Eure Meinung zu #3.09 Verrat

Moderator: ladybird

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
1
2%
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
6
10%
4 Punkte
19
33%
5 Punkte
32
55%
 
Abstimmungen insgesamt: 58

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #3.09 Verrat

Beitrag von Schnupfen » 05.06.2007, 19:56

Ein schlimmer Autounfall beschäftigt die Ärzte. Cristina stößt an die Grenzen ihres Gewissens, während Burke ein verlockendes Angebot von Webber erhält.

Wie hat euch die Folge gefallen? Was fandet ihr gut, was nicht?

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

cocolina

Beitrag von cocolina » 05.06.2007, 21:12

Ich fand sie nicht gerade eine von den besseren GA-Folgen.

Es plätscherte nur so vor sich hin.

Das Christina bei Webber war fand ich nicht in Ordnung. Sie hätte es mit Burke absprechen sollen.

Alex jedoch hat mir in dieser Folge super gefallen. Er kann nämlich sehr gut mit Patienten umgehen obwohl er immer den Macho gibt.

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret » 05.06.2007, 23:32

cocolina hat geschrieben: Das Christina bei Webber war fand ich nicht in Ordnung. Sie hätte es mit Burke absprechen sollen.
Ich bin in dieser Sache eher auf Cristinas Seite und war vielmehr auf Burke sauer. Cristina riskiert alles, um ihn zu schützen und er macht ihr pausenlos Vorwürfe und stößt sie weg. In manchen Momenten hätte ich Burke echt eine klatschen können :roll:.

Im Moment ist die Stimmung in der Clique ziemlich beschissen, das finde ich schade, aber wenigstens hält Meredith toll zu Cristina.

JeNnX

Beitrag von JeNnX » 05.06.2007, 23:48

Ich fand die Folge sehr krass... vorallem das ganze um Burke..zB das George verständlicherweise lieber Dr.Hahn als Ärztin für seinen Vater haben wollte, seine Eltern es jedoch nicht verstehen konnten und sich dann wieder für Burke entschieden haben... wie verzweifelt George da war...

Aber krass fand ich auch, als Izzie zu ihm gegangen ist und ihn deswegen gefragt hatte und er sich nur umdreht und zu Christina mient:"Ja Christina warum operiert Burke meinen Vater nicht? Warum will ich nicht dass er ihn operiert!" ...

Aber endlich ist alles raus... es ist klar, dass Burke jetzt sauer auf Christina ist..ich mein wie sollte man bitte anders reagieren sollen...ich glaub kaum dass er Christina vor Freude deswegen in die Arme gesprungen wäre!
Zwar wollte ich eig die ganze Zeit, dass das mit den beiden auffliegt, aber trotzdem tut mir Christina jetzt leid, denn es muss wirklich für sie sehr schwer gewesen sein, zu Webber zu gehen und ihm die Wahrheit zu sagen!

Meredith und Derek fand ich sehr süß heute... wie Derek immer mit dem Sex ankam... schnuckig... vorallem am Schluss... Meredith hatte schon Recht bei dem was sie ihm gesagt hat!
Das war auch total schnuckig wie Derek sie dann angesehen hat, als sie meinte "Sie [Christina] war da als du es nciht warst!" :up: :schaem:


--> 5 Punkte :)

HollyTS

Beitrag von HollyTS » 05.06.2007, 23:53

Also ich muss auch sagen, dass diese Folge mich nicht gerade umgehauen hat. Klar gab es wieder spannende Momente. Vor allem hat man sich gefragt: Bei welchem Pazienten zittert denn jetzt Burkes Hand?!?!

Was mir aber garnicht gefallen hat, waren diese unlogischen bzw. übertriebenen Reaktion auf der Zwischenmenschlichen Ebene...
Wo soll ich anfangen...

-Georges Reaktion auf Izzy, die den Eltern nur gesagt hatte, dass Burke zu den Besten gehört. Klar macht er sich Sorgen, um seinen Vater. Aber wenn er Bedenken hat, sollte er es Weber stecken... und es nicht an Izzy bzw Calli auslassen. :roll: meine Fresse
Die Szene mit ihr im Treppenhaus war auch etwas heikel...

-Wobei Calli auch keinen Grund hatte so auf Meredith loszugehen. Wie eine Irre, die sich prügeln will. Absolut übertrieben.

-Der Höchepunkt der Unlogik waren die ganzen Burke und Christina Szenen. Vielleicht versteh ich da was nicht aber, dass Burke, es sich selber eingesteht, dass er ein Problem hat (will nicht Webbers Posten), dennoch trotzdem weiter operiert (2 OPs) wobei man merkt, wie nervös er ist und seine Hand zittert (zumindest vor den OPs) und dann auch noch die Schlud Christina gibt, sie hätte ihn dareingezogen... Also echt.
Dann schmeißt er sie förmlich aus der Wohnung raus, weil sie ednlich so verantwortungsbewusst war, die Sache Webber zu melden.

-Ach ja und die Szene mit ihm und Derek... " Ich dachte Sie wären mein Chirurg!" WTF... Wen ein Pazient nach der OP noch weiterhin beschwerden hat, geht er auch wieder zu seinem Arzt. Das sollte Burke doch eigentlich wissen...

-Und als die Szene mit Meredith und Derek war, und er angefangen hat ihr ins Gewissen zu reden, dachte ich, bitte nicht das auch noch. Aber dieser unnötige Streit wurde dem Zuschauer dann doch gotseidank erspart.

Summsii

Beitrag von Summsii » 06.06.2007, 06:33

also ich kann die episode für mich noch nicht richtig einordnen.

zunächst erstmal zu dem post über mir:
so arg überzogen fand ich das eigtl nicht. georges vater könnte sterben - das kann den charakter bzw die handlungen eines menschen schon verändern.

und callie war schon immer so. ich denke ihre reaktion sollte deutlich machen, dass sie george noch sehr liebt. außerdem sieht man da auch wieder, dass sie wirklich nicht so stark ist wie sie immer vorgibt zu schein. das sind sehr krasse gegensätze (auch in verbindung mit ihrer statur)

mich hat da eher die asiatische patientin mit der glasscheibe im herzen genervt. ihr text war sowas von nervig

ich glaub mein auto steht im parkverbot

warum sind hier eigtl alle typen so heiß.. sie sind doch heiß?

...

NERV ohne ende. total daneben. ich finde sowas passt nicht zu GA. :roll:

und nun zu christina und burke. ich kann mich da einfach keiner partei anschließen. mein freund hat gestern so halb mitgeschaut und ist sauer auf christina *g .. ich hatte eigtl immer verständnis für sie. aber jetzt. ich weiß nicht.

so gesehen hätte burke es natürlich von anfang sagen müssen. und das konnte er nicht. christina wollte für ihn da sein, weil sie es vorher nicht konnte. und so begann der teufelskreis.

dann wollte es burke wohl aber christina nicht. und dann sieht christina es ein und "verrät" burke.

das ist so verworren alles. hab leider keine zeit das jetzt noch mehr auszuschlachten. das muss ich aber wohl, wenn ich mich für eine partei entscheiden will *gg

später vielleicht...

gute folge.
:up:

TicTuc

Beitrag von TicTuc » 06.06.2007, 07:03

Die hammerfolge wars ja nun wirklich net aber sehr wichtig für die Handlung in den darauffolgenden.
Spoiler
Vor allem wenn man weis das sich burke nochmal wegen seinem zittern operieren lässt, und george wieder Vertrauen hat zu Burke, er kommt nämlich ständig mit der Akte seines Vaters zu ihm.

Benutzeravatar
WinchesterFan
Beiträge: 606
Registriert: 18.06.2006, 16:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von WinchesterFan » 06.06.2007, 08:15

Die Folge fand ich gestern gut, nicht sehr gut aber auch nicht schlecht.

Irgendwie fand ich es lustig wie Callie auf Meredith losgegangen ist und Izzy dann dazwischen gehen wollte so nach dem Motto "sie ist doch viel kleiner und zerbrechlicher..." Aber gut das sie das so schnell aufklären konnten, das hätten sie aber auch vorher machen können! ;-)

Die SL Cristina/Burke mag ich gar nicht. Bin ja der Meinung das Cristina Burke immer angestachelt hat nichts zu sagen und weiter zu operieren. Und auf einmal wird es ihr zu viel und sie rennt zu Webber? Das Burke keinen A... in der Hose hatte und Derek nicht Bescheid gegeben hat war auch nicht besonders intelligent, aber man hört ja immer das Ärzte die schlimmsten Patienten sind.

Es war schön Meredith und Derek mal glücklich zu sehen!
Viele Grüße, Anke

Monchichi

Beitrag von Monchichi » 06.06.2007, 09:38

KRASSE Folge!
Die Folge fing ja ganz süß und lustig an, Derek wollte die ganze Zeit Sex mit Mere... ;) Echt süß die zwei zusammen... Und ab den Szenen im Krankenhaus als die Unfallopfer reinkamen wurde es schon dramatisch.
Channel, die Patientin mit dem "halben Fenster" im Herz fand ich ja total süß! "In diesem Krankenhaus sind ja nur heiße Ärzte..." o. so ähnlich. Die war echt schnuckelig.
Die alte Frau von dem Unfallfahrer tat mir schon irgendwie leid, aber meiner Meinung nach fährt man in so einem Alter nicht mehr Auto! Egal ob man was in den Beinen hat oder nicht.

Hm die Story mit Burke und Chris: Anfangs kams für mich eher so rüber, als wolle Buke diese Sache nicht mehr weiter machen (er hat ihr doch vorgeschmissen, dass sie ihn dazu gedrängt hat wieder zu operieren usw.) und Christina hat doch immer gesagt, was für ein tolles Team die zwei sind und ihn ja noch bestärkt, bzw. gedrängt weiter zu machen! Und dann sitzt Christina plötzlich bei Webber und beichtet alles? Hab ich net ganz verstanden. Fand ich ehrlich gesagt auch extrem schwach von ihr! Sie hätte es mit ihm besprechen müssen, oder ihn wenigstens vorwarnen müssen. Aber sie hat ihn echt derbst bloß gestellt!
Als die beiden Channel operiert haben, hab ich ganz schön mitgezittert, vorallem als dann des Blut so rumgespritzt is! Einerseits tat Christina mir schon leid, weil burke sie so zurück gewiesen hat, aber andererseits ging se mir schon arg aufn keks! Bin ich echt gespannt wies mit denen zwei weiter geht!

Georgi ging mir in der Folge sowas von auf die Nerven... :down:
Warum war er so böse? Vorallem zu Izzy, so geht man halt echt net mit seiner besten Freundin um! Und dann schmeißt er sie auch noch aus dem Zimmer und macht sie vor seinen Eltern richtig runter. Fand ich von ihm echt unter aller sau!

Was eigentlich auch noch ganz lustig war, als Callie in die Umkleide kommt und sich mit Mere schlagen will! Ich dacht mir erst: Wouh was geht ab... naja aber dann hat sich ja alles geklärt! Die soll sich doch bitte nen andern suchen... :ohwell:

Alex tut mir auch bissl leid, dass er so unter der Fuchtel von Marc steht! Aber die Szene mit Addi ziemlich am Schluss war echt scharf, als die beiden sich so angekuckt haben und man das knistern richtig mit fühlen konnte! :D

Lauren_G

Beitrag von Lauren_G » 06.06.2007, 09:59

Ich bin in dieser Sache eher auf Cristinas Seite und war vielmehr auf Burke sauer. Cristina riskiert alles, um ihn zu schützen und er macht ihr pausenlos Vorwürfe und stößt sie weg. In manchen Momenten hätte ich Burke echt eine klatschen können.
Schließe mich zu 100 % an. Burke ging gar nicht!
Der Höchepunkt der Unlogik waren die ganzen Burke und Christina Szenen. Vielleicht versteh ich da was nicht aber, dass Burke, es sich selber eingesteht, dass er ein Problem hat (will nicht Webbers Posten), dennoch trotzdem weiter operiert (2 OPs) wobei man merkt, wie nervös er ist und seine Hand zittert (zumindest vor den OPs) und dann auch noch die Schlud Christina gibt, sie hätte ihn dareingezogen... Also echt.
Dann schmeißt er sie förmlich aus der Wohnung raus, weil sie ednlich so verantwortungsbewusst war, die Sache Webber zu melden.
Damit hab ich auch Schwierigkeiten. In den letzten Folgen war es mal Burke mal Cristina, die die Lüge aufrecht erhalten wollten. Aber trotz dass Cristina ihren Anteil dran hatte, weil Burke für sie „der Arzt“ ist und sie ihn nicht schwach sehen wollte, letztlich hat Burke Derek angelogen und somit den Stein ins rollen gebracht.
Er ist ein angesehener Arzt, hat Selbstvertrauen bis zum abwinken und lässt sich von Niemandem was sagen. Er hätte anders gehandelt, wenn er gewollt hätte - egal was Cristina darüber denkt.
Und in der gestrigen Folge war ja nicht zu übersehen, dass Cristina mit der Situation überfordert war (und das will was heißen!) und versucht hat, mit ihm zu reden. Doch er lässt sie nur abblitzen, um sie dann wieder für eine OP anzufordern und dann muss sie sich doch auf die andere Seite stellen?! Das war echt verwirrend!
Aber egal, spätestens als er bei Webber war und den neuen Job angeboten bekommen hat, hätte er den Mund aufmachen müssen.
Und seine Äußerung Derek gegenüber – was war das denn?

Meredith fand ich sehr gut. Einerseits kann sie jetzt für Cristina da sein und andererseits sagt/zeigt sie damit Derek, wie sehr sie die Trennung damals verletzt hat.

Izzy nervte mich mal wieder. George hat gesagt, sie solle sich raushalten. Als gute Freundin hätte sie seinen Wunsch respektieren sollen. Sie will immer den Samariter spielen und ist beleidigt, wenn es nach hinten los geht.

Addi ist einfach immer cool.
Spoiler
Ich will gar nicht dran denken, dass Addi irgendwann nicht mehr dabei ist. Da wird echt was fehlen!

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 06.06.2007, 10:33

Schöne, aber sehr bedrückende Folge.
cocolina hat geschrieben:Es plätscherte nur so vor sich hin.
Fand ich gar nicht. Ich empfand die Folge aufgrund der C/B-Thematik sehr packend.
Das Christina bei Webber war fand ich nicht in Ordnung. Sie hätte es mit Burke absprechen sollen.
Ich bin gespannt, ob C vielleicht in der nächsten Folge genau sagt, warum sie das getan hat. Erst dann bilde ich mir ein Urteil darüber.


Wie George vorgegangen ist, hat mir sehr gefallen. Hätte ihm kindischeres Verhalten zugetraut.
Einzige Ausnahme: Der Spruch über Denny. Sehr bös. Verstehe Izzie vollkommen.


Wer mich etwas genervt hat: Meredith mit ihrem "kein Sex"-Getue - typisch, typisch unsinnig. Und Callie und George, die weiterhin nur rumeiern.


Kleines Folgenhighlight: Bei A und A hats geknistert! :up:
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

coop87

Beitrag von coop87 » 06.06.2007, 11:13

Super Folge!
Der Anfang mit Cristina war geil und sehr verwirrend! Dann die Szene mit Meredith & Derek war ja mal voll süß! Ich bin mit der Folge sehr zufrieden! Ich unterstütze Cristina voll, hätt ich genauso gemacht! In der Hinsicht mag ich Burke überhaupt nicht! Izzy fand ich toll, aber George hat mich auch mal wieder gelangweilt! Der is immer so komisch und verplant! Und als er dann noch Izzy beleidigt hat, hätt ich ihn echt umbringen können! Addi hat mir gut gefallen wie sie mit Alex um geht und so! Außerdem gefällt mir ihr Aussehen immer besser! :up: Das Ende war auch super, ganz nach meinem Geschmack! :D Leider sinds ja jetz nur noch 3 Folgen diesen Monat und dann is leider Sommerpause :boese: , weiß noch gar net wie ich des überleben soll! :cry:

leeloo

Beitrag von leeloo » 06.06.2007, 11:40

ich fands einfach super wie mcdreamy "sex" sagte... klang soo lustig

coop87

Beitrag von coop87 » 06.06.2007, 11:44

Oh ja des mit dem SEX war einfach genial! Und ich dachte schon Mc Dreamy wäre anders als die anderen! :roll:

Slutty

Beitrag von Slutty » 06.06.2007, 12:00

HollyTS hat geschrieben: Also ich muss auch sagen, dass diese Folge mich nicht gerade umgehauen hat. Klar gab es wieder spannende Momente. Vor allem hat man sich gefragt: Bei welchem Pazienten zittert denn jetzt Burkes Hand?!?!
japp, so ging es mir auch. hab schon bessere gesehen, ehrlich gesagt.

HollyTS hat geschrieben: -Georges Reaktion auf Izzy, die den Eltern nur gesagt hatte, dass Burke zu den Besten gehört. Klar macht er sich Sorgen, um seinen Vater. Aber wenn er Bedenken hat, sollte er es Weber stecken... und es nicht an Izzy bzw Calli auslassen. :roll: meine Fresse
Die Szene mit ihr im Treppenhaus war auch etwas heikel...
ja wie george reagiert hat, fand ich auch mies, aber er war halt total in seinem element und hatte angst um seinen vater und christina und burke wollte er ja auch net direkt verraten... teilweise kann ich seine reaktion schon verstehen. nur dass er danny's tod da mit reingezogen hat, war echt übel. das war mehr als mies !
HollyTS hat geschrieben: -Der Höchepunkt der Unlogik waren die ganzen Burke und Christina Szenen. Vielleicht versteh ich da was nicht aber, dass Burke, es sich selber eingesteht, dass er ein Problem hat (will nicht Webbers Posten), dennoch trotzdem weiter operiert (2 OPs) wobei man merkt, wie nervös er ist und seine Hand zittert (zumindest vor den OPs) und dann auch noch die Schlud Christina gibt, sie hätte ihn dareingezogen... Also echt.
Dann schmeißt er sie förmlich aus der Wohnung raus, weil sie ednlich so verantwortungsbewusst war, die Sache Webber zu melden.
ja also dieses "drama" da gestern hat mich auch n bischen genervt.

burke hat sich gestern echt wie ein arsch verhalten und hat sogar noch christina vorwürfe gemacht, was ich echt net verstehen kann. klar, sie hat ihn damals schon ein wenig zu der "teamsache" gedrängt, aber er ist ein erwachsener mann, der selber für sich entscheiden kann oder? also braucht er ihr jetzt net vorwürfe zu machen...

dass christina am ende bei webber war, find ich auf der einen seite echt mies von ihr und finde, sie hätte das echt mit burke vorher besprechen sollen, aber auf der anderen seite denke ich, sie hat sich so den arsch für ihn aufgerissen und sich dann die ganze zeit vorwürfe anhören dürfen von ihm, wurde von george die ganze blöd angemacht usw...

joa, ich denke, ich kann verstehen, warum sie so gehandelt hat.
HollyTS hat geschrieben: -Ach ja und die Szene mit ihm und Derek... " Ich dachte Sie wären mein Chirurg!" WTF... Wen ein Pazient nach der OP noch weiterhin beschwerden hat, geht er auch wieder zu seinem Arzt. Das sollte Burke doch eigentlich wissen...
ja war doch auch mal wieder so typisch burke. da hat er derek die ganze schuld für das desaster ja praktisch gegeben...

und die "sex"-szenen zwischen mer und der fand ich unheimlich süß :D:D

Snowball

Beitrag von Snowball » 06.06.2007, 12:05

Hm, die Folge war nicht schlecht.. nicht unbedingt eine der besten aber doch gut.
Das beste war die Szene zwschen Addison und Alex, das war klasse :D
Die ganze Sache zwischen Burke und Christina.. ich weiß ja nicht, irgendwie kann ich schon beide Seiten verstehen und es stimmt schon, Christina hat es Burke sozusagen raufgedrängt, dass sie zusammen operieren, aber sie hat es doch nur getan, weil sie ihm helfen wollte! Und dann reagiert er so, das fand ich mal gar nicht in Ordnung. Dass sie dann zu Webber geganen ist fand ich echt gut.
Meredith und Derek: Naja, die Folge hat sich ja mehr hauptsächlich um Christina/Burke gedreht, aber die Momente mit den beiden waren doch witzig :)
Izzie und Geroge: Klar, Izzie wollte auch nur das beste, aber muss sie sich in Georges Entscheidungen einmischen? Ich weiß ja nicht, George hat vielleicht ein bisschen übertrieben reagiert, aber das fand ich nicht so in Ordnung von Izzie.. und vor allem, dass sie die ganzen Weibergeschichten erzählt hat.. hm.
Hab ich jetzt noch irgendwas vergessen? Calli, wie sie Meredith verprügeln wollte war ja mal hammer.. Und McSteamy war einfach arrogant wie immer.

*Hännah*

Beitrag von *Hännah* » 06.06.2007, 12:16

hey


christina/burke:
ich war auf christinas seite,weil burke ihr ewig vorwürfe gmacht hat :down: und so getan als ob er ganz unschuldig war...fand ich scheiße von ihm. dass christina es dann webber gsagt hat...naja ok sie hätte es eig mit burke besprechen müssen,aber er hätte es eh net gwollte, also musste sie es ja mal sagen!aber sie hat mir dann n bissle leid getan am shcluss,wo burke so sauer auf sie war und er ihr die tür zugeknallt hat!

merder:
ich find die beiden immer noch sooooooooooooooooo super zusammen :) !besonder mcdreamy wie er immer sex wollte und am anfang als dann christina hereingestürmt kam und sie dann grad rummachten...und sie dann:"stör ich euch beim sex?derek mim rücken zu ihr:nein."
und dass meredith dann für christina da war fand ich super von ihr :up: !
oder als derek im kranken haus SEX gesagt hat...da klang irgendwie so witzig! :anbet:
am schluss im bett als er dann zuerst sauer auf sie war und als dann mer sagte:sie war da als du nicht da warst:"da hatte sie schon recht!und dann haben sie gelächelt und geküsst :) :) fand ich süß wie se sich angelächelt ham

george:
naja...er war n bissle komisch in der folge,fand ich...und als er dann zu izzy das mit denny gesagt hat vor seine eltern...fand ich zu hart.und cally hat er auch nicht zu gehört...kp was ich noch dazu schreiben soll!aber wer operiert jetzt seinen vater,burke oder hahn?

cally:
die is da n bissle arg ausgetickt bei meredith,fand ich aber auch n bissle witzig!wieso hat sie jetzt eig mit george schluss gemacht?er denkt ja sie hat ihn betrogen,was ja net stimmt...

addison/alex/mark:
ich finds scheiße wie mark alex behandelt!und alex war aber so lieb zur patientin und er kann ja auch gut mit patienten umgehn... :up: ich mag ihn immer mehr!und zwischen ihm addison,wie sie sich angeschaut haben,hats richtig gefunkt!


ich fand die folge super!aber ich finds besser wenn meredith die monologe sagt statt christina!
dann kommt ja bald die sommerpause :cry: ...*seufz*hoffnetlich gibts bis dahin den 1.teil der 3.staffel auf dvd!

lg hannah

honey_janie

Beitrag von honey_janie » 06.06.2007, 12:39

Also erstmal Super Schöne Folge!

Allerdings, wie die meisten schon gesagt haben, war hier einiges unlogisch! :(

Das war auch das erste Mal, dass nicht Meredith´Stimme durch die Epsiode geführt hat, sondern Christina´s ! Oder war das schon mal?

Ich fand es so toll, die Szene am Ende als Meredith und Derek sich in die Augen schauen und dann lächeln! SO SCHÖÖÖÖNNNN! ^_^

Allerdings fand ich es auch hart, dass Burke zu Christina hin ist und einfach so die Tür zugemacht hat! HART; RICHTIG HART! :ohwell:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 06.06.2007, 12:41

honey_janie hat geschrieben:Das war auch das erste Mal, dass nicht Meredith´Stimme durch die Epsiode geführt hat, sondern Christina´s ! Oder war das schon mal?
George hat das schonmal gemacht. Und einmal haben es alle gemeinsam gemacht.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Slutty

Beitrag von Slutty » 06.06.2007, 12:41

*Hännah* hat geschrieben:
cally:
die is da n bissle arg ausgetickt bei meredith,fand ich aber auch n bissle witzig!wieso hat sie jetzt eig mit george schluss gemacht?er denkt ja sie hat ihn betrogen,was ja net stimmt...
callie hat zu der zeit mit george schluss gemacht, als es izzy so schlecht wegen dannys tod ging und er immer verabredungen platzen lassen hat, da izzy seine hilfe brauchte!

Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“