Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Werden die Dillon Panthers Landesmeister? Unterhaltet euch hier mit anderen Fans über die High School-Footballstars, ihre Freunde und ihre Familien.

Moderator: philomina

Antworten
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Beitrag von philomina »

In Etappen:

Bis #2.04
Der Einstieg war recht hart. An einem Tag die letzten 5 Folgen der 1. Staffel, die sich in der Grundstimmung immer mehr steigerten, und dann erstmal der Abstieg :( Vor allem war es so krass, Tammy soviel weinen zu sehen! Sie war in der 1. Staffel eine so starke, glückliche Frau, dass ich jetzt ständig mitweinen musste, wenn sie so verzweifelt war.

Lylas Hinwendung zur Kirche find ich angesichts des Anteils, den Religion in dieser Kleinstadt eh schon einnimmt, nicht sehr überraschend, aber ich hoffe, da wird es wieder interessantere Storylines geben.

Tims und Jasons Roadtrip find ich bisher teilweise super (Karaoke :D ), teilweise natürlich auch beängstigend! OP mit Haiblut??? Find's aber toll, dass Tim sofort mit Jason mitgefahren ist ...und das nachdem er von allen Seiten, einschließlich Jason, immer nur einen draufbekommen hat.

Matts und Julies Trennung find ich supertraurig! Julie nervte mich teils ja eh schon ein bißchen, aber die Szenen mit ihr und Matt waren immer schön! Ihre bisherigen Szenen in der 2. Staffel fand ich nun komplett nervig :ohwell:

Und dann wieder eine Überraschung. OTH-Anna als Nurse in Matts Haus :) Das ist sie doch, oder? In OTH gefiel sie mir ja überhaupt nicht, hier scheint sie aber ganz süß zu werden. Frage mich, ob Julie wieder normal wird, wenn Eric zurück ist und es dann eine 2. Chance für sie und Matt gibt, oder ob was mit Matt und der Nurse laufen wird?!

Was Tim und Lyla angeht, so hoffe ich, dass wenn nochmal was läuft, dann nur mit Verliebtheit auf beiden Seiten und auch Jasons "Zustimmung". Ich find, Tim hat jetzt genug Zurückweisung erlebt!

Buddy holt Eric zurück :up: :D

Landry und Tyra ...da bin ich sehr gespannt, was aus der Sache mit dem Toten wird!

Bis #2.07
Bin nicht so ganz glücklich mit dem Verlauf der Staffel. Ich würde mir VIEL mehr Gespräche zwischen Eric und den Jungs wünschen.
- da war Matt, der ihm den Vorwurf gemacht, die Panthers nur als Sprungbrett genommen zu haben
- da ist Jason, der beinahe diese verrückte OP hat machen lassen
- da ist Tim, der Training verpasst hat, weil er Jason mehr oder weniger das Leben gerettet hat, und nun aus dem Team geworfen wurde

...da wäre soviel Potenzial für gute Szenen zwischen Eric und den Jungs, find ich schade, dass es da nicht mehr gibt.

Ich liebe zwar die Grundstimmung der Serie nach wie vor (zB Panthorama) und finde die Spiele irrsinnig spannend, aber grad im Moment gefällt mir, glaub ich, nur diese Santiago-Story und das mit Matt und der Nurse (wie heisst sie?).

Sehr strange by the way, im Recap zu Beginn der #2.07 waren mindestens 3 Szenen, die in den vorherigen Folgen gar nicht vorgekommen waren?!

Bis #2.15
Sooo, habe soeben die letzte Folge gesehen. Die war aber nie als Finale geplant, oder? Zwar sind grad alle Charaktere einigermaßen zufrieden, aber die Folge war kein Vergleich mit dem Finale der 1. Staffel!

Weiß schon jemand, wann es weitergeht? Die Serie wird mir fehlen! Es gibt, glaub ich, keinen einzigen Charakter, mit dem ich nicht sowohl mitgelacht als auch mitgeweint habe im Verlauf dieser beiden Staffeln. Die Machart der Serie bewirkt echt, dass man sich dem ganzen Geschehen seehhr nahe fühlt. Super :up: und das, nachdem ich beim Piloten fast abgeschaltet hätte.

Die schönste Folge der Staffel: Als Tim im Haus der Taylors wohnt :D
Ich liebe zwar die Brüderszenen mit Billy und Tim, aber im Haus der Taylors wirkte er zum ersten Mal richtig glücklich. Als großer Bruder und Beschützer für Julie war er unschlagbar, als männliche Verstärkung für Eric spaßig, als Babysitter niedlich...

Matt kam mir zu kurz in dieser Staffel! Die Szene, als Eric ihn unter die Dusche wirft, war zwar sehr ergreifend, aber insgesamt war es mir doch ein bißchen wenig Eric und Matt!

Landry und Tyra :D Das fand ich echt sehr gelungen gelöst, die gesamte Story rundherum! Ich bin froh, dass Tyra nicht wieder bei Tim gelandet ist, die beiden haben für mich null Chemie.

Der Mexico-Roadtrip war zwar insgesamt cool, aber irgendwie passte er nicht in die sonstige Entwicklung der Beziehungen zwischen Jason, Lyla und Tim.

Überraschungen :D Mr. Francis Capra und Mr. Matt Czuchry! Ich hätte nie gedacht, dass ich Matt Czuchry mal so uninteressant finden könnte! Die Rolle passt allerdings zu ihm, total langweilig...

Lyla gefiel mir am wenigsten in der Staffel. Zwischenzeitlich wollte ich ja, dass sie und Tim doch zusammenkommen, wenn da beidseitig echte Gefühle wären. Taylor Kitsch spielt den geprügelten Hund zwar super, aber langsam sollte in seiner Storyline auch mal etwas wirklich Gutes passieren.

Tolle Serie, bin superfroh, sie mir doch noch angeschaut zu haben :D

Imzadi76

Re: Friday Night Lights - Season 1

Beitrag von Imzadi76 »

Was Staffel 2 angeht: Ich fand diese in gewisser Weise schwächer als die ersten, da einige Storylines nicht so toll war. Dennoch ist die Staffel gut. Und vor allem, ist die 3. Staffel richtig gut.

ettenaj

Re: Friday Night Lights - Season 1

Beitrag von ettenaj »

Hm wirklich schlecht war die 2. Staffel sicher nicht, jedoch war sie eindeutig schwächer als die erste.
Es lag noch nicht einmal daran, dass Lyla und Julie diese nervigen Phasen hatte, sondern eher daran, dass das Thema Football nicht immer im Vordergrund stand. Am Anfang war man ja etwas skeptisch was den Sport anbelangt, aber mit der Zeit gehört er einfach dazu und fehlt wenn er in den Hintergrund tritt.

∞Lena∞

Re: Friday Night Lights - Season 1

Beitrag von ∞Lena∞ »

Also ich fand die zweite Staffel wirklich deutlich schlechter (wenn ich da meinen Post nach der ersten Folge lese, und die erste Folge war nichtmal der Tiefpunkt der Staffel!), unausgegorene Storys, dumme neue Verbindungen, die dann natürlich völlig zu Recht auch wieder schnell aufgebrochen werden, was dann aber auch wieder nervt... Es gab eine einzige Storyline, die ich in einer Hinsicht gut fand und ein paar tolle einzelne Momente (Eric und Matt!!! :anbet: beste Szene der beiden EVER!!!), aber im Großen und Ganzen haben mich in der Staffel alle die meiste Zeit genervt. Und WIE schlecht die zweite Staffel war, merkt man dann, wenn man die absolut großartige dritte Staffel sieht...

So, hab ich dir jetzt Angst gemacht, Cindy? :D Wie gesagt, ist natürlich ziemlich subjektiv, aber stell dich zumindest mal drauf ein, dass es nicht so gut wie die erste wird. Also so schnell wie möglich durchschauen (sind ja nur 15 Folgen) und dann die dritte genießen... :D

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41862
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Beitrag von Annika »

So mit der zweiten Staffel bin ich auch durch... Verdammt, dabei wollte ich gestern doch noch so einiges anderes erledigen...

Insgesamt hat mir die zweite stellenweise nicht so gefallen. Und ich muss zugeben, dass Smash Storyline mich irgendwie so gar nicht angesprochen hat, sodass ich davon große Teile vorgespult habe, weil ich dann doch lieber wissen wollte, wie es weiter geht.

Wie auch in der ersten Staffel steht Tyra bei mir ganz weit oben. Die zweite Staffel mit Landry war echt super und die Storyline der beiden hat mich von Anfang bis Ende gepackt.

Im Finale war ich ehrlich gesagt ein wenig überrascht, weil es überhaupt nicht wie ein Finale wirkte und ich die ganze Zeit dacht, dass dieses dann erst in der kommenden EPisode folgen würde, die aber eben niemals kam.
philomina hat geschrieben:Tims und Jasons Roadtrip find ich bisher teilweise super (Karaoke :D ), teilweise natürlich auch beängstigend! OP mit Haiblut??? Find's aber toll, dass Tim sofort mit Jason mitgefahren ist ...und das nachdem er von allen Seiten, einschließlich Jason, immer nur einen draufbekommen hat.
Jeps hat verdammt Spaß gemacht diese Storyline.
Matts und Julies Trennung find ich supertraurig! Julie nervte mich teils ja eh schon ein bißchen, aber die Szenen mit ihr und Matt waren immer schön! Ihre bisherigen Szenen in der 2. Staffel fand ich nun komplett nervig :ohwell:
Vor allem ist ihr Verhalten für mich kaum nachvollziehbar gewesen. Matt tat mir sehr leid und irgendwie hat man es dann auch nicht so ganz geschafft, dass seine Storyline wirklich interessant werden. Zumindest die ganze Sache mit der Haushälterin war gähnend langweilig für mich. Die Szene mit Eric in der Dusche war jedoch grandios und hat für mich auch alles wieder wett gemacht.
aber grad im Moment gefällt mir, glaub ich, nur diese Santiago-Story [...]
Die fand ich auch sehr gelungen, wobei ich sagen muss, dass die dann doch ein wenig zu locker betrachtet wurde. Da hätte ich mir gerne noch ein wenig mehr gewünscht.
Die schönste Folge der Staffel: Als Tim im Haus der Taylors wohnt :D
Jeps. Eines der Highlights der Staffel. Ganz groß. Auch die Entschuldigung von Eric, als Julie ihm die Wahrheit gesagt hat.
Ich liebe zwar die Brüderszenen mit Billy und Tim, aber im Haus der Taylors wirkte er zum ersten Mal richtig glücklich. Als großer Bruder und Beschützer für Julie war er unschlagbar, als männliche Verstärkung für Eric spaßig, als Babysitter niedlich...
Ganz großartig. Hätte ihn da gerne noch länger gesehen.
Lyla gefiel mir am wenigsten in der Staffel. Zwischenzeitlich wollte ich ja, dass sie und Tim doch zusammenkommen, wenn da beidseitig echte Gefühle wären. Taylor Kitsch spielt den geprügelten Hund zwar super, aber langsam sollte in seiner Storyline auch mal etwas wirklich Gutes passieren.
Mag sie ja immer noch nicht, weswegen ich Tim ja auch lieber mit jemand anderem sehen würde. Aber seine Gefühle für Lyla sind ja ganz klar noch sehr stark und ihr geht es ja eigentlich genauso, egal was sie sich selbst einreden will. Hoffe man bringt die zwei in der dritten schnell zusammen, damit sie sich wieder trennen können. Sehe sie nämlich auch absolut nicht als Paar, da sie viel zu unterschiedlich sind und Lyla viel zu sehr versucht Tim zu ändern.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Beitrag von philomina »

Annika hat geschrieben:Wie auch in der ersten Staffel steht Tyra bei mir ganz weit oben. Die zweite Staffel mit Landry war echt super und die Storyline der beiden hat mich von Anfang bis Ende gepackt.
Manche mögen die 2. Staffel ja nicht so gerne, und wenn ich mich richtig erinnere, v.a. wegen der Tyra- und Landry-Storyline. Beim ersten Anschauen fand ich diese Storyline eigentlich auch noch sehr gut, beim Rerun allerdings hab ich da auch eher mal vorgespult.
Die Szene mit Eric in der Dusche war jedoch grandios und hat für mich auch alles wieder wett gemacht.
Oh ja, einer von Matts und Erics ganz großen Momenten!

∞Lena∞

Re: Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Beitrag von ∞Lena∞ »

philomina hat geschrieben:Manche mögen die 2. Staffel ja nicht so gerne, und wenn ich mich richtig erinnere, v.a. wegen der Tyra- und Landry-Storyline.
Für mich war es das einzige Highlight der zweiten Staffel... :D Also, die Beziehung der beiden, auf den Mord hätte ich dabei auch verzichten können - fand ich aber nicht so nervig wie vieles andere in der zweiten.

Fortinbras

Re: Friday Night Lights - Season 1

Beitrag von Fortinbras »

∞Lena∞ hat geschrieben:unausgegorene Storys, dumme neue Verbindungen, die dann natürlich völlig zu Recht auch wieder schnell aufgebrochen werden, was dann aber auch wieder nervt
Bin aktuell bei 2.05 und stimme zu. Was ist da bloß schiefgelaufen nach der 1. Staffel?

Mich nervt momentan nahezu jede Story. Julie nervt, Smash nervt (mehr denn je), Jason nervt, Lyla nervt, die Story rund um Tyra und Landry nervt (auch wenn die Chemie zwischen beiden passt)...irgendwas läuft gehörig falsch.

Müsste ich die Staffeln bewerten, bekäme die 1. 9 von 10 Punkten und die 2. - nach aktuellem Stand 5 - 6 Punkte.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Friday Night Lights - Season 1

Beitrag von philomina »

Fortinbras hat geschrieben:Mich nervt momentan nahezu jede Story. Julie nervt, Smash nervt (mehr denn je), Jason nervt, Lyla nervt, die Story rund um Tyra und Landry nervt (auch wenn die Chemie zwischen beiden passt)...irgendwas läuft gehörig falsch.
Beim Rerun hab ich auch all die von dir genannten Storylines vorgespult, außer Jasons Mexikotrip - da bist du schon, oder? Dennoch fand ich die Stories rund um die Taylors, Matt, Tim und die Panthers an sich immernoch gut genug, um die Staffel nicht komplett schlecht zu finden. Und beim Erstschauen fand ich Landrys und Tyras Geschichte hier in S2 auch noch spannend.

Du hast aber definitiv innerhalb dieser Staffel auch noch gute Episoden/Szenen vor dir, und in S3 wird's dann wieder richtig gut :)

Fortinbras

Re: Fazit - Eure Meinung zur 2. Staffel

Beitrag von Fortinbras »

Ich muss echt sagen...dass ich die 2. Staffel als absoluten Totalausfall empfinde. Einstmals tolle Figuren gingen mir in Rekordzeit auf die Nerven, die Stories ähnelten der einer Daytime-Soap.

Bis auf die Episode in der Tim bei den Taylors wohnt und die Eric/Matt-Szene ist mir rein gar nichts positiv in Erinnerung geblieben.

Der Qualitätsabfall wirkt besonders dann krass, wenn man unmittelbar zuvor die 1. Staffel gesehen hat.

Hätte ich im Vorfeld nicht gelesen, dass die Staffel so schlecht ist und es danach besser weitergeht...wäre ich hier wohl ausgetiegen.

5 von 10

Antworten

Zurück zu „Friday Night Lights“