieren und zu einem menschlichen Dilemma zu machen ohne dass die Spannung oder der äußerst interessante Grundplot darunter leidet.

Ich kann ihn nur jedem empfehlen.

Mew Mew Boy 16

Beitrag von Mew Mew Boy 16 »

Also ich bin von diesem Film nicht so ganz überzeugt.

Da finde ich den DVD-Film "Der Zodiac-Killer" mit Justin Chambers
und Robin Tunney viel besser. Er wirkt auf mich besser und auch der Cast überzeugt.

Natürlich freue ich mich in diesem Werk über Jake Gyllenhaal und Mark Rufallo. *g*

Anschauen lohnt sich, aber dennoch fehlte mir bei der Umsetzung irgend
etwas ;)

eve_susan

Beitrag von eve_susan »

Mew Mew Boy 16 hat geschrieben:Natürlich freue ich mich in diesem Werk über Jake Gyllenhaal und Mark Rufallo. *g*
Nicht über Robert Downey jr. der soll doch super in dem Film sein. :ohwell:
Ich "Der Zodiac-Killer" auch gesehen und fand den echt schlecht. Hoffe ja mal das "Zodiac-Spur des Killers" besser ist. Obwohl ja schon im von vorne herein klar war, dass der mehr wie ne Doku aufgebaut ist und mehr um die Polizei/Chronicle-Arbeit geht. Ich freue mich tierisch auf den Film, gut das mag daran liegen, dass ich ein tierischer Anhänger von Robert Downey jr. :D bin und mich tierisch freue ihn nach "Kiss Kiss Bang Bang" wieder auf der großen Leinwand zu sehen. Aber auch die Story und der Trailer klingen lassen auf einen guten Film hoffen.

Summer Cohen

Beitrag von Summer Cohen »

Also irgendwie passt Jake Gyllenhaal nicht in diese Rolle. Kommt mir jedenfalls etwas merkwürdig vor. Liegt vielleicht auch nur daran, dass ich ihn nicht ab kann. Tobey Maguire hätte ich da eventuell gerne gesehen. :D
Ansonsten sind die Kritiken ja nicht so dolle. Obwohl die Vorschau immer sehr krass klang. Ich würde bestimmt wieder nicht schlafen können.

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan »

Hab ihn heute gesehen und muss sagen es war ein sehr guter Film.
Alle Hauptdarsteller waren super und das es sogar an manchen Stellen lustig war, empfand ich nur als Pluspunkt (Der 'Haben sie Kekse'-running gag).

Und auch cool war, dass ich so ungefähr 90% aller Nebendarsteller kannte :D
Nur sehr merkwürdig, dass es bis heute nicht aufgeklärt ist, wer es nun war :ohwell:

Aber insgesamt würd ich dem Film 9/10 geben
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Summer Cohen

Beitrag von Summer Cohen »

Reiko-Fan hat geschrieben:Nur sehr merkwürdig, dass es bis heute nicht aufgeklärt ist, wer es nun war :ohwell:
Oh Gott ist das gruselig. :<>

JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Summer Cohen hat geschrieben: Ansonsten sind die Kritiken ja nicht so dolle.
10/10 filmstarts.de
09/10 filmering.at
07/10 filmszene.de
09/10 moviemaze.de
09/10 outnow.ch
08/10 empireonline.co.uk
09/10 filmink.com.au
09/10 suntimes.com
08/10 movie-reviews.colossus.net
8,2/10 imdb.com
77/100 metacritic.com
87% rottentomatoes.com

;)

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan »

Summer Cohen hat geschrieben:
Reiko-Fan hat geschrieben:Nur sehr merkwürdig, dass es bis heute nicht aufgeklärt ist, wer es nun war :ohwell:
Oh Gott ist das gruselig. :<>
Das meinte ich auch so ... vorallem weil der rein theoretisch noch leben könnte ^_^
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Summer Cohen

Beitrag von Summer Cohen »

Die zwei Kritiken, die ich gehört hab, waren jedenfalls nicht so gut.

Ach der könnte noch leben? Hilfe!

colinx

Beitrag von colinx »

Ich wäre heute schon fast reingegangen, hab' mich dann aber anders entschieden und den Film auf Dienstag verschoben. Hoffentlich werde ich von einem "Fincher" nicht enttäuscht. ;)

eve_susan

Beitrag von eve_susan »

Reiko-Fan hat geschrieben:
Summer Cohen hat geschrieben:
Reiko-Fan hat geschrieben:Nur sehr merkwürdig, dass es bis heute nicht aufgeklärt ist, wer es nun war :ohwell:
Oh Gott ist das gruselig. :<>
Das meinte ich auch so ... vorallem weil der rein theoretisch noch leben könnte ^_^
Ja, aber eigentlich sind sich alle sicher, dass es Leigh war. Es gibt zwar noch Zweifel daran, aber Graysmith und Toschi sind sich bis heute sicher, dass er es war. Rein theoretisch könnte es auch wer anderes gewesen sein, wer weiß das schon.

Also ich war gestern auch endlich drin. Fand ihn eigentlich total gut. OK, er ist etwas in die Länge gezogen worden, aber wenn man nicht (wie ich) die Bücher gelesen hat, so wäre es bei weniger Film nicht nachvollziehbar gewesen, was alles passiert ist. Und Darstellermäßig war es einfach schön anzusehen.
Es war halt kein typischer Fincher. Und auf Kritiker höre ich schon lange nicht mehr. Aber eigentlich ist der Film ja nur beim Publikum (in USA) durchgefallen. Die Kritiker waren (fast) alle begeistert.

Wishmaster

Beitrag von Wishmaster »

Endlich! Ein neuer Film von David Fincher und wie schon Sieben und Fight Club konnte mich der Film absolut in seinen Bann ziehen. Das Thema des Zodiac Killers wurde inzwischen schon oft verfilmt gerade deshalb hab ich mich gefragt warum Fincher den Stoff jetzt nochmal neu aufrollt. Nachdem ich den Film jetzt gesehen hatte wußte ich genau warum. Keiner hatte den Stoff jemals authentischer und detailierter auf Zelluloid gebannt als Fincher. Fincher hat ja den Ruf bei seinen Filmen alles bis ins kleinste Deatail zu rechachieren was man bei diesem Film wieder merkt. Bei der Masse an Informationen wundert es mich gar nicht das es 5 Jahre gedauert hat bis es was neues von ihm zusehen gab.

Der Film ist atmosphärisch sehr dicht und glänzt durch seine hervorragenden Schauspieler. Allen voran Mark Ruffalo der wirkich alles gibt. Jeder der einzelnen Charaktere wächst einem während des Films ans Herz. Der Film ist zwar relativ ruhig gehalten und die Spannungsmomente sind perfekt gesetzt wenn auch etwas spärlich. Das tut dem Film aber keinen Abbruch da er einen trotzdem zu fesseln versteht.

Absolutes Kinohighlight für mich!

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 4005
Registriert: 07.11.2005, 14:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitrag von Heike »

So ich hab den Film jetzt auch endlich mal gesehen! Aber so ganz überzeugt war ich nicht! Der kam mir zum Schluss einfach nur noch lang vor! Hatte mir ein bisschen mehr erhofft! Wollte den dmals unbedingt im Kino sehen, aber jetzt bin ich froh das ich gewartet hab!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re:

Beitrag von Schnupfen »

Phalanxxx hat geschrieben:...das einzige Problem gibt es für diejenigen, die die ganze Geschichte um den Zodiac Killer bereits zur Genüge kennen und somit keinerlei Überraschungen erleben werden.
Kann ich mir vorstellen. Ich kannte die Zodiac-Geschichte allerdings noch gar nicht.

Trotz der Länge (und der DC wird noch länger!?) und der „ruhigen“, Thriller-untypischen Erzählweise war der Film interessant anzusehen. Die Schauspieler sind allesamt gut, wirklich herausragen kann aber nur Robert Downey Jr..
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Film“