#320 Erben gesucht / Say Goodnight Gracie

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

sweetsilvia

#320 Erben gesucht / Say Goodnight Gracie

Beitrag von sweetsilvia » 06.07.2004, 17:24

Hi

Also wenn ich dieser Episode einen Namen geben müsste, dann wäre es Wrong Turn. Weil nämlich alles eine wirklich falsche Wendung nimmt!!
Ich habe zur Episode gestern nichts geschrieben, weil ich mir gedacht habe, ich seh mir erst mal an wies weitergeht. Naja und es ist ja noch schlimmer geworden.

Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass Jess Rory nicht liebt, sondern, dass er selber Probleme hat. Und er ist eben nicht bereit irgendjemandem so richtig zu vertrauen. Er kann seine Probleme nicht Rory anvertrauen, dass kann er niemandem. Ich meine so wie's aussieht ist er sein Leben lang von Leuten enttäuscht worden und dann auch noch abgeschoben. Ich denke er muss zuerst mit sich selber klarkommen und lernen Leuten zu vertrauen. Und ich denke erst dann, kann eine gute Beziehung mit Kommunikation herrschen.

Naja das ist meine Meinung.

bye
sweetsilvia

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.07.2004, 18:36

Auch wenn ich groooooooooooooßer Jess-Fan bin, fand ich diese Folge super! Besonders, weil sie realistisch war.

Luke hat sich als äußerst strapazierfähig entpuppt, was Jess angeht, aber irgendwann ist das Fass nun mal voll. Jetzt ist es soweit: Jess hat sich ernsthaft geprügelt, hat fast eine Anzeige am Hals, schafft den Abschluss nicht und ist unfreundlich wie eh und je. Und dann kam auch noch sein Vater vorbei. Luke hat es satt - die Chance ist vorbei. Soweit musste es kommen. Denn gegenüber Luke hat Jess nun mal nie viel Respekt gezeigt.

Trotzdem werde ich ihn SOOOOOOOO vermissen, er war ein super Kerl. Sehr interessant, SEHR SÜSS *g* und ein toller Freund für Rory. Ich glaube nämlich, dass sich er sie sehr geliebt hat, aber für eine feste Beziehung ist er einfach noch nicht fähig.

Hehe, die Sache mit dem Tod von Fran und dem Nachlass des Dragonfly war einfach lustig (also, der Tod nicht, aber Lorelai und Sookie :D ). Jetzt scheint es ja doch noch hinzuhauen.

Mitunter das Beste aber: LANE und DAVE! Was soll ich da noch sagen? Die beiden sind ein Traumpaar und Mrs. Kim ist zum Totlachen. Und Dave mehr als lieb...
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

pflaume89

Beitrag von pflaume89 » 06.07.2004, 19:38

fand die folge echt supi!!!!obwohl jess weg ist (sah er im Bus in der ledejacke net zum anbeiße aus :anbet: ????).
Ich denk auch, wie die mehrheit hier, dass jess rory wirklich liebt, aber erst mit sich selbst im klren werden muss!

sookie&lorelai- echt genial!!!!

das gespräch zwischen lorelai und rory war echt gut... (" was war in Kyles Zimmer"), enldich hat sie ihr mal wieder alles erzählt 8konzert, schlägerei...)

ist dean verrückt geworden? heiraten? wie lang war er denn mit lindsay zusammen? er hat sie nicht mehr alle,...
liebt er sie wirklich, oder soll sie nur rorys lücke füllen?

luke war echt strak huete. ich fands gut, dass er so standhaft geblieben ist. ihm leigt einfach echt was an jess (im gegensatz zu seinem vater!)!!!!!!!!!

ZoeP

Beitrag von ZoeP » 06.07.2004, 21:34

Aber irgendwo war da 'n Logikfehler:

Gestern wollte Luke mit Nathalie zu ihren Eltern oder sonst wohin fahren, und da hat Lor angeboten, dass er im Hotel übernachten könne, damit sie dann nicht ganz so zeitig losfahren müssten. Und heute war er plötzlich immer noch da, und Nathalie nicht. Hab ich was verpasst?

Isabel

Beitrag von Isabel » 06.07.2004, 21:39

Das Jess weg ist macht mich doch ein wenig traurig :( Auch wenn er es nicht wahrhaben wollte war Stars Hollow doch irgendwie sein zu Hause. Ich glaube das mit Rory wäre sowieso auseinander gegangen. Da ist doch null vertrauen bei gewesen.

Das schöne an der Folge war die Verlobung von Dean. Rory scheint nun begriffen zu haben, dass sie nicht für jeden so einzigartig ist ;) Außerdem Dean heiratet seine Lindsay und Jess haut ab ohne was zu sagen. Dabei müsste die Beziehung doch schon viel enger sein....

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 06.07.2004, 21:40

Also, mir ist Jess jetzt noch symphatischer als vorher! Alle wollen ihn dazu bringen, ein "geordnetes" Leben zu führen, er soll zur Schule gehen und den Lehrern und allen anderen in den Arsch kriechen. Aber er wehrt sich dagegen, das nenne ich Rückrat! Er ist eben sehr intelligent und hat dieses dumme und zurückgebliebene System durchschaut.
Ja, Luke ist immer freundlich, aber zwingt Jess zu Dingen, zu denen dieser einfach keine Lust hat. Und das ist das Gleiche, wie jemanden nicht zu repektieren. Daher verstehe ich, dass Jess sich ihm gegenüber so verhält.
Das einzige, dass ich auch etwas blöd fand war, dass er Rory ins Bett zerren wollte. Aber immerhin hat er gleich aufgehört, als sie ihn zurückgewiesen hat. Ich finde, dass Rory und Jess nicht besonders gut zusammenpassen. Dass sie ihn dauernd zu solchen Veranstalltungen schleppt, die er so hasst, spricht nicht gerade für sie. Aber dass er trotzdem mitgeht, sollte eigentlich ein wirklich überzeugender Liebesbeweis für sie sein. Ich würde mich nie zu sowas schleppen lassen. Meine Freundin müßte das schon respektieren, wobei es noch am Besten wäre wenn sie sowas genau so hasst wie ich :D
Diesen Dean finde ich dagegen richtig widerlich. Mimt immer den lieben Schwiegersohn-Typ, aber ist gleichzeitig total hinterhältig und besitzergreifend. Er wirkt auf mich immer so, als würde er Rory jeden Moment eine runterhauen. Ich glaube, er ist genau der Typ, der seine Ehefrau verprügelt, wenn ihm was nicht passt.

Zu Lane: Endlich tut sich da mal was! Ich habe nie verstanden, warum sie sich nicht endlich mal offen den Willen ihrer Mutter widersetzt. In Dave hat sie doch wirklich einen Freund gefunden, der alles andere ist, als das was Mrs. Kim bei einem Nicht-Koreaner befürchtet.
Mrs. Kim sollte endlich anerkennen, dass ihre Tochter Lane ein überdurchschnittlich intelligentes Mädchen ist, mit sehr viel Charakter und potenzial, und sie sie deshalb nicht einfach in solchen degenerierten Verhältnissen einsperren kann (ist eh nen echtes Wunder, dass sie sich in solchen Verhältnissen so gut entwickeln konnte). Die arme Lane würde doch daran kaputt gehen!

Übrigens kommt Donnerstag die vorerst letzte Folge :cry: Danach kommen erstmal Wiederholungen.

Fran

Beitrag von Fran » 07.07.2004, 08:29

ein "geordnetes" Leben zu führen, er soll zur Schule gehen und den Lehrern und allen anderen in den Arsch kriechen
Wo hast du denn das her, niemand verlangt von ihm er solle den Lehrern in den Arsch kriechen. Er soll einfach die Schule beenden, damit seine Chancen im späteren Leben besser sind.
aber zwingt Jess zu Dingen, zu denen dieser einfach keine Lust hat
Jett ist 17 Jahre alt, und verhält sich immer noch wie ein unreifes Würstchen, dass keine Ahnung hat was er eigentlich will. Also braucht er jemanden der es ihm sagt, wenigstens so lange bis er die Schule fertig hat.
Aber immerhin hat er gleich aufgehört, als sie ihn zurückgewiesen hat
Ungefähr nachdem sie 3 Mal Nein gesagt hat und ihm einen tritt versetzt hat. Das nenne ich nicht sofort!
aber ist gleichzeitig total hinterhältig und besitzergreifend
dean ist doch nicht hinterhältig. Ein weinendes Mädchen kommt auf dich zu und ihr Freund stürmt wütend hinterher, ich hätte ihm auch eine reingehauen.....
Ich glaube, er ist genau der Typ, der seine Ehefrau verprügelt, wenn ihm was nicht passt.
Dean!! Das kann ich mir nun gar nicht vorstellen!



@JanNolte: Du hast noch viel zu lernen was die Psychologie der Menschlichen Rasse angeht

Nicci

Beitrag von Nicci » 07.07.2004, 09:13

Fran hat geschrieben:
aber zwingt Jess zu Dingen, zu denen dieser einfach keine Lust hat
Jett ist 17 Jahre alt, und verhält sich immer noch wie ein unreifes Würstchen, dass keine Ahnung hat was er eigentlich will. Also braucht er jemanden der es ihm sagt, wenigstens so lange bis er die Schule fertig hat.
naja, mit 17 weiß man aber noch nicht wirklich was man will und da ist es schonmal drin, dass man nicht vernünftig und rational reagiert...soviel zu dem unreif.
aber er braucht wohl wirklich jemand, der ihm den richtigen schups gibt, da hast du recht und IMO ist das immernoch Luke.
Aber immerhin hat er gleich aufgehört, als sie ihn zurückgewiesen hat
Ungefähr nachdem sie 3 Mal Nein gesagt hat und ihm einen tritt versetzt hat. Das nenne ich nicht sofort!
das stimmt schon, aber er würd ihr niemals wehtun oder sie zu etwas zwingen...
dean ist doch nicht hinterhältig. Ein weinendes Mädchen kommt auf dich zu und ihr Freund stürmt wütend hinterher, ich hätte ihm auch eine reingehauen.....
du würdest ihm auch eine reinhauen? ich hätts verstanden, wennn er sich um rory gekümmert hätte aber so...
erst prügelt er sich für sie und dann macht er am nächsten tag lindsay einen heiratsantrag?? an ihrer stelle hät ich das nicht angenommen.... das war ja wohl auh nur eine verzweiflungstat find ich...


das jess weg ist find ich schon hammer!! aber wer weiß was passiert?? ich denke schon, dass er ersteinmal wiederkommen wird. ich glaub kaum, dass sein dad ihn nach 17 jahren dann mit offenen armen empfangen wird und sie zusammenleben. ich hoffe mal luke kommt und holt ihn zurück!!!
ich glaub jess hat einfach angst sich zu öffen (auch rory gegenüber) und deswegen hat er sich auch nicht von ihr verabschiedet...

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 07.07.2004, 11:53

Fran hat geschrieben:
ein "geordnetes" Leben zu führen, er soll zur Schule gehen und den Lehrern und allen anderen in den Arsch kriechen
Wo hast du denn das her, niemand verlangt von ihm er solle den Lehrern in den Arsch kriechen. Er soll einfach die Schule beenden, damit seine Chancen im späteren Leben besser sind.
Das ist das gleiche!
Mit oder ohne Schulabschluß wird man zu nichts anderem als zu einem Sklaven. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass man mit Schulabschluß eine geringe Chance hat vom Sklaven zum Sklaventreiber aufzusteigen. Und Jess ist intelligent genug, wenn er es will, dann bringt er es auch ohne Schulabschluß zu etwas. Aber selbst wenn dann seinem Ziel irgend nen bürokratisch vorgeschriebener Abschluß im Weg steht, dann holt er den eben gerade nach.
In diesem verkorksten Schulsystem sind die begabtesten doch immer am Schlechtesten dran. Ist ja auch kein Wunder, man will schließlich keine intelligenten Bürger, sondern folgsame Bürger.
Jett ist 17 Jahre alt, und verhält sich immer noch wie ein unreifes Würstchen, dass keine Ahnung hat was er eigentlich will. Also braucht er jemanden der es ihm sagt, wenigstens so lange bis er die Schule fertig hat.
Wie gut, dass andere immer so genau wissen, was für einen gut ist! Nur dass das gar nicht so gut sein kann, wenn man sich mal in der Welt umsieht ;)

dean ist doch nicht hinterhältig. Ein weinendes Mädchen kommt auf dich zu und ihr Freund stürmt wütend hinterher, ich hätte ihm auch eine reingehauen.....
Das war doch nicht das erste Mal. Wie er immer vor ihr gestanden hat, wenn sie Streit hatten. Oder auch seine Reaktion, als sie ihm zu seiner Hochzeit nicht gratulieren wollte. Mal abgesehen davon, dass sie recht mit ihren Argumenten hatte, hat sie genau das gesagt, was ein wirklicher Freund sagen sollte (auch wenn sie es jetzt aus anderen Gründen gesagt hat).

@JanNolte: Du hast noch viel zu lernen was die Psychologie der Menschlichen Rasse angeht
Ich beschäftige mich seit Jahren mit nichts anderem. Glaub mir, wenn du das über die menschliche Psyche wissen würdest, das ich weiß, würde deine Welt zusammenbrechen ;)

ZoeP

Beitrag von ZoeP » 07.07.2004, 13:20

@ JanNolte

Ich muss da aber Fran zustimmen - ich habe das gefühl, dass du die Psyche der MÄNNER vielleicht verstehst, aber keine Ahnung von Frauen hast.
Ich meine - Hallo? Jess benimmt sich Rory gegenüber echt nicht fair. In einer Beziehung sind Lügen tabu, um eine vertrauensbasis aufzubauen. Und was macht er? Belügt sie, bedrängt sie, weil er seine Agression aners nicht los wird, und haut dann ab. Klar ist Rory ziemlich zickig, und er hatte 'ne schwere Kindheit' - aber gerade WEIL er so intelligent ist, sollte er doch die Vernunft haben, etwas mit seinem Leben anzufangen.

Ich weiß, wie schwer man es in unserem System hat, wenn man hochbegabt ist und eigentlich auf macnhe andere herabblicken müsste, weil sie so wenig verstehen. Aber weißt du, es gibt auch noch sowas wie Altruismus und Philanthropie. Und ich bin der meinung, dass man, gerade wenn man intelligenter ist als andere, in die Schule gehen und einen Abschluss machen sollte, um zu studieren und etwas aus seinem talent zu machen.

Denn nur so kann man der Welt helfen. Wenn jemand, der wahnsinnig begabt ist, nur aus Trotz und Sturheit nicht Arzt oder Pilot oder sonst etwas Wichtiges wird, wer sollte dann all denen helfen, die eben leider nicht so intelligent sind?

Tut mir leid, dass das jetzt ein bisschen off topic war, aber ich musste das mal loswerden.

Eins noch: Jess IST intelligent. Und deshalb sollte er mit 17 schon eher wissen, was er will. Denn sonst kann er so schlau nicht sein ;)

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 07.07.2004, 14:04

@ZoeP:
Genau das meine ich. Solange ihr in diese ganzen Moral- und Wertevorstellungen verstrikt seit, werdet ihrs nicht verstehen (erinnert mich an die Leute, die trotz Gallileos Entdeckungen, weiterhin fest daran glaubten, dass die Erde eine Scheibe ist).
Arzt oder Pilot? ^_^ Ist das dein ernst? Bei Jess Blick auf die Welt wäre das reine Verschwendung! Menschen, die die Gesellschaft verändern, stehen immer ausserhalb der selbigen und Jess ist so jemand. Ausserdem ist es ein Widerspruch in sich, sich einem System anzupassen, das man ändern will.
(Die Menschheit hat Technologie erschaffen mit der sie heute schon einen Großteil der Probleme in der Welt (wie den Welthunger) beseitigen könnte. Aber stattdessen hält sie an einem System fest, das nicht nur durch diese Probleme und durch Kriege aufrechterhalten wird, sondern die Menschen durch die genannte Technologie auch noch verarmen läßt, weil ihre Arbeit durch die Maschinen ersetzt wird. Aber auf die Idee zu kommen, die Maschinen einfach für sich arbeiten zu lassen, kommt keiner, weil sie alle noch in total veraltete Wertesysteme verstrikt sind.)

Jess ist 17 und hat erkannt wie die Welt wirklich aussieht. Da sind seine Reaktionen doch mehr als verständlich. Wenn du das erkennen würdest, würdest du dich auch fragen, was das alles eigentlich soll und dann würden dir solche Entscheidungen wie "Werde ich Arzt oder Pilot" auch ziemlich bedeutungslos vorkommen.
Wie ich schon sagte, verstehe ich eh nicht warum er mit Rory zusammen ist. Die beiden sind viel zu unterschiedlich.

Übrigens dieses Unterscheiden zw. Mann und Frau ist genau so ein kultureller Unsinn, wie das Unterscheiden von Nationalitäten (oder die Ansicht Frauen gehören hinter den Herd ;) ). Wer sich solche Rollenverhältnisse aufzwängen läßt, ist selbst Schuld. Ich habe eh keine Lust mich mit Menschen abzugeben, die sich nicht trauen, dass zu sein was sie sind und sich lieber solche vorgeschriebenen Verhaltensweisen hingeben, nur um sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen und anerkannt und "geliebt" zu werden. Daher brauche ich auch keine "Ahnung" von "Frauen" und "Männern" zu haben ;)

Fran

Beitrag von Fran » 07.07.2004, 15:40

JanNolte hat geschrieben:@ZoeP:
(Die Menschheit hat Technologie erschaffen mit der sie heute schon einen Großteil der Probleme in der Welt (wie den Welthunger) beseitigen könnte.
Wenn es diese Technischen Errungenschaften nicht gegeben hätte, gäbe es jetzt auch keinen Welthunger. Dann würde sich die Natur nämlich selbst regulieren, so wie das schon tausende von Jahren bestens funktioniert hat.
Übrigens dieses Unterscheiden zw. Mann und Frau ist genau so ein kultureller Unsinn
Ist es eben nicht. Frauen und Männer sind unterschiedlich. In Verhalten, Denken und leben, und wenn man das nicht akkzeptieren kann, wird man nie eine gute Beziehung führen können.

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 07.07.2004, 16:06

Diese technologischen Errungenschaften gehören aber zur Evolution des Menschen. Er hat nur noch nicht begriffen, wie er sie am Effektivsten einsetzt. Und nicht die sind an den Problemen schuld, sondern die kulturellen Entwicklungen (Kultur ist nichts anderes als eine Ansammlung von Neurosen und Ritualen, die diese Neurosen zu kompensieren versuchen). In den dritte Welt Ländern gibt es zb. die Überbevölkerung, weil, erstens Verhütungsmittel zu teuer sind und zweitens, weil so viele Kinder in die Welt gesetzt werden, um im Rentenalter genügend Unterstützung zu haben.

Die Unterschiede zw. Mann und Frau sind rein physisch (chemisch).
Gute Beziehung? Wo genau gibt es sowas? Nicht mal in der Heilen-Welt-Utopie Stars Hollow findest du das. Das liegt wohl gerade daran, weil man diese Unterschiede macht.

EDIT: MENSCHEN sind unterschiedlich. In Verhalten, Denken und leben, und wenn man das nicht akkzeptieren kann, wird man nie eine gute Beziehung führen können.

ZoeP

Beitrag von ZoeP » 07.07.2004, 17:13

Trotzdem könntest du etwas weniger überheblich sein und ein wenig mehr Toleranz zeigen. ;)

JanNolte

Beitrag von JanNolte » 07.07.2004, 17:25

Ich überheblich? Sprüche wie dieser sind überheblich:
@JanNolte: Du hast noch viel zu lernen was die Psychologie der Menschlichen Rasse angeht
Genau so überheblich, wie Jess als unreifes Würstchen zu bezeichnen und ihn zu verurteilen, nur weil er sich dem System, das ebenfalls völlig überheblich ist, nicht fügen will.

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Petra » 08.02.2005, 12:39

*push*
Bild

Liebe ist...

Benutzeravatar
evenstar
Beiträge: 5276
Registriert: 28.12.2004, 15:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nimmerland

Beitrag von evenstar » 08.02.2005, 14:50

wow... nach der diskussion zu urteilen wird es heute eine interessante folge^^ 8-)

:Laura:

Beitrag von :Laura: » 08.02.2005, 17:21

ich fand die Folge heute irgendwie ein bissel traurig ... :(
die ganze Sache mit Jess und so. ich find es schade, dass er jetzt einfach so geht, aber Luke hatte schon Recht mit dem, was er gesagt hat, in Bezug auf Jimmy und Jess auch.
aber Lorelai hat´s dann auch wieder etwas witziger gemacht. Ihr Kommentar: "Erzähl Mami doch erst mal, was in Kyle´s Schlafzimmer passiert ist!" (oder so :D )
aber kann mir mal jemand sagen, was in den 1. 10 Minuten passiert ist?

Melli Gilmore

Beitrag von Melli Gilmore » 08.02.2005, 17:36

Ich fiand es voll niedlich als Rory zu Jess wollte und vor Lukes umgedreht hat!! und dann will Jess ihr hinter herlaufen und kommt auch ganz traurig zurück!!! voll süß!!!! :) :)

4friends LG-fan

Beitrag von 4friends LG-fan » 08.02.2005, 18:52

Die Folge war cool :up:

Nur der titel wundert mich etwas..
Erbsen gesucht :wtf:
Hab ich da irgendwas nicht mitgekriegt??

Dass Rory sich so darüber aufregt, dass Dean heiratet, hätte ich auch nicht gedacht :ohwell:

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“